Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Waschmaschinen
Marke
  • AEG
  • Bauknecht
  • Bosch
  • Hoover
  • Indesit
  • Miele
  • Privileg
  • Siemens
  • Whirlpool
Preis
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Energieeffizienz
  • A+++
  • A++
  • A+
Ladevolumen
  • 5 kg
  • 6 kg
  • 7 kg
Touren
  • Bis 1000 U/Min.
  • Bis 1200 U/Min.
  • Bis 1400 U/Min.
  • Bis 1600 U/Min.
Ausstattung
  • Autodosierung
  • Dampffunktion
  • Fahrrahmen
  • Restlaufanzeige
  • Startzeitvorwahl
  • Mit Display
  • Invertermotor
  • Wasserschutz
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Toplader

 

Volle Waschkraft und kompaktes Design - Der Toplader im Einsatz

 

Unsere Toplader sind platzsparend und leistungsstark. Gerade bei kleinen Räumen und engen Wohnungsnischen wünschen sich viele Leute einen modernen Ersatz zur handelsüblichen Waschmaschine. Wir von OTTO unterstützen Sie bei der Wahl des richtigen Gerätes und bieten moderne Lösungen für Ihren Haushalt. Dank der schmalen Bauweise und einer oberhalb angebrachten Waschöffnung eignen sich unsere Produkte auch für den Einsatz an eher unzugänglichen Orten.

 

Der Toplader in Leistung und Funktion: Ein wahrer Alleskönner

 

In Sachen Technik steht der Toplader dem normalen Frontlader in Nichts nach. Trotz der geringen Konstruktionsgröße bieten unsere Produkte eine energieeffiziente und wassersparende Arbeitsleistung. Auch das Fassungsvermögen der Geräte unterscheidet sich dank moderner Bauweisen nicht von denen normaler Maschinen. Eine leichte Bedienung und vielfältige Programmauswahl unterstützen Sie bei Ihrer Arbeit und garantieren hervorragende Ergebnisse. Mit einem Toplader aus unserem Sortiment sind Sie stets auf der richtigen Seite!

Sortieren nach
AEG Waschmaschine Toplader L7527TL, A+++, 7 kg, 1200 U/Min

BAUKNECHT Waschmaschine Toplader WAT PLUS 622 DI, A++, 6 kg, 1200 U/Min

Privileg Waschmaschine Toplader PWT 3505, A+, 5,5 kg, 1000 U/Min

BAUKNECHT Waschmaschine Toplader WAT PLUS 620 DI, A++, 6 kg, 1000 U/Min



























Toplader: die Waschmaschine für besondere Ansprüche

Auf der Suche nach einer neuen Waschmaschine stellt sich schnell die Frage: Top- oder Frontlader? Nicht selten geben die eigenen vier Wände die Antwort. Denn bei geringem Platz sind Toplader häufig die geeigneteren Modelle. Mit ihrer schlanken Form machen sie sich gut in kleinen Räumen und überzeugen mit sparsamem Strom- und Wasserverbrauch sowie relativ hohem Fassungsvermögen. Gute Gründe, sich diesen Waschmaschinen-Typ einmal genauer anzuschauen.

 

Toplader – das zeichnet ihn aus

Schon der Name verrät die Besonderheit des Geräts: Ein Toplader wird von oben (englisch „top“) mit Wäsche befüllt. Das ist praktisch, denn Sie brauchen zum Be- und Entladen der Maschine nicht in die Hocke zu gehen, sondern können die Maschine bequem im Stand befüllen und leeren. Wer also Probleme mit den Knien oder dem Rücken hat, für den ist ein Toplader – im wahrsten Sinne des Wortes – top. Für kleinere Menschen kann das Herausziehen der nassen, schweren Wäsche allerdings auch mühsam sein. Somit ist es vom Nutzer abhängig, ob das Be- und Entladen von oben als bequem empfunden wird oder nicht.

Anders als bei einem Frontlader können Sie der Wäsche beim Waschen nicht durch ein Bullauge zusehen. Da Sie Ihre Zeit vermutlich aber ohnehin anders verbringen, sollte dies kein Kaufkriterium darstellen. Wohl aber die Frage, ob es für Sie wichtig ist, etwas auf der Waschmaschine abstellen zu können. Denn da sich der Toplader nach oben hin öffnet, ist er weder unterbaufähig, noch besteht die Möglichkeit, Gegenstände dauerhaft darauf zu lagern.

 

Top für kleine Haushalte

Ein weiteres charakteristisches Merkmal des Topladers ist seine schmale Bauweise. Mit handelsüblichen 40 cm Breite ist er deutlich schlanker als ein Frontlader mit einer Standardbreite von 60 cm. Ist der Platz für eine Waschmaschine also knapp, ist die geringe Breite eines Topladers von großem Vorteil. Er lässt sich problemlos in Nischen oder in engen Räumen wie beispielsweise kleinen Bädern oder Küchen aufstellen. Ein großes Plus in kleinen Wohnungen.

Wegen seiner Bauart ist das Fassungsvermögen eines Topladers oft geringer als bei einem Frontlader. 5,5 kg sind hier Standard. Für Singlehaushalte und auch für eine Pärchenwohnung ist das meist völlig ausreichend. Große Familien jedoch stoßen damit schnell an ihre Grenzen. Zum Glück gibt es jedoch einige neuere Toplader, die eine Beladung von bis zu 7 kg erlauben – ein nicht zu vernachlässigender Unterschied. Für die neuen Modelle spricht zudem, dass sie relativ leise sind und ihre Programme immer vielfältiger werden.

 

Kosten und Verbrauch

Vor allem bei Markengeräten liegt der Anschaffungspreis eines Topladers tendenziell über dem eines Frontlader-Modells. Gleiches gilt für Reparaturen. Denn weil die Technik bei diesem Waschmaschinentyp auf engstem Raum komprimiert ist, sind Reparaturen kompliziert und somit teuer. Allerdings ist gerade ihre Bauweise, nämlich die spezielle Lagerung der Waschtrommel, auch ein Grund für die Langlebigkeit der Toplader.

Und wie steht es um Energie- und Wasserverbrauch bei Topladern? Der Stromverbrauch ist identisch mit dem eines Frontladers. Unterschiede gibt es jedoch beim Wasserverbrauch: Hier verbauchen Toplader minimal mehr.

Hinsichtlich des Energieverbrauchs ist es sinnvoll, auf die Energieeffizienzklasse zu schauen. Die Bestnote A+++ ist bei Topladern zwar noch nicht Standard, aber auch bei diesen Modellen nimmt die Energieeffizienz stetig zu.

 

Kaufkriterien auf einen Blick

- Platz: dank geringer Breite für kleine Räume oder Nischen geeignet.
- Bedienung: bequem von oben mit Wäsche zu befüllen.
- Anschaffungspreis: vor allem bei Markenanbietern meist teurer als Frontlader.
- Fassungsvermögen: häufig mit 5,5 kg eher gering, aber auch Modelle mit 7 kg sind erhältlich.
- Verbrauch: Wasserverbrauch höher als bei Frontladern, daher auf möglichst geringen Verbrauchswert achten, Energieeffizienzklasse A+++ ist empfehlenswert.