K-Beauty: in 10 Schritten zu koreanischer Schönheit

Trend K-Beautxy: diverse koreanische Pfelegprodukte von Dewytree, Oh K! und Huxley
Two for Fashion Autorin Susanna
Mittwoch, 17. April 2019, 14:47

Eines der großen Themen im Bereich Kosmetik ist K-Beauty. Das K steht hier ganz einfach fĂŒr koreanisch. In der sogenannten Korean Skincare Routine geht es vor allem um die optimale Pflege und nicht um dekorative Kosmetik. Wenn wir eine makellose Haut haben, brauchen wir schließlich weniger Make-up. Eine aufwendige Beauty-Routine in zehn Schritten soll zu einem perfekten, jung wirkenden Teint verhelfen. Was sich genau hinter dem Geheimnis koreanischer Schönheit verbirgt und welche Marken gerade besonders hip sind, erzĂ€hle ich euch in diesem Artikel.

Die Grundlagen der koreanischen Beauty-Routine

Ein heller, makelloser Porzellanteint ist das absolute Schönheitsideal in Fernost. Um diesem Ideal zu entsprechen, tun viele Koreanerinnen eine ganze Menge. WĂ€hrend wir EuropĂ€erinnen gern zu 2-in-1-Produkten greifen und es lieben, wenn es möglichst schnell geht, sieht es in Korea anders aus. Dort und in anderen asiatischen LĂ€ndern scheuen Frauen nicht vor aufwendigen Beautyritualen zurĂŒck. Schon von klein auf lernen Koreanerinnen, ihre Haut zu pflegen und ihr mit natĂŒrlichen Inhaltsstoffen das zu geben, was sie braucht. Die Produkte, die sie verwenden, sind hocheffizient – so weit es geht, nutzen sie die Kraft von Pflanzen und setzen auf Naturkosmetik.

Ein großes Augenmerk liegt auf der grĂŒndlichen Reinigung, die dennoch sehr sanft ist. Zudem spielen Masken und Seren eine wichtige Rolle. ZusĂ€tzlich wird intensives Layering betrieben, bei dem unterschiedliche Produkte nacheinander auf die Haut gegeben werden. Eine Besonderheit bilden Pflegeprodukte aus fermentierten PflanzenzusĂ€tzen. Ähnlich wie bei der Fermentation von Lebensmitteln sind auch Creme und Co. mit fermentierten Inhaltsstoffen fĂŒr den Körper – in diesem Fall die Haut – besser vertrĂ€glich.

K-Beauty-Schritte 1 und 2: die Reinigung

Essenziell in der Korean Skincare Routine ist das „Double Cleansing“. Hierunter verstehen wir eine zweistufige grĂŒndliche Reinigung des Gesichts. Im ersten Schritt wird ein Reinigungsöl verwendet. Hier geht es vor allem darum, Make-up und Schmutz des Tages effektiv zu entfernen. Die Reinigung ist sehr sanft und kann die Haut schon im allerersten Schritt pflegen. Einer meiner Favoriten ist das CLEANSING OIL von WHAMISA.

Im zweiten Schritt kommt ein Gesichtsreiniger auf Wasserbasis zum Einsatz. Ob ihr dabei zu Gel oder Schaum greift, ist ganz euren persönlichen Vorlieben ĂŒberlassen. Um die Haut porentief zu reinigen, könnt ihr auch prima eine GesichtsbĂŒrste verwenden. Das Tolle an der koreanischen Gesichtspflege ist, dass die Reiniger so sanft sind, dass sie eure Haut nicht strapazieren und austrocknen. Der Low pH Good Morning Cleanser von COSRX hat einen leicht sauren pH-Wert von fĂŒnf bis sechs. Die hauteigene Schutzbarriere wird dadurch nicht gestört, und der SĂ€uremantel bleibt intakt. Dass er dennoch grĂŒndlich reinigt, versteht sich von selbst.

GesichtsreinigungsbĂŒrste im Test: Frau testet Panasonic 3-in-1 GesichtsreinigungsbĂŒrste Japanese Rituals EH-XC10-N503, mit Mikroschaumtechnologie

Korean Skincare Routine, Schritt 3: Peeling

Um die Haut auf die folgende Pflege perfekt vorzubereiten, bietet sich ein Peeling an. Dies erfolgt nach der Reinigung und nur ein bis zwei Mal pro Woche. Ziel ist es, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und die Poren freizubekommen. In der koreanischen Hautpflege existieren zwei Arten von Peelings: mechanische und chemische. Die mechanischen Peelings enthalten kleine Partikel, die ihr fĂŒhlen könnt, wenn ihr sie zwischen den Fingern reibt. Sie bestehen aus Reis, Zucker oder Meersalz. Wenn ihr ein solches Peeling selber machen wollt, schaut einfach mal in unseren Artikel zu dem Thema. Dort haben wir zwei ganz simple Rezepte fĂŒr euch.

Die zweite Peeling-Variante in der Korean Skincare Routine besteht zumeist aus Frucht- oder MilchsÀuren, wie das Micro Milk Peel von Dr. Jart+. Sie können mitunter sogar eine Anti-Aging-Wirkung haben und Falten ein wenig mindern. Auch Pigmentstörungen können damit reduziert werden. Vorsicht: Nicht jeder vertrÀgt FruchtsÀurepeelings. Ein kleines Bitzeln ist normal, sollte es aber wirklich brennen, macht es sofort runter. Am besten testet ihr es vorher in der Armbeuge.

Schritte 4 bis 6: Toner, Essenz und Serum

Nach der intensiven Reinigung kommt ein Toner zum Einsatz. Ein Toner hilft der Haut, nach der Reinigung wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dabei hat er eine klÀrende Wirkung und kann eure Haut bereits mit Feuchtigkeit versorgen. Mein absoluter Lieblingstoner, der mir auf der letzten Fashion Week auch mehrfach empfohlen wurde, ist der TONER Deep Rich von WHAMISA mit einer fast gelartigen Konsistenz.

Schritt fĂŒnf der Korean Skincare Routine ist die Essenz. Sie hat eine flĂŒssige Konsistenz und ist quasi eine Mischung aus Toner und Serum. Sie ist das HerzstĂŒck der koreanischen Gesichtspflege und bereitet die Haut auf die nĂ€chsten Schritte vor. Weil Koreanerinnen einen möglichst hellen Teint bevorzugen, sind der Essenz oft Wirkstoffe zugesetzt, die einen aufhellenden Effekt haben. Essenzen haben den Vorteil, dass sie tief in die Haut eindringen und durch spezielle Wirkstoffe – zum Beispiel fermentierte Hefekulturen – die Produktion der körpereigenen HyaluronsĂ€ure anregen. Koreanerinnen glauben, dass dieser Schritt fĂŒr den Glow verantwortlich ist. Ein Geheimtipp unter Bloggern ist die SNAIL BEE HIGH CONTENT ESSENCE von Benton, die tatsĂ€chlich zu 90 % aus Schneckenschleimkonzentrat besteht. Dazu kommen Bienengift, Aloe und diverse Pflanzenextrakte. Die Essenz ist fĂŒr alle Hauttypen geeignet und soll zu strahlend junger Haut verhelfen.

Nach der Essenz kommt ein Serum zum Einsatz, das sich im Idealfall auf die ganz persönlichen BedĂŒrfnisse der Haut fokussiert. Seren (auch Booster genannt) wie zum Beispiel das HYALURONIC ACID 100 Serum von MIZON zeichnen sich durch hochkonzentrierte Inhaltsstoffe aus. Sie können fĂŒr einen extra Feuchtigkeits-Kick sorgen, Hautunreinheiten bekĂ€mpfen, Poren verkleinern, Falten minimieren und vieles mehr. Sowohl das Serum als auch die Essenz sollten von unten nach oben vorsichtig in die Gesichtshaut eingeklopft werden. Dies könnt ihr mit den Fingern machen, oder ihr verwendet dafĂŒr den Enhancer von PANASONIC.

Schritt 7 der Korean Skincare Routine: Maske

K-Beauty: typisch Gesichtsmasken aus der Korean Skincare Routine

Eine ebenfalls tragende Rolle in der K-Beauty spielen Masken, die etwa ein Mal in der Woche angewendet werden. Hier setzen Koreanerinnen vor allem auf „Sheet Masks“, die einfach in der Anwendung sind. Zudem sind sie meist niedlich verpackt und sehen sehr ausgefallen aus. Koreanische Masken gibt es fĂŒr jede Haut, jedes Problemchen und sogar unterschiedliche Gesichtszonen.

Lisa hat die PINK FIZZ T-ZONE MASK von Oh K! getestet. Diese ist reich an Antioxidantien und Vitamin-Extrakten, die fĂŒr ein verbessertes und strahlendes Hautbild sorgen sollen. Die Maske reagiert mit Sauerstoff und erzeugt innerhalb von Sekunden einen pinken prickelnden Schaum auf der T-Zone. Unter den Augen hat Lisa zudem zwei Spezialmasken von SUGU aufgelegt, die eine abschwellende und aufhellende Wirkung haben sollen. Sie beinhalten einen gelartigen Film aus Ginseng- und Eukalyptusextrakten. Meine schimmernde Goldmaske enthĂ€lt tatsĂ€chlich kleine Goldpartikel. Die GOLD FOIL sheet mask von Oh K! hat Inhaltsstoffe aus Apfel- und Kamillenextrakten, die Feuchtigkeit spenden und die Haut beruhigen können. Schließlich sorgt das Gold auch nach dem Abnehmen der Tuchmasken fĂŒr einen gewissen Glow.

