Die wichtigsten Nageldesign-Trends im Überblick | We nailed it!

Frau mit Nageldesign mit Bio Sculpture Technik
Montag, 26. Juni 2017, 14:02

Bei uns ist die Mani Mania ausgebrochen. Denn was in anderen Ländern wie den USA, Japan oder England zum Weekly Ritual gehört, nimmt auch so langsam Einzug in unseren Alltag. Freundinnen gehen zusammen am freien Samstag ins Studio, Jungesellinnen-Abschiede werden mit ihm gestartet und Working Women haben den Termin als Jour fixe in ihrem Kalender stehen. Die Rede ist von professionell gemachtem Nageldesign. Und damit meine ich nicht kunstvoll mit Strass und allem Pipapo verzierte Kunstnägel, sondern Techniken für Acrylnägel, Gelnägel und Shellac, die den Nägeln einen gesunden Look verleihen. Der Boom des Nageldesigns für Hände und Füße hat nun auch uns erreicht. Gepflegte Nägel gelten heute als ein Zeichen von Gesundheit und Schönheit. Klar, dass wir von Two for Fashion beim Hype dabei sind.

Damit ihr beim großen Angebot der unterschiedlichen Maniküre-Techniken noch durchblickt, haben wir fleißig recherchiert und getestet. Lest im Folgenden mehr über die bei uns noch relativ unbekannten Bio Sculpture Gel-Nägel und Evo und lernt die Unterschiede zwischen Shellac-, Acryl- und Gelnägeln kennen.

Die bekanntesten Nageldesign Techniken

Im Alltag sind unsere Hände unser Werkzeug. Wir öffnen mit ihnen Dosenverschlüsse, ziehen Reißzwecken aus Papier und manche von uns arbeiten im Garten. Trotz aller Beanspruchung sollen unsere Nägel dabei aber am liebsten immer perfekt sein und einen guten Eindruck machen. Schließlich sind sie unsere Visitenkarte. Klar können wir sie zu Hause mit herkömmlichen Nagellacken selbst lackieren, am haltbarsten ist aber professionelles Nageldesign im Studio.

nageldesign: Farbfächer für die maniküre mit Bio Sculpture Gel

Vor- und Nachteile von Nageldesign mit Acryl

Der Vorteil von Acrylnägeln liegt in der extremen Haltbarkeit. Sie scheinen nahezu unverwüstlich zu sein und machen alles mit. Zudem sind sie modellierbar, sodass mit ihnen lange Krallen geformt werden können. Im Trend sind diese – unserer Meinung nach – derzeit nicht so richtig. Aber es geht ja auch kürzer. Und so werden Acrylnägel sogar gelegentlich notorischen Nagelbeißern empfohlen, die sich an ihnen die Zähnchen ausbeißen. Im Gegensatz zu Gelnägeln, zu denen ich im nächsten Absatz komme, sind sie dabei auch noch sehr dünn und können sehr natürlich wirken.

Dass diese Art des Nageldesigns mit Acryl auch Nachteile hat, lässt sich fast denken, oder? Der Prozess des Auftragens ist sehr zeitintensiv. Zuerst werden Acrylpulver und Acrylliquid in einem ganz bestimmten Verhältnis gemischt und dann auf den zuvor angerauten Naturnagel aufgetragen. Hierbei ist zügiges Arbeiten wichtig, denn das Acrylgemisch härtet schnell durch. Dies solltet ihr wirklich nur den Nagelprofis überlassen. Ein weiterer Nachteil ist der stechende Geruch. Wenn ihr nicht gern Lack schnüffelt und geruchsempfindlich seid, lasst vielleicht eher die Hände, äh Nägel davon. Entfernen lassen sich die Nägel, die zwei bis vier Wochen lang halten, mit einem Bad in Aceton. Auch nicht unbedingt pflegend.

Vor- und Nachteile von Nageldesign mit Shellac

Rosa Pullover mit Liberté-Aufdruck

Auf einem Event von Treatwell habe ich letztens eine Maniküre mit Shellac bekommen. Da diese auch in meinem Alltag mit Kind über zwei Wochen perfekt gehalten hat, war ich hellauf begeistert. Ich hatte sie mir in Rot lackieren lassen und der Lack fing erst nach den zwei Wochen an, sich an der rechten Hand zu lösen. An der linken hielt er sogar wesentlich länger, da ich Rechtshänderin bin.

Als ich allerdings eine Freundin traf, die Beauty-Redakteurin ist, und fröhlich von meinen Shellac-Nägeln erzählte, fiel sie fast vom Stuhl. Denn Shellac greift die Nägel an und lässt sich nur mit acetonhaltigen Lösungen, also Nagellackentfernern, ablösen. Dies kann die Nägel sehr dünn und brüchig und im schlimmsten Fall anfällig für Nagel- und Pilzinfektionen machen. Dies ist der Nachteil bei Maniküre mit Shellac. Profis raten daher dazu, den Nägeln nach der Maniküre mit Shellac eine Pause von ein paar Wochen zu gönnen, damit sie sich regenerieren können.

Die Vorteile liegen in jedem Fall in der circa zweiwöchigen Haltbarkeit und darin, dass der Lack kratz- und stoßfest ist. Aufgetragen werden mehrere Schichten, die eine Base, Farbe und einen Top Coat umfassen. Zwischendurch wird immer wieder mit UV-Lack gehärtet, sodass wir nach der Maniküre sofort wieder einsatzbereit sind und sogar direkt den Abwasch machen könnten, wenn wir denn wollten 😉. Die Kosten liegen bei 55 bis 60 Euro.

Vor- und Nachteile von Nageldesign mit Gel

Als wir in der Vorbereitung für diesen Artikel waren, haben wir mal in die Runde gefragt, ob jemand aus unserem Kollegenkreis Gelnägel testen würde – es hat sich niemand gemeldet. Das kam uns komisch vor, denn wenn es ums Ausprobieren von tollen Beauty-Treatments geht, gibt es eigentlich immer Freiwillige. Schnell wurde uns aber klar, warum diese haltbare Technik des Nageldesigns nicht bei allen Ladies beliebt ist.

Die Nägel müssen angeraut werden, damit das Gel hält. Im Unterschied zu Acrylnägeln müssen die Gele, die in mehreren Schichten aufgetragen werden, aber nicht angemischt werden. Was theoretisch auch eine Anwendung zu Hause ermöglicht. Die Gele werden mit einem Pinsel aufgetragen und die einzelnen Schichten mit UV-Lack gehärtet. Dies kann als unangenehm empfunden werden.

Ein weiterer Nachteil liegt definitiv darin, dass die relativ dicken Gelnägel schwierig zu entfernen sind. Sie müssen abgefeilt werden, was nicht nur relativ brutal klingt, sondern den Nagel auch beschädigen kann. Zudem sind sie nicht so lang haltbar wie Acrylnägel. Die Kosten für Nageldesign mit Gel liegen bei 40 bis 50 Euro.

Step-by-Step zu Gelnägeln mit Bio Sculpture

Bio Sculpture Gel ist eine Technik des Nageldesigns, die bei uns noch relativ unbekannt ist. Ich habe den Tipp von meiner englischen Nachbarin bekommen und war gleich davon überzeugt, diese einmal auszuprobieren. Was mir an Bio Sculpture Gel so gut gefällt, ist, dass hierbei der Naturnagel im Mittelpunkt steht und darauf geachtet wird, dass er erhalten bleibt. Warum sich diese Technik des Nageldesigns noch nicht bei uns durchgesetzt hat, liegt evtl. an den höheren Kosten, die bei mindestens 60 Euro liegen. Zudem wird die Technik nur von Nageldesignerinnen angeboten, die das Bio Sculpture Zertifikat haben.

Das Bio Sculpture Gel-System gibt es schon seit etwa 30 Jahren. Elmieen Scholz, die es 1988 auf den Markt gebracht hat, ist auch heute noch an der Spitze des Unternehmens. Sie hat das Verfahren entwickelt, da es ihr wichtig war, mit einem Gel zu arbeiten, das nagelschonend und ablösbar ist. Der Nagel soll gepflegt werden und heil bleiben. Zudem ist das Gel flexibel und verkettet sich nicht so stark, wodurch es Bewegungen des Nagels mitmacht und nicht splittert. So hält es quasi ewig. Wie ich schöne Nägel mit Bio Sculpture Gel bekomme, seht ihr hier:

Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step 1: Unter dem Gel wird zunächst mit verschiedenen Lacken gearbeitet. Zuallererst wird ein stärkender Lack dünn in der Mitte des Nagels aufgetragen.
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step 2: Nun wird auf dem gesamten Nagel die Base-Gel aufgetragen.
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step 3: Nach jeder Schicht wird das Gel unter UV-Licht gehärtet.
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step 4: Die meisten Farben werden in zwei Schichten aufgetragen.
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step 5: Zur optimalen Verteilung des Gels wird die Schwerkraft zu Hilfe genommen.
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel
Step-by-Step-Fotos von Negeldesign mit Bio Sculpture Gel

Zur Vorbereitung wurde übrigens noch eine Vitamindosis aufgetragen, damit die Nägel nicht austrocknen. Zudem wurden sie hinterher mit Nagelöl gepflegt. Der Termin ist nun fast zwei Wochen her und die Nägel sehen trotz Gartenarbeit noch sehr gepflegt aus. Übrigens fiel die Entscheidung für eine Farbe gar nicht so leicht, denn es gibt um die 150 Shades.

Step-by-Step zu Gelnägeln mit Evo

Die Auswahl der Farben ist bei Evo ein wenig einfacher, da es eine deutlich kleinere Farbauswahl gibt als bei der großen Schwester Bio Sculpture. Evo kommt aus dem gleichen Haus und ist ein noch recht neues Nageldesign-System. Auch hierbei handelt es sich um ein Gel-System, das aber recht flüssig ist und ein sehr zügiges Arbeiten und die UV-Härtung nach jedem Nagel erfordert. Evo enthält keine organischen Lösungen, kein Formaldehyd, kein DBP und keinen Kampfer. Zudem ist die Base mit den Vitaminen A und E angereichert, die den Nagel während des Tragens pflegen.

