Doppelkinn kaschieren: Make-up und Styling-Tipps

8. Februar 2021 | von

Du fühlst dich unwohl mit deinem Dop­pelkinn und möcht­est es durch das per­fek­te Styling ver­schwinden lassen? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir Tipps, wie du mit Make-up, Frisuren und den passenden Looks ein Dop­pelkinn kaschieren kannst.

Doppelkinn was tun und wie durch Styling verschwinden lassen

Eigentlich fühlst du dich gut: Die Jeans sitzt, das Shirt span­nt nicht über dem Bauch, die Frisur passt auch … dann der Blick in den Spiegel und da ist es – das Dop­pelkinn. Dabei han­delt es sich um über­schüs­siges Gewebe, das beispiel­sweise durch die Erschlaf­fung der Haut entste­ht. Neben dem natür­lichen Alterung­sprozess kann auch eine Fet­tansamm­lung unter dem Kinn für ein Dop­pelkinn ver­ant­wortlich sein. Es tritt aber nicht nur bei dick­en Men­schen auf, son­dern auch bei schlanken. Wenn du dich damit nicht wohlfühlst, haben wir Schmink‑, Frisuren- und Styling-Tipps, die gegen die Unsicher­heit helfen kön­nen und mit denen du ganz ein­fach dein Dop­pelkinn kaschieren kannst.

Doppelkinn wegtrainieren geht das

Doppelkinn-Training: Gibt es Übungen, die helfen?

Du möcht­est dein Dop­pelkinn weg­trainieren? Es gibt viele unter­schiedliche Meth­o­d­en, die ange­blich helfen. Aber funk­tion­ieren sie wirk­lich? Fakt ist, dass Dop­pelkinn-Übun­gen nur das umliegende Muskel­gewebe straf­fen, denn deine Haut lässt sich nicht trainieren. Ein Dop­pelkinn ist nichts anderes als ein Haut­lap­pen mit hohem Fet­tan­teil. Natür­lich kannst du kleine Erfolge mit eini­gen Übun­gen erzie­len. Denn wenn die Muskeln wach­sen, legt sich die Haut etwas straf­fer darüber. Ein Dop­pelkinn loswer­den funk­tion­iert so aber nicht.

Möcht­est du es trotz­dem pro­bieren, sind fol­gende Übun­gen gut geeignet, um die Hals‑, Kiefer- und Mund­musku­latur zu trainieren:

  1. Set­ze deinen Ellen­bo­gen auf dem Tisch direkt vor dir ab und drücke mit der geball­ten Faust unter dein Dop­pelkinn. Halte so gut es geht mit dem Unterkiefer dage­gen. Du merkst, wie sich die Muskeln anspan­nen und arbeit­en. Nach 15 Sekun­den lässt du kurz lock­er und wieder­holst die Übung 20 Mal. Das kannst du mor­gens nach dem Auf­ste­hen und abends vor dem ins Bett gehen machen.
  2. 2Presse deine Lip­pen zusam­men und ziehe sie so weit wie möglich in deinen Mund hinein. Ver­suche dabei bre­it zu grin­sen. Das trainiert die Wangen‑, Mund- und Halsmuskeln. Halte das Grin­sen für 15 Sekun­den. Entspanne die Muskeln für etwa fünf Sekun­den und wieder­hole die Dop­pelkinn-Übung 20 Mal.
Anleitung Doppelkinn Contouring

Doppelkinn-Contouring: Anleitung & Tipps

Sich­er hast du schon mal vom Con­tour­ing gehört. Was das genau ist? Ganz ein­fach: Du gib­st deinem Gesicht mit dieser Schmink­tech­nik Kon­tur bzw. verän­der­st die Kon­tur deines Gesichts mith­il­fe von hellem und dun­klem Make-up. Man kann daraus eine echte Wis­senschaft machen und in gefühlten 100 Schrit­ten ein per­fek­tes, aber lei­der auch pup­pen­haftes Gesicht schminken. Das wollen wir dir aber gar nicht schmack­haft machen. Es reichen schon kleine, gezielte Ein­sätze des Make-up-Pin­sels, wenn du dein Dop­pelkinn kaschieren möcht­est. Was du dafür brauchst?

