Helle Jeansjacke kombinieren — so geht’s

29. Mai 2019 | von

Ein echter Fash­ion-Klas­sik­er: die Jean­s­jacke. Aber auch Klas­sik­er unter­liegen Trends. So sind helle Waschun­gen derzeit abso­lut ange­sagt. Ich ver­rate dir, wie Curvys die helle Jean­s­jacke kom­binieren und stylen kön­nen. Mal fem­i­nin mit Spitze, derb mit Led­er oder ver­spielt mit bun­ten Mustern — für jeden Typ und Geschmack ist etwas dabei.

Helle Jeansjacke kombinieren

Jeansjacke ist nicht gleich Jeansjacke

Eine Jean­s­jacke ist seit vie­len Jahrzehn­ten nicht nur ein Basic, son­dern diese Sai­son mal wieder ein absolutes Muss. Es gibt sie in unendlich vie­len Vari­anten und For­men: von kurz bis extralang, von schmal geschnit­ten und tail­liert bis over­size und läs­sig, in den ver­schieden­sten Far­ben und Waschun­gen, bestickt oder mit Patch­es, in cool­er Bik­er-Form oder im trendi­gen Bomber-Schnitt. Sie alle müssen unbe­d­ingt in die aktuelle Garder­obe und wer noch keine hat, sollte sich ganz schnell eine zule­gen. Sie ist näm­lich der per­fek­te Begleit­er für den Früh­ling und auch im Spät­som­mer die ide­ale Über­gangs­jacke. Ein Klas­sik­er wie der All-Time-Favorite Trench­coat. Der große Vorteil der Jean­s­jacke, eben­so wie der Jean­shose, ist zudem, dass sie sich zu wirk­lich jed­er Farbe und jedem Stoff kom­binieren lässt. Da ist es fast schon ver­wun­der­lich, dass sie es bish­er noch nicht geschafft hat, densel­ben Stel­len­wert wie ihr Hosen-Pen­dant im Klei­der­schrank einzunehmen. Derzeit geht der Trend bei Jeans zu hellen Waschun­gen und Farbtö­nen. Aber wie lassen sich helle Jean­s­jack­en kom­binieren und welche Schnitte eignen sich für Große Größen? Für die Antwort musst du ein­fach nur weiterlesen.

Helle Jeansjacke mit Spitze kombinieren

Obwohl ich mit­tler­weile einige Mod­elle besitze, habe ich mich aktuell auf die Suche nach ein­er neuen Lieblings­jacke begeben. Sie sollte weit geschnit­ten und am lieb­sten mit heller oder gebleachter Waschung sein. Fündig bin ich dann bei OTTO gewor­den und habe mir dieses tolle Stück geholt. Inspiri­ert vom Früh­ling und seinen vie­len bun­ten Blu­men kom­biniere ich dazu ein roman­tis­ches und ver­spieltes Kleid in Rosé sowie coole San­dalen, die an sich schon ein Hin­guck­er sind. Durch ihre zurück­hal­tende Farbe stehlen sie der Jacke aber nicht die Show. Für mich außer­dem wichtig: Der Look ist nicht zu kitschig oder mäd­chen­haft. Dafür sorgt die Over­size Jean­s­jacke, die dem ganzen Out­fit eine gewisse Läs­sigkeit gibt. Wer es fem­i­nin­er mag, kann natür­lich auch eine helle Jean­s­jacke mit Blu­men­stick­erei dazu stylen oder ein buntes Som­merkleid. Ein all­t­agstauglich­er Look, den du zum Shop­pen oder auf einen Kaf­fee mit deinem Lieblings­men­schen tra­gen kannst.

Denim zart kombinieren

Mit diesen Teilen stylst du meinen roman­tis­chen Look ganz ein­fach nach:

