Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Einbaukühlschränke
  • Einbau-Gefrierschränke
  • Einbau-Kühl-Gefrierkombis
  • Einbau-Kühlschränke
Farbe
Marke
  • AEG
  • Amica
  • Bauknecht
  • Beko
  • Bosch
  • Gorenje
  • Grundig
  • Hanseatic
  • Liebherr
  • Miele
  • Neff
  • Privileg
  • Siemens
  • Vestfrost
  • Zanussi
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Türmontage
  • Festtür
  • Schlepptür
Energieeffizienz
  • A+++
  • A++
  • A+
Höhe
  • Bis 85 cm
  • 86 - 145 cm
  • 146 - 170 cm
  • 171 - 180 cm
  • Ab 191 cm
Einbauart
  • Dekorfähig
  • Integrierbar
Nutzinhalt
  • Bis 149 l
  • 150 - 249 l
  • 250 - 349 l
Nischenmaß
  • 88 cm
  • 102 cm
  • 123 cm
  • 144 cm
  • 158 cm
  • 178 cm
Breite
  • 51-55 cm
  • 56-60 cm
  • bis 50 cm
Ausstattung
  • Digitale Temperaturanzeige
  • Frische-Zonen
  • NoFrost
  • Türschloss
  • Wasserspender
  • Display auf der Tür
  • Mit Gefrierfach
  • ohne Festwasseranschluss
  • Schnellgefrierfunktion
  • Schnellkühlfunktion
  • Türanschlag wechselbar
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Einbaukühlschränke

 

Einbaukühlschrank mit moderner Technik

 

Viele unserer Lebensmittel und Getränke müssen stetig kühl und sicher gelagert werden. Damit Sie über eine vernünftige Ausstattung verfügen, bietet Ihnen OTTO den passenden Einbaukühlschrank für Ihre Bedürfnisse. Da die Geräte zumeist Tag und Nacht laufen, verfügen die von uns angebotenen Produkte über energieeffiziente Technik. Dank der modernen Bauweise lassen sich diese zudem einfach in jedes Küchensystem integrieren.

 

Der richtige Einbaukühlschrank für die heimische Küche

 

Ein Einbaukühlschrank gehört zur Grundausstattung von fast jeder Küche. Um so wichtiger ist es, dass Sie darauf achten, ein für Sie passendes Gerät auszuwählen. Auf www.otto.de finden Sie verschiedene Produkte für jeden Bedarf - egal ob Single- oder Mehrpersonen-Haushalt. Einer hoher Nutzinhalt sowie praktische Extras wie platzsparende Fächer in den Türen sorgen für ausreichend Stauraum. Selbst die Temperaturregelung ist dank elektronischer Systeme leicht zu steuern. Hier finden Sie genau das passende für Ihre Bedürfnisse.

 

———————————————

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Einbaukühlschrank:

 

AEG Einbaukühlschrank

 

Miele Einbaukühlschrank

 

Liebherr Einbaukühlschrank

 

Bosch Einbaukühlschrank

 

Siemens Einbaukühlschrank

Sortieren nach
Hanseatic Einbaukühlschrank HEKS 8854GA2, A++, 88 cm hoch

Gorenje integrierbarer Einbau-Kühlschrank »RBI 4092 AW«, A++, 88 cm

Gorenje integrierbarer Einbau-Kühlschrank »RI 4092 AW«, A++, 88 cm

Amica Einbau-Kühl-Gefrierkombination EKGC 16166, A+, 145 cm



























Kaufberatung für den richtigen Einbaukühlschrank

Die Wahl des passenden Einbaukühlschranks hängt von mehreren Faktoren ab. Neben dem Verhältnis von Anschaffungspreis und Funktionalität spielen Energieverbrauch und Design eine entscheidende Rolle. Die Entscheidung für einen Einbaukühlschrank gestaltet sich angesichts einer breiten Angebotspalette mittlerweile vollkommen individuell. Sowohl Singles als auch Großfamilien können mit der richtigen Kaufentscheidung einerseits bares Geld hinsichtlich der Verbrauchskosten sparen und andererseits dem eigenen Leben ein zusätzliches Plus an Komfort bieten. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, den Einbaukühlschrank zu finden, der sich in Ihre Küche ideal integriert und perfekt an Ihre Lebensgewohnheiten anpasst.


Einbaukühlschränke – coole und platzsparende Allround-Talente

Wussten Sie, dass Einbaukühlschränke sich nicht nur in Küchenschränken montieren lassen? Auch der passgenaue Einbau in eine Wandnische ist kein Problem und lässt somit auch professionelle Küchenträume in verwinkelten Räumen zu. Zusätzlich können Sie im Privathaushalt problemlos Minieinbaukühlschränke als kleine Minibar im Wohn- oder sogar im Schlafbereich installieren und so beispielsweise kühles Wasser und kleine Snacks immer griffbereit haben. Abhängig von Ihren Koch-, Ess- und Genussgewohnheiten liegt es dabei ganz bei Ihnen, ob Sie einen größeren Gefrierbereich, einen Kühlbereich mit verschiedenen Kühlzonen für Fleisch, Gemüse und Milchprodukte oder einen speziell temperierten Getränkebereich wählen.


Am häufigsten werden Einbaukühlschränke mit über 200 l Nutzinhalt und einem kleinen Gefrierbereich von 15 l gewählt. Pro Person im Haushalt ist durchschnittlich eine Menge von 50 bis 70 l zu empfehlen. Hinter der Tür einer Küchenfront können Sie einen voll integrierten Einbaukühlschrank ganz nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Neben den voll integrierten Einbaukühlschränken gibt es noch die Möglichkeit, auf integrierte Lösungen mit normaler Kühlschrankfront zurückzugreifen. Das ist empfehlenswert, wenn Sie beispielsweise die Edelstahloptik mögen und diese sich vielleicht auch in der Front des Geschirrspülers widerspiegelt. Diese Kühlschrankvariation ist als klassische zweitürige Kühlschrankkombination mit einer kleineren Tür für das Gefrierfach und einer größeren Tür für den normalen Kühlbereich erhältlich. Auch Side-by-Side-Kühlschränke werden gern als integrierte Kühl- und Gefriersysteme in modernen Küchendesigns eingesetzt. Sie passen sich dabei perfekt den Maßen der Küche an, setzen sich aber optisch von der gesamten Front ab.

Sie sind sich noch nicht sicher, ob Sie dauerhaft mit einer voll integrierten Lösung oder mit der normalen Kühlschrankoptik in der Küche zufrieden sind? Dekorfähige Einbaukühlschränke bieten beide Möglichkeiten. Sie können sie sowohl zusätzlich mit der Küchenfront ausstatten, aber auch ohne diese verwenden.

 

Der Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und die möglichen Grundfunktionalitäten

Je nach Produktsorte, Modell und Marke bewegen sich die Kosten für alle Einbaukühlschrank-Lösungen bei etwa 450 bis 4.000 €. Im Gegensatz zu besonderen Kühlschrankdesign-Highlights, wie Retro-Kühlschränken im Rockabilly-Style, punktet der Einbaukühlschrank klar hinsichtlich der Platzersparnis. Einbaukühlschränke fügen sich ausgezeichnet in die geraden Linien moderner Küchen ein. Das gilt besonders dann, wenn die Größe von Kühl- und Gefrierfach individuell passend gewählt wird. Auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz trumpfen die aktuellen Einbaukühlschrank-Modelle. Kühlschränke ab der Energieeffizienzklasse A bis A+++ senken langfristig die Verbrauchskosten.

 

Energieverbrauch: ein Rechenbeispiel

Die verschiedenen Energieeffizienzklassen können für deutlich unterschiedliche Stromkosten sorgen. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zeigt dazu auf, welche Einsparungen sich bei der Wahl von unterschiedlichen Energieeffizienzklassen erzielen lassen. Bei einem angenommenen Strompreis von 24 Cent/kWh und einer Kühl-Gefrierkombination mit 250 l im Kühlfach und einem Gefrierfach von 90 l zeigen sich folgende Ergebnisse:

- Das Testgerät der Effizienzklasse A+++ verbraucht durchschnittlich 157 kWh im Jahr. Hierfür entstehen jährliche Stromkosten von 37,68 €.

- Bei einem Test mit einem Gerät der Effizienzklasse A+ werden durchschnittlich 323 kWh im Jahr verbraucht, wodurch Stromkosten von 77,52 € entstehen.

- Ein typisches Altgerät verbraucht durchschnittlich 392 kWh pro Jahr. Daraus entstehen jährliche Stromkosten von 94,08 €. Die Ersparnis und der Effekt für die Umwelt können also deutlich spürbar sein.

Alle, denen ein niedriger Energieverbrauch wichtig ist, sollten ebenfalls auf die Beleuchtung achten. Kühlschränke mit LED-Licht verbrauchen wesentlich weniger Strom für das Licht und auch die Leuchtmittel halten um ein Vielfaches länger.


Weitere Funktionen und Design

Weiterhin empfiehlt es sich, auf bestimmte Features zu achten. Die Ausstattung mit speziellen Hygienefiltern sorgt beispielsweise für eine keimarme Lagerungsumgebung, die entweder durch eine Multiflow-Technologie temperaturgleich oder mit verschiedenen Klimazonen ausgestattet ist. Eine eingebundene Abtauautomatik erleichtert die Wartung des Kühlschranks enorm. Mithilfe des Bordcomputers wird das Abtauen gesteuert. Mit der kostenintensiveren No-Frost-Technologie entfällt das Abtauen ganz, da der Kühlschrank der Bildung von Eis mit einer intelligenten Temperatursteuerung automatisch entgegenwirkt. Einige Einbaukühlschrank-Modelle verfügen über ein Warnsystem, das die Benutzer darauf aufmerksam macht, wenn die Tür zu lang offen steht.
Bezüglich des Designs ist es wichtig, Funktionalität, Passung und Optik gleichzeitig zu beachten. Die Türanschläge sollten bei jedem Einbaukühlschrank-Modell sowohl links als auch rechts montierbar und wechselbar sein. Für die Einbindung in genormte Küchengrößen liegt die Breite und Tiefe von Einbaukühlschränken bei rund 55 x 55 cm. Die Höhe kann variabel gewählt werden.

 

Die Einbaukühlschrank-Wahl – kleine Kaufentscheidungshilfe

Natürlich können Sie die Kaufentscheidung für einen Kühlschrank spontan fällen. Doch ein Blick in Test- und Vergleichsberichte wird Ihnen helfen, die optimale Wahl für Ihre persönlichen Kühl- und Gefrierwünsche zu treffen. Vertrauen Sie allerdings nicht blindlings auf veröffentlichte Bestnoten in verschiedenen Studien. Sie spiegeln die Qualität und Funktionalität anhand von Maßstäben wider, die dem Durchschnittgebrauch von Kühlgeräten entsprechen. Eventuell liegen diese aber weit von Ihren persönlichen Lebensgewohnheiten entfernt.

Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Blick in Testberichte und auf bestimmte Kühlschrankmodelle folgende Fragen stellen:

- Für wie viele Personen wird der Einbaukühlschrank benötigt?
- Was möchte ich kühlen (zum Beispiel Speisen, viel oder wenig Obst, Gemüse und Fleisch, vorwiegend Getränke)?
- Welche Zusatzfunktionalitäten sind für mich wichtig (No-Frost, Kühlschranktür-Warnsystem etc.)?
- Wie wichtig ist die Energieeffizienz?
- Welche Kühlschrankmaße sind gewünscht und möglich?
- Welches Design sagt mir zu?
- Welchen Preis möchte ich für meinen Wunschkühlschrank bezahlen?

Hinsichtlich der Personenanzahl und Kühlschrankgröße gilt: Ein- bis Zweipersonenhaushalte kommen in der Regel mit bis zu 140 l sehr gut aus. Für jede weitere Person sollten Sie etwa 50 l zusätzlich rechnen. Empfangen Sie als Single oft Besuch, den Sie auch gern kulinarisch verwöhnen oder für den Sie immer einen Vorrat an kühlen Getränken parat haben möchten, ändert sich diese Faustregel natürlich. Sie benötigen dann häufig mehr Nutzinhalt als 140 l.

Die Ablagemöglichkeiten und Temperaturzonen können Sie ebenfalls an Ihren persönlichen Bedarf anpassen. Besonders große Obst- und Gemüsefächer sind für Menschen wichtig, die gern auf Frisches zurückgreifen. Auf die Eiablage können Sie selbstverständlich verzichten, wenn Sie wenig oder kaum Eier essen. Obst und Gemüse sollte im Kühlschrank stets unten gelagert werden, da dort die Temperatur, sofern sie nicht gleich verteilt ist, etwas niedriger ist. Im oberen, kühleren Bereich wird die Lagerung von Milchprodukten empfohlen. Fleisch, Wurst, Käse und andere zu kühlende Speise sind im mittleren Bereich gut aufgehoben.

Mit der Beantwortung der Fragen und den genannten Tipps können Sie sich für Ihren optimalen Einbaukühlschrank entscheiden, all seine Vorzüge hinsichtlich Energieverbrauch und Zusatzfunktionen nutzen sowie stets frische Lebensmittel genießen.