Darauf solltet ihr bei der Haarwäsche achten!

Haarwäsche: Frau trocknet ihre nassen Haare
Lisa Thomsen
Montag, 2. Dezember 2019, 17:01

Die Haare befeuchten, mit Shampoo einsch√§umen und anschlie√üend aussp√ľlen ‚Äď ist die Haarw√§sche wirklich so einfach? Nicht ganz. Denn besonders, wenn ihr eure Haare t√§glich wascht, kann die Kopfhaut leicht austrocknen und Spliss entstehen. Ergo: Die richtige Pflege (Haarshampoo, Haarsp√ľlung, Haarmaske) ist superwichtig. Worauf¬†ihr au√üerdem bei der Haarw√§sche achten und welche Fehler ihr unbedingt vermeiden solltet, erfahrt ihr hier.

Häufigkeit der Haarwäsche

Jede Haarstruktur ist anders, deshalb solltet ihr eure Haarw√§sche individuell anpassen ‚Äď schnell fettendes Haar werdet ihr beispielsweise h√§ufiger waschen m√ľssen als trockenes und stumpfes Haar. Ein Grundsatz, den ihr euch allerdings merken k√∂nnt: Wascht eure Haare so wenig wie m√∂glich und sooft wie n√∂tig.¬†Je √∂fter ihr eure Haare reinigt, desto mehr belastet ihr die nat√ľrliche Schutzschicht eurer Kopfhaut.

Ihr habt feines, fettiges Haar? Dann werdet ihr eure Haare wahrscheinlich t√§glich waschen, oder? Hier beginnt der Teufelskreis:¬†Sp√ľlt ihr es n√§mlich zu oft aus, entnehmt ihr eurem Haar und der Kopfhaut wichtige nat√ľrliche √Ėle. Wascht ihr es hingegen nicht jeden Tag, sieht eure M√§hne fettig und str√§hnig aus. Also was tun? Probiert doch einmal die sogenannte No-Shampoo- beziehungsweise Conditioner-Washing-Methode aus. Hierbei verwendet ihr statt Shampoo einen Volumen-Conditioner, der mit milden Tensiden eure Haare reinigt ‚Äď und nebenbei auch noch pflegt.

Wenn ihr trockenes Haar habt und zu Spliss tendiert, dann solltet ihr eure Haare etwa alle drei Tage waschen. Ich empfehle euch au√üerdem, vor dem Waschen eure Haare mit einem Tangle Teezer zu entwirren, sodass sie komplett knotenfrei sind. K√§mmt ihr eure Haare nicht vor der Haarw√§sche, k√∂nnen sie sich weiter verknoten und schlimmstenfalls abbrechen. On top entfernt ihr durch voriges K√§mmen Stylingprodukte und reinigt so eure Haare noch gr√ľndlicher.

Die richtigen Produkte

Neben der Frage, wie oft ihr die Haare waschen solltet, spielt die Auswahl der passenden Pflegeprodukte eine wichtige Rolle. Mein Rat: W√§hlt ein Haarshampoo, das nat√ľrlich und mild ist, und verzichtet auf Inhaltsstoffe wie Polyquaternium oder PEG (Polyethylenglycol).¬†Meidet au√üerdem Produkte mit Silikonen, weil sie sich hartn√§ckig im Haar festsetzen und nur mit einem sehr aggressiven Shampoo zu entfernen sind.

Derzeit √ľbrigens total angesagt: Haarseife. Die Vorteile? Sie enth√§lt keine Konservierungsstoffe (besonders bei empfindlicher Kopfhaut super), keine Silikone oder Tenside, und es entsteht weniger Verpackungsm√ľll (Stichwort: Zero Waste). Die Wirkung ist jedoch genauso effektiv wie bei einem fl√ľssigen Haarshampoo. Mega, oder?

Tipp: Um euer Haar mit Feuchtigkeit zu versorgen, empfehle ich euch, einmal in der Woche eine Haarmaske auf eure Mähne zu geben. Außerdem könnt ihr mit einem Conditioner eure Haare nach dem Shampoonieren pflegen.

So geht die richtige Haarwäsche

Ob ihr eure Haare am Morgen oder am Abend wascht, bleibt euch √ľberlassen. Bevorzugt ihr es, vor dem Schlafengehen zu duschen, ist es jedoch superwichtig, dass ihr eure Haare f√∂hnt (Hitzeschutz nicht vergessen!), damit sie nicht abbrechen k√∂nnen. Springt ihr lieber morgens unter die Dusche, k√∂nnt ihr √ľber Nacht eine Haarmaske einwirken lassen ‚Äď sie dringt so optimal in die Haarwurzeln ein. Am Morgen wascht ihr die Maske einfach bei der Haarw√§sche aus.¬†Gebt Haarshampoo auf eure feuchten H√§nde und verstreicht das Gel. Wichtig: Weniger ist mehr ‚Ästein kleiner Klecks Haarshampoo ist absolut ausreichend.¬†Massiert die Fl√ľssigkeit am Ansatz ein und lasst das Shampoo kurz einwirken. Sp√ľlt es dann gr√ľndlich aus.

4 Fehler bei der Haarwäsche

Fehler 1: Shampoo allover

Verteilt das Shampoo nicht auf den kompletten Haaren, sondern gebt es nur auf den Ansatz. Die Shampooreste, die w√§hrend des Absp√ľlens √ľber die Haarl√§ngen flie√üen, reichen f√ľr die Reinigung absolut aus.

Fehler 2: heißes Wasser

Eine heiße Dusche ist zwar besonders in der kalten Jahreszeit total entspannend, Haut und Haare leiden jedoch unter der Hitze. Verwendet daher lauwarmes Wasser, damit die Haare nicht austrocknen.

Fehler 3: Sp√ľlung auf dem Ansatz

Haarsp√ľlung und -maske dienen dazu, die Spitzen und L√§ngen zu pflegen. Aus diesem Grund sind die Pflegeprodukte am Ansatz tabu ‚Äď das f√ľhrt n√§mlich dazu, dass die Haare schneller fetten. Verteilt die Haarsp√ľlung in den Spitzen und arbeitet euch dann in den L√§ngen hoch.

Fehler 4: trocken rubbeln

Rubbelt eure Haare nach der Haarw√§sche auf keinen Fall trocken ‚Äď dadurch raut ihr n√§mlich die Haaroberfl√§che auf, und Spliss entsteht. Tupft stattdessen mit einem weichen Handtuch eure Haare vorsichtig trocken. Good to know: Mit einem Baumwolltuch trocknen die Haare schneller.

Na, vermeidet ihr diese Fehler bei der Haarwäsche?

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare