Demeter: Alles rund um das
Bio-Siegel

| von 

Warum sieht die Demeter-Bio-Wurst manch­mal nicht so schön rosa aus? Weil deren Bauern dem Fleisch kein Nitrit­pökel­salz beimis­chen dür­fen, um es aufzuhüb­schen. Nur ein­er der Gründe, warum das Deme­ter Biosiegel als eines der nach­haltig­sten Biosiegel über­haupt gilt. Doch was bedeutet das konkret? Welche Richtlin­ien stellt der Ver­band an seine Pro­duzen­ten? Und wie wird man über­haupt Demeter-Bauer? Mit diesen Fra­gen im Gepäck habe ich mich auf die Suche gemacht und sehr inter­es­sante Antworten gefun­den. Zum Beispiel, wie sorgsam der Ver­band auch mit seinen Tieren in der Hal­tung umge­ht. Doch halt, lasst uns erst mal klären, für was Deme­ter über­haupt ste­ht.

Bio Siegel Demeter

Was bedeutet Demeter?

Erstens, Deme­ter ist ein Bio-Verband, der für Pro­duk­te der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise ste­ht. Diese älteste ökol­o­gis­che Form der Land­be­wirtschaf­tung geht auf Impulse von Rudolf Stein­er zurück, der Anfang des 20. Jahrhun­derts auch Wal­dorf­päd­a­gogik und anthro­posophis­che Heil­weise ini­ti­ierte. Zweit­ens, in Deutsch­land wirtschaften rund 1500 Land­wirte mit über 70 000 Hek­tar Fläche biologisch-dynamisch. Drit­tens, zum Deme­ter e. V. gehören zudem etwa 420 Her­steller und -Ver­ar­beit­er sowie rund 250 Ver­tragspart­ner aus dem Naturkost- und Reformwaren-Großhandel. Als inter­na­tionale Bio-Marke ist der Ver­band auf allen Kon­ti­nen­ten vertreten. Von Argen­tinien bis Ungarn wirtschaften in rund 50 Län­dern etwa 5000 Bauern mit rund 160 000 Hek­tar Fläche nach den Demeter-Richtlinien anerkan­nt biologisch-dynamisch. Schließlich wird der weltweite Umsatz auf rund 220 Mil­lio­nen Euro geschätzt.

Die biologisch-dynamische Landwirtschaft?

Biologisch Dynamische Landwirtschaft

Hin­ter dem Begriff steckt auch eine ordentliche Por­tion Philoso­phie. Kern des bio­dy­namis­chen Wirtschaftens ist es, Vielfalt – das Indi­vidu­elle, die eigene Ini­tia­tive – zu ermöglichen, immer vor dem Hin­ter­grund, das Lebendi­ge zu fördern. Dabei geht es stets um den respek­tvollen Umgang mit Erde, Pflanze, Tier und natür­lich auch mit den Men­schen. Deme­ter sorgt u.A. auch dafür, dass die Humuss­chicht kon­tinuier­lich wächst. Das beweisen unab­hängige Forschungsar­beit­en, die über mehr als 20 Jahre die Unter­schiede zwis­chen kon­ven­tioneller, biologisch-organischer und biologisch-dynamischer Kul­tur unter­sucht haben. Das ist ger­ade angesichts der Kli­maverän­derung wesentlich, weil Humus große Men­gen Kohlen­diox­id binden kann, was dem Treib­haus­ef­fekt ent­ge­gen­wirkt.

Was stellt Demeter alles her?

Lebensmittel Demeter Qualitaet

Alles, oder mit anderen Worten, von Antipasti über die Baby­nahrung, dem Wein oder Zwieback, bis hin zur Demeter-Baumwolle oder Kos­meti­ka, wächst das Sor­ti­ment stetig.

Wie gesund sind die Produkte?

Landwirtschaft Kuh Demeter Tierhaltung

Auf­grund der sehr stren­gen Richtlin­ien im Demeter-Anbau, besitzen die Lebens­mit­tel und Pro­duk­te eine hohe Qual­ität. Der Ver­band erlaubt lediglich 22 Zusatzstoffe, die unbe­d­ingt notwendig sind, aber den­noch genau über­prüft wer­den. Iso­late und das Her­aus­lösen von Einzel­stof­fen sind ver­boten.  Außer­dem Aro­mastoffe, Mikrow­ellen, Strahlung oder Gen­tech­nik, extremer Druck oder extrem hohe Tem­per­a­turen. Dadurch bleiben die Nährstoffe erhal­ten und die Lebens­mit­tel sehr nahrhaft. Der entschei­dende Fak­tor für den Geschmack und das Aro­ma von Fleisch und Wurst­waren ist neben der Rassen­wahl und Mast­dauer die Art der Füt­terung. Ein Demeter-Schwein ste­ht oft­mals dop­pelt so lang im Stall mit Freilauf bis es ein Schlacht­gewicht von 120 kg erre­icht hat. Es ver­til­gt in diesem Zeitraum natür­lich auch die dop­pelte Menge an Fut­ter wie seine kon­ven­tionell schnell gemästeten Artgenossen.

Welche Richtlinien gibt es beim Verband?

Saatgut Samenfest Demeter

In einem Satz? Sehr viele! Deswe­gen ein kurz­er Überblick über die Richtlin­ien: Wie bere­its erk­lärt, arbeit­en alle Pro­duzen­ten mit der Philoso­phie der biologisch-dynamischen Land­wirtschaft. Vor allem die Tiere erleben deut­liche Vorzüge in der Hal­tung gegenüber kon­ven­tioneller Hal­tung: Sie haben nicht nur viel mehr Platz, son­dern bekom­men auch besseres Fut­ter, das auf den Höfen selb­st erzeugt oder von anderen Demeter-Betrieben dazu gekauft wird. Tier­mehle, Zusatzstoffe und vor­beu­gende Medika­mente wie Antibi­oti­ka oder Hor­mone sind tabu. 100 Prozent des Fut­ters muss Bio-Futter sein und 50 % davon muss vom eige­nen Hof oder ein­er Betrieb­sko­op­er­a­tion stam­men. Die Kühe haben Hörn­er, das schmerzhafte Enthor­nen wird nicht prak­tiziert. In vie­len kon­ven­tionellen Betrieben wer­den die Käl­ber anson­sten meist mit zwei Wochen und häu­fig ohne Narkose, durch Verätzung mit Lauge oder Abbren­nen mit einem Brennstab enthornt. Auch den Schweinen geht es bess­er. Von den 1500 Demeter-Höfen in Deutsch­land hal­ten unge­fähr 200 Schweine. Die durch­schnit­tliche Bestands­größe liegt bei 51 Schweinen pro Betrieb (die durch­schnit­tliche Bestands­größe in der Inten­siv­mast in Nieder­sach­sen liegt bei 740 Tieren). Aber auch im Anbau von Gemüse und Getrei­de gibt es strenge Richtlin­ien: Bei Getrei­de dür­fen beispiel­sweise nur samen­feste Sorten ver­wen­det wer­den, Hybrid­sorten sind aus­geschlossen.

Bio Eier Demeter
Gemuese Demeterqualitaet

Wie wird man Demeter-Bauer?

Demeter Landwirtschaft Tierhaltung Kuhbauer

Die Umstel­lung eines land­wirtschaftlichen Betriebes passiert nicht von heute auf mor­gen. Erst nach drei Jahren Bewirtschaf­tung unter Demeter-Richtlinien darf ein Demeter-Bauer sich auch so beze­ich­nen. Der Ver­band unter­stützt dabei die Land­wirte mit Sem­i­naren und einem per­sön­lichen Berater. Alle Infor­ma­tio­nen dazu gibt es unter www.demeter.de. Stu­den­ten der Uni­ver­sität Pas­sau stat­teten einem Bauern einen Besuch ab und schaut­en sich an, wie die Richtlin­ien in der Prax­is umge­set­zt wer­den, ihre Ein­blicke („Mehr als nur Bio“) haben sie hier in diesem Video geteilt.

Übri­gens, wer sich erst ein­mal einen Überblick über die wichtig­sten Bio-Siegel ver­schaf­fen will, dem sei unser Biosiegel-Guide auf re:BLOG emp­fohlen.

HEJ ORGANIC: Fair, natürlich und vegan!

| von 

Naturkosmetik sieht voll altbacken und langweilig aus und riecht auch voll öko – von wegen! Die Marke HEJ ORGANIC beweist, wie stylisch und modern Naturkosmetik aussehen kann. Die braunen und pastellgrünen Fläschchen und Tuben überzeugen aber nicht nur durch ihr modernes Design, sondern vor allem durch ihren hochwertigen Inhalt ohne Chemie: Alle Produkte von HEJ ORGANIC sind tierversuchsfrei, vegan und fair produziert.

Hej Organic Naturkosmetik

HEJ ORGANIC: Das steckt dahinter 

HEJ ORGANIC ist ein Start-up aus dem Herzen des Ruhrgebiets. Das Team hinter dem Label kommt aus vielen verschiedenen Bereichen wie Werbung, Produktion, Finanzen und Design. Eines verbindet sie aber alle: Ganz viel Herzblut, Leidenschaft und der Wille, das angestaubte Image von…

Hallo, ich bin Dörte und darf als Teamleitung Influencermarketing bei OTTO den re:BLOG betreuen, das stylishste Nachhaltigkeitsformat, das ich überhaupt kenne. Ich versuche tagtäglich, das nachhaltige Abenteuer zu leben, als...

Zum Autor