Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Marke
  • Barbour
  • Fjällräven
  • Kathmandu
  • Neff Headwear
  • Only
  • Vero Moda
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Größe

US-Größen

  • S
  • M
  • L
  • XL
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Sonnenhüte

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Only Woll- Hut
Neff Headwear Kopfbedeckungen

Neff Headwear Kopfbedeckungen

Neff Headwear Kopfbedeckungen








So schick ist der modische Sonnenschutz

An der Côte d’Azur ist es nicht anders als am Baggersee um die Ecke oder bei der Gartenarbeit: Wenn im Sommer die Sonne vom Himmel brennt, spendet ein Sonnenhut den ersehnten Schatten. Und auch aus modischer Sicht ist er ein unverzichtbares Accessoire – denn er lässt Sie dabei ladylike, sportlich oder lässig aussehen. Erfahren Sie im Folgenden mehr über Sonnenhüte:

 

Inhaltsverzeichnis

Warum Sie unbedingt einen Sonnenhut tragen sollten 
Welche Hutformen es gibt und zu welchen Outfits sie passen
Mit welchen Eigenschaften verschiedene Materialien punkten
Welcher Hut zu welcher Gesichtsform passt
Mit welchem Sonnenhut Sie modisch richtig liegen
Fazit: So finden Sie den passenden Sonnenhut!

 

Warum Sie unbedingt einen Sonnenhut tragen sollten 

Frühling und Sommer sind fröhliche Jahreszeiten: Wenn die Sonne lacht und warme Temperaturen nach draußen locken, vergeht die Zeit beim Spaziergang in der Natur, beim Shoppen in der City oder beim Sonnenbad auf der Wiese wie im Flug. Allerdings können Hitze und UV-Strahlen Kopf und Haaren zusetzen.

Ein Sonnenhut schützt gegen:

  • einen Sonnenstich
  • einen Hitzschlag
  • einen Sonnenbrand auf der Kopfhaut
  • Schädigungen der Haarstruktur und
  • Pollen im Haar, wenn Sie unter Heuschnupfen leiden

 

Welche Hutformen es gibt und zu welchen Outfits sie passen

Sonnenhüte sind in verschiedenen Ausführungen zu haben. Mithilfe der folgenden Übersicht lassen sie sich spielend leicht zum jeweiligen Anlass und Outfit auswählen.

Schlapphut: St. Barth lässt grüßen – ein Schlapphut verströmt mit seiner biegsamen und weichen großen Krempe ein mondänes Flair. Und schützt sogar das Gesicht vor UV-Strahlen.

Passt zu: Bademode mit Wedges und Baststrandtasche, zum geblümten Sommerkleid mit Gladiatorensandalen, großen Goldcreolen und Hobo-Bag sowie zum Trenchcoat, Stiefel, Slim-Fit-Jeans und angesagter Halbmond-Tasche.

Trilbyhut: Das klassische Unisex-Hutformat mit zwei Einbuchtungen am vorderen Kopfteil und hinten nach oben gebogener Krempe sieht besonders lässig und sportlich aus.

Passt zu: Streifenbluse, Kaschmirpullover, Chinohose und Segelschuhen, zum Hängerkleidchen mit Ballerinas und Saddle-Bag und zum Blazer-Outfit mit Skinny Jeans und High Heels.

Panamahut: Zwei Einbuchtungen an der Kopfvorderseite und seine gerade Krempe zeichnen den Kult-Strohhut aus. Ein Hutband mit Schleife verleiht ihm einen femininen Touch.

Passt zu: Jeansoverall und High Heels mit Clutch, zu Tunika, Slim-Fit-Jeans und Plateaupumps sowie zu Bikini, Pareo, Zehentrennern und Statement-Kette.

Cowboyhut: Die seitlich geschwungene Krempe, ein Hutband und seine typischen drei Einbuchtungen kennzeichnen den Cowboyhut.

Passt zu: Holzfällerbluse, Slim-Fit-Jeans und Wedges, zum Maxikleid mit flachen Sandalen und XL-Shopper, zum Ethno-Style mit Fransenweste, Jeansshorts, Ankle-Boots und Saddle-Bag.

Cloche-Hut: Die Glockenform erinnert an die goldenen 20er-Jahre: Die Krempe ist leicht heruntergebogen, der Kopfteil dominant. Als Sonnenhut oft in der sportlichen Variante zu finden.

Passt zu: T-Shirt und Chino-Hose mit derbem Strickmantel und Boots, zum Oversize-Mantel mit Slim-Fit-Jeans und Pumps, zu Shorts, Bustier und Cross-over-Bag.

 

Mit welchen Eigenschaften verschiedene Materialien punkten

Sonnenhüte sind je nach Hutart aus unterschiedlichen Materialien gefertigt, die wiederum spezifische Eigenschaften mitbringen. 

Stroh: Das Naturmaterial lässt viel Luft durch und ist leicht und angenehm zu tragen. Toll für den Shoppingbummel! Vorsicht ist am Strand geboten: Zu große Hitze lässt Stroh brüchig werden, Nässe beim Baden im Meer weicht die Fasern auf und kann den Sonnenhut verformen.

Papierstroh: Das industriell gefertigte Strohimitat besteht aus Holzfasern, auch als Toyo bekannt. Es ist strapazierfähiger, elastischer und nicht so feuchtigkeitsempfindlich wie Naturstroh.

Kunsttextilien: Kunsttextilien werden häufig für Stoffsonnenhüte verarbeitet. Polyester ist zum Beispiel knitterfrei, formbeständig und reißfest. Es bietet einen hohen Tragekomfort, weil es Feuchtigkeit nach außen leitet.

Leder: Das Naturprodukt ist atmungsaktiv und in Form eines Sonnenhuts auch im Sommer angenehm auf dem Kopf. Lederhüte sind wetterfest und formstabil.

 

Welcher Hut zu welcher Gesichtsform passt

Ein „Hutgesicht“ ist kein urbaner Mythos – tatsächlich hängt es von der Gesichtsform ab, wie gut einem ein spezieller Hut steht. Frauen mit Hutgesicht haben in der Regel ein oval geformtes Gesicht und können damit nahezu alle Sonnenhutkreationen tragen. Fallen die Konturen sehr schmal aus oder ist der Kopf sehr klein, ist allerdings beim Schlapphut Vorsicht geboten: Er kann die Statur stauchen und dominiert zarte Züge zu stark. Ist das Gesicht eher rund, eckig oder herzförmig, eignen sich Sonnenhüte dazu, die Proportionen mit dem richtigen Modell auszubalancieren.

Ovales Gesicht: Alles ist erlaubt.

Rundes Gesicht: Hoch geschnittene, nicht zu kleine Hüte wie der Trilby strecken.

Eckiges Gesicht: Runde, organische Formen wie der Schlapphut schmeicheln.

Herzförmiges Gesicht: Lässig geformte und locker sitzende Hüte wie der Cowboyhut gleichen aus.

 

Mit welchem Sonnenhut Sie modisch richtig liegen

Der Schlapphut mit einer breiten Krempe liegt aktuell im Trend. In Sachen Sonnenschutz meinen es die Designer besonders gut, denn die neuen Modelle reichen sogar über die Schultern. Aber auch ohne eine extravagante Krempe bezaubert der Hutklassiker mit femininem Charme und schmeichelndem Schwung.

 

Fazit: So finden Sie den passenden Sonnenhut!

Hüte gehören im Sommer nicht nur zur Sonnenschutzausstattung, sondern sind ein echtes It-Piece, das jeden City-Look und jedes Beach-Outfit aufwertet. Kombinieren Sie Ihre Kopfbedeckung doch mal mit den angesagten runden Sonnenbrillen. Dabei sollte der Hut immer zum Anlass und zur Gesichtsform passen. Und natürlich auch auf Ihren Kopf! Die richtige Hutgröße ermitteln Sie, indem Sie ein Maßband um den Kopf oberhalb der Augenbrauen über die Stirn und über die Ohren führen. Der Kopfumfang entspricht der Hutgröße. Sobald Sie Ihr persönliches Lieblingsteil erworben haben, sollten Sie es übrigens immer in einer Hutschachtel aufbewahren.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?