Apfelfigur trifft A‑Linie für Große Größen

15. Juli 2020 | von

Frauen mit Apfelfig­ur fällt es oft schw­er, die richti­gen Schnitte zu find­en, in denen sie sich wohl und schön fühlen. Wir stellen dir die A‑Linie für Große Größen und speziell den Bauch- bzw. O‑Figurtyp vor und zeigen, was sie für dich tun kann.

Apfelfigur in Plus Size

Die richtige Sil­hou­ette sorgt dafür, dass unsere Pro­por­tio­nen har­monisch und aus­geglichen wirken. Mit dem richti­gen Schnitt kannst du also einen run­den Bauch kaschieren, ohne ihn und dich unter mehreren wal­len­den Lagen Stoff zu ver­steck­en. Die A‑Linie für Große Größen ist so ein Schnitt. Ger­ade Curvys mit Apfelfig­ur kön­nen von dieser ein­fachen Schnit­tführung prof­i­tieren und ihre Sil­hou­ette ganz leicht definieren. Dabei musst du keine Angst vor Far­ben oder Mustern haben. Ganz im Gegen­teil! Sie helfen sog­ar noch, den pos­i­tiv­en Effekt des A‑Lin­ien-Schnitts zu ver­stärken. Wie? Das erfährst du hier.

Kleidung fuer Apfelfigur

Was ist eine Apfelfigur?

Es gibt viele unter­schiedliche Fig­ur­typen und min­destens genau so viele ver­schiedene Beze­ich­nun­gen für die einzel­nen Sil­hou­et­ten. Vielle­icht stolperst du deshalb über den Begriff Apfelfig­ur. Gemeint ist der klas­sis­che O‑Typ. Ihn zeich­net eine aus­geprägte Bauch­par­tie und im Ver­gle­ich dazu schlanke Beine, Arme und Po aus. Die Kör­per­form erin­nert also an den Buch­staben O, da der Schw­er­punkt auf der Mitte des Tor­sos liegt. Die Taille ist nur wenig aus­geprägt, weshalb sich Frauen mit Apfelfig­ur oft nicht an tail­lierte fem­i­nine Schnitte her­antrauen. Sie tra­gen deshalb meist sehr weit geschnit­tene Oberteile, die den Bauch großzügig umspie­len. Ein lock­er­er Schnitt ist natür­lich vorteil­hafter als ein kör­per­na­her, der die Fig­ur extrem nachze­ich­net. Aber es muss nicht unbe­d­ingt form­los sein. Hier kommt die A‑Linie für Große Größen ins Spiel.

A Linie Schnitt fuer grosse Groessen
A Linie Kleid lang fuer grosse Groessen

So funktioniert die A‑Linie für Große Größen

Wie bei den einzel­nen Fig­ur­typen O, X, H, V etc. erin­nert auch der A‑Lin­ien-Schnitt an einen Buch­staben. Meist kommt er als Kleid oder Rock in unserem Klei­der­schrank vor. Beson­ders bei Hochzeit­sklei­dern für Plus Size ist die Form beliebt, da sie unheim­lich schme­ichelt, und zwar jedem Fig­ur­typ. Die Schnit­tführung ist oben schmal und kör­per­nah und wird nach unten hin weit­er. So passt sie deine Pro­por­tio­nen optisch etwas an und streckt sie. Die Taille wird durch die A‑Linie her­vorge­hoben und geformt, ganz ohne Shapewear. Der Effekt lässt sich beim A‑Lin­ien-Kleid oder ‑Oberteil noch durch eine hohe Naht rel­a­tiv kurz unter der Brust ver­stärken. Sie lenkt den Blick an genau diese Stelle und der aus­gestellte untere Teil sorgt für eine fem­i­nine Sil­hou­ette. Run­der Bauch, bre­ite Hüften und dicke Ober­schenkel ver­schwinden so optisch.

Hier find­est du tolle Teile in A‑Linie für Große Größen:

Der A‑Lin­ien-Rock funk­tion­iert ähn­lich. Er hat meist einen hohen Bund, der in der Taille endet. Das erzeugt densel­ben Effekt wie die hohe Naht des Klei­des oder der Tuni­ka. Wichtig: Willst du den A‑Lin­ien-Rock kom­binieren, soll­test du unbe­d­ingt kurze Oberteile wählen, die den Bund nicht überdeck­en. Alter­na­tiv kannst du auch ein Shirt oder eine Bluse ein­fach in den Rock steck­en. So wird deine Apfelfig­ur per­fekt in Szene geset­zt. Es ist dabei übri­gens völ­lig egal, ob der Rock oder das Kleid in A‑Linie glatt, mit Knopfleiste, Volants am unteren Saum, Muster oder mono­chrom ist. Haupt­sache der Schnitt und der Sitz stim­men. Es sollte sich nichts abze­ich­nen und alles schön lock­er Fall­en. Mit Mustern und Details wie App­lika­tio­nen, Knöpfen etc. kannst du zusät­zliche Eye­catch­er set­zen und bes­tim­men, wohin der Blick des Betra­chters gelenkt wird. Willst du deine Hüften beto­nen, wählst du ein Kleid mit auf­fäl­ligem Muster. Soll die Brust eher im Fokus ste­hen, bleibt das Unterteil schlicht und das Oberteil ist stattdessen ein Hin­guck­er. Du siehst, die A‑Linie für Große Größen ist ziem­lich wand­lungs­fähig und lässt viele Styling-Optio­nen für die Apfelfigur.

