Cassandra Steen für Soulfully!

3. August 2017 | von

Liebe Soul­ful­ly-Leserin­nen, wir dür­fen noch eine Super­frau bei uns auf Soul­ful­ly begrüßen: Cas­san­dra Steen! Wir begleit­en heute die Pop- und R&B‑Sängerin auf ein­er virtuellen Shop­ping-Tour. Als Inbe­twee­nie hat sie es manch­mal nicht ein­fach. Aber das erzählt sie Euch bess­er sel­ber. Willkom­men Cassandra!

Mission Klamottenkauf

Wow, das Wet­ter ist fan­tastisch und meine Mis­sion lautet ein som­mer­lich­es Out­fit zu find­en. .… Bitte frisch und läs­sig, aber auch betont, ohne einzuen­gen. Ach ja — und Auftritt-tauglich soll es auch sein. Die Suche, auch als „Die Mis­sion“ bekan­nt, kann beginnen.

Szenario 1: Das gefun­dene Out­fit passt, lässt sich gut ver­schließen und doch zwickt es am Ober­arm – ken­nt Ihr das?

Szenario 2: Toller Schnitt, wun­der­schöne Farbe und passt per­fekt zu den neu erwor­be­nen Pumps, die frau unbe­d­ingt haben musste. Und das wun­der­volle Kleid oder auch die super schöne Bluse ist… zu weit?!?

Szenario 3: Ich bin frustriert.

Inbetweenie

Darf ich mich vorstellen? Ich bin ein „Inbe­twee­nie“. Soll heißen, ich bin wed­er noch („wed­er zu dünn noch zu dick“) und immer auf der Suche nach dem für mich per­fek­ten Outfit.

Die geschilderten Sit­u­a­tio­nen kenne ich nicht erst seit gestern. Sich­er kommt zum Älter­w­er­den neben Selb­stver­trauen auch die Freude an Gemütlichkeit dazu, die gewisse Run­dun­gen dur­chaus begün­stigt. Mit Anfang 20 habe ich mich viel in der Män­ner­a­bteilung bedi­ent: Hem­den, Jack­en, Hosen, im Prinzip das ganze Sor­ti­ment. Denn ich war nun ein­mal nicht zier­lich. Bre­ite Schul­tern, lange Arme und Beine, große Hände & Ober­weite hat­te ich schon zu aktivieren Zeit­en. Es war also schon immer eine Her­aus­forderung, modisch mitzuhal­ten ohne zu verzweifeln oder gar kom­plett zu versagen.

Wie lange es gedauert hat, bis es mir ein­leuchtete, dass die Mode mich im Stich gelassen hat? Zu lange! Ich war ger­ade dabei, mich zu beschw­eren, da passte mir doch ein unfass­bar tolles Kleid, und schme­ichelte dazu noch meine Kurven.

Soulfully Cassandra Steen

Meine Klei­dungsreise erin­nert mich etwas an Sid­dartha. Ich finde das, was ich brauche, vor mein­er Nase, in meinem Umfeld, aber die gesam­melten Erfahrun­gen – was ste­ht mir tat­säch­lich, wie kann ich ein Out­fit noch schön­er, gar funk­tioneller machen – waren es wert.

Meinen Look kön­nt Ihr hier shoppen:

Dieses Kleid – was soll ich sagen – es passt, hält was es ver­spricht und das zu einem erschwinglichen Preis, wie ich finde. Es ist flex­i­bel in Job und Freizeit ein­set­zbar. Und dazu Pumps oder Bal­leri­nas, ein Blaz­er oder Strick­jäckchen, oder vielle­icht doch offene Schuhe und eine Tasche? Es kann manch­mal so ein­fach sein.

Eine neue Liebe nimmt ihren Lauf 🙂

Eure Cas­san­dra

habt ihr Lust auf noch mehr Styles von Cas­san­dra? Hier find­et ihr ihre Ideen für ein Styling zum Date, für Som­merklei­der oder im läs­si­gen Boyfriend Look.

Letzte Kommentare (1)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Mittwoch, 31. August 2016, 18:12 Uhr

Ein Mega-Kleid! Muss ich doch direkt für meinen Inbe­twee­nie-Blog mal testen … 🙂