Shopping
  • »
  • s Service
  • Θ Mein Konto
Auswahl verfeinern
Farbe
Marke
  • 5 Minutes Shaper
  • Abmaxx 5
  • Adidas Performance
  • Beurer
  • Bh Fitness
  • Bokwa
  • Californian Sports
  • Christopeit Sport
  • Finnlo by Hammer
  • Fitmaxx 5
  • Gaspo
  • Hammer
  • Iron Gym
  • Joka Sport
  • Ju-Sports
  • Kettler
  • Maxofit
  • Men's Health Powertools
  • Rbsports
  • Rex Sport
  • Rio Fit
  • Royalbeach
  • Schmidt Sports
  • Schmidt Sportsworld
  • Slendertone Bottom
  • Spartan Sport
  • Sportplus
  • Stamm Bodyfit
  • Swing Maxx
  • Uncle Sam
  • Wonder Core
  • Zumba Fitness
  • Zumba Incredible Results
Preis
  • bis 10 €
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Sportart
  • Boxen & Kampfsport
  • Fitness
  • Tanzen & Ballett
  • Turnen & Gymnastik
  • Yoga & Pilates
Körperpartie
  • Bauch
  • Beine
  • Po
Trainingsziel
  • Ausdauer
  • Kraft
Benutzergewicht
  • Bis 100kg
  • Bis 130kg
  • Bis 150kg
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h

Bauch, Beine & Po

 

Häufig gesuchte Marken aus dem Sortiment Bauch-Beine-Po-Fitnessgeräte:

 

Hammer Bauch-Beine-Po-Fitnessgeräte

 

Kettler Bauch-Beine-Po-Fitnessgeräte

 

Zumba Fitness Bauch-Beine-Po-Fitnessgeräte

Sortieren nach
Ganzkörper-Fitnessgerät Heimtrainer, Wonder Core 2
Ganzkörper-Trainer »5 Minutes Shaper«, trainiert Rücken, Arme, Bauch, Beine, Gesäß und Hüften
fitmaxx 5 Ganzkörper-Trainingsgerät + Gratis 2 »BODY AND MIND« Ionen-Armbänder

Trainingsgerät, Abmaxx 5























Bauch-Beine-Po-Fitnessgeräte: effektives Training mit Muskelkatergarantie!

Flacher Bauch, wohlgeformte Oberschenkel und ein attraktiver Po: Mit dem richtigen Training kann Ihr Traum schon bald Wirklichkeit werden. Gezielte Übungen in Kombination mit einer bewussten, gesunden Ernährung sorgen dafür, dass Ihr Körper an den gewünschten Stellen schön straff wird. Speziell entwickelte Bauch-Beine-Po-Fitnessgeräte helfen Ihnen dabei, Ihre Ziele schnell und effektiv zu erreichen, weil sie dazu beitragen, dass Ihr Work-out nicht nur vielseitiger, sondern auch intensiver wird. Wir haben einige der wichtigsten Geräte für Sie genauer unter die Lupe genommen und verraten Ihnen, wie Sie mit deren Einsatz Ihren Bauch-Beine-Po-Übungen einen besonderen Kick geben.

 

Bauch-Beine-Po-Trainingsgeräte für Ihr Home-Work-out

Unbestritten könnten Sie viele Bauch-Beine-Po-Übungen ausschließlich mit Ihrem eigenen Körpergewicht auf einer Sportmatte ausführen. Doch erfahrungsgemäß sind derartige Trainingseinheiten auf Dauer wenig motivierend. Technisch ausgereifte und vielfach erprobte Geräte unterstützen nicht nur Ihre Bewegungen, sondern lassen auch Fettpölsterchen schneller schmelzen. Zudem verstärken die technischen Helfer den Trainingsreiz auf die Muskulatur an den sogenannten Problemzonen enorm. Darüber hinaus verhindern die meisten Bauch-Beine-Po-Übungsgeräte aufgrund ihrer Konstruktion falsches Training und steigern den Fun-Faktor. Manche Geräte eröffnen sogar völlig neue Trainingsmöglichkeiten. Hier einige Beispiele:

 

Bauchbänke

Der Sportler liegt mit dem Rücken auf einer schrägen Liegefläche, sodass der Oberkörper nach unten geneigt ist; die Füße sind in einer Vorrichtung fixiert. Diese Position verringert den Einsatz der Hüftbeugermuskulatur, sodass klassische Bauchübungen wie Sit-ups oder Crunches um ein Vielfaches intensiver sind. Im Vergleich zu Übungen auf einer normalen Trainingsmatte werden die Bauchmuskeln viel stärker beansprucht. Vergleichbare Ergebnisse sind innerhalb kürzerer Zeit und mit weniger Wiederholungen erreichbar.

Bauchbänke gibt es in verschiedenen Ausführungen. Eine verstellbare Auflagefläche ist vor allem für große Sportler von Vorteil oder wenn das Gerät von mehreren unterschiedlich großen Personen genutzt wird. Einige Modelle sind so konstruiert, dass sich die Liegefläche mit einem Handgriff in mehreren Stufen verstellen lässt. Bänke mit noch mehr Einstellmöglichkeiten und/oder diversen Anbauteilen ermöglichen das Training weiterer Muskelgruppen, wie beispielsweise der Bein-, Arm- oder Brustmuskulatur. Bauchbänke gelten unter den Bauch-Beine-Po-Trainingsgeräten als echte Allrounder. Sie sind für alle Personengruppen und alle Fitnesslevel geeignet.

 

Stepboards mit Tubes

Hierbei handelt es sich um einen Fitness-Dauerbrenner mit optimierten Eigenschaften. Die kleinen Stepboards mit integrierten Gummibändern sind platzsparend, leicht und vielseitig einsetzbar. Bauch, Beine, Po, Arme, Rücken – beinahe alle Muskelgruppen lassen sich mithilfe dieser handlichen Fitnessgeräte trainieren. Toll für Arme, Po und Oberschenkel sind Kniebeugen in allen möglichen Variationen. Auch viele Hantelübungen lassen sich mit dem Trainingsgerät problemlos durchführen.

 

Bodentrainer

Extrem leicht und schnell auf- und abzubauen sind sogenannte Rollbügel, oft auch Power-Roller oder Ab-Trainer genannt. Ihre u-förmige Konstruktion unterstützt die Aufrollbewegung des Körpers. Indem man verschiedene Körperpositionen einnimmt, lassen sich unterschiedliche Bauchmuskeln trainieren. Die Bewegungsintensität liegt im mittleren Bereich. Weil diese Geräte helfen, Fehler zu vermeiden, sind sie für Einsteiger ideal. Die meisten Modelle sind mit ergonomisch geformten Polstern für den Nacken ausgestattet, sodass sie Verspannungen in dieser sensiblen Körperzone aktiv vorbeugen. Hochwertige Bodentrainer verfügen zudem über eingebaute Mini-Computer, die beispielsweise die Trainingszeit und die Anzahl der absolvierten Übungseinheiten zählen oder Schätzwerte zum Kalorienverbrauch liefern. Sportler, die einen Rollbügel ausprobiert haben, wissen: Die nackenfreundlichen, ergonomischen Bauchtrainer heizen den Bauchmuskeln tüchtig ein, ohne die Wirbelsäule zu belasten oder gar Rückenschmerzen zu provozieren. 

 

Rollräder

Ein wenig ähnelt das Training mit diesem  – auch Ab-Roller genannten – Gerät klassischen Liegestützen. Der Sportler befindet sich in kniender Position und schiebt ein Rad, an dem links und rechts jeweils ein Griff angebracht ist, vor seinem Körper vor und zurück. Mit der Entfernung steigt auch der Widerstand und somit der Trainingsreiz auf die Muskeln. Rollräder bieten dem Bewegungsablauf keine mechanische Unterstützung. Deshalb eignen sie sich eher für trainierte Personen ohne bestehende Rückenprobleme. Ausnahmen sind sogenannte Premium-Roller, an denen sich die gewünschte Intensität einstellen lässt. Ab-Roller gibt es in verschiedenen Varianten, mit einem oder mit zwei Rädern.