A Linie Rock fuer grosse Groessen
A Linie Rock kombinieren fuer grosse Groessen

Apfelfigur-Styling: 3 Plus-Size-Looks mit A‑Linie

Die richtige Klei­dung für die Apfelfig­ur in Plus Size? Ist gar nicht so schwierig, wie du dir das vielle­icht denkst. Unsere Soul­mates haben sich der Sache angenom­men und stellen dir drei Looks mit A‑Linie für Große Größen vor. Wir starten mit Mia. Sie set­zt auf Ani­mal Print und State­ment-Druck, dazu cooles Den­im. Der A‑Lin­ien-Rock im trendi­gen Leo-Muster ist die Grund­lage für das Out­fit. Dazu kom­biniert Mia ein weißes Shirt, das sie in den Bund steckt. Ein Style, der so schon gut funk­tion­iert. Um es aber noch etwas läs­siger zu machen und all­wet­ter­tauglich, gibt es noch eine Jean­s­jacke oben­drauf und bequeme Sneak­er. Du kannst natür­lich auch San­dalen oder Boots dazu tra­gen. Fehlt nur noch ein Ruck­sack oder eine Tasche und schon bist du fer­tig. Ein toller Look für den Job, aber auch für ein Date, einen Kino- oder Barbe­such oder ein­fach einen net­ten Abend mit Freunden.

Mias A‑Lin­ien-Look zum Nachshoppen:

Gebluemter Rock in A linie fuer grosse Groessen
Apfelfigur Styling fuer grosse Groessen

Tanya zeigt einen roman­tis­chen, fem­i­ni­nen Look. Sie nutzt einen lan­gen A‑Lin­ien-Rock mit flo­ralem Print und legt damit den Fokus auf Po, Hüfte und Beine. Tipp: Wenn du einen Rock mit Knopfleiste oder Bein­schlitz wählst, kannst du deine Beine noch etwas mehr beto­nen und ver­leihst dem Ganzen eine sexy Note. Passend zum roman­tic Style kom­biniert Tanya ein schul­ter­freies Oberteil mit Ärmelchen. Das kaschiert kräftige Ober­arme, ohne etwas zu ver­steck­en. Natür­lich muss es nicht Schwarz sein. Du kannst auch ein weißes Shirt oder eine leuch­t­ende, som­mer­liche Farbe dazu tra­gen. Heels oder Schuhe mit Keil­ab­satz passen beson­ders gut zu diesem Out­fit in A‑Linie für Große Größen.

Hier geht’s zu Tanyas Out­fit mit A‑Lin­ien-Rock:

A Linie Kleid kurz fuer grosse Groessen
Kleider fuer Apfelfigur in grossen Groessen

Ein biss­chen schlichter mit einem Hauch Boho-Chic – das ist Tanyas zweit­er Look. Das A‑Lin­ien-Kleid ist kurz, aber nicht zu kurz. So zeigst du Bein, ohne dir Sor­gen machen zu müssen, dass man zu viel sieht. Die ver­spiel­ten Volants am Saum brin­gen Schwung ins Out­fit und sind bei Som­merklei­dern abso­lut Trend. Dieses Kleid kannst du aber auch super als Über­gangskleid nutzen. Ein­fach eine kurze Led­er­jacke oder einen Blaz­er mit Print und eine Strumpfhose dazu kom­binieren und schon bist du gegen küh­le Tem­per­a­turen geschützt. Ob du nun Zehen­tren­ner, San­dalen, Boots oder Sneak­er dazu trägst, bleibt dir über­lassen. Der leichte V‑Ausschnitt streckt, was beson­ders gut für kleine Frauen ist.

Tanyas zweit­er A‑Lin­ien-Look zum Nachstylen:

Mode grosse Groessen fuer Figurtyp Apfel

Die A‑Linie für Große Größen ist ein toller Schnitt, der deine Pro­por­tio­nen aus­gle­ichen und Taille zaubern kann. Mit ein­er Apfelfig­ur hast du eine aus­geprägte Bauch­par­tie, wenig Po und Hüfte. Das kann ein A‑Lin­ien-Rock oder ein A‑Lin­ien-Kleid in kurz oder lang pri­ma aus­gle­ichen. Wichtig ist, dass alles lock­er sitzt und nicht span­nt. Einen Sack musst du natür­lich nicht tra­gen. Da der A‑Lin­ien-Schnitt oben recht kör­per­nah ist und nach unten hin weit­er wird, reicht er vol­lkom­men aus und es ist sehr unwahrschein­lich, dass sich darunter kleine oder große Rollen abze­ich­nen. Mit Mustern, App­lika­tio­nen etc. kannst du zusät­zliche Hin­guck­er kreieren und so Hüften oder Brust beto­nen. Vom Stil her gibt es unzäh­lige Vari­a­tio­nen: roman­tisch-ver­spiel, cool und läs­sig oder ele­gant … Für jeden Geschmack ist also das richtige Teil dabei. Das macht die vorteil­hafte Klei­dung für die Apfelfig­ur so spannend.

Hast du die A‑Linie für Große Größen schon ausprobiert?

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!