Wimpernkranz-Verdichtung: forever volle Wimpern

Wimpernkranz-Verdichtung im Test
Freitag, 27. Juli 2018, 12:47

Ein ausdrucksstarker Augenaufschlag ist für viele Frauen und Männer ein absolutes Schönheitsmerkmal. Dazu gehört neben langen voluminösen Wimpern auch ein dichter dunkler Wimpernkranz. Wie gut, dass der Traum von wunderschönen Mandelaugen jetzt ohne großen Aufwand wahr werden kann. Wie? Ganz einfach! Mit einer Wimpernkranz-Verdichtung, die euch in wenigen Schritten zu einem tollen Augenaufschlag verhilft. Heute erklären wir euch unter anderem, was beim Wimpernverdichten gemacht wird, und geben hilfreiche Tipps für die Nachsorge. Außerdem verraten wir, was das Ganze kostet und wie lange es hält. Eye WOW!

Was ist eine Wimpernkranz-Verdichtung?

Bei einer Wimpernkranz-Verdichtung, auch Lash-Tattoo genannt, werden durch Mikropigmentierung am Lid sehr kleine Punkte zwischen eure Wimpern gezeichnet. Hierbei entsteht ein feiner Strich, der je nach Vorliebe eher dünn und natürlich oder etwas breiter und auffälliger tätowiert werden kann. Im Unterschied zum klassischen Permanent-Lidstrich befindet sich die Pigmentierung direkt zwischen euren Wimpernhärchen, was sehr natürlich wirkt. Bei einer Wimpernkranz-Verdichtung habt ihr diese drei Optionen: Ihr könnt die Wimpernkranz-Verdichtung nur am Oberlid, nur am Unterlid oder an beiden zusammen vornehmen lassen. Ziel ist, eure Wimpern optisch zu verdichten und euren Augen so mehr Ausdruck zu verleihen.

Die wichtigsten Vorteile seht ihr in unserer kleinen Zusammenfassung:

  • Die Wimpernkranz-Verdichtung lässt die Wimpern dichter und voluminöser erscheinen.
  • Sie sieht wunderbar natürlich aus.
  • Auch ungeschminkt sehen eure Wimpern fantastisch aus.
  • Toll vor allem bei Kosmetika-Unverträglichkeit oder -Sensibilität.
  • Habt ihr Lücken zwischen euren Wimpern oder fallen euch regelmäßig Wimpern aus, könnt ihr dies mit einer Verdichtung kaschieren.
  • Wimpernkranz-Verdichtungen sind übrigens perfekt für Brillenträgerinnen geeignet, weil sie das Auge unter den Brillengläsern optimal hervorheben.

Wie viel intensiver euer Augenaufschlag nach einer Wimpernkranz-Verdichtung erscheint, könnt ihr anhand der folgenden Beispielbilder sehen.

Wimpernkranz-Verdichtung im Test

Zurück zur Übersicht

Wie genau läuft das Wimpernverdichten ab?

Bei der Wimpernkranz-Verdichtung wird die Kosmetikerin oder der Kosmetiker eures Vertrauens zunächst ein langes Beratungsgespräch führen – hier wird die Verdichtung vorgezeichnet. Weiterhin wird genau besprochen, wie dick der Lidstrich werden soll und welche Form zu eurem Auge passt. Auch die Farbe des Lidstrichs, die sich nach eurem Hauttyp richtet, wird im Vorhinein abgestimmt. Als Nächstes werden die Vorzeichnung und euer restliches Augen-Make-up entfernt. Eure Haut direkt über dem Lid wird desinfiziert und euer Augenlid mit einer Betäubungscreme bestrichen. Nun werden die feinen Punkte sorgfältig nach und nach aufgetragen, bis das gewünschte Ergebnis erzielt ist. Insgesamt kann die Behandlung zwischen 10 und 15 Minuten dauern. Achtung: Die Nadel, mit der die Farbe aufgetragen wird, kann etwas kratzen. Dennoch dürft ihr euren Kopf auf keinen Fall bewegen oder mit euren Augen blinzeln. Versucht euer Auge ruhig zu halten und euch geduldig auf den perfekten Augenaufschlag zu freuen.

Worauf ist bei der Nachsorge zu achten?

Habt ihr eure Wimpern verdichten lassen, dann achtet darauf, dass ihr eure Augen in den ersten drei Tagen nach der Behandlung weder schminkt noch wascht. Schwimmbad und Sauna oder Sonnenbäder und Solarium solltet ihr in den ersten Wochen unbedingt meiden. Extratipp: Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, könnt ihr die pigmentierten Stellen täglich mit etwas Vaseline pflegen.

Wie teuer ist die Wimpernkranz-Verdichtung, und wie lange hält sie?

Durchschnittlich kostet euch eine Wimpernkranz-Verdichtung um die 200 bis 300 Euro. Hier kommt es darauf an, ob ihr euch nur das Oberlid, das Unterlid oder beide zusammen verdichten lassen möchtet. Achtung: Da die Pigmentierung verblassen kann, ist oft eine zweite Behandlung nach etwa sechs bis acht Wochen ratsam. Diese ist mit weiteren Kosten verbunden. Informiert euch am besten vorher, wie hoch diese ausfallen. Die Pigmentierung hält dann ca. zwei bis drei Jahre.

Wichtige Tipps zur Wimpernkranz-Verdichtung

Da es sich bei der Wimpernkranz-Verdichtung um ein Permanent-Make-up handelt, ist es wichtig, dass ihr euch wohlfühlt und mit dem Ergebnis zufrieden seid. Wählt die Kosmetikerin bzw. den Kosmetiker und den Beauty-Salon unbedingt sorgfältig aus. Professionelle Kosmetiker sollten mit euch in jedem Fall ein Beratungsgespräch führen und euch sowohl über das Vorgehen als auch über die Risiken einer Wimpernverdichtung informieren. Entscheidet ihr euch dann im letzten Moment gegen die Verdichtung der Wimpern, ist dies absolut nicht schlimm! Fühlt euch bitte in keinem Moment zu irgendetwas gezwungen und verlasst euch unbedingt auf euer Bauchgefühl.

Wir wollen Wimpern verdichten!

Im Allgemeinen eignet sich eine Wimpernkranz-Verdichtung für alle diejenigen, die sich einen unkomplizierten, gepflegten Look und einen sexy-verführerischen Augenaufschlag wünschen. Achtet bei der Wahl eures Beauty-Salons auf Erfahrungsberichte von anderen Beauty-Junkies und auf einen professionellen Service: Dann steht einem perfekten Ergebnis nichts mehr im Wege.

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare