Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • AEG
  • Babyliss
  • Beurer
  • Braun
  • Grundig
  • Medion
  • Panasonic
  • Philips
  • Remington
  • Wahl
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Betriebsart
  • Akku
  • Akku/Netz
  • Netz
Besonderheiten
  • Abwaschbar
  • Display & LED-Anzeige
  • Langhaarschneider
  • Mit Aufbewahrungskoffer
  • Mit Ladestation
  • Mit Trimmeraufsatz
  • Multifunktion
  • Präzisionstrimmer
  • Wasserfest
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Elektrorasierer

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment zum Waschen, Reinigen und der Körperpflege:

 

» Waschmaschine

 

» Waschtrockner

 

» Wäschetrockner

 

» Wärmepumpentrockner

 

» Nähmaschine

 

» Staubsauger

 

» Saugroboter

 

» Dampfreiniger

 

» Mülleimer

 

» Parfum

Braun Elektrorasierer Series 9 9290cc, Wet & Dry mit Reinigungsstation+Reise-Etui

Braun Elektrorasierer Series 5 5040s Wet&Dry, Akku

Braun Elektrorasierer Series 9 9240s, Wet & Dry, mit Reise-Etui

Philips Rasierer PowerTouchPlus PT860/16



























Kaufberatung für Elektrorasierer

Weg mit den Bartstoppeln!

Weg mit den lästigen Bartstoppeln und hin zum gepflegten Äußeren – mit dem richtigen Elektrorasierer erfolgt die tägliche Trockenrasur für Männer ebenso schnell wie gründlich und sicher. Die neuesten Modelle sind technisch ausgereift und überzeugen in Sachen Handhabung und Hautschonung. Dieser Kaufberater hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Modells und geht dabei auf folgende Punkte ein:

 

 

Inhaltsverzeichnis

Schersystem: Rotierer gegen Vibrierer
Funktionsweise: Aufrichten, anheben, abschneiden
Anschmiegsame Scherköpfe
Unter Strom: Akku- gegen Netzrasierer
Feuchtes Vergnügen: Rasierer und Wasser
Zubehör: Scharfe Alleskönner
Gepflegtes Äußeres und gepflegter Rasierer
Fazit: Der richtige Rasierer für jeden Typ

 

Schersystem: Rotierer gegen Vibrierer

Nahezu alle Elektrorasierer ähneln sich in ihrem Aufbau: Auf einem Griff mit integriertem Akku und Stromanschluss sitzt ein Scherkopf, der fürs Abschneiden der Bartstoppeln zuständig ist. Beim Scherkopf treffen zwei Philosophien aufeinander. Das einst von Philips entwickelte und von diesem Hersteller noch immer favorisierte Rotationsschersystem rückt den Stoppeln mit rotierenden Messern unter runden Scherabdeckungen auf den Leib. Andere Hersteller wie Braun und Panasonic setzen auf den klassischen länglichen Scherkopf mit vibrierenden Messern unter der Scherfolie. Beide Systeme arbeiten ähnlich gründlich, sodass die Wahl zwischen Rotierer und Vibrierer Ihrem persönlichen Geschmack überlassen bleibt.

 

Funktionsweise: Aufrichten, anheben, abschneiden

Egal ob runde oder längliche Kopfform: Die Messerabdeckung aus dünnem Edelstahl ist mit unzähligen winzigen Löchern oder Schlitzen versehen. Beim Führen des Rasierers über die Gesichtspartien werden die Barthaare aufgerichtet, gelangen ins Innere, werden sanft angehoben und geraten dann unter das schwingende oder rotierende Messer.

Der Erfindungsgeist der Ingenieure kennt kaum Grenzen, wenn es um die Optimierung dieser grundlegenden Funktionsweise geht. Wenn Sie beispielsweise eine besonders widerspenstige Gesichtsbehaarung haben, empfiehlt sich die Anschaffung eines Rasierers mit zwei oder mehr Klingen pro Scherelement. Eine Klinge zieht die Haare tief ins Innere und richtet sie optimal auf, damit sie die zweite Klinge möglichst weit unten kappen kann.

 

Anschmiegsame Scherköpfe

Die Lagerung und Schwingfähigkeit des Scherkopfes hat großen Einfluss auf die Güte der Rasur. Achten Sie auf einen möglichst flexibel gelagerten Scherkopf, der sich in mehrere Richtungen bewegen lässt. Einfache Geräte schwingen in zwei Richtungen, während hochwertige Rasierer über Scherköpfe verfügen, die sich in bis zu acht Richtungen bewegen können. Dadurch ist gewährleistet, dass stets ein enger Kontakt zwischen Gesichtshaut und Elektrorasierer besteht. Das Ergebnis ist eine saubere Rasur auch an schwer erreichbaren Stellen.

 

Unter Strom: Akku- gegen Netzrasierer

Die Mehrzahl aktueller Elektrorasierer besitzt einen eingebauten Akku, den Sie mittels Netzkabel oder über eine separate Ladestation aufladen. Reine Netzrasierer bilden die Ausnahme und verfügen über keinerlei Vorteile gegenüber ihren akkubetriebenen Brüdern, denn jeder Akkurasierer lässt sich durch Anschluss des Stromkabels auch bei leerem Energiespeicher in einen mit voller Leistung funktionierenden Netzrasierer verwandeln.

Preiswerte Akkumodelle bis etwa 60 € sind meist mit Nickel-Metallhybrid-Batterien ausgestattet, die über eine geringere Leistungsausbeute und Lebensdauer gegenüber Lithium-Ionen-Akkus in teureren Rasierern verfügen. Die Ladezeit beträgt im Mittel rund eine Stunde, was je nach Bartstärke für einen Betrieb zwischen 30 und 60 Minuten reicht. Manche Modelle bieten eine Schnellladefunktion, die in fünf bis zehn Minuten genug Power für eine Rasur in die Batterien pumpt.

 

Feuchtes Vergnügen: Rasierer und Wasser

Rasieren Sie sich am liebsten unter der Dusche oder beim entspannten Bad in der Wanne, achten Sie in Sachen Wasserfestigkeit auf folgende Punkte:

Abwaschbare Geräte lassen sich unter fließendem Wasser reinigen. Damit spülen Sie die Bartstoppeln in Sekundenschnelle aus dem Scherkopf. Für eine Nassrasur oder den Einsatz unter der Dusche sind diese Geräte aber nicht geeignet.

Rasierapparate mit Nassrasur-Modus erlauben eine klassische Rasur mit Rasierschaum oder Gel und Wasser. Da jedoch nur der Scherkopf selbst und nicht die Elektronik im Griff wassergeschützt ist, dürfen auch diese Modelle nicht mit unter die Dusche.

Wasserdichte Geräte sind rundum gegen Wassereintritt geschützt und eignen sich damit auch zum Rasieren in der Dusche oder Badewanne – natürlich nur mit zuvor abgezogenem Netzkabel!

 

Zubehör: Scharfe Alleskönner

Für (Kurz-)Bartträger interessant sind Modelle mit integrierten oder aufsteckbaren Aufsätzen zum Stutzen und Stylen der Gesichtsbehaarung. Sie sind zum Beispiel auch beim Trimmen der Intimbehaarung hilfreich. Reise- und Aufbewahrungstaschen sowie Reinigungspinsel gehören bei guten Geräten zum Lieferumfang. Wenn Sie viel auf Reisen sind, sollten Sie auf ein Universalnetzteil für verschiedene Länder achten. In der gehobenen Preisklasse gehören praktische Ladestationen zum Aufstellen im Badezimmer zum guten Ton. Bei Luxusmodellen sorgt eine Reinigungsstation dafür, dass der wertvolle Rasierer stets bestens gepflegt bleibt.

 

Gepflegtes Äußeres und gepflegter Rasierer

Ein Präzisionsgerät wie ein Elektrorasierer benötigt Pflege, um auch nach Hunderten Einsätzen noch genauso zuverlässig ans Werk zu gehen wie am ersten Tag. Dazu gehört neben der gründlichen Reinigung des Scherkopfes von Barthaaren auch das Säubern der Scherabdeckung von Fettrückständen oder Hautpartikeln. Top-Modelle mit Reinigungsstation werden nach der Verwendung in ein Bad aus Alkohol und Reinigungszusätzen gegeben, das sich in Form von Kartuschen nachkaufen lässt.

 

Fazit: Der richtige Rasierer für jeden Typ

Preisbewusster Normalrasierer

Wenn Sie weniger Wert auf Zubehör und Sonderfunktionen legen, erhalten Sie bereits ab 30 € funktionale Elektrorasierer, die ihren Zweck erfüllen und täglich für ein gepflegtes Äußeres sorgen. In dieser Preiskategorie gibt es Modelle mit länglichem Scherkopf oder rotierenden Klingen.

Geschäftsreisende und Globetrotter

Vielreisende achten bei der Auswahl eines Elektrorasierers auf kompakte Abmessungen, einen leistungsstarken Akku, eine stabile Aufbewahrungstasche und einen Netzadapter für möglichst viele Länder. Los geht es preislich ab 30 €, besser ausgestattete Geräte kosten zwischen 50 und 150 €.

Langschläfer mit Zeitproblemen

Wer lange schläft und morgens kaum Zeit hat, sollte zu einem Rasierer mit hoher Leistung für eine schnelle Rasur greifen. Solche Geräte sind ab 70 € zu haben. Auch eine Schnellladefunktion kann nicht schaden, wenn beim letzten Morgenstress der Anschluss ans Ladekabel vergessen wurde.

Perfektionisten und Technikfans

Spielt das Budget keine Rolle, können Sie bis zu 350 € in das Spitzenmodell der jeweiligen Hersteller wie zum Beispiel Braun, Panasonic und Philips investieren. Dafür bekommen Sie High-End-Geräte mit leisem Motor, LED-Anzeigen für Leistungsstufe und Akkustand sowie hochflexible Scherköpfe mit Memory-Funktion. Abgerundet wird die Feature-Liste durch eine aktive Scherkopfkühlung, verschiedene Aufsätze für die Bartpflege und eine Reinigungsstation für die hygienische Rundum-Pflege des Elektrorasierers.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?