Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Farbe
Marke
  • Averdin
  • Celesta
  • Diamonds by Ellen K.
  • Diamore
  • Elli
  • Elli Premium
  • Esprit Casual
  • Firetti
  • Goldmaid
  • Guess
  • Jacques Lemans
  • Vivance
  • Zeeme
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe

Ringgrößen

  • 16
  • 16,5
  • 17
  • 17,5;;18=18
  • 18
  • 18,5
  • 19
  • 19,5;;20=20
  • 20
  • 20,5
  • 21
  • 22
  • 23
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Schmuckkategorie
  • Echtschmuck
  • Modeschmuck
Material
  • Bicolor
  • Diamanten
  • Edelstahl
  • Gelbgold
  • Gold
  • Perlen
  • Rotgold
  • Silber
  • Sonstige
  • Titan & Wolfram
  • Weißgold
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Goldringe

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

firetti Trauring in 5 Breiten
firetti Ring "Memoire" mit Diamanten

firetti Trauring mit fester Gravur "Ich liebe Dich"

firetti Ring: Verlobungsring / Vorsteckring, Gelbgold














































Die wandelbaren Schmuck-Klassiker

Ob als Trauring zur Hochzeit, als Verlobungsring oder einfach als dekorativer Schmuck: Goldringe am Finger lassen Sie bei allen Gelegenheiten glänzen. Das Schmuckstück ist klassisch und modern zugleich. Dazu besticht ein Goldring durch seine inneren Werte: Er steht für Ewigkeit, Freundschaft, Liebe – im besten Fall für alles zusammen. Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps, die Ihnen bei der Entscheidung für den richtigen Ring helfen können.

  

Inhaltsverzeichnis

Von Gelb bis Weiß: Gold ist nicht gleich Gold
Welche Goldring-Modelle gibt es?
Ring frei! Diese Goldstücke liegen im Trend
Praktisch und modisch: Goldringe sind Kombinationskünstler
So finden Sie Ihre Ringgröße heraus
Wie reinige ich Goldringe? Tipps zur Pflege
Fazit: So finden Sie den passenden Goldring

 

Von Gelb bis Weiß: Gold ist nicht gleich Gold

Dank verschiedener Legierungen können Juweliere bei Goldschmuck heute ein breites Spektrum faszinierender Farbvarianten anbieten. Die Möglichkeiten reichen von Weißgold über Roségold bis hin zu Gold in einer intensiven rostroten Färbung. Es gibt ganz individuelle Legierungen und viele Juweliere beziehungsweise Schmuckhersteller haben ihr eigenes „Geheimrezept". Im Allgemeinen lassen sich folgende Abstufungen unterscheiden:

  • Gelbgold ist der klassische und ursprünglichste Goldton. Er ist extrem wandelbar: Je nach Verarbeitung kann er elegant wirken, romantisch oder modern. Durch seine leuchtende Farbe zieht er rasch die Blicke auf sich und veredelt fast jedes Outfit. Auf dunklerer Haut leuchtet Gelbgold besonders.
  • Roségold erhält seine leicht rötliche Farbe durch einen erhöhten Kupferanteil. Vor einigen Jahren noch fast unbekannt, findet diese Variante inzwischen immer mehr Anhänger. Roségold passt zu allen Hauttypen und schmeichelt dunklen wie helleren Hauttönen. Es ist dezenter und wirkt wärmer als Gelbgold.
  • Rotgold zeichnet sich durch einen besonders hohen Kupferanteil aus. Hier ist die rote Färbung noch intensiver als bei Roségold und kann in Rost- oder Kupfertöne übergehen. Rotgold hat eine besonders warme Farbe. Es schmeichelt deshalb blasseren Hauttypen.
  • Weißgold ist besonders dezent und wird meist von Menschen gewählt, die auch gerne Silber tragen, blond sind oder einen eher helleren Hauttyp haben. Weißgold ist eine Legierung aus Gold, Silber und anderen Metallen. Auch hier gibt es je nach Zusammensetzung verschiedene Farbvariationen von fast Weiß bis hin ins Bläuliche und Gelbliche.

 

Welche Goldring-Modelle gibt es?

Goldringe gibt es in allen Variationen: ganz schlicht ohne zusätzliche Verzierung, mit Schmucksteinen, mit Reliefmuster, mit Motiven, Gravuren oder mehrfarbig als Kombination von verschiedenen Goldvarianten. Ein klassisches und beliebtes Modell ist der Solitärring, der aus einem schmalen Ring mit einem einzelnen eingefassten Diamanten besteht und oft als Verlobungsring gewählt wird. Aber auch der sogenannte Vorsteckring ist beliebt. Er ist schmal, meist aufwendig gestaltet und kann gut mit anderen – oft schlichteren – Ringen kombiniert werden. Wenn Sie etwa Ihren Trauring so aussuchen, dass er mit dem Verlobungsring harmoniert, können Sie später beide zugleich tragen.

 

Ring frei! Diese Goldstücke liegen im Trend

Allgemein gilt: Je individueller, desto angesagter ist der Goldring. Ringe aus Roségold etwa erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie immer noch als etwas Besonderes gelten. Zeigen Sie gerne, was Sie haben: Der Trend geht weiterhin zum Statement-Schmuck. Sie dürfen also gerne einen großen, auffälligen und schweren Ring wählen. Designer schicken ihre Models derzeit mit opulenten Accessoires auf die Laufstege, die sich an verschiedenen historischen Epochen wie der Antike oder den Goldenen Zwanzigern orientieren oder zum Beispiel lateinamerikanische Traditionen aufgreifen. Typische Kennzeichen sind aufwendige Ornamente und fantasievoll eingefasste Schmucksteine.

 

Praktisch und modisch: Goldringe sind Kombinationskünstler

Gerade bei Gold gilt: Alles kann, nichts muss. Ein schöner Goldring passt zu jedem Outfit. Er kann auf andere Accessoires verzichten, fügt sich aber ebenso gut in eine Kombination mit einer ähnlich gestalteten Kette, Ohrschmuck oder anderen Ringen ein. Vieles kommt dabei auf Kleidung und Frisur an: Hochsteckfrisuren verlangen zusätzlich nach Ohrringen, schöne Dekolletés nach einer Kette. Besonders stimmig ist es, wenn sich das Metall des Ringes anderswo im Outfit, etwa am Gürtel oder an der Tasche, wiederfindet. Auch im Hinblick auf die Kombination mit Farben ist fast alles möglich. Schwarze Kleidung wirkt mit Gold besonders edel und elegant. Probieren Sie zu einem modischen Jumpsuit doch mal mehrere schmale Goldringe auf einmal und lassen Sie die Achtziger wiederauferstehen! Aber auch Blau, Rot oder hellere Farben wie Nude und Creme passen gut zu dem Edelmetall. Toll wirken schwere Goldringe zum Beispiel zum königsblauen Boyfriend-Blazer. Seien Sie aber vorsichtig mit Gelb bei Gelbgold und zu viel Rosa bei Roségold – die verschiedenen Nuancen könnten sich beißen.

 

So finden Sie Ihre Ringgröße heraus

Mit zwei einfachen Methoden können Sie die richtige Größe für Ihren Fingerschmuck ermitteln: Wenn Sie zu Hause einen passenden Ring zur Hand haben, messen Sie mit einem Lineal den exakten Innendurchmesser. Das Ergebnis wird in Millimetern angegeben und entspricht der Ringweite (a). Haben Sie keinen Ring zur Hand, können Sie Ihre Ringgröße auch über die sogenannte Ringgröße (b) ermitteln. Diese wird ebenfalls in Millimetern gemessen und gibt an, wie groß der innere Umfang des Rings ist. Dafür legen Sie einen Papierstreifen so um den Finger, dass er weder zu fest noch zu locker sitzt. Markieren Sie anschließend die Stelle, wo der Streifen überlappt, mit einem Stift. Messen Sie dann die Länge bis zur Markierung – das Ergebnis entspricht der Ringweite. In der folgenden Tabelle können Sie einige Ringweiten und die entsprechende Ringgröße ablesen:

Ringweite (a)                Ringgröße (b)

         48 cm                        15,3 cm

         50 cm                        15,9 cm

         52 cm                        16,6 cm

         54 cm                        17,2 cm

         56 cm                        17,8 cm

         58 cm                        18,5 cm

         60 cm                        19,1 cm

         62 cm                        19,7 cm

         64 cm                        20,4 cm

         66 cm                        21,0 cm

         68 cm                        21,7 cm

Eine besonders verlässliche Methode, um die Ringgröße herauszufinden, ist es, zum Juwelier zu gehen. Notieren Sie die Größe dann sorgfältig fürs nächste Mal.

 

Wie reinige ich Goldringe? Tipps zur Pflege

Ein Ring wird oft schon dadurch gepflegt, dass er getragen und etwa beim Händewaschen mit gesäubert wird. Zusätzlich kann das Schmuckstück leicht mit einer weichen Zahnbürste und mildem Spülmittel gereinigt und anschließend gut abgespült werden – dadurch werden stärkere Verschmutzungen beseitigt. Verwenden Sie zum Trocknen ein sauberes, weiches Tuch, zum Beispiel aus Mikrofaser oder Leinen. Sollten Sie beides nicht zur Hand haben, können Sie Ihren Ring auch mit Watte abtupfen.

Achten Sie allgemein darauf, den Ring nicht bei Gartenarbeiten oder beim Sport zu tragen, und lassen Sie ihn nicht in Kontakt mit scharfen Reinigungsmitteln kommen. Bei Abnutzungserscheinungen an der Oberfläche und Kratzern sollten Sie Ihren Juwelier aufsuchen. Er kann Ihren Ring wieder zum Glänzen bringen. Diamanten und andere Steine im Goldschmuck brauchen besonders sensible Pflege, außerdem können sich an den Rändern der Fassungen Seifenreste oder andere Verschmutzungen ablagern. Gehen Sie in diesem Fall zum Juwelier, um Ihren Goldschmuck reinigen zu lassen. Oberflächliche Verunreinigungen können Sie hingegen selbst ganz leicht mit einem weichen Tuch entfernen.

Ist der Schmuck angelaufen oder verfärbt, gibt es spezielle Poliertücher oder oxidlösende Flüssigkeiten zu kaufen. Verwenden Sie diese jedoch nicht bei Steinen oder Perlen.

 

Fazit: So finden Sie den passenden Goldring

Mit einem Goldring sind Sie für jede Gelegenheit gewappnet. Gold ist zeitlos – und inzwischen so vielfältig, dass für jeden Geschmack und jeden Look etwas dabei ist. Die wichtigsten Tipps noch mal im schnellen Überblick:

  • Sie mögen Silber, wollen aber ein hochwertigeres Accessoire? Tragen Sie Weißgold. Farblich ähneln sich die Edelmetalle sehr, doch im Unterschied zu Silber läuft Weißgold mit der Zeit nicht dunkel an.
  • Sie möchten auffallen? Nur zu: Statement-Schmuck liegt im Trend. Der Ring darf gerne groß und sichtbar sein.
  • Falls Ihnen besonders sanfte, warme Töne gefallen und Sie romantisch veranlagt sind, greifen Sie zu Roségold. Es ist etwas Besonderes und passt zu fast allen Outfits und Hauttypen.
  • Sie wollen weg vom klassischen Gold oder Silber? Rotgold bietet ein faszinierendes Spektrum neuer und besonderer Farben.
  • Achten Sie auf die Pflege. Halten Sie den Goldring von scharfen Flüssigkeiten fern und bringen Sie ihn – besonders, wenn er eingefasste Steine hat – von Zeit zu Zeit zum Juwelier.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?