Glanz und Glitter

13. Dezember 2017 | von

Beim Durch­stöbern des OTTO-Kat­a­logs bin ich auf eine paar Stücke voller Glanz und Glit­ter gestoßen. Dieses Jahr habe ich diesen Trend schon einige Mal auf­blitzen sehen, unter anderem bei mein­er Fre­undin Susanne und ihren Glitzer-High-Heels. Also bin ich nun auch neugierig gewor­den und möchte aus­pro­bieren, ob der Trend etwas für mich ist, wie man ihn kom­biniert und zu welchen Gele­gen­heit­en man ihn am Besten trägt.

Ich habe mir drei Teile bestellt: eine graue Glanzhose in einem lock­er sitzen­den Karot­ten-Schnitt, ein raf­finiertes Oberteil mit Pail­let­ten-App­lika­tio­nen und Cut-Outs im Schul­ter­bere­ich und als das Glanz-und-Glit­ter-Non-Plus-Ultra einen gold­e­nen Mini-Rock!

Schon bevor das Paket ankam, habe ich meinen Klei­der­schrank nach Glanzstück­en durch­forstet und, siehe da, auch einiges gefun­den. Eine schwarze Strumpfhose mit Glitzer-Ein­sprenkelun­gen, ein Paar gold­ene Schuhe und eine gold-far­bene Sei­den­bluse waren schon mein Eigen. Zwar ohne Glanz und Glo­ria, aber far­blich zu den Gold-Tönen passend, habe ich noch eine Long­bluse zum Kom­binieren bere­it gelegt.

Und während ich auf mein Päckchen warte, sin­niere ich ein wenig über den Glanz-und-Glit­ter-Trend, der mir aus mein­er Jugendzeit in den Neun­zigern noch wohlbekan­nt ist. Damals waren allerd­ings eher sil­berne Töne ange­sagt und ich hat­te sog­ar eine Body­lo­tion und ein Haar­spray, die über­all kleine Glitzer­par­tikel verteil­ten. Doch heute entschei­de ich mich dafür, den Glanz nicht ganz so großflächig zu verteilen, son­dern nur meinem Gesicht mit einem gold­e­nen Lid­schat­ten und Rouge ein wenig Glam­our zu verleihen.

Glanz Glitzer

Nun aber zu meinen Out­fits. Als erstes musste ich sofort den gold­e­nen Minirock aus­pro­bieren, dazu die gold­ene Bluse und die Glanzstrumpfhose. Fühlt sich irgend­wie direkt gut an. Anfangs hat­te ich etwas Bedenken, so ganz in Gold wie eine Christ­baumkugel zu wirken.… Der Rock sitzt dank des Gum­mi­bunds bequem und man kann ihn somit entwed­er auf Taille oder etwas tiefer sitzend tra­gen. Das ist Fig­ur abhängig und da ich einen run­den Bauch und Po habe, trage ich den Rock lieber in der Taille, damit meine Run­dun­gen bess­er zur Gel­tung kommen 😉

Deshalb stecke ich die Bluse auch rein. Nun natür­lich die große Frage: zu was zieht man dieses Out­fit an? Auf jeden Fall zu jed­er Art abendlich­er Ver­anstal­tung, zu einem feinen Essen, Drinks in ein­er Bar! Doch kann man diesen Look auch ins Büro zu einem Meet­ing tra­gen? Ich habe ver­sucht, den Look mit ein­er dun­klen Long­bluse etwas all­t­agstauglich­er zu machen. Oder kom­biniert mit einem gedeck­ten Oberteil und einem schwarzen Blaz­er hat der gold­ene Mini sich­er auch im Büro einen tollen Auftritt!

Glanz Glitzer

Die zweite Kom­bi­na­tion ist durch die lock­er geschnit­tene Glanzhose grund­sät­zlich sportlich­er und man kann je nach Oberteil entwed­er eine sportliche oder ele­gante Ten­denz erzeu­gen. Ich wollte die Hose eher raf­finiert stylen und habe ein bequemes Shirt mit Pail­let­ten-App­lika­tio­nen dazu gewählt. Die Cut-Outs an den Schul­tern sor­gen für einen weit­eren ele­gan­ten Hin­guck­er. Falls man etwas kräftigere Ober­arme hat, emp­fiehlt es sich, das Oberteil eine Num­mer größer zu kaufen, damit es nicht zu sehr span­nt. Das Mate­r­i­al des Tops ist schön weich und elastisch und liegt sehr anschmiegsam auf der Haut. Die dop­pelte Glanz-und-Glit­ter-Kom­bi ist eben­falls eher für den Abend geeignet. Aber wenn man nur eines der bei­den Teile mit einem schlichteren Gegen­part kom­biniert, wie einen schwarzen Pul­li zur Glanzhose oder ein­er braunen Stoffhose zum Pail­let­tenoberteil, ist das Out­fit auf jeden Fall all­t­ags- und bürotauglich

Glanz Glitzer

Ich selb­st bin total begeis­tert von dem gold­e­nen Minirock und der schwarzen Glanzhose. In Zukun­ft werde ich bei­des oft und gerne tra­gen, allerd­ings eher im reduzierten Style, so dass ich die Teile auch tagsüber anziehen kann.

Glanz Glitzer

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!