 

Body-Shaper – Bauchtrainerstationen

Diese komplexen, dennoch einfach zu bedienenden Fitnessgeräte verbinden straffendes Muskel-Work-out mit Ausdauertraining. Durch die besondere Konstruktion, die das eigene Körpergewicht nutzt, um alle wichtigen Muskelgruppen (Bauch, Beine, Gesäß, Arme und Brust) gleichzeitig zu trainieren, wird das Training hocheffektiv. Unterschiedliche Körperpositionen sowie der Wechsel von Spannung und Entspannung verstärken den Trainingseffekt zusätzlich. In Kombination mit einer kohlehydratarmen, dafür eiweißreichen Ernährung wird der Bauch innerhalb weniger Wochen straff und flach, der Po knackig und der Oberkörper stark. Body-Shaper sind auch für Anfänger perfekt geeignet, da die ausgeklügelte Mechanik den Bewegungsablauf optimal unterstützt. Fortgeschrittene können sich an Bauchstationen richtig auspowern. Unterschiedlich einstellbare Neigungswinkel erlauben die Anpassung der Intensität, sodass sich der Schwierigkeitsgrad der Trainingseinheit regulieren und somit auch steigern lässt. Der Aufbau dieser Geräte ist einfach und die meisten Modelle lassen sich, ähnlich wie Bügelbretter, zusammenklappen, sodass sie sich hinter einen Schrank stellen oder unter das Bett schieben lassen.

 

Sling-Trainer

Schlingentraining wird immer populärer und hat längst auch in Wohnzimmer und private Fitnessräume Einzug gehalten. Um Fehlbelastungen und Verletzungen zu vermeiden, sollten sich Einsteiger alle Übungen vor Trainingsbeginn von einem erfahrenen Trainer zeigen lassen. Fortgeschrittene kommen bei diesem Gerät voll auf ihre Kosten, denn die Effektivität ist enorm. Alle Übungen erfordern ein hohes Maß an Körperspannung. Während der Übungseinheit muss der Körper ständig ausgleichende Bewegungen durchführen, was den Trainingseffekt noch mehr steigert. Sling-Trainer mit Umlenkrolle sind die ultimativen Ganzkörper-Trainingsgeräte. Ihr großer Vorteil ist die unkomplizierte Möglichkeit der Aufbewahrung. Schlingentrainer lassen sich in kleine Beutel packen und überallhin mitnehmen. 

 

Wichtige Tipps für ein effektives Bauch-Beine-Po-Training

- Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie regelmäßig trainieren. Fitnessexperten empfehlen zwei- bis dreimal pro Woche rund 20 bis 30 Minuten.

- Starten Sie Ihre Bauch-Beine-Po-Übungseinheit grundsätzlich mit einem kurzen Aufwärmen, dem sogenannten Warm-up. Schnelles Auf-der-Stelle-Gehen oder Kniebeugen mit Armkreisen regen die Durchblutung an und bereiten Ihre Muskulatur auf die kommende Belastung vor. Das Risiko, dass Sie sich während des Trainings überanstrengen oder gar verletzen, sinkt dadurch.

- Führen Sie alle Übungen mit korrekter Körperhaltung aus. Einsteiger holen sich anfangs am besten Rat bei einem erfahrenen Trainer. Wiederholen Sie die gezeigten Übungen und lassen Sie sich korrigieren. Auch Videos helfen beim Erlernen der korrekten Bewegungsabfolge. Viele Hersteller von Trainingsequipment legen ihren Geräten ausführliche, leicht verständliche Übungsanleitungen bei. Es lohnt sich, diese genau zu studieren und alle Ratschläge auch zu beherzigen. Wenn Sie zu Hause allein üben, kann Ihnen auch ein großer Spiegel dabei helfen, die korrekte Körperhaltung während der Übungseinheit im Blick zu behalten.

- Achten Sie beim Training auf Ihre Körperspannung. Angespannte Muskeln lassen Bauch-Beine-Po-Übungen noch intensiver werden. Spannen Sie deshalb Ihren Beckenboden an, ziehen Sie den Bauchnabel nach innen und atmen Sie während der Übungsausführung gleichmäßig und bewusst. Als Faustregel gilt: mit der Anstrengung ausatmen, mit der Entspannung wieder einatmen.

- Bewahren Sie bei Übungen im Stehen eine aufrechte Haltung. Ziehen Sie die Schulterblätter leicht nach hinten unten, heben Sie Ihr Brustbein an und lassen Sie Ihre Schultern anmutig sinken. Ziehen Sie Ihre Wirbelsäule nach oben, indem Sie sie gedanklich durch den höchsten Punkt Ihres Kopfes hindurch verlängern.

- Starten Sie am besten mit zwei Übungsdurchgängen und mit der vom Hersteller oder Trainer empfohlenen Anzahl an Wiederholungen. Sobald Sie dieses Pensum problemlos bewältigen können, steigern Sie die Anzahl oder Sie hängen noch einen Durchgang hintenan.

- Ebenso wichtig wie das Aufwärmen ist ein bewusstes Cool-down mit gezielter Dehnung aller beim Training beanspruchten Muskelgruppen. Auch hier empfiehlt es sich, zunächst einen Trainer nach Übungsbeispielen zu fragen und sich alle Bewegungen genau erklären zu lassen. Falls Ihnen das zu aufwendig erscheint, stöbern Sie einfach im Internet nach Videos mit entsprechenden Anleitungen.

 

Fazit

Sie sind motiviert und möchten am liebsten sofort mit dem Training beginnen? Damit Ihnen die Entscheidung für das perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Bauch-Beine-Po-Trainingsgerät leichter fällt, beantworten Sie sich am besten folgende Fragen:

- Wie viel Platz habe ich in meiner Wohnung zur Verfügung? Sollen meine Fitnessgeräte sichtbar und deshalb auch schick sein oder sollen Sie nach Gebrauch hinter dem Schrank oder unter dem Bett verschwinden?

- Wie wichtig ist mir die Qualität und damit die Sicherheit und Lebensdauer meines Trainingsgeräts? Verfügt mein Favorit über ein entsprechende GS- oder/und TÜV-Prüfsiegel?

- Mag ich eher Klassiker oder möchte ich ein trendiges Gerät, von dessen Qualität mich die Werbung oder Freunde überzeugt haben? Möglicherweise ist auch eine Kombination aus zwei oder drei Fitnessutensilien sinnvoll?

- Soll mein Bauch-Beine-Po-Trainingsgerät mit mir gemeinsam mobil sein? Muss es ins Reisegepäck passen oder trainiere ich nur zu Hause?

- Wünsche ich mir eine Work-out-Maschine, die vorrangig eine bestimmte Muskelgruppe (zum Beispiel die Bauchmuskulatur) trainiert, oder möchte ich mit meiner Neuanschaffung möglichst flexibel sein und viele Muskeln erreichen können?

Für welches Fitnessequipment Sie sich auch entscheiden: Nur wenn Sie das Gerät auch regelmäßig nutzen, wird sich der gewünschte Erfolg einstellen. Sowohl klassische Produkte wie Bauchbank, Rollbügel oder Rollräder als auch moderne Fitnessgeräte mit innovativer Technik, die viele neue Impulse liefern, helfen Ihnen auf dem Weg zu Ihrer Traumfigur und machen Ihr Work-out für Bauch, Beine und Po variantenreicher und interessanter.