Helle Jeansjacke cool mit Leder kombinieren

Eine über­aus starke Kom­bi ist Led­er und Den­im. Zwei wirk­lich kon­trastierende Mate­ri­alien, die zusam­men getra­gen eine max­i­male Wirkung haben. Mit diesen bei­den kom­ple­men­tieren­den Stof­fen kann man eigentlich nie etwas falsch machen. Wer Sorge hat, damit zu sehr aufz­u­fall­en, den kann ich beruhi­gen: Das Led­er gibt dem eher schlicht­en und unaufgeregten Jeans-Stoff zwar eine gewisse Span­nung, doch das Den­im schwächt ander­er­seits auch die Auf­fäl­ligkeit des Led­ers ab. Der per­fek­te Look für jeden Tag. Hier kom­biniere ich die helle Jean­s­jacke beispiel­sweise mit ein­er lock­er geschnit­te­nen Leder­hose. Als Kon­trast zu den eher der­ben Mate­ri­alien trage ich dazu noch ein zartes Top mit Spitzen­de­tails. Das nimmt dem Ganzen die Härte und wirkt ein wenig sinnlich. Die aufgekrem­pel­ten Hosen­beine kürzen die Hose auf eine trendi­ge Länge und mit schw­eren Bik­er Boots liegst du sowieso immer richtig. Passend zum Top wür­den aber natür­lich auch Heels gehen – eine Vari­a­tion für die Par­ty am Abend oder ein Din­ner. Tipp: Ein Led­erkleid oder Led­er­rock wären als weit­ere Out­fit-Vari­ante auch klasse.

Kombination von Denim und Leder

So kom­binierst du helle Jean­s­jacke und Leder:

Helle Jeansjacke mit Denim kombinieren

Den­im zu Den­im muss man mögen – zugegeben. Ich per­sön­lich bevorzuge stets Jeans-Looks, die sich in der Farb­höhe unter­schei­den. Also zum Beispiel eine helle Waschung zu ein­er dun­kleren zu kom­binieren. Wichtig dabei ist es aber, dass die Grundtöne der Jeans-Far­ben zueinan­der­passen. Wie in jedem Farb­spek­trum kön­nen auch hier die Nuan­cen warm- oder kalt­grundig sein. Manche Jeans-Far­ben haben sog­ar einen regel­recht grün­lichen Stich. Let­z­tendlich ist es immer eine Frage des eige­nen Geschmacks, zu welchen Far­bge­bun­gen man am lieb­sten tendiert, solange man dabei in ein­er Farb­fam­i­lie bleibt. Daher ste­ht auch der Kom­bi von Den­im zu Den­im nichts im Wege.

Bei mein­er drit­ten Styling-Vari­ante habe ich mich für eine Boyfriend-Jeans im Used-Look und ein weißes Shirt mit Flügelärmeln entsch­ieden. Fast schon ein klas­sis­ches Out­fit, wie es James Dean getra­gen hat, aber eben mit einem Hauch Weib­lichkeit und mod­er­nen Details wie den San­dalen in Silber-Matallic.

Helle Jeansjacke mit Denim kombinieren

Mit diesen Teilen rockst du den Jeans-Komplettlook:

Welche Farben und Muster zur hellen Jeansjacke?

Wie ich bere­its erwäh­nt habe, kann man helle Jean­s­jack­en zu wirk­lich allem kom­binieren. Natür­lich wirken sie am ehesten, wenn du sie mit Pastelltö­nen oder Weiß stylst. So sind die Jack­en der Star und stechen sofort ins Auge. Wenn du ein Out­fit aber nur abrun­den oder sin­nvoll ergänzen möcht­est, dann trag sie zu knal­li­gen Far­ben oder auf­fäl­li­gen Prints bzw. Mustern. Der helle Den­im tritt als cooles Acces­soire in den Hin­ter­grund und lenkt nicht ab, schafft krasse Kon­traste oder unruhige Übergänge. Was er aber trotz­dem kann, ist, optisch zu beruhi­gen. Nicht im Sinne von „lang­weilig machen“. Unruhige Muster, wo viel los ist – beispiel­sweise Pais­ley, bunte Blu­men-Prints oder knal­lige Grafiken – wirken weniger über­laden oder too much. Die helle Jean­s­jacke set­zt einen entspan­nten Rah­men für andere far­bliche Highlights.

So, jet­zt weißt du alles zum The­ma Jean­s­jack­en. Ich hoffe, ich kon­nte dir zeigen, dass helle Jean­s­jack­en nicht schw­er zu kom­binieren sind und sich sowohl zu Spitze, Led­er oder Den­im stylen lassen – mal schick mit Heels, mal läs­sig mit Boots. Vor allem der Schnitt macht den Look per­fekt. Over­size und klas­sisch sehen an jedem gut aus und vor grellen Far­ben oder Mustern musst du dich auch nicht scheuen. Noch mehr Tipps hat Soul­mate Ver­e­na für dich in ihrem Jean­s­jack­en Rat­ge­ber. Viel Spaß also beim Nachstylen!

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!