Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Schwimmen
Farbe
Marke
  • adidas Performance
  • Aqua Lung Sport
  • Aqua Sphere
  • Arena
  • Bema
  • Bench
  • Bestway
  • Bruno Banani
  • Buffalo
  • Chiemsee
  • Country Line
  • Escubia
  • Fashy
  • H.I.S
  • Homeboy Beach
  • Jette
  • KangaROOS
  • Kappa
  • Lascana
  • Marie Claire
  • Nike
  • PUMA
  • Quiksilver
  • Reebok
  • s.Oliver RED LABEL
  • Siebi´s
  • Sunseeker
  • Tommy Hilfiger
  • Uhlsport
  • Venice Beach
  • Zoggs
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • 32
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 3 Wochen

Schwimmen

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Häufig gesuchtes Schwimm-Equipment:

 

» Badeschuhe

 

» Schwimmausrüstung

 

» Schwimmbekleidung

 

» Schwimmbrillen

 

» Schwimmflossen

 

» Schwimmflügel

 

Badeanzug, LASCANA
Siebi´s® Bade-Sandalette mit Zier-Applikation

Badeanzug, LASCANA

Badeshorts, PUMA














































Kaufberatung Schwimmen

Outfits für Schwimmer, Schnorchler und Strandurlauber

Vielleicht halten Sie Ausschau nach einem hübschen Bikini oder coolen Shorts für Ihren nächsten Strandurlaub, vielleicht suchen Sie aber auch einen sportlichen Badeanzug fürs Training oder eine Schwimmhose, um beim Wettkampf eine neue Bestzeit aufzustellen. Welche Art von Mode für's Schwimmen für welche Zwecke am besten geeignet ist und mit welchen Accessoires und Trainingshilfen Sie Ihr Schwimmerlebnis bereichern, erfahren Sie in unserer Kaufberatung.

 

Inhaltsverzeichnis

Bademode für Strand oder Sport
Equipment für Profischwimmer
Trainingsgeräte für das Wasser
Erfolgreich starten: Wettkampftipps
Fazit: Für jeden Schwimmer das passende Outfit

 

Bademode für Strand oder Sport

Schwimmen kann locker oder ernst genommen werden: entspanntes Planschen im Pool oder Meer vs. Wettkampfschwimmen in der Halle. Ganz nach Bedarf finden Sie im Folgenden ein paar Tipps für Hobby- und Profischwimmer und -schwimmerinnen.

Swimwear für Frauen

Für die Freizeit: Wenn der Sommer ruft und die Sonne lacht, genießen Frauen gern im Bikini die warme Jahreszeit am Strand oder Badesee. Mit Triangelträgern, als Bandeau, Balconette oder im sportlichen Racerback-Schnitt bieten Bikinis für jede Figur und jede Körbchengröße den passenden Look. Ebenfalls ideal für einen schönen Tag am Meer sind Tankinis, bei denen das Oberteil bis zum Hosenbund reicht und somit den Bauch verdeckt. Während Oversize-Tankinis den Bauch geschickt kaschieren, setzen eng anliegende Modelle die Figur besonders in Szene. Seit einiger Zeit sind Badeanzüge wieder voll im Trend. Verspielte Details, betonte Ausschnitte und edle Designs unterscheiden diese Modelle deutlich von den sportlichen Schwimmanzügen.

Für den Schwimmsport: Badeanzüge für den sportlichen Einsatz sind auf die körperliche Performance beim Schwimmen ausgelegt. Sie reichen weiter über die Brust, damit nicht ständig Wasser hineinschwappt und nichts hinausschaut, das nicht hinausschauen soll. Die Beinöffnungen fallen häufig etwas höher aus, damit die Beine beim Brustschwimmen optimale Bewegungsfreiheit haben. Mit einem Sportbadeanzug gleiten Sie wunderbar durchs Wasser und brauchen sich keine Gedanken machen, dass irgendetwas verrutscht. Wenn Sie unbeschwert Bahnen schwimmen möchten, an Ihrer Schwimmtechnik arbeiten oder sich auf einen Wettkampf vorbereiten, ist ein sportlich geschnittener Badeanzug die beste Wahl.

Tipp: Halten Sie sich vor und nach dem Schwimmen in einem Bademantel warm, und tragen Sie im Schwimmbad Badelatschen – aus hygienischen Gründen und um einen besseren Halt auf dem manchmal rutschigen Boden zu haben.

Swimwear für Männer

Für die Freizeit: Sobald die Badesaison eröffnet ist, fühlen sich Männer in Badeshorts am wohlsten. Aufgrund ihres Bermuda-ähnlichen Looks können Sie in Badeshorts nicht nur Ihre Bahnen im Pool ziehen, sondern nach dem Schwimmen auch Beachvolleyball spielen oder in der Strandbar einkehren. Badeshorts reichen bis zur Mitte der Oberschenkel, verfügen häufig über eine Innenhose und können mit einer Bundkordel flexibel verstellt werden.

Für den Schwimmsport: Für eine sportliche Performance bieten lockere Shorts jedoch zu viel Widerstand und zu wenig Bewegungsfreiraum. Da sollte eine Badehose her. Diese gibt es in der klassischen Slip-Version und als Boxer-Variante. Badehosen sitzen eng, sind dennoch extrem flexibel und überzeugen durch ihren festen Sitz sowie ihren geringen Wasserwiderstand. Badehosen sind für Sportler unverzichtbar, die im Schwimmbad Bahnen abspulen, regelmäßig trainieren oder beim Wettkampf um Sekunden kämpfen.

Tipp: Auch Herren tragen vor oder nach dem Schwimmtraining einen Bademantel sowie Badelatschen, wenn sie vom Becken zur Dusche oder Umkleide laufen.

 

Equipment für Profischwimmer

Um beim professionellen Schwimmen das Beste aus sich herausholen zu können, gibt es nicht zu unterschätzende Accessoires. Allen voran die Schwimmbrille. Sie bietet unter Wasser eine klare Sicht, und wer gut sieht, bewegt sich sicherer und schneller voran. Außerdem schützt sie die Augen vor Chlor und Salz im Wasser.

Schwimmen Sie gern im Meer und erkunden die farbenfrohe Vielfalt der Unterwasserwelt, so greifen Sie stattdessen zu einer Taucherbrille mit Schnorchel. Taucherbrillen oder Tauchmasken verdecken zusätzlich die Nase und bieten eine Halterung für den Schnorchel, damit Sie unter Wasser atmen können. Für einen besseren Auftrieb, während Sie genüsslich das Geschehen unter Wasser beobachten, sorgen Taucherflossen. Flossen gibt es auch für das Schwimmtraining.

Um Bestzeiten zu erzielen, versuchen ambitionierte Schwimmer, die Angriffsfläche für das Wasser so gering wie möglich zu halten. Dafür tragen sie eine Badekappe. Damit halten Sie Ihr Haar eng am Kopf zusammen, haben nicht mit störenden Haarsträhnen zu kämpfen und gleiten noch besser durchs Wasser. Darüber hinaus wird in einigen Schwimmbädern auch aus hygienischen Gründen um das Tragen einer Badekappe gebeten.

Ein Nasenclip und Ear-Plugs sind weitere praktische Gadgets, mit denen Sie Ihr Schwimmtraining angenehmer gestalten können. Nicht jeder braucht sie, wer jedoch empfindliche Ohren hat, kann mit den Ohrenstöpseln Entzündungen vorbeugen und Wasser im Ohr vermeiden. Wer Probleme bei der Atmung hat, verhindert mit einem Nasenclip, dass ständig Wasser in die Nase kommt.

Reizt Sie das Schwimmen im freien Gewässer, so könnte für Sie ein Neoprenanzug infrage kommen. Er hält den Körper warm und unterstützt den Auftrieb. Neoprensocken und Neoprenschuhe wärmen ebenfalls und schützen die Füße vor Steinchen und spitzen Muscheln.

 

Trainingsgeräte für das Wasser

Flossen gibt es wie bereits erwähnt auch für das Schwimmtraining. Schwimmflossen sind im Wettkampf zwar nicht erlaubt, können beim Training jedoch sehr hilfreich sein. Wenn Sie zum Beispiel das Kraulen lernen, kommen Sie mit Flossen besser von der Stelle und können sich besser auf die Armbewegung und die Atmung konzentrieren. Steht hingegen die Beinbewegung zunächst im Fokus der Übung, so können Sie die Arme auf ein Schwimmbrett legen und sich nur mit den Beinen vorwärts bewegen.

Ein super Krafttraining für die Arme erreichen Sie übrigens mit sogenannten Paddles, das sind Flossen für die Hände. Sie sind eher etwas für geübte Schwimmer, die eine höhere Effektivität ihrer Armtechnik anstreben. Um sich voll und ganz den Armen zu widmen, können Sie die Paddles zusammen mit einem Pullbuoy nutzen. Der Pullbuoy ist ein Trainingsgerät aus Schaumstoff, das zwischen die Oberschenkel geklemmt wird. Seine Form ähnelt von der Seite betrachtet der einer Acht. Dadurch liegt der Pullbuoy ohne große Muskelanstrengung sicher zwischen den Oberschenkeln und bietet den Beinen optimalen Auftrieb, ohne dass sich diese bewegen.

Beim Thema Triathlon sollte erneut der Neoprenanzug erwähnt werden. Da Triathlons in der Regel in freiem Gewässer stattfinden, sollten Triathleten das Schwimmen bereits vor dem Wettkampf in Seen, Flüssen oder im Meer üben. Da es je nach Jahreszeit in offenen Gewässern sehr kalt sein kann, tragen Triathleten normalerweise einen Neoprenanzug.

 

Erfolgreich starten: Wettkampftipps

Beim Schwimmwettkampf kommt es auf Sekunden an. Da sollte in puncto Outfit alles stimmen. Je weniger Widerstand Sie dem Wasser bieten, desto schneller schwimmen Sie. Der Widerstand wird zwar größtenteils durch Ihre Technik und Ihre Körperlage im Wasser bestimmt, doch einen nicht unwesentlichen Teil trägt auch die Kleidung bei. Bei Wettkämpfen im Schwimmbad sind also Badeanzüge für die Damen und Badehosen für die Herren angesagt. Gleiches gilt für Schwimmprüfungen, beispielsweise beim Sportstudium oder in der Schule. Auch da kann die ein oder andere Armlänge über eine Note oder ein Bestanden oder Nicht-Bestanden entscheiden.

Athleten mit kurz geschorenen Haaren sollten sich über deren weniger Gedanken machen. Wer jedoch etwas längere Haare hat, tut sich einen Gefallen, wenn er diese unter einer Badekappe versteckt. Eine Schwimmbrille ist beim Wettkampf unverzichtbar. Testen Sie vor dem Start unbedingt den Sitz und die Einstellung der Brille nach dem Kopfsprung. Nichts ist ärgerlicher, als wenn nach einer guten Vorbereitung und einem gelungenen Start die Brille verrutscht. Sportler machen sich vor dem Wettkampf immer warm. Achten Sie darauf, dass Sie bis zum Start warm bleiben. Falls Sie noch etwas warten müssen, ziehen Sie sich einen Bademantel oder einen Trainingsanzug über.

 

Fazit: Für jeden Schwimmer das passende Outfit

Möchten Sie Bestzeiten erreichen oder am Strand eine gute Figur machen? Möchten Sie an Ihrer Schwimmtechnik feilen oder die spannende Unterwasserwelt in der Südsee erkunden? Je nach Einsatzzweck und Ihren persönlichen Ansprüchen kommen unterschiedliche Arten von Swimwear und Accessoires zum Einsatz.

  • Für Freizeitschwimmer: Wer gern ein paar Bahnen im Pool zieht oder im Meer planscht, hat in puncto Outfit die freie Wahl – Badehose oder Badeshorts bei den Männern, Bikini, Tankini oder Badeanzug bei den Frauen. Für mehr Badevergnügen im offenen Meer sorgen Taucherflossen, Taucherbrille und Schnorchel, während Schwimmschuhe die Füße vor spitzen Steinen und Muscheln schützen.
  • Für das Schwimmtraining: Schwimmer tragen beim Training eine Badehose, Schwimmerinnen einen sportlichen Badeanzug. Dazu gehören eine Schwimmbrille und zumindest bei langen Haaren eine Badekappe sowie bei Bedarf ein Nasenclip oder Ear-Plugs zur Ausrüstung. Für ein effektives Techniktraining werden zudem Paddles, Schwimmbretter, Pullbuoys und Schwimmflossen eingesetzt.
  • Für Wettkämpfer: Wer beim Schwimmwettkampf das Maximum aus sich herausholen will, trägt einen Sportbadeanzug oder eine Badehose. Den Kopf bedeckt eine Badekappe, die Augen werden durch eine Schwimmbrille geschützt. Nasenclip oder Ear-Plugs werden bei Bedarf ebenfalls verwendet.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?