Alles Geschmacksache, oder?

8. März 2017 | von

Die Sache mit dem guten Geschmack… ist gar nicht so ein­fach. Ob man darüber stre­it­en kann, ist dabei noch das kle­in­ste Prob­lem. Ob man ihn hat oder nicht, eigentlich auch. Die Frage ist doch viele eher, ob man den Mumm hat, sich auch mal auf Abwege zu begeben. Oder ob man lieber immer im gefäl­li­gen Main­stream mitschwimmt.

Geschmacksache Mode

Dabei gibt es ganz unterschiedliche Geschmacksstrategien

  1. Tra­gen, was der Masse gefällt. Besagter Main­stream halt. Das, was ger­ade in den Kauf- und Mod­e­häusern hängt. Was man ohne­hin ständig auf der Straße trifft. Das, was man mit einem Lächeln goutiert – und sofort wieder ver­gisst. Ich will nicht behaupten, dass diese Strate­gie lang­weilig ist… wobei: doch, genau das will ich sagen. 🙂
  1. Tra­gen, was einem sel­ber gefällt. Die Risikos­trate­gie, bei der man mit… Bemerkun­gen rech­nen muss. „Oh, das ist aber eine inter­es­sante Jacke! An mir würde sie furcht­bar ausse­hen – aber Du kannst das tra­gen!“ (Klar­text: „Sieht furcht­bar aus! Aber wenn Du meinst!“) oder „Span­nen­der Look, den Du heute trägst Ich würde mich das ja nicht trauen, aber an Dir sieht es sehr extrav­a­gant aus!“ (meint: „Da hast Du wohl blind in den Schrank gegrif­f­en!“) Ja, für Strate­gie 2 braucht man eine gehörige Por­tion Selb­st­be­wusst­sein. Aber: No risk, no fun!

Und mein Weg? Ist eine Mis­chstrate­gie. Heißt: gefäl­liger Durch­schnittslook plus auf­fäl­lige Extrav­a­ganzen. So pimpe ich ele­gante Looks mit span­nen­den Taschen oder das kleine Schwarze mit roten Stiefeln. Im Win­ter trage ich „The Bom­mel“ zum son­st eher klas­sis­chen Look. Oder Glitzer­stiefel zur läs­si­gen Jeans.

Accessoires

Klar, man muss manch­mal ein wenig seinen Mut zusam­men­nehmen. Aber wo muss man das nicht – wenn man mit ein wenig Rück­grat und Selb­st­be­wusst­sein durchs Leben gehen will. Vielle­icht kön­nen modis­che Extrav­a­ganzen dabei sog­ar ein biss­chen Übung sein? Ich bin auf jeden Fall dafür!

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!