Gut aussehen am Strand: So macht ihr jeder Meerjungfrau Konkurrenz!

Gut aussehen am Strand: Die ultimativen Tipps, Foto: Yoann Boyer/ Unsplash
Montag, 15. Juli 2019, 18:40

Wir sind mittlerweile im absoluten Sommermodus angekommen. Klar, das Wetter spielt – zumindest bei uns im Norden –  nicht zu hundert Prozent mit, aber wir geben die Hoffnung nicht auf. Umso mehr freuen wir uns über jeden einzelnen Sonnenstrahl, jede Grillparty, jeden Ausflug zum See und die Aussicht auf Urlaub am Strand! Aber gerade bei hohen Temperaturen und knapper Kleidung kann unser Selbstbewusstsein schon mal eine kleine Sommerpause einlegen. Das soll nicht sein! Denn der Sommer ist zum Genießen da – ganz egal, ob wir ein paar Kilos mehr auf den Rippen haben oder unter unserer Cellulite leiden. Wir haben ein paar Lifehacks zusammengetragen, mit denen ihr euch im Sommer rundum wohlfühlt und vor allem am Strand eine super Figur macht. Hier kommt unsere ganz persönliche Best-of-Liste, eingeteilt in vier Kategorien: Vorbereitung, Kleidung, Make-up & Co. und Haltung. Und alles ohne Diät! Versprochen.

Getting prepared

Ganz wichtig ist die Vorbereitung! Entfernt zunächst die euch störenden Härchen an euren Beinen, Achseln und der Bikinizone. In unserem Special haben wir die besten Enthaarungs-Methoden für euch zusammengestellt. Da ist bestimmt eine für euch dabei. Um eure Haut streichelzart zu machen, gönnt ihr euch am besten ein Ganzkörper-Peeling, das zusammen mit einer kräftigen Massage den Lymphfluss anregt (und so Schwellungen mindert). Gleichzeitig ist dies ein toller Moment für Selfcare. Cremt euch danach mit einer pflegenden Bodylotion ein, so hat raue Haut keine Chance. Besonders schön: eine Creme mit Schimmerpartikeln, die die Haut sofort ebenmäßiger erscheinen lässt. Falls ihr etwas mehr Zeit investieren möchtet, könnt ihr eurer Haut durch Bodylotionen mit Selbstbräuner einen sommerlichen Glow verleihen. Gebräunte Haut sieht auch immer gleichmäßiger aus, und blöde Dellen verschwinden wie von Zauberhand! Optimalerweise macht ihr noch eine Pediküre und Maniküre und lackiert eure Nägel mit sommerlichen Farben wie Koralle, Türkis oder Perlmutt.

Life as a beach beauty: Make-up & Co.

Wenn die Temperaturen steigen und ihr euch stundenlang in der Sonne am Strand aalt, dürft ihr getrost auf Make-up verzichten. Falls ihr euch aber mit Make-up wohler fühlt, greift unbedingt zu wasserfesten Produkten. Gut ist beispielsweise eine leichte, wasserfeste Foundation mit Lichtschutzfaktor und dazu Waterproof-Mascara. Wenn ihr Lust habt, benutzt einen Highlighter mit bronzefarbenen Pigmenten oder einen klassischen Bronzing-Puder, sodass ihr ausseht, als hättet ihr schon einige Stunden in der Sonne gelegen. Beides betont eure Sommerbräune sehr schön. Toll sind auch Sonnenöle mit Karotin, die auf der Haut einen warmen Schimmer hinterlassen und gleichzeitig pflegen.

Eure Haare könnt ihr gut mit Haarölen vor schädlicher Sonneneinstrahlung schützen. Denn nicht nur eure Haut kann durch UV-Strahlen geschädigt werden, auch die Haare leiden darunter. Öle nähren das Haar, verhindern Spliss und bewahren es vor dem Ausbleichen. Seid ihr besonders motiviert, verwandelt eure Mähne vor dem Strandbesuch in eine lockere Flechtfrisur – so wehen euch die Haare nicht ins Gesicht. Vor allem ist eine solche Frisur beim Schwimmen im Meer superpraktisch.

Let’s get dressed

Gerade, wenn ihr am Strand leicht bekleidet seid, ist ein gut sitzender Bikini das A und O. In unserer Bikini-Beratung findet wirklich jede von euch den passenden Zweiteiler – ganz egal, ob ihr klein oder groß seid, breite Hüften oder einen großen Busen habt. Verschiedene Schnitte und Muster rücken eure Vorzüge ins rechte Licht. Wichtig ist, dass der Stoff nirgendwo einschneidet. Wählt zudem eine Farbe, die eurem Hautton schmeichelt. Strandkleider oder Pareos sind eine super Möglichkeit, wenn es gegen Abend etwas kühler wird, vorher schützen sie eure Schultern vor zu viel Sonne. Damit seid ihr auch an der Strandbar der Star!

Einen schönen Boho-Vibe geben Kopftücher mit Ethno-Muster. Sie schützen das Haar nicht nur vor starken Sonnenstrahlen, sondern sehen als Turban gebunden auch superlässig aus. Bei den Accessoires dürft ihr tragen, was euch gefällt. Unumgänglich ist eine große Sonnenbrille! Da braucht ihr dann auch wirklich kein Make-up mehr. Statt Tuch darf es gern ein Strohhut mit breiter Krempe sein, der noch besser vor der Sonne schützt. Schließlich sehen bunte Armbänder, Muschelketten und filigrane Fußkettchen sehr süß aus. Aber übertreibt es mit dem Schmuck nicht und beachtet, dass sich Metall schnell aufheizt und unangenehm auf der Haut sein kann.

Hold on, we’re going to the beach: die richtige Haltung

Das Allerwichtigste ist die richtige Haltung, wenn ihr erscheinen möchtet wie eine Nixe, die grad dem Meer entstiegen ist. Oft haben wir ganz unbewusst im Alltag eine Haltung wie „ein nasser Sack“ – dann drĂĽckt sich unser Bauch raus, und wir wirken eher wie ein gestrandeter Seehund als Arielle, die Meerjungfrau. Es gilt daher etwas, das wir uns zum Beispiel auch immer mal im BĂĽro bewusst machen sollten: den RĂĽcken gerade halten und den Bauch leicht zur Mitte ziehen. Atmet entspannt und drĂĽckt die Schulterblätter nach unten und zusammen. Im Liegen streckt ihr eure Beine und FĂĽĂźe wie eine zierliche Tänzerin von euch. StĂĽtzt eure Ellenbogen in den Sand und hebt euren Oberkörper leicht nach oben. So habt ihr einen guten Ausblick ĂĽber den Strand und seht besonders lässig aus. Längerfristig können euch vor allem Yoga oder Pilates zu einer guten Haltung verhelfen. Ganz nebenbei stärken diese beiden Sportarten das innere Ich und können dabei helfen, mit der Umwelt sowie den eigenen Schwächen (ganz egal, ob physisch oder mental) gelassener umzugehen.

Ihr Lieben – wir hoffen, wir konnten euch ein paar Tipps mit an den Strand … äh … auf den Weg geben. Vergesst bei allem aber wirklich niemals euer allerwichtigstes Beauty-Accessoire: den Sonnenschutz! Wir haben nur eine Haut und die altert durch die herrlichen Sonnenstrahlen leider extrem schnell – auch wenn es sich noch so gut anfĂĽhlt. Und nun: ab an den Strand mit euch.

XX, Die Redaktion

Vichy Vichy Ideal Soleil Gesichts Creme LSF 50+, 50 ml
Roxy Strohhut »Here We Go«
Avene Avene SunSitive Sonnencreme ohne Duftstoffe SPF 50+, 50 ml
LASCANA Pareo Strandponcho mit Stickerei
LASCANA schickes Strandtuch und Hammamtuch mit Streifen
essie Nagellack »Blau- & Grüntöne«
COOLA Sonnenschutzstift »Mineral Baby SPF50 Stick«
Seeberger Strohhut »Schirm aus Strohborte 52703-0«
MARC JACOBS Damen Sonnenbrille »MARC 312/S«
Capelli New York Pareo »mit Mandala-Muster«
CHANEL Mascara »Inimitable Waterproof«, Intensiver 3D-Effekt
LASCANA Maxikleid
s.Oliver Paper-Visor mit Webstruktur
Max Mara Damen Sonnenbrille »MM ANITA«
St.Tropez Selbstbräunungsöl »Self Tan Luxe Facial Oil«
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare