Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Marke
  • Babybjörn
  • Bieco
  • Fashy
  • Heunec
  • Lässig
  • Neckerchew
  • Sigikid
  • Skip Hop
  • Steiff
  • Sterntaler
  • Wörner
Preis
  • bis 5 €
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Art
  • Ärmellätzchen
  • Bindelätzchen
  • Schlupflätzchen
Heunec Baby Lätzchen Set 2tlg. mit Sandmann- und Pittiplatschmotiv, »Sandmann Lätzchen Set«
Steiff Babylätzchen im Froschdesign, »Fabio«

Steiff Babylätzchen im Streifendesign, »Fabio Frosch«

BIECO 4 praktische Babylätzchen



































Kaufberatung Lätzchen

Kleine Tücher für große Schmierereien

Noch sehr unbeholfen und wackelig hält Ihr kleiner Junge seinen Löffel in der Hand. Dennoch möchte er ganz allein, ohne Mamas Hilfe, den Kartoffel-Möhren-Brei essen. Beherzt taucht er das Besteck in die Schale und führt den Löffel anschließend in Richtung Mund. Klatsch! Der Brei rutscht vom Löffel. Zum Glück trägt Ihr Kind ein Lätzchen. Ohne das Schutztuch hätten Sie Ihren Sohn nun komplett umziehen können. Richtig essen ist gar nicht so leicht und ein mühsamer Lernprozess. Für kleine und große Kleckereien gibt es deshalb Lätzchen. Welche Lätzchen zur Auswahl stehen und welches Modell für Ihr Kind das richtige ist, lesen Sie hier:

 

Inhaltsverzeichnis

Alles auf den Latz! Welche Vorteile haben Lätzchen?
Kleckern erlaubt! Diese Lätzchen stehen zur Auswahl
Baumwolle oder Kunststoff? Lätzchen für alle Fälle
Weg mit den Flecken: So befreien Sie Lätzchen von Möhrenbrei & Co.
Fazit: So finden Sie ein Lätzchen, das zu Ihnen und Ihrem Kind passt

 

Alles auf den Latz! Welche Vorteile haben Lätzchen?

Egal, ob Sie Ihr Kind mit Muttermilch ernähren oder ihm Ersatznahrung mit einer Babyflasche geben – irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem die Milch-Mahlzeiten nach und nach durch Beikost ersetzt werden. Die Umstellung auf Brei kann bereits ab dem fünften Monat erfolgen. Stehen auf einmal pürierte Möhren, Kartoffeln oder Pastinaken auf dem Speiseplan, ist es Zeit für ein Lätzchen.

Wieso sollte ich meinem Kind ein Lätzchen um den Hals binden? Ein Lätzchen zu tragen, ist kein Muss, es ist aber sehr nützlich. Da das Lätzchen eine Schutzfunktion übernimmt, gelangen keine Speisereste oder Flüssigkeiten auf das Oberteil. Denn das, was vom Babyteller nicht im Mund landet, wird vom Lätzchen abgefangen. Je nach Material können die Halstücher direkt abgewaschen werden oder kommen in die Waschmaschine. Die Kleidung Ihres Kindes bleibt dagegen sauber und trocken. Lästiges Umziehen entfällt. Zudem kann das Lätzchen auch prima als Serviette genutzt werden, um beim Essen zwischendurch den Mund abzuputzen.

 

Kleckern erlaubt! Diese Lätzchen stehen zur Auswahl

Lätzchen gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Nicht nur größentechnisch herrschen Unterschiede, sondern auch beim Design und den Verschlüssen. Während einige Modelle schlicht und unifarben sind, setzen andere auf Muster, Stickereien oder kindliche Motive wie Marienkäfer, Bären und Prinzessinnen.

Für welchen Verschluss Sie sich entscheiden, sollten Sie davon abhängig machen, wie sich Ihr Kind beim Essen verhält. Wenn es ständig am Lätzchen zieht, ist ein Modell zum Binden oder mit Druckverschluss eine gute Wahl. Ein Klettverschluss lässt sich dagegen schnell und leicht schließen und öffnen – allerdings auch von kleinen Kinderhänden. Hier kommt ein Überblick über die Arten von Lätzchen:

Das klassische Baby-Lätzchen

Ein klassisches Baby-Lätzchen schützt das Oberteil Ihres Kindes beim Füttern und Essenlernen vor Schmutz und Flecken. Es besteht aus einem Stück Stoff, das in der Regel rechteckig oder am unteren Teil oval ist. Mithilfe eines Verschlusses wird es am Hals angebracht, sodass der Brustbereich bedeckt ist. Mit einem klassischen Baby-Lätzchen bleibt die Kleidung Ihres Kindes beim Essen dann weitestgehend sauber, wenn Sie Ihr Kind füttern oder es schon sehr selbstständig mit dem Löffel essen kann, bietet diese Variante ausreichend Schutz.

Armlätzchen

In beide Ärmel schlüpfen, hinten zubinden, fertig ist die Schutzkleidung fürs Essen: Ärmellätzchen bewahren nicht nur den Brustbereich, sondern auch noch die Arme vor Flecken. So ist das Oberteil komplett geschützt. Das ist besonders praktisch, wenn Ihr Kind nicht mehr von Ihnen gefüttert wird, sondern es allein probiert. Haben Sie einen kleinen Zappelphilipp zu Hause, der beim Essen nicht still sitzen bleibt, lohnt sich die Anschaffung dieser Lätzchen-Variante. Zudem können sich die Kinder an dem Lätzchen problemlos am Ärmel den Mund abwischen, ohne Schmutzspuren auf dem Oberteil zu hinterlassen.

Schlupflätzchen

Schlupflätzchen haben keinen Verschluss, sondern werden einfach über den Kopf gezogen. Der Vorteil dieser Modelle ist, dass sie vom Kind nicht selbst entfernt werden können und dass es keinen Verschluss gibt, in dem sich feine Härchen einklemmen könnten.

Tipp: Achten Sie darauf, dass die Öffnung des Lätzchens weit genug ist, sodass Sie es problemlos über den Kopf Ihres Kindes ziehen können.

Lätzchen mit Auffangschale

Ihr Kind ist ein kleines Krümelmonster beim Essen und schon in der Phase, in der es eigenständig isst? Dann nehmen Sie doch mal ein Lätzchen mit Auffangschale genauer unter die Lupe. Die kleine Schüssel am Latz nimmt alles auf, was am Mündchen vorbeigeht. So landet die Hälfte des Butterbrotes oder des Früchte-Müslis nicht mehr auf der Hose, dem Hochstuhl oder dem Boden. Nach der Mahlzeit kann das Lätzchen, das in der Regel aus Hartplastik oder weichem Silikon besteht, einfach über dem Mülleimer entleert und mit einem feuchten Tuch gesäubert werden.

 

Baumwolle oder Kunststoff? Lätzchen für alle Fälle

Baumwolle und Frottee

Baumwoll-Lätzchen sind hautverträglich, angenehm weich, sehr leicht und schmiegen sich der Körperform des Kindes an. Das Material ist zudem sehr saugstark, sodass Speisereste und Flüssigkeiten sehr gut aufgefangen werden.

Frottee wird aus Baumwolle hergestellt. Charakteristisch für dieses Gewebe sind viele kleine Schlingen, die dem Stoff mehr Volumen schenken. Lätzchen aus Frottee fühlen sich besonders flauschig an und haben eine noch höhere Saugfähigkeit als Baumwoll-Modelle, bei denen das Gewebe nicht entsprechend bearbeitet wurde. Falls Ihr Kind hauptsächlich Brei isst, sind Frottee-Lätzchen eine gute Wahl. Geht mal etwas daneben, bleibt die Kleckerei hier besonders gut haften. Zudem lässt sich auch der Mund zwischendurch schnell mal mit einem weichen Frottee-Lätzchen säubern.

Tipp: Einige Lätzchen sind zusätzlich mit einer Plastikfolie ausgestattet, die sich entweder auf der Rückseite befindet oder zwischen zwei Lagen Stoff eingearbeitet ist. Bei dieser Variante hat Feuchtigkeit keine Chance und die Babykleidung bleibt, auch wenn mal etwas aus dem Trinklernbecher läuft, trocken.

Kunststoff und Hartplastik

Lätzchen aus weichem Kunststoff bestehen oft aus Polyester-Mischungen. Die Modelle schmiegen sich an den Oberkörper an und schützen die Kleidung vor kleinen und großen Kleckereien. Ihr größter Vorteil ist, dass sie einfach mit einem feuchten Tuch oder unter dem Wasserkran gereinigt werden können. Möhren, Spinat & Co. können also einfach weggewischt werden und hinterlassen keine unschönen Flecken. Dies hat zur Folge, dass das Lätzchen nicht direkt in der Waschmaschine gereinigt werden muss, sondern bei der nächsten Mahlzeit sofort wieder einsatzbereit ist.

Mit der einfachen, unkomplizierten Reinigung punkten auch die sehr robusten Hartplastik-Lätzchen. Die Mehrheit dieser Modelle hat eine Auffangschale. Ihr Vorteil ist, dass Brei, Krümel und andere Leckereien nicht auf der Kleidung, sondern vom Lätzchen aus direkt in der kleinen Schüssel landen.

 

Weg mit den Flecken: So befreien Sie Lätzchen von Möhrenbrei & Co.

Geht beim Essen mal etwas daneben, landet es zwar nicht auf der Kleidung, aber auf dem Lätzchen. Das ist zwar halb so schlimm, weil es ja genau hierfür da ist. Dennoch kommen Sie nicht drum herum, das schützende Tuch zu reinigen. Nicht abwaschbare Lätzchen aus Baumwolle können problemlos in der Waschmaschine bei einer Maximaltemperatur von 60° C gewaschen werden. Manchmal genügt dies aber nicht. Einige Lebensmittel verursachen hartnäckige Flecken. Dazu zählen Möhren, Spinat oder Tomatensoße. Neben speziellen Fleckenentfernern können Sie auch auf Hausmittel zurückgreifen. Hier kommen Tipps:

  • Möhren: Reiben Sie gelblich-orangefarbene Verfärbungen vor der Wäsche mit Babyöl ein und waschen Sie das Lätzchen dann wie gewohnt. Ist der Fleck nicht ganz verschwunden, hängen Sie das Kleidungsstück zum Trocknen in die Sonne. Die Möhren-Flecken verschwinden so wie von Zauberhand.
  • Spinat: Schneiden Sie eine rohe Kartoffel in zwei Hälften und reiben Sie den Fleck damit ein. Waschen Sie das Lätzchen anschließend in warmer Seifenlauge vor und geben Sie es dann wie gewohnt in die Maschine. Eingetrocknete Spinat-Flecken lassen sich mit dem Einlegen in Buttermilch entfernen.
  • Tomatensoße: Entfernen Sie frische Tomatenflecken sofort und betupfen Sie sie mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser. Anschließend kommt das Lätzchen in die Maschine.

 

Fazit: So finden Sie ein Lätzchen, das zu Ihnen und Ihrem Kind passt

Wer Brei isst, darf auch kleckern. Wenn mal etwas daneben geht, schützt ein Lätzchen die Kinderkleidung vor Flecken. Hier kommen Tipps, wie Sie das richtige Lätzchen für Ihr Kind finden:

  • Wenn beim Essen und Trinken mal etwas daneben geht, ist ein Lätzchen eine gute Wahl, um die Kleidung vor Flecken zu schützen. Es kann auch als Serviette genutzt werden und wird nach der Mahlzeit einfach abgewaschen oder in die Waschmaschine gesteckt.
  • Versucht sich Ihr Kind beim Essen das Lätzchen selbst vom Hals zu ziehen? Dann können Sie ein Schlupflätzchen oder ein Lätzchen zum Binden wählen, damit es dort bleibt, wo es ist. Stört Ihr Kind sich nicht an dem Schutztuch, ist ein Klettverschluss eine praktische Möglichkeit, dieser lässt sich besonders einfach handhaben.
  • Isst Ihr Kind bereits allein und wird nicht mehr gefüttert? Armlätzchen schützen den gesamten Oberkörper bei Spielereien mit Brei & Co. Kleine Krümelmonster sind dagegen mit einem Lätzchen mit Auffangschale bestens bedient.
  • Möchten Sie so wenig wie möglich waschen? Dann entscheiden Sie sich am besten für ein abwaschbares Lätzchen aus Kunststoff.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?