Die Micro-Öffnungen des ausgehärteten Gels ermöglichen trotz Stabilität und einer Haltbarkeit von drei bis vier Wochen die Versorgung des Nagelbettes mit Sauerstoff und Wasserdampf, was die Nägel vor Infektionen schützt und gesund erhält. Evo hält in etwa zu drei bis vier Wochen und kostet um die 45 Euro. Die nächste Galerie zeigt euch, wie eine Verlängerung mit Evogellack funktioniert.

Schablonen für die Nagelverlängerung mit Bio Sculpture Gel oder Evo gel
Step 1: Für die Nagelverlängerung werden Schablonen benötigt.
Ein Naturnagel wird mit Evogel verlängert
Step 2: Die Schablone wird eng unter den Naturnagel geschoben.
Ein Naturnagel wird mit Evogel verlängert
Step 3: Der Nagel wird mit dem EVO-Verlängerunsgel verlängert und modelliert.
Evo-Gel härtet unter UV-Licht aus
Step 4: Im Anschluss wird der Kunstnagel unter UV-Licht gehärtet.
Mit Evo verlängerter Nagel wird gefeilt
Step 5: Direkt im Anschluss kann er in Form gefeilt werden.
Schablonen für die Nagelverlängerung mit Bio Sculpture Gel oder Evo gel
Ein Naturnagel wird mit Evogel verlängert
Ein Naturnagel wird mit Evogel verlängert
Evo-Gel härtet unter UV-Licht aus
Mit Evo verlängerter Nagel wird gefeilt

Da ich nicht der Typ für extrem lange Nägel bin und sie von Natur aus schnell wachsen, habe ich es beim verlängerten kleinen Fingernagel belassen und alles in einem hellen Rosé, der Farbe Miley, lackieren lassen. Wie die Evo-Technik funktioniert, seht ihr in der nächsten Galerie.

Vier Produkte, die für das Nageldesign mit Evo notwendig sind.
Vier Produkte, die für das Nageldesign mit Evo notwendig sind.
EVO-Base, oxygeniating base
Step 1: Als allererstes wird die oxygenating Base aufgetragen, die sauerstoff- und wasserdampfdurchlässig ist.
Evo-Fabgel Miley wird aufgetragen
Step 2: Nun wird das Farbgel aufgetragen. Jeder Finger muss einzeln gehärtet werden, da das Gel schnell verläuft.
Abschließendes Gloss-Gel von Evo
Step 3: Als Finish gibt es die Wahl zwischen einem Gloss oder einem matten Top-Coat.
Nagelöl nach Nageldesign
Step 4: Abschließend wird ein pflegendes Nagelöl aufgetragen.
Vier Produkte, die für das Nageldesign mit Evo notwendig sind.
EVO-Base, oxygeniating base
Evo-Fabgel Miley wird aufgetragen
Abschließendes Gloss-Gel von Evo
Nagelöl nach Nageldesign

Wichtig ist, das ist aber bei den allermeisten Nageldesign-Techniken der Fall, dass ihr nicht mit Aceton, scharfen Reinigern, Säuren oder anderen Stoffen in Berührung kommt, die Kunststoff angreifen. Dann werdet ihr lange Freude am ablösbaren Gel-Sytsem Evo haben.

In Hamburg gibt es für die beiden ablösbaren Gel-Systeme nur eine handvoll Expertinnen. Ich kann euch das Studio, in dem ich sie getestet habe, nur wärmstens empfehlen: Nageldesign Hamburg. Bei der sympathischen Angela Ebert und ihren Mitarbeiterinnen seid ihr sprichwörtlich in den besten Händen.

Nageldesign-Trends 2017

Um ehrlich zu sein, ist im Moment in Sachen Nailart so ziemlich alles möglich. Wir von Two for Fashion haben euch ja schon gezeigt, dass wir voll auf Pastellnägel setzen. Auch Colourblocking haben wir schon ausprobiert. Das wirkt richtig cool, wenn es grafisch angelegt ist. Oder wie wäre es mit Ombré-Nails? Ombré ist nicht nur ein toller Look für die Haare, er macht sich auch auf unseren Nägeln gut. Bei der Farbwahl seid ihr ganz frei. Schaut doch mal in unseren Artikel über die tollsten Nagellack-Trends im Frühling. Dort erklären wir euch, wie ihr den Ombré-Look zaubert, aber auch, wie ihr super schicke Metallic-Effekte auf die Nägel bekommt.

Nageldesign – It’s your Choice

Ihr Lieben, nun habt ihr die Qual der Wahl. Die Techniken und Farben in Sachen Nageldesign sind in etwa so vielfältig wie Eiscreme-Sorten. Worauf ihr setzt, liegt letztendlich an euren persönlichen Vorlieben, aber auch am Budget. Das gute alte Lackieren am eigenen Couchtisch ist dabei wohl nach wie vor die günstigste Methode. Wenn auch meist nicht so extrem haltbar. Zudem gibt es auch einige Systeme, die ihr zu Hause verwenden könnt. Ich habe euch ein par Möglichkeiten in der Produktgalerie zusammengestellt.

XX, Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare