Business-Outfits mal anders: 5 Looks für Große Größen

19. Oktober 2018 | von

Was anziehen bei einem Business-Termin? Klassische Anzüge für Frauen können zwar sehr gut aussehen, Stärke und Power ausstrahlen und sind auch in vielen Berufsbereichen ein Muss, doch ich komme mir da meist etwas komisch vor.

Mein persönlicher Business-Look

Und so habe ich für mein Meeting einen legeren Tati-Business-Look zusammengestellt, in dem ich mich wohl fühle. Und mit ein paar kleinen „Steck“-Raffinessen habe ich ihn zu einem ganz individuellen Look gemacht.

Lockerer Business-Look für kurvige Frauen
Anzugshose in großen Größen

Mit Liebe zum Detail

Zum einen habe ich mein feines Levis-Hemd im sogenannten French-Tack gesteckt. Das heißt, man steckt ganz locker den vorderen Teil des Hemdes in die Hose, während der Rest lässig draußen bleibt. Zum anderen habe ich mich für farblich passende Statement-Socken entschieden, in die ich die Anzughose stecke, damit die Hose etwas cooler aussieht und somit auch ein kleiner Hingucker entsteht. Eh finde ich es toll, was es gerade alles für originell bedruckte Socken gibt, die schlichten Outfits das gewisse Etwas verleihen können. Schwarze Boots, Weste und Hut runden den etwas anderen Business-Look mit Anzughose ab. So ist man bequem und weder over- noch underdresst perfekt gewappnet für Meetings!

Rote Plus-Size Anzugshose für Damen

Hier findest du den kompletten Look:

Bruno Banani Anzughose
Levi's® Plus Jeansbluse »Plus Size Sandy Popover« Kultpiece
Bruno Banani Kurzweste Classic
Tamaris Chelseaboots mit herausnehmbarer Innensohle

Lust bekommen auf den etwas anderen Business-Look? Meine Soulmate Isabell zeigt euch inspirierende Outfits! Viel Spaß 🙂


Schlecht sitzende Hosenanzüge, klassische Stretchblusen, spießige Kostüme – genau daran denke ich, wenn mir das Wort Businessbekleidung in den Sinn kommt. Dabei gibt es an Hosenanzügen und Konsorten gar nichts auszusetzen. Sie können in der richtigen Kombination sogar unglaublich chic und modern sein. Dennoch werde ich immer häufiger um Rat in Bezug auf Businesskleidung gebeten. Immerhin ist es gar nicht so einfach, ein businesstaugliches Outfit zusammenzustellen, das es schafft, Modernität mit Seriosität zu verbinden.

Business-Outfits mal anders

Ich bin ein bekennender Regelbrecher und -verächter. Dennoch sollten ein paar grundsätzliche Dinge beachtet und eingehalten werden, wenn man seinen Job behalten möchte. Freizügigkeit ist in einem Job, in dem Businesskleidung erwünscht ist, niemals eine Option, damit fängt man sich nur unnötig Ärger ein. Daher sollte man auch bei moderner Businesskleidung darauf achten, dass das Oberteil nicht zu tief ausgeschnitten, die Oberarme niemals frei und die Röcke nicht mehr als eine Handbreite über dem Knie enden. In vielen Unternehmen sind zu bunte Outfits nicht gerne gesehen. Navy, Schwarz und Beige dominieren immer noch das Tagesgeschäft. Wer aber beruflich gerne auf Farbe setzen möchte, der kann sich auf ein farbiges Kleidungsstück konzentrieren und das Outfit drum herum aufbauen. Auch farbige Accessoires sind immer eine gute Alternative, um etwas Leben in ein Outfit zu bringen. Wer wie ich Schwarz und Grautöne besonders gerne mag, dem empfehle ich mit verschiedenen Materialien und außergewöhnlichen Schnittführungen zu spielen. Ich habe mich also auf die Suche nach businesstauglichen aber dennoch angesagten, modernen Looks begeben und habe folgendes in Erfahrung gebracht.

Der etwas andere Blazer

Die wohl einfachste Art, seinem Businessoutfit etwas mehr Modernität zu verpassen, besteht darin, den klassischen 3-Knopf-Blazer durch eine trendigere Variante zu ersetzen. Mittlerweile gibt es so viele tolle Alternativen zu dem schlichten Blazer, dass die Suche danach nicht allzu schwer fallen dürfte. Eine moderne Variante wäre zum Beispiel ein Boyfriendblazer oder ein komplett „abgeräumter“ Blazer ohne Kragen und ohne Knopfleiste. Ich bin noch einen Schritt weiter gegangen und habe mich für einen Gehrock entschieden.

Business-Look für Damen in Großen Größen
Business-Outfit in Schwarz-Weiß

Da ich ein großer Fan von gegengeschlechtlichen Symbiosen bin, komplettiere ich das Outfit einerseits mit einer schlichten Fliege und wirke gleichzeitig dem Zweireiher mit einer modischen Lederröhre und Perlenohrringen entgegen. Wem der Look zu speziell ist, der kann die Fliege durch eine Statementkette ersetzen oder statt der Kragenbluse eine femininere Alternative, wie etwa eine Wickelbluse, wählen. Eine weitere Alternative zu dem klassischen Blazer wäre eine elegante Bouclé-Jacke im Chanel-Stil.

Isabell Business S1 T1
Zizzi Longblazer
Isabell Business S1 T2
YESTA Hemdbluse »Aivy«
Isabell Business S1 T3
heine TIMELESS Leggings
Isabell Business S1 T4
DOROTHY PERKINS »ARENA« Ankleboots Schnalle

Culotte als Businesshose

Keine Hose war in der letzten Saison so angesagt wie die Culotte. Ob man sie nun mag oder nicht, man muss doch zugeben, dass sie es wider alle Erwartungen geschafft hat, zu einem echten Style-Essential zu werden. Die Culotte eignet sich zudem ganz hervorragend als moderne Businesshose, die garantiert jegliche Langeweile aus der Arbeitsbekleidung verbannt. Dazu passt sie auch ganz gut zu meinem neuesten Lieblingskleidungsstück – der ärmellosen, konfektionierten Jacke.

Business-Outfit für Große Größen in Schwarz
All Black Outfit für Große Größen

Zusammen mit einer schmalen Bluse oder einem Rolli wird das Outfit komplett und sehr trendy. Wer sich im Business nicht an die Culotte traut aber trotzdem gerne Alternativen zur Anzughose hätte, der sollte unbedingt bedruckte Varianten ausprobieren oder eine schmale Form durch eine Marlene ersetzen.

Isabell Business S2 T1
Ulla Popken Culotte bis 64, Culotte aus glatt fallendem Web,. gesteppte Bügelfalte, 2 Taschen & elastischer Bund
Isabell Business S2 T2
ONLY CARMAKOMA Curvy Rollkragen Bluse
Isabell Business S2 T3
Sara Lindholm by Happy Size Slinky-Weste mit Zipfelsaum
Isabell Business S2 T4
Peter Kaiser »Veloursleder« Pumps

Ein modernes Kostüm

Wer gerne auf seine Weiblichkeit setzt, der greift ganz klar zu einem Kostüm. Ein schöner Bleistiftrock mit Blazer sieht immer elegant aus und steht eigentlich jeder Frau. Das ist jedoch kein Grund, dem klassischen, meist doch etwas spießigen Outfit etwas mehr Modernität und Pfiff zu verleihen. Am einfachsten gelingt das, wenn man den Rock austauscht und zu einer trendigen Variante greift. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Lederrock in Bleistiftform oder mit einem bedruckten Rock? Besonders schön finde ich es, wenn man zu gewagteren Ausstattungen greift, wie zum Beispiel zu Materialien mit Metallic-Effekt oder mit Paillettenapplikationen.

Ausgefallene Business-Outfits für Große Größen
Gewagte Business-Outfits für Große Größen

Der Kreativität sind hier tatsächlich keine Grenzen gesetzt, solange eine Rocklänge, die eine Handbreite über dem Knie endet, nicht unterschritten wird und die restlichen Bestandteile des Looks stark zurückgenommen werden.

Isabell Business S3 T1
Yoek Bleistiftrock »SILVER«
Isabell Business S3 T2
Zizzi Kurzblazer
Isabell Business S3 T4
s.Oliver RED LABEL Stiefelette in spitzer Form
Isabell Business S3 T
NoSecret Webmantel

Der legere Hosenanzug

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Jumpsuit? Ich weiß, Jumpsuits werden gerne als Partyoutfits getragen. Aber wählt man eine cleane Form und kombiniert ihn mit einem Blazer, wird er ganz schnell businesstauglich. Somit wird der Jumpsuit zu einer äußerst bequemen Alternative zum klassischen Hosenanzug.

Business-Outfits für Große Größen
Ausgefallene Business-Looks für Große Größen

Ein Jumpsuit bietet viel Raum für Bewegung und hat zudem den Vorteil, dass man mit bereits einem Kleidungsstück angezogen ist. Wer einen Jumpsuit im Oversize Format, so wie ich ihn trage, nicht mag, kann ganz schnell Form mit einem schmalen Gürtel in der Taille reinbringen oder gleich einen Jumpsuit wählen, der eine Taillentrennung hat.

Isabell Business 4 T1
Zizzi Kurzblazer
Isabell Business 4 T2
ZOEY Overall
Isabell Business 4 T3
Only Detailreiche Halskette
Isabell Business 4 T
Tamaris High-Heel-Pumps in schlichtem Look

Mein Fazit: Habt keine Angst, neue Dinge auszuprobieren und versucht, etwas über den Tellerrand zu schauen. Solange der Look seriös und businesstauglich ist, spricht nichts dagegen, zu Farben, Drucken oder modischen Qualitäten zu greifen. Und zu guter Letzt ist es immer wichtig, dass Ihr Euch selbst treu bleibt und ein Outfit immer so wählt, dass Ihr Euch darin wohlfühlt.

Letzte Kommentare (2)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Schneekatze
Donnerstag, 4. Februar 2016, 14:36 Uhr

Ich finde Deine Vorschläge für Job/Businesskleidung sehr, sehr gut. Einerseits formell genug, andererseits individuell. Besonders die Culotte finde ich gelungen; letztes Jahr habe ich die noch zum potthäßlichsten Teil des Jahres erklärt. Aber monochrom und betont schlicht – das ist die Lösung. Vielen Dank dafür…

Frau Auge
Montag, 1. Februar 2016, 20:41 Uhr

DEIN Jumpsuit ist so schön! Gefällt mir besser als der verlinkte. Woher ist der, liebe Isabell?
(Bin übrigens ein großer Fan von Dir, obwohl ich einen sehr anderen Style habe)