Look into my Neon Eyes | Das lässt unsere Augen leuchten!

Frau mit neonfarbenem eyeliner in Orange und Lidschatten in Grün
Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:54

Wenn es um Trends geht, schauen Cathrin und ich natürlich auch immer wieder, was sich in der internationalen Mode-Szene so tut. Wir gucken auf die Highlights der wichtigsten Fashion Weeks, verfolgen die Looks der großen Designer und lassen uns von den Street Styles vor Ort inspirieren. Hierbei spielt nicht nur die Mode selbst eine große Rolle, auch die Beauty-Trends entgehen uns nicht. Während es auf den Laufstegen für Spring/Summer ’18 in Sachen Make-up eher natürlich zuging, haben es einige Designer bei den Winter-Looks so richtig krachen lassen: Sie präsentierten Models mit Augen-Make-up in Neonfarben. Ein Trend, der bestimmt nicht alltagstauglich ist, uns aber auf jeder Party zum Hingucker werden lässt.

Mein Neon-Augen-Make-up

Ich finde, dass dieses Neon-Augen-Make-up etwas durchweg Positives hat – und das sehen auch Designer wie Mary Katrantzou, Moschino und Marni so. Ich habe mich für mein eigenes Make-up von den Looks inspirieren lassen, die der Make-up-Artist Tom Pecheux für Oscar de la Renta kreiert hat. Er hat den Models für die Herbst-Winter-Looks neonfarbenen Eyeliner geschminkt und diesen mit einer kontrastierenden Farbe kombiniert.

Frau mit neonfarbenem eyeliner in Orange und Lidschatten in Grün

Für mein Augen-Make-up habe ich einen orangefarbenen Eyeliner gewählt und den Lidstrich mit einem Pinsel gezogen. Wie beim Sugar Skull handelt es sich um wasserlösliche Schminke – mit dem Unterschied, dass diese sogar bei Schwarzlicht leuchtet. Ist das nicht irre?

Kombiniert habe ich den Lidstrich mit einem kräftigen Grasgrün: Hierfür habe ich einen handelsüblichen Lidschatten im Drogeriemarkt gekauft und diesen mit einem angefeuchteten Pinsel aufgetragen – dadurch wird die Farbe intensiver, denn genau das wollen wir bei diesem Look. Mehr ist schließlich mehr. 😉

Die Looks der Fashion Weeks

Tom Pecheux setzte bei den Models für Oscar de la Renta auf Eyeliner in Pink und akzentuierte diese mit himmelblauen Lidschatten.

Die Artists des Kosmetik-Herstellers Mac griffen gleich zu allen Farben des Regenbogens und schminkten die Ober- und Unterlider in unterschiedlichen Tönen.

Bei Marni waren die Farben insgesamt kräftiger, es blieb dafür aber bei nur einer Nuance, die in einem breiten Balken über die Augen gesetzt wurde.

>#MarniSS18 backstage. #mfw

Ein Beitrag geteilt von Marni (@marni) am

Bei der englischen Designerin Mary Katrantzou (mit griechischen Wurzeln) fielen die Farben ein wenig heller, ja fast schon pastellig, aus. Der Lidschatten wurden nur ins innere Augenlid gegeben, dafür aber bis zu den Augenbrauen hochgezogen.

Wenn ihr im Herbst gern gedeckte Farben tragt, probiert einen der Looks doch mal aus. Auch wenn ihr das Make-up selbst nicht seht, reicht das Gefühl, dass eure Augen die Menschen in eurer Umgebung anstrahlen. Und wer weiß: Vielleicht bekommen diejenigen, die euch erblicken, ebenfalls gute Laune davon. Es muss ja auch nicht gleich ein zweifarbiges Neon-Make-up sein – ein farbiger Lidschatten in Kanariengelb oder Hellblau reicht schon aus, um im Herbst und Winter einen kleinen Farbakzent zu setzen.

XX, Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare