Wimpernserum – unser Geheimtipp für echte Wow-Lashes

Wimpernserum: Nahaufnahme von Frauengesicht
Freitag, 31. Juli 2020, 11:16

Ein verführerischer Wimpernaufschlag, mit dem man einfach jeden um den Finger wickeln kann – ja, genau SO stellen wir uns das vor. Stattdessen leider oft die Realität: kurze Wimpernhärchen, die durch häufiges Tuschen leicht abbrechen. Wenn euch das auch so geht, solltet ihr definitiv ein Wimpernserum testen! Dieses lässt sich super easy in eure Pflegeroutine integrieren und liefert mit etwas Geduld einen echten Blick à la Hollywood.

Das können Wimpernseren

Wimpernserum: Portrait von Frau

Wimpernseren sind flüssige Emulsionen, die mithilfe eines Applikators auf die Augen aufgebracht werden. Es gibt sie mittlerweile von vielen verschiedenen Herstellern und dementsprechend auch mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen.

Grundsätzlich verfolgen aber alle Produkte dasselbe Ziel: Die Haarwurzeln der Wimpern sollen gestärkt werden, damit diese länger in der Haut verbleiben und die Wimpern dadurch länger wachsen können. Auch die Qualität der Haare kann verbessert werden, wodurch weniger Wimpern abbrechen und euer Wimpernkranz voller wirkt.

So wirkt ein Wimpernserum

Die meisten Seren wirken durch den Einsatz eines hormonellen Wirkstoffs. Was es dabei zu beachten gibt, könnt ihr weiter unten lesen. Mittlerweile funktionieren viele Wimpernseren aber auch dank natürlicher Inhaltsstoffe. Darunter unter anderem Rizinusöl, Biotin, Hyaluronsäure und Koffein.

Vielleicht kommt euch der ein oder andere Wirkstoff aus der Haarpflege bekannt vor. Ziel der Inhaltsstoffe ist es, die Haarwurzel zu kräftigen, das Wachstum anzuregen und das Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dadurch wird die Flexibilität verbessert und das Risiko von abgebrochenen Wimpern sinkt.

Wimpernserum: Frau reinigt die Wimpern mit einem Wattestäbchen

Wir haben mit den sanfteren Seren ohne Hormone gute Erfahrungen gemacht. Bis sich hier ein sichtbarer Effekt einstellt, dauert es mit dieser Methode sicherlich ein wenig länger. Trotzdem konnten wir mit etwas Geduld eine Veränderung bemerken.

Zusätzlich zum Wimpernserum empfehlen wir euch, die Wimpern selbst zu färben. Die dunkleren Härchen wirken noch ausdrucksstärker und auch beim Schwimmen kann nichts verlaufen. Sexy eyes, here we go!

Die richtige Anwendung des Wimpernserums

Lest euch vor Nutzungsbeginn die Gebrauchsanweisung eures Serums genau durch. Manche Produkte sollen morgens und abends aufgetragen werden, andere nur einmal täglich. Wichtig ist: Eure Augen müssen komplett frei von Make-up sein und gründlich gereinigt werden. Nur dann kann euer Wimpernserum richtig wirken.

Nachdem ihr dies sichergestellt habt, tragt ihr das Serum auf. Die meisten Produkte haben einen kleinen Pinsel, mit dem ihr eine feine Linie dicht am Ansatz der Wimpern zieht. So, als würdet ihr einen Lidstrich zeichnen. Achtet darauf, dass nichts von der Emulsion in eure Augen kommt. Nun verbleibt das Serum einfach auf euren Wimpern und kann seine Wirkung entfalten. Kein Hexenwerk, oder was denkt ihr?

Wimpernserum: Frau tuscht sich die Wimpern

Nach einigen Tagen der Anwendung werdet ihr leicht verlängerte Härchen bemerken. Eure Wimpern könnt ihr übrigens ganz normal tuschen, was den Effekt natürlich noch zusätzlich untermalen wird.

Für wen eignen sich die Wachstumsseren?

Wenn ihr euch vollere, längere und dichtere Wimpern wünscht, kann euch ein Wimpernserum helfen. Beachtet aber bitte, dass die Seren nicht die Form der Wimpern verändern, wie es etwa bei einem Wimpernlifting der Fall ist. Dabei werden in verschiedenen Schritten die Wimpern in eine geschwungene Form gebracht. Das können die Wimpernseren nicht. Für einen extradichten Wimpernkranz könnt ihr eine Wimpernverlängerung testen.

Wir in der Redaktion haben die Erfahrung gemacht, dass das ein oder andere Serum etwas reizen kann. Besonders bei sensibler Haut oder sensiblen Augen solltet ihr euch also an eine dauerhafte Anwendung vorsichtig herantasten.

Welche Risiken gibt es beim Wimpernserum?

Nicht jedes Wimpernserum sollte bedenkenlos angewendet werden. Es gibt Produkte auf dem Markt, die durch Hormone wirken, die sogenannten Prostaglandine.

Diese können unerwünschte Nebenwirkungen begünstigen, da es sich hier um medizinische Inhaltsstoffe handelt und nicht um harmlose Kosmetikprodukte. Achtet daher ein wenig auf die jeweiligen Inhaltsstoffe und handelt nicht unüberlegt.

Bei regelmäßiger Anwendung eures Wimpernserums könnt ihr ab sofort wirklich mit den Wimpern klimpern. Bereit für euren nächsten Flirt?

XX, die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare