Hautpflege im Winter: unser Beauty-Survival-Guide

Hautpflege im Winter: Bild von Frau mit dockem Strick-Schal und Schnee im Haar Haut im Winter pflegen
Donnerstag, 25. Januar 2018, 12:29

Beauty im Winter ist so eine Sache – oft fühlen wir uns durch dicke Schals, Mützen, trockene Heizungsluft, heiße Duschen und eisige Kälte nicht wirklich wie eine hübsche Schneekönigin. Eher wie ein Schnee-Troll mit rauer Haut, roter Nase und störrischem Haar. Aber seht das Ganze doch mal positiv: Im Winter habt ihr die Möglichkeit, euch noch ein klitzekleines bisschen mehr um euch und euren Körper zu kümmern, ihn zu pflegen und wertzuschätzen. Wir haben euch einen kleinen Beauty-Guide mit wertvollen Tipps für die Hautpflege im Winter zusammengestellt, damit ihr garantiert strahlend-schön durch die kalte Jahreszeit kommt.

Gesichtspflege im Winter

Die Haut in eurem Gesicht ist – insbesondere im Winter – sehr empfindlich. Die Talgdrüsen vermindern schon unter acht Grad ihre Fettproduktion, weshalb ihr euch unbedingt eine Extraportion Feuchtigkeit gönnen solltet. Viele Beauty-Experten setzen derzeit auf Kokosöl – solltet ihr allerdings zu eher öliger Haut neigen, könnt ihr sie damit überpflegen, was zu Pickelchen führt. Greift in diesem Fall lieber zu leichtern Ölen wie beispielsweise Jojoba- oder Mandelöl.

Gegen schuppige Haut hilft vor allem regelmäßiges Peelen, das tägliche Reinigen mit einer Gesichtsreinigungsbürste und eine gute Feuchtigkeitscreme. Zusätzlich gönnt euch ein Mal in der Woche in jedem Fall eine gehaltvolle Gesichtsmaske, die euer Gesicht mit einer Extraportion Feuchtigkeit versorgt. Da eure Lippen gar keinen Talg produzieren, schützt sie unbedingt mit einem Lippenpflegestift – toll sind beispielsweise Produkte mit Bienenwachs ? und ohne künstliche Zusatzstoffe, da sie nicht abhängig machen. Neben der richtigen Hautpflege im Winter, ist es in den meisten Fällen auch ratsam, statt zu Puder und Compact Foundation eher zum flüssigem Make-up oder einer pflegenden BB-Creme zu greifen. Beim Rouge könnt ihr ebenfalls auf die cremige Variante setzen: So bekommt die Haut einen schönen Glow, und raue Stellen haben keine Chance.

Solltet ihr zu den Glücklichen gehören, die es sich beim Wintersport in den Bergen gutgehen lassen, achtet darauf, dass eure Pflegeprodukte einen Lichtschutzfaktor enthalten – Schnee reflektiert die Sonnenstrahlen enorm und kann so zu lichtbedingter Hautalterung führen. Und das wollen wir ja nicht!

Körperpflege bei kalten Temperaturen

Zwar wird euer Körper durch wärmende Kleidung geschützt, trotzdem leidet auch er unter dem Wechsel zwischen trockener Heizungsluft und eisiger Kälte. Und klar: Ein heißes Bad am Abend oder nach einem langen Spaziergang durch den Schnee tut zwar gut, kann die Haut aber auch sehr austrocknen.

Daher bezieht bei der speziellen Hautpflege im Winter auch unbedingt euren Körper mit ein. Wählt als Badezusatz einen stark rückfettenden – wie zum Beispiel ein Badeöl mit wertvollen Inhaltsstoffen (Mandelöl). Nach dem Duschen oder Baden solltet ihr eure Haut unbedingt sorgfältig eincremen: Massiert beispielsweise ein Öl in die noch feuchte Haut oder greift zu einer Bodylotion mit Urea, die eure Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgt und trockener Haut sowieSpannungsgefühlen gar nicht erst entstehen lässt.

hautpflege im Winter: Körperpflege im Winter

Zurück zur Übersicht

Hautpflege im Winter für Füße und Hände

Vor allem unsere Hände und Füße sind oft eisigen Temperaturen ausgeliefert. Da sie ebenfalls kaum Talgdrüsen besitzen, ist es wichtig, sie regelmäßig einzucremen. Benutzt beim Händewaschen lieber eine seifenfreie Waschlotion oder eine stark rückfettende Waschcreme – so hat schuppige Haut keine Chance. Super sind auch reichhaltige Hand- und Fußmasken: Diese tragt ihr über Nacht und zieht Handschuhe und Socken aus zarter Baumwolle drüber. Sieht zwar komisch aus, hilft wirkt aber fantastisch.

Wahre Wunder bewirkt außerdem ein wärmendes Fußbad mit duftenden Badezusätzen. Bei der Gelegenheit könnt ihr ganz sanft die raue Haut an mit einem DIY Peeling oder einem Bimsstein entfernen und sie damit wieder streichelzart machen. Greift im Anschluss zu einer gehaltvollen Fußcreme, und eure Füße können sich auch in der kalten Jahreszeit sehen lassen.

Selbst gemachtes Fußbad für zarte Füße

Zurück zur Übersicht.

Haarpflege im Winter

Haarfeind Nummer eins im Winter? Trockene Heizungsluft, dicht gefolgt von kratzigen Wollmützen, Nässe, eisigen Windböhen und im Kontrast dazu heißem Föhnen. Neben der Hautpflege im Winter, ist auch euer Haar auf ein Extra-Verwöhnprogramm angewiesen. Greift mindestens ein Mal in der Woche zu einer reichhaltigen Haarmaske. Verwendet als Shampoo ein mildes Babyshampoo oder ein Shampoo, das antistatische Eigenschaften besitzt und somit Frizz vorbeugt.

Versucht nach Möglichkeit auf heißes Föhnen zu verzichten und trocknet eure Mähne lieber langsam an der Luft. Falls es sich nicht umgehen lässt, verwendet einen Hitzeschutz: ein Föhnspray, dass ihr auf die strapazierten Spitzen und Längen gebt. Dieses kann auch einer statischen Aufladung entgegenwirken. Euren Haarspitzen gönnt ihr am besten ein leichtes Haaröl, das Spliss entgegenwirkt und eure Locken schön gepflegt und alles andere als trocken aussehen lässt.

Weißer Hoodie mit blonden Haaren

Zurück zur Übersicht

Ihr Lieben, wir hoffen, ihr übersteht den kalten Winter mit unseren Hacks als wahre Beauty-Queens. Noch ein kleiner Tipp für zwischendurch: Besprüht euer Gesicht im Laufe des Tages immer mal wieder mit Feuchtigkeitsspray. Das pflegt nicht nur, sondern fixiert ganz nebenbei auch euer Make-up.

XX, Die Redaktion

gegengift Gesichtsöl »Detox Sanftheit«
L'Oreal Paris, »Öl Richesse«, Pflegende Öl-Creme
Burt's Bees, »Essential Burt's Bees Kit«, Kennenlernset 5-tlg.
medipharma Granatapfel Straffende Körperbutter , 250 ml
Weleda Nachtkerze Festigende Augen- und Lippenpflege , 10 ml
Avene Creme für überempfindliche Haut reichhaltig , 50 ml
Roche Posay Iso Urea Milch trockene Haut , 400 ml
Weleda Intensiv Pflegendes Haaröl , 50 ml
Bi-Oil , 200 ml
TIGI Haarspray »Flat Iron Shine Spray«
Rausch Ei Öl Nähr Shampoo , 200 ml
Chiara Ambra, »Hydrogel-Lippenmaske«, Lippenpflege-Set
Chiara Ambra, »Schlafmasken«, Gesichtspflege-Set
Alessandro International, »Pedix Heel Rescue Balm«, Fußcreme
Vichy Normaderm BB Clear Creme hell LSF 16 , 40 ml
Estée Lauder, »Advanced Night Repair«, Serum
Clinique, »Deep Comfort Body Butter«, Körpercreme
Burt's Bees, »Almond Milk Hand Cream«, Handcreme, 57 g
Lancaster Gesichtsgel »Skin Therapy«
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare