Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Arbeitsspeicher
Marke
  • Ballistix
  • Corsair
  • Corsair Valueselect
  • Crucial
  • Gigablue
  • V7
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Arbeitsspeicher

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Crucial Arbeitsspeicher »DIMM 16GB DDR4-2666 Kit«

Corsair Arbeitsspeicher »DIMM 16 GB DDR3-2400 Kit«

Crucial Arbeitsspeicher »SO-DIMM 8 GB DDR3-1600«

Crucial Arbeitsspeicher »DIMM 8 GB DDR4-2133«



























Kaufberatung Arbeitsspeicher

Leistungsschub dank Arbeitsspeicher-Upgrade

Gönnen Sie Ihrem Computer mehr Arbeitsspeicher – er wird es Ihnen mit höherer Arbeitsgeschwindigkeit und besserer Stabilität danken. Je mehr RAM (Random Access Memory) im PC oder Notebook stecken, desto schneller lässt sich damit arbeiten. Dank stark gesunkener Preise der Speichermodule ist eine Arbeitsspeichererweiterung heute verhältnismäßig günstig und reißt längst kein Loch mehr in die Geldbörse. Wir geben Ihnen in diesem Ratgeber einen Überblick über die kleinen Speicherriegel, helfen Ihnen beim Einbau und geben Ihnen Tipps, welche RAM-Bausteine für Ihren Laptop oder Gaming-PC bestens geeignet sind.

 

Inhaltsverzeichnis

Speicherchips für mehr Flexibilität, Stabilität und Leistung
Die richtige Speichervariante für jedes Computersystem
So erkennen Sie, ob Ihr Computer mehr RAM braucht
So viel Arbeitsspeicher benötigen Sie wirklich
Die richtigen Speicherriegel für Ihr Notebook
So finden Sie die passenden RAM-Bausteine für Ihr System
Nur wenige Handgriffe – der Einbau
Arbeitsspeichergröße mit anderen Komponenten abstimmen
Der Arbeitsspeicher der Grafikkarte
Fazit: Mehr Speicher für ein Leistungsplus bei Arbeit und Spiel

 

Speicherchips für mehr Flexibilität, Stabilität und Leistung

Besonders Nutzer speicherhungriger Programme wie Spieler, Fotografen und Videofilmer kennen das Problem des überfüllten Arbeitsspeichers. Der Computer weigert sich, eine bestimmte Datei zu öffnen oder mehrere Programme parallel laufen zu lassen, oder er legt dabei zumindest lange Wartezeiten ein. Aber auch dann, wenn Sie einen älteren Laptop oder Desktop-PC nutzen und auf ein neues Betriebssystem umstellen, kann es beim Arbeiten zu immer längeren Ladezeiten und im schlimmsten Fall sogar zu Programmabstürzen kommen. Oftmals liegt die Ursache beim Arbeitsspeicher, der nicht genug Daten auf einmal aufnehmen kann. Ist der Arbeitsspeicher in Ihrem Rechner zu knapp bemessen, lagert das Betriebssystem Programmteile und Benutzerdaten auf die deutlich langsamere Festplatte aus. Die Lösung des Problems: Spendieren Sie Ihrem Computer ein paar Gigabyte zusätzlichen Arbeitsspeicher.

 

Die richtige Speichervariante für jedes Computersystem

Arbeitsspeicher wird unter Fachleuten oftmals auch als „RAM" bezeichnet, was „Random Access Memory" oder in Deutsch „Nur-Lese-Speicher" bedeutet. Zusätzlich trägt jeder Arbeitsspeicher das Kürzel „DDR", gefolgt von einer Zahl, die für seine Geschwindigkeit steht. Aufgeschlüsselt bedeutet die Abkürzung DDR „Double Data Rate" und signalisiert, dass der RAM die doppelte Datenmenge auf einer Datenbahn bearbeiten kann. In den letzten Jahren entwickelte sich der DDR-RAM zu einer schnellen und wichtigen Komponente im Desktop-PC, der besonders für grafikaufwendige Spiele und Anwendungen, aber auch für professionelle Programme benötigt wird. Auch Betriebssysteme wie Windows oder Apple Mac OS greifen stetig auf den Arbeitsspeicher zu, schreiben Daten hinein und lesen andere Daten heraus. Daher ist es wichtig, dass Ihr Notebook oder Computer stets über ausreichend RAM verfügt. Zum heutigen Standard gehört der DDR3-RAM, der hohe Taktraten und eine schnelle Zugriffszeit bietet. Die neueste Evolutionsstufe des Arbeitsspeichers, der schnelle DDR4-RAM, eignet sich für besonders leistungsstarke Computersysteme, wird aber noch nicht von allen verfügbaren Hauptplatinen unterstützt. Ältere Laptops und Desktop-PCs setzen dagegen noch auf den betagten Standard DDR2.

 

So erkennen Sie, ob Ihr Computer mehr RAM braucht

Ob Sie mehr Arbeitsspeicher benötigen, merken Sie sehr schnell bei Ihren täglichen Aufgaben am Computer oder bei der Wiedergabe von Computerspielen. Dauert es einige Sekunden oder sogar Minuten, bis Ihr Computer ein Programm oder eine Anwendung ausführt, kann dies in erster Linie an einem überfüllten Arbeitsspeicher liegen. Einige Spiele und Anwendungen teilen Ihnen über eine Warnnachricht sogar mit, dass der Speicher für die gewünschte Anwendung nicht ausreicht.

 

So viel Arbeitsspeicher benötigen Sie wirklich

Steht zu wenig Arbeitsspeicher für Ihre Anwendungen bereit, kann das die Leistung Ihres Computers oder Laptops stark einschränken. Der tatsächliche Speicherbedarf schwankt dabei je nach Anwendungsbereich. Verwenden Sie Ihren Computer beispielsweise ausschließlich zum Surfen oder zum Schreiben von Mails, kommen Sie mit 4 Gigabyte aus. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über den RAM-Bedarf verschiedener Szenarien, basierend auf den Betriebssystemen Windows 8.1 und Windows 10.

2 Gigabyte

Weniger als 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sollten Sie bei einem Laptop oder Computer mit den neueren Betriebssystemen niemals verwenden, da die Computerleistung dadurch stark eingeschränkt wird. Mit 2 Gigabyte können Sie im Internet surfen, Dokumente erstellen und Musik hören. Da jede Anwendung etwas Arbeitsspeicher benötigt, ist es nicht möglich, alle Anwendungen gleichzeitig zu nutzen. Möchten Sie während des Surfens oder des Schreibens von Mails gleichzeitig Musik hören, benötigen Sie mehr RAM.

4 Gigabyte

Mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sind viele Desktop-PCs und Einsteiger-Laptops ausgerüstet, sie bringen somit auch ausreichend Leistung für alltägliche Aufgaben mit. Hören Sie Ihre Lieblingsmusik, während Sie eine Mail schreiben, surfen Sie zwischendurch etwas im Internet und schauen Sie sich noch die Bilder der letzten Urlaubsreise an. Beenden Sie alle weiteren Aufgaben, ist sogar das Bearbeiten von größeren Bilderdateien möglich.

8 Gigabyte

Nutzen Sie einen Computer oder Laptop mit 8 Gigabyte, sind Sie für nahezu alle Anwendungsfälle gerüstet. Nicht nur, dass Sie Bilder professioneller bearbeiten können, Sie hören nebenbei noch Musik oder schauen sogar einen Film an. Auch Spieler kommen mit dieser Menge an Arbeitsspeicher bereits auf ihre Kosten und können sämtliche Spiele problemlos genießen.

16 bis 64 Gigabyte

Heutzutage gehören 16 Gigabyte oder mehr zur Grundausstattung von Gaming-PCs, denn die Spieler möchten die neuesten Spiele mit einer hohen Auflösung und sämtlichen Grafikdetails genießen. Aber auch das professionelle Bearbeiten von Bildern und Videos wird durch den Ausbau auf 16, 32 oder 64 Gigabyte Arbeitsspeicher ermöglicht. Ein Musik- oder Videoplayer neben Ihrer Arbeit fällt dann kaum noch ins Gewicht. 16 Gigabyte und mehr Speicher sind auch beim Trend-Thema Virtualisierung und bei der gleichzeitigen Nutzung mehrerer virtueller PCs von Vorteil.

 

Die richtigen Speicherriegel für Ihr Notebook

Ihr Notebook bietet im Vergleich zum Desktop-PC viel weniger Platz, sodass Sie keine Speicherriegel in Standardgröße einbauen können. Daher kommen bei Notebooks sogenannte „SO-DIMM"-Module zum Einsatz, die deutlich kleiner sind als herkömmliche Arbeitsspeichermodule. Wünschen Sie sich einen möglichst großen Arbeitsspeicher in Ihrem Notebook, achten Sie stets auf die Bezeichnung „SO-DIMM".

Tipp: Bei einigen Notebooks sind die Arbeitsspeicher-Chips fest auf der Systemplatine verlötet. In diesem Fall lässt sich die RAM-Kapazität nicht erweitern. Ob das bei Ihrem Notebook eventuell der Fall ist, verrät ein Blick ins Handbuch oder eine Nachfrage beim Hersteller.

 

So finden Sie die passenden RAM-Bausteine für Ihr System

Die kryptisch anmutenden Bezeichnungen von Speichermodulen in den Herstellerangaben entschlüsseln Sie wie folgt: Die Speicherkapazität und die effektive Taktfrequenz werden als Zahlenwerte hinter der Modulbezeichnung angegeben. Sie haben die Wahl unter vier Größen (1, 2, 4 oder 8 Gigabyte) sowie acht Taktfrequenzen zwischen 800 und 2.666 Megahertz. Ein Speicherriegel mit der Bezeichnung „SO-DIMM 2 GB DDR3-1066" ist also dank kompakter SO-Bauform für den Einbau in Notebooks geeignet, verfügt über 2 Gigabyte Kapazität und wird mit einer effektiven Taktfrequenz von 1.066 Megahertz betrieben.

Lesen Sie vor dem Kauf unbedingt das Handbuch Ihres Computers. Sie können auch auf der Website des Herstellers die maximal unterstützten Speichergrößen und die passende Taktfrequenz ermitteln. Dabei lässt sich auch erfahren, ob das Timing der Speicherchips (zum Beispiel „CL8 8-8-24") von der Hauptplatine Ihres Computers unterstützt wird.

 

Nur wenige Handgriffe – der Einbau

Arbeitsspeicher nachzurüsten ist beim Computer nicht sonderlich schwierig – egal ob Sie dabei auf einen Barebone-, Desktop- oder Gaming-PC setzen.

Schritt 1: Trennen Sie den Rechner zunächst vom Stromnetz.

Schritt 2: Öffnen Sie die linke Seitenwand des Computers, dann blicken Sie unmittelbar auf einen oder mehrere dünne Riegel, die in der Hauptplatine, auch Mainboard genannt, stecken.

Schritt 3: An den Seiten werden diese beiden RAM-Riegel mittels zweier Halterungen festgehalten.

Schritt 4: Lösen Sie die Riegel aus der Halterung, indem Sie die Hebel links und rechts gleichzeitig nach unten drücken. Der Arbeitsspeicher löst sich vom Mainboard und kann entnommen werden, sodass Sie ihn durch einen neuen RAM-Riegel ersetzen können.

Schritt 5: Sobald die Halterung an den Einkerbungen des Arbeitsspeichers mit einem leisen „Klick" einrastet, haben Sie Ihre Arbeit getan.

Notebooks mit SO-DIMMs aufrüsten

Der Austausch des Arbeitsspeichers Ihres Notebooks ist etwas komplizierter und sollte nur von einem Fachmann oder einer Person mit fundierten Computerkenntnissen durchgeführt werden. Um den RAM des Laptops zu tauschen, muss oftmals der Unterboden Ihres mobilen Begleiters entfernt werden, der die einzelnen Komponenten schützt. Zahlreiche Notebooks verstecken ihren Arbeitsspeicher auch auf der gegenüberliegenden Seite, direkt unter der Tastatur.

 

Arbeitsspeichergröße mit anderen Komponenten abstimmen

Der Arbeitsspeicher ist nur eine von mehreren wichtigen Komponenten, die Sie vor dem Kauf eines jeden Computers oder Notebooks beachten sollten. Ihr Computer ist nur so schnell wie sein Herzstück – der Prozessor. So ist eine Kombination aus acht oder sogar 16 Gigabyte RAM und einem langsamen Prozessor oftmals wenig sinnvoll, da der Prozessor die gewünschten Aufgaben nicht schnell genug berechnen kann. Kombinieren Sie einen großen Arbeitsspeicher also stets mit einem leistungsstarken Prozessor. Ideale Kombinationen sind ein Intel-Core-i3-Prozessor mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher für Office-Anwendungen oder ein Intel-Core-i5- oder i7-Prozessor mit 8 oder sogar 16 Gigabyte für Spiele und Video- oder Bildbearbeitung.

Einen weiteren Geschwindigkeitsschub verpassen Sie Ihrem Computersystem durch den Einbau eines schnellen SSD-Laufwerks. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Festplatte arbeitet ein solches Laufwerk mit flinken Speicherchips auf Flash-Basis, die dem Arbeitsspeicher Ihres PCs ähnlich sind. Entsprechend schnell können Daten mit einem solchen Laufwerk gelesen oder verarbeitet werden.

 

Der Arbeitsspeicher der Grafikkarte

Neben dem Computer und Laptop selbst nutzt auch die Grafikkarte einen eigenen Arbeitsspeicher, der auch als VRAM oder Video-RAM bezeichnet wird. In diesem werden grafische Informationen von Spielen oder Bearbeitungsprogrammen gespeichert, auf die der Prozessor der Grafikkarte einen schnellen Zugriff haben muss. Spieler sollten stets auf ausreichend Speicher der Grafikkarte setzen, da dadurch höhere grafische Details nutzbar sind. Spiele wie Battlefield, Far Cry oder The Witcher profitieren bei einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln oder höher von mehr als 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und lassen Sie durch die schönere Grafik viel tiefer in die virtuelle Welt abtauchen.

 

Fazit: Mehr Speicher für ein Leistungsplus bei Arbeit und Spiel

Die Erweiterung des Arbeitsspeichers ist eine günstige Alternative, dem Computer oder Laptop zu mehr Leistung zu verhelfen. Möchten Sie Ihren PC aufrüsten oder sich sogar einen neuen zulegen, greifen Sie ruhig zu einem Modell mit großem Arbeitsspeicher, damit Sie auch in Zukunft stets ausreichend Leistung zur Verfügung haben und sich nicht mit einem Austausch oder einer Aufrüstung beschäftigen müssen.

  • Die meisten aktuellen Computersysteme arbeiten hervorragend mit 4 oder 8 Gigabyte großen DDR3-DIMMs mit einer effektiven Taktrate von 1.333 oder 1.600 MHz zusammen. Schon zu Preisen ab rund 16 € erhalten Sie die 4-Gigabyte-Ausführung. Einen 8-Gigabyte-Riegel oder ein Kit aus zwei 4-Gigabyte-Modulen bekommen Sie ab circa 25 €. Wollen Sie Ihr System mit 16 Gigabyte RAM ausstatten, werden Sie zu Preisen ab rund 60 € fündig.

Tipp: Die Speicherchip-Preise auf dem Weltmarkt unterliegen starken Schwankungen. Daher sollten Sie beim Kauf nicht zu lange warten, denn möglicherweise ziehen die Preise kurzfristig wieder an.

  • Besitzer von High-End-Systemen oder Gaming-PCs greifen zu Speicherriegeln mit sehr hohen Taktfrequenzen von 2 Megahertz aufwärts und mit großen Kühlkörpern, die die Temperatur auch unter hoher Belastung stets auf einem unproblematischen Niveau halten. Nennen Sie einen schicken Gaming-PC mit Sichtfenster im Gehäuse Ihr Eigen, sind aufwendig gestaltete Speichermodule in verschiedenen Farben genau das Richtige für Sie.

Tipp: Beim Kauf von Speichermodulen empfiehlt es sich, einen Riegel mehr als Reserve zu kaufen. Diesen bewahren Sie dann in der Originalverpackung an einem sicheren Ort auf, um im Fall eines Speicherdefekts gleich den passenden Ersatz zur Hand zu haben.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?