Full Figured Fashion Week 2017

Tanja Marfo in New York

Liebe Soulfully-Leserinnen, Tanjas Woche in New York verging wie im Flug. Morgen fliegen ihre Mädels und sie schon wieder in Richtung Deutschland. Hinter ihnen liegt eine ereignisreiche Zeit in New York City. Neben der All White Cruise Party, war einer der Höhepunkte definitiv die Fashion Show der Full Figured Fashion Week vergangenen Samstagabend. Was für Eindrücke Tanja sammeln konnte und was sie und ihre Mädels alles erlebt haben, findet Ihr in diesem Bericht!


New York ist wirklich eine Stadt, die niemals schläft und ständig gibt es irgendetwas zu sehen. Als wir am Montag in unserem Apartment im East Village ankamen, waren wir begeistert, dass unser Viertel so absolut ruhig war. Morgens konnten wir die Vögel zwitschern hören, fast so wie zu Hause.

Plus-Size-Outfit in NYC

Natürlich war ich nicht zu meinem Vergnügen in New York sondern geschäftlich. Es wartete die Full Figured Fashion Week auf mich. Katja und Alisa, zwei Mädels aus meiner Agentur, sind die ersten Models, die von der Full Figured Fashion Week aus dem Ausland zugelassen wurden. Eine große Ehre für mich und mein Unternehmen, denn die FFFWeek war doch meine Inspiration für die Plus Size Fashion Days.

Die ersten Tage in New York verbrachten wir mit Fittings, Laufsteg-Training und dem Erkunden der Stadt. Einige Designer waren extra aus dem Ausland angereist, um ihre ersten eigenen Kollektionen auf dem New Yorker Laufsteg zu präsentieren. Des Weiteren waren viele ansässige Unternehmen vor Ort.

FFFWeek

Unter der Woche warteten außerdem einige Partys auf uns und Einladungen zu verschiedenen Blogger-Events. Dass New York ziemlich groß ist, das sollte Euch bekannt sein. Also könnt Ihr Euch ja ausmalen, dass wir sehr viel Zeit im Taxi verbracht haben. Und wir machten es ganz wie die New Yorker Ladies: Flache Schuhe an den Füßen, High Heels in der Tasche.

Ich konnte mich auf den Veranstaltungen mit vielen wichtigen Menschen aus der Branche unterhalten und mir ist aufgefallen, wie anders die Plus-Size-Szene doch in New York City ist. Ich sehe viel mehr Mut, viel mehr Muster, ganz unterschiedliche ethnische Einflüsse, die alle dazu beitragen, dass die Modeszene floriert und sich entwickelt.

Full Figured Fashion Week

Auch auf dem großen Finale der FFFWeek war deutlich zu sehen, dass Schwarz eher eine Seltenheit ist. Ich habe florale und fröhliche Muster gesehen, verschiedene Stoffarten, sehr raffiniert Schnitte und Verständnis für den weiblichen, kurvigen Körpers. Auffällige Bademode, neu interpretierte Businesswear und Mode, die Spaß macht und nicht immer nur das Kaschieren in den Vordergrund stellt.

FFFWeek Eindrücke aus New York
Katja trägt ein romantisches Seidenkleid.

Meine Mädels mitten drin zu sehen, hat mich sehr glücklich und stolz gemacht. Es zeigte mir, wie wichtig es ist, an seine Ziele und an seine Wünsche zu glauben. Aus einer kleinen Idee können große Projekte werden, wenn wir uns trauen.

Plus-Size-Frauen auf der Fashion Week
Alisa in einer Rollkragen-Rock-Kombination!

Die große Final Show war in diesem Jahr deutlich kürzer als bei meinen letzten Besuch im Jahr 2014. Auch die Haupt-Location war eine andere. Hier fehlte mir leider der Glamour. Die Stimmung im Publikum war ausgelassen, fröhlich und beschwingt. Trotz langer Wartezeiten vor Show-Beginn. In Deutschland wären die Besucher bei einer Wartezeit von anderthalb Stunden längst ungeduldig geworden. Im ausverkauften Ballroom des Pennsylvania Hotels feierten ca. 400 Besucherinnen am Samstagabend ihre Kurven – ein Gast war schöner als der andere.

Bademode auf der Full Figured Fashion Week

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie schwer es ist, ein solches Event auf die Beine zu stellen. Jedes Jahr wird mit einem unterschiedlichen Budget gearbeitet und die Erwartungen der Besucher sind immer gleich hoch. Die Full Figured Fashion Week bleibt für mich ein wichtiger Knotenpunkt und Vernetzungsort. Nachdem ich jetzt fast alle Plus-Size-Events in Europa und auch in Übersee besucht habe, kann ich mit Stolz sagen, dass meine Veranstaltung wirklich an Anerkennung und Professionalität gewonnen hat. Natürlich mache auch ich meine Fehler, aber daraus können wir, wenn alles gut läuft, nur lernen.

Full Figured Fashion Week

Ich freue mich, wenn Ihr Ende September – am 29. und 30. – dabei sein könnt. Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Webseite.

Leserkommentare
Keine Kommentare

Sage uns Deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar

http://

_