  • deine nor­male Foun­da­tion passend zu deinem Hautton
  • eine Foun­da­tion, die ein bis zwei Nuan­cen dun­kler ist
  • Pud­er zum Fixieren
  • ein Make-up-Schwämm­chen oder einen abgeschrägten, großen Pinsel

Hier find­est du alles, was du zum Dop­pelkinn-Con­tour­ing brauchst:

Und so ein­fach geht das Doppelkinn-Contouring:

Ver­wende deine übliche Foun­da­tion wie gewohnt und trage sie auf deinem Gesicht und dem Hals auf. Danach schminkst du die Kiefer­knochen und das Dop­pelkinn mit der dun­kleren Foun­da­tion nach. Achte dabei darauf, dass du die Übergänge gut verblend­est, son­st sieht dein Make-up schnell nach streifiger Kriegs­be­malung aus. Dazu kannst du auch deine Fin­ger nehmen, wenn du noch kein Gefühl für den Pin­sel entwick­elt hast. Wichtig: Die Kon­tur des Kiefers sollte dun­kler bleiben und zu den Seit­en heller aus­laufen. Bist du mit dem Ergeb­nis zufrieden? Dann nimm etwas Pud­er, um das Make-up zu fix­ieren. Geht ganz leicht, oder? Und das Ergeb­nis überzeugt. Der Trick: Dadurch, dass du mit der dun­klen Foun­da­tion einen „Schat­ten gewor­fen“ hast, tritt das Dop­pelkinn optisch in den Hin­ter­grund und fällt kaum noch auf.

Tipp: Wenn du zusät­zlich zum Dop­pelkinn-Con­tour­ing deine Augen stärk­er beton­st als deine Lip­pen, zieht das den Blick deines Gegenübers automa­tisch nach oben und lässt das Dop­pelkinn noch mal mehr im Hin­ter­grund ver­schwinden. Kräftiger Lip­pen­s­tift lässt den Fokus auf die untere Gesichtspar­tie wan­dern und lenkt die Aufmerk­samkeit dadurch auf das Kinn. Bess­er sind san­fte Pastell- oder Natur-Töne. Möcht­est du noch weit­ere Schmink-Tipps? Isabell zeigt dir, wie du ein sexy Abend-Make-up für ein rundlich­es Gesicht zauberst. Übri­gens: Wenn du deinen Kopf selb­st­be­wusst hochhältst, statt ihn hän­gen zu lassen, wird das Kinn ganz von selb­st ges­trafft und min­imiert. Ver­e­na hat noch weit­ere Tipps zur Kör­per­hal­tung und wie du auf Fotos gut auss­chaust.

Frisuren Doppelkinn kaschieren

Mit Frisuren das Doppelkinn kaschieren

Neben dem Con­tour­ing gibt es auch Frisuren, um ein Dop­pelkinn zu kaschieren. Egal, welche Gesichts­form, die Faus­tregel lautet: Alles was leicht das Kinn umspielt, schme­ichelt und min­imiert das Dop­pelkinn. Offene Haare sind also bess­er als ein styl­ish­er Dutt oder ein Pix­ie Cut. Klar kannst du den auch tra­gen, aber du legst damit dein Gesicht völ­lig frei und damit auch den Blick aufs Dop­pelkinn. Soll es nicht betont wer­den, lass dir beim Friseur eine stu­fige Frisur schnei­den. Die vorderen Sträh­nen föhnst du mit ein­er Rund­bürste nach innen zum Hals, sodass sie die Zonen, die du nicht zeigen möcht­est, umspie­len. Funk­tion­iert auch gut mit san­ften Lock­en oder Beach Waves. Weit­ere Tipps für Curvy Hair-Styles find­est du in unserem Frisuren-Rat­ge­ber für runde Gesichter oder für ovale Gesichter.

Doppelkinn kaschieren mit V Ausschnitt
Doppelkinn loswerden mit V Ausschnitt

Styling-Tipps: Die richtigen Schnitte beim Doppelkinn

Nicht nur mit der richti­gen Frisur und dem passenden Make-up lässt sich ein Dop­pelkinn kaschieren. Auch das richtige Styling trägt eine Menge dazu bei, den Fokus vom Kinn zu nehmen. Hier unsere Fash­ion-Tipps auf einen Blick:

 

Dos:

  • Der passende Auss­chnitt: Ein tiefer V‑Ausschnitt lenkt den Blick auf dein Dekol­leté, macht Schul­tern und Brust schmaler und ist ein­fach ein Hin­guck­er. Er streckt optisch, was auch die Kinn- und Halspar­tie schlanker wirken lässt. Auch Off Shoul­der-Blusen oder Pullover mit einem tief­er­en U‑Boot-Auss­chnitt haben einen ähn­lichen Effekt.
  • Muster und Far­ben: Helle Far­ben treten optisch in den Vorder­grund und beto­nen. Das lenkt vom Dop­pelkinn ab. Auch Muster ziehen die Aufmerk­samkeit auf sich und set­zten so einen anderen Fokus. Übri­gens eben­falls ein guter Tipp, wenn du deine Hüften oder deinen Bauch kaschieren möcht­est. Alle Tipps gibt es in unserem Rat­ge­ber „Muster für Plus Size“.
  • Lange Ket­ten und auf­fäl­lige Ohrsteck­er: Bei den Acces­soires gilt eben­falls, dass sie den Hals streck­en soll­ten. Trage lange Ket­ten mit großen Anhängern oder anderen Hin­guck­er-Details. So schaffst du ein Gegengewicht zum Kinn. Bei den Ohrrin­gen ist es genau ander­sherum: Hänger oder Kre­olen enden meist genau auf Kinnhöhe und beto­nen es. Steck­er ziehen den Blick hinge­gen nach oben und lenken so eher ab. Deshalb dür­fen sie auch gerne etwas auf­fäl­liger sein.
Doppelkinn kaschieren mit Pullover
Doppelkinn kaschieren mit Mustern

Don’ts:

  • Rol­lkrä­gen: Ger­ade im Win­ter sind sie für viele ein Must-have, aber ein Rol­lkra­gen­pullover ist nicht geeignet, um ein Dop­pelkinn zu kaschieren. Er sitzt eng am Hals und endet genau unter dem Kinn. Das betont zusät­zlich. Wenn du trotz­dem nicht auf die styl­ishen Teile verzicht­en möcht­est, wäh­le Mod­elle mit einem bre­it­en und lock­eren Kra­gen, der etwas kürz­er geschnit­ten ist.
  • Kleine Rund­hal­sauss­chnitte: Auch diese Auss­chnit­tform betont den Hals. Sie streckt allerd­ings nicht, son­dern verkürzt ihn optisch. Das kann ein cool­er Effekt sein, aber er betont auch dein Dop­pelkinn. Deshalb soll­test du lieber auf Shirts, Blusen und Pullis mit diesem Auss­chnitt verzicht­en, wenn du dein Dop­pelkinn nicht zeigen möchtest.
  • Chok­er und kurze Ket­ten: Alles, was nah am Hals sitzt, betont das Dop­pelkinn. Ger­ad­er Chok­er und Hals­bän­der teilen deinen Hals optisch in mehrere Zonen und ziehen den Blick auf die Kinnpartie.
Doppelkinn kaschieren durch unauffaellige Accessoires
Doppelkinn kaschieren durch helle Farben

Tipp zum Dop­pelkinn kaschieren: Hab keine Angst vor knal­li­gen Far­ben oder auf­fäl­li­gen Mustern. Egal, ob du nun ein Dop­pelkinn loswer­den möcht­est oder nicht, wir glauben nicht an Styling-Mythen, die behaupten, dass Curvys irgen­det­was nicht tra­gen dür­fen, weil es dick macht. Natür­lich gibt es bes­timmte Tricks, die dir helfen, wenn du etwas nicht so gerne zeigen magst, aber das heißt nicht, dass du dich nach längst über­holten Vorurteilen richt­en sollst. Trage ein­fach das, worin du dich wohlfühlst.

Doppelkinn loswerden durch das richtige Styling

Fazit: Doppelkinn loswerden durch das passende Styling

Dop­pelkinn – was tun? Lei­der gibt es kein Dop­pelkinn-Train­ing, mit dem du zuver­läs­sig dein Dop­pelkinn weg­trainieren kannst. Die Übun­gen bauen Hals‑, Mund- und Gesichtsmusku­latur auf, sodass sich die schlaffe Haut etwas fes­ter darüber legt. Sie haben aber nur min­i­male Effek­te. Dafür kannst du mit Make-up und Frisuren dein Dop­pelkinn kaschieren. Con­tour­ing und stu­fige Schnitte sind tolle Helfer. Aber auch dein Look kann vom Dop­pelkinn ablenken, den Hals streck­en und somit das Dop­pelkinn optisch reduzieren. Dabei musst du nicht auf leuch­t­ende Far­ben oder Muster verzicht­en, ganz im Gegen­teil. Lange Ket­ten und kurze Ohrringe sind eben­falls ide­al. Chok­er und Rol­lkrä­gen beto­nen die Kin­npar­tie hingegen.

Wie gehst du mit deinem Dop­pelkinn um?

Letzte Kommentare (1)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Jule
Dienstag, 24. November 2020, 10:01 Uhr

Das sind nette Tipps, wobei das mit dem Schminken ist schon ziem­lich kom­pliziert und nichts für den All­t­ag…, ganz anders mit der Frisur. Oder der Klei­dung. Wäre schön wenn man mehr Fotos vor allem bei Frisur gese­hen hätte… ich hat­te mich schon immer gefragt ob lange Haare nicht das Dop­pelkinn mehr beto­nen, und eben etwas über Kinder scheint beson­ders gut zu sein. Aber es ist gut wenn man das sieht.
Ich freue mich immer über solche Tipps, ich wun­dere mich dass ich nie auf diese Dinge komme wenn ich im autokat­a­log online stöbere.
! Da sollte Otto viel mehr drauf hin­weisen dass es auch so tolle sein Styling Tipps gibt.!!