K-Beauty: typisch Gesichtsmasken aus der Korean Skincare Routine

Schritte 8 und 9: Feuchtigkeit

In Schritt acht werden die Augen gepflegt. Die Haut unter unseren Augen ist wesentlich zarter als die des restlichen Gesichts. Sie benötigt eine spezielle, (meist) reichhaltige Pflege. Nur wenn wir sie mit genĂŒgend Feuchtigkeit versorgen, können wir KrĂ€henfĂŒĂŸen und Augenfalten vorbeugen. Klopft eure Augencreme mit den Fingerspitzen immer leicht ein. So kann die Pflege am besten aufgenommen werden.

Im neunten Schritt kommt in der K-Beauty dann endlich die Feuchtigkeitspflege, die wir kennen. Sie wird entsprechend des Hauttyps ausgewĂ€hlt. Je nach Witterung kann es auch ratsam sein, tagsĂŒber eine leichte und nachts eine reichhaltigere Pflegecreme zu verwenden. Im Gegensatz zu Essenz und Serum, die wasserbasiert sind, enthalten die Feuchtigkeitscremes wertvolle Öle. Sie versorgen die Haut nicht nur mit der benötigten Feuchtigkeit, sondern schĂŒtzen sie auch vor UmwelteinflĂŒssen. Die MORE THAN MOIST CREAM von Huxley wirkt antioxidativ und unterstĂŒtzt die natĂŒrliche Feuchtigkeitsbarriere der Haut durch Kaktusextrakte und -öle aus der Sahara.

Schritt 10 der K-Beauty: Sonnenschutz

Der allerletzte Schritt, auf den Koreanerinnen nie verzichten wĂŒrden, wenn sie tagsĂŒber unterwegs sind, ist der Sonnenschutz. Nicht nur, weil sie einen hellen Teint bevorzugen, sondern auch, um lĂ€nger jung auszusehen. Das Sonnenlicht hat einen immensen Anteil an unserer Hautalterung. Dieser können wir vorbeugen, indem wir unsere Haut konsequent schĂŒtzen. Die Sonnencreme fungiert also als Anti-Aging-Creme. Die Sonnencreme Aloe Soothing Sun Cream von COSRX, LSF 50+, schĂŒtzt die Haut vor UVA- und UVB-Strahlen und versorgt sie gleichzeitig mit Feuchtigkeit.

Ihr Lieben – das waren nun wirklich viele Schritte, die die K-Beauty ausmachen. Aber keine Sorge, auch Koreanerinnen machen nicht jeden Tag alle zehn Schritte der Korean Skincare Routine. Je nach Hautbeschaffenheit darf der eine oder andere Schritt weggelassen werden. Ich habe nun richtig Lust bekommen, noch mehr koreanische Pflege zu testen und zu sehen, wie meine Haut darauf regiert. Und ihr?

XX, Susanna

KOCOSTAR Gesichtsmasken-Set »Rose Slice Mask«, regenierend
SENSAI Reinigungsöl »Silky Purifying Cleansing Oil«
SENSAI Reinigungscreme »Silky Purifying Cleansing Cream«
SENSAI Gesichtslotion »Cellular Perf. Lotion II«
KOCOSTAR Gesichtsmasken-Set »Slice Mask Sheet Cucumber«, feuchtigkeitsspend und beruhigend
Dr Botanicals Peeling / Apothecary Natural Collection, 30 ml »Kaffee Superfood Gesichtspeeling«
Panasonic 3-in-1 GesichtsreinigungsbĂŒrste Japanese Rituals EH-XC10-N503, mit Mikroschaumtechnologie
GARNIER Gesichtswasser »Bio Thymian«
Panasonic Enhancer Japanese Rituals EH-XT20-N503, fĂŒr Anti-Aging-Tiefenpflege
GARNIER Gesichtsspray »Bio Argan«
Panasonic Gesichtssauna Japanese Rituals EH-XS01-N503 mit ultrafeinen Nano-Ionen-Dampfpartikeln
SHISEIDO Gesichtsemulsion »Ibuki Protective Moisturizer SPF 15«
Silk'n GerÀt zur Faltenreduktion und Hautstraffung Silk`n Face Tite inkl. Hyaluronserum
gegengift Gesichtscreme »DETOX Gesichtscreme ERFÜLLUNG«
gegengift Schwamm »DETOX Konjac-Schwamm KLARHEIT«
gegengift Reinigungsgel »DETOX Waschgel UNSCHULD«
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare