Kleider in der Übergangszeit

3. Januar 2019 | von

Sicher genießt Ihr derzeit noch die restlichen Sommertage und führt eure liebsten und neuerworbenen Trendkleider der Saison aus. Diesen Sommer waren (und sind) ja bekanntlich sehr lockere und vor allem schulterfreie Exemplare en vogue. Klar, da möchte man doch, dass der Sommer noch ewig andauern würde.

Wer jetzt denkt, sie müsse ihre schönen und geliebten Sommerkleidchen in den nächsten zwei Wochen in den Schrank packen, liegt völlig daneben. Sommerkleid in der Übergangszeit heißt das Motto! Ich bin schon lange ein Fan von kurzen und luftigen Kleidern in der Herbst- und Winterzeit und heute möchte ich Euch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie Ihr sie dem Wetter angepasst neu stylen könnt.

Allrounder: Die Lederjacke

Uebergangsoutfit Theodora

Ein Klassiker für oben drüber ist und bleibt für mich die gute alte Lederjacke. Der Herbst ohne Lederjacke – ohne mich. Ich kann damit bei einem eher femininen Kleid nicht nur die z.B. fehlenden Ärmel ersetzen, um mich zu wärmen, sondern es auch blitzschnell „edgy“ aussehen lassen. Coole Boots dazu und im Handumdrehen habe ich einen angesagten Look. Die Lederjacke ist für mich wirklich ein Allroundtalent und gehört deshalb auf jeden Fall an die Garderobe. Achtet dabei darauf, dass die Lederjacke in etwa denselben Farbton wie die Schuhe hat, damit der Look stimmig wirkt.

Must-have im Herbst: Strumpfhosen & Leggins

Strumpfhosen und Leggins gehören ebenfalls zur Übergangszeit. Ob Hautfarben oder Schwarz mit ein bisschen Muster – alles ist ok und erlaubt. Für elegante Looks greife ich eher zu dünneren Strumpfhosen mit 15 – 20 DEN um einen schicken Schuh (z.B. Pumps) dazu stylen zu können. Die blickdichten Strumpfhosen sind perfekt für die kühleren Tage und rockigere bzw. legere Looks. Manchmal greife ich zusätzlich auch noch zu lässigen Leggins oder Stulpen.

Helfer in Not: Oversize-Pullover

Ein etwas weiterer Pulli kann übrigens auch sehr trendy über einem Kleid aussehen. Ich trage ihn gerne über Hemdblusenkleidern oder gerade geschnittenen Shirt-Kleidern. Bei noch etwas milderen Temperaturen kann ich ihn einfach um die Hüfte binden oder über der Schulter tragen. So cool!

Kleid-Hose-Kombi

Kleid über Hose war im Frühjahr bereits ein großes Thema in der Modewelt und kann natürlich auch im Herbst/Winter wieder so getragen werden. Ich achte hierbei auf einen engeren Schnitt der Hose, da ich weitere Kleider ungern mit zu weiten Hosen kombiniere. Bluejeans und ein blaues Off-Shoulder-Kleid ist ein toller Look.

Probiert einfach mal aus, was in Eurem Kleiderschrank farblich und trendtechnisch am Besten zu euren liebsten Sommerkleidern passt und kombiniert drauf los. Schals und lockere Cardigans gehen übrigens auch immer!

Uebergangsoutfit Lederjacke Grosse Groessen

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!