Ich, Jacken-Junkie!

uebergangsjacken plus size looks

Ich bin ein absoluter Jacken-Junkie! So wie andere Schuhe oder Taschen sammeln, horte ich jegliche Arten von Jacken und Mänteln. Trenchcoats, Bikerjacken, Wollmäntel, Capes, ärmellose Jacken, Bomberjacken, Fake Fur Mäntel, Denimjacken, Blazer, Parka – alle besitze ich sie in zahllosen Varianten. Ausreden und Beschönigungen erfinden, warum ich dieses letzte Exemplar unbedingt gebraucht habe, habe ich schon längst aufgegeben. Es gibt keine logische Erklärung dafür. Jacken sind mein „Guilty Pleasure“, jeder Widerstand ist da zwecklos. Sollte meine Sammlung je wie eine Lawine über mir einbrechen – und die Chancen dafür stehen gar nicht mal so schlecht – so lande ich wenigstens weich. Wie schön für mich, dass sich das Wetter gerade optimal anbietet, um Euch meine neuesten Übergangsjacken vorzustellen.

Sportliche Regenjacke

uebergangsjacke cooler look plus size styling mit uebergangsjacke grosse groessen

Regenjacken liegen gerade stark im Trend. Die letzte Regenjacke, an die ich mich erinnere, hatte ich vermutlich mit 8 Jahren getragen. Ein holografisches Pink, das im Sonnenlicht zwischen Rosa und zartem Flieder changierte. Jegliche Versuche meiner Mutter, mir das Regencape schmackhaft zu machen, sind gescheitert. Selbst der rosafarbene Mädchentraum half nicht. Ich hasste dieses Ding – abgrundtief. Es war unbequem, machte komische Geräusche und ich schwitzte darin. Umso amüsanter finde ich es, dass sich Stand heute ganze vier Exemplare in meinem Besitz befinden. Eine schlichte blaue Regenjacke mit Raglanärmeln, eine schwarze, die dank des spiegelglatten Materials fast nach Latex aussieht, eine fliederfarbene, die meinem einst verschmähten Mädchentraum erschreckend ähnlich sieht, und eine in Silber-Metallic, die gerade zu meinen absoluten Favorites gehört.

Euch gefällt der Look? Hier findet Ihr ähnliche Produkte

Ich finde, am coolsten wirken die eigenwilligen Jacken in entweder sportlich-lässiger Kombination oder im Kontrast zu einem cleanen Look. Entscheidend ist, ob Ihr die Jacke in einen Look integrieren möchtet oder die Jacke für sich alleine als Highlight stehen soll. Möchte ich die Jacke in den Vordergrund stellen, dann nehme ich mich bei der Kleidungswahl zurück und trage Skinny Jeans ohne auffällige Waschungen und dazu eine simple Bluse oder Pullover. Um die Jacke in das Outfit zu integrieren, wähle ich Artikel, die dieselbe sportliche Aussage wie eine Regenjacke, die nun mal nichts anderes als eine Funktionsjacke ist, haben. In diesem Fall ist es eine Jogginghose aus Leder und eine weitgeschnittene, lässige Bluse. Komplett wird das Outfit mit Heels oder Booties, die ich bewusst anstelle von Sneakern wähle, um den Look angezogener zu gestalten.

Coole Streetwear dank Utilityjacke

uebergangsjacke parkerjacke leassiger look plus size parkerjacke cooler look grosse groessen

Utilityjacken und uniforme Details gewinnen gerade wieder an Wichtigkeit. Sehr zu meiner Freude, denn ich habe eine große Schwäche für Uniformen. Zu meiner Modeschulzeit hatte ich sogar eine einsemestrige Phase, in der ich fast nur Uniform-inspirierte Modelle entwarf. Dass diese Phase ein jähes Ende fand, hatte ich hauptsächlich der Verzweiflung meiner Lehrer zu verdanken.

Lasst Euch hier von weiteren Produkten inspirieren

Selbst heute noch sind für mich uniforme Jacken der Inbegriff von Coolness. Am liebsten kombiniere ich sie mit dunklen Farben oder Schwarz und mit Materialien wie Leder und Denim. Aber auch im Kontrast zu Kleidern funktionieren Utilityjacken ähnlich gut wie Bikerjacken, da sie dem Kleid die Verspieltheit nehmen und den ganzen Look somit derber und kraftvoller gestalten.

Trench, der Alleskönner

trench coat uebergangsjacke plus size trenchcoat pastell farben plus size

Pastell-Töne bahnen sich gerade wieder ihren Weg in die Modewelt. Ein Thema, dass wir hier bei Soulfully natürlich sofort in einem Beitrag aufgegriffen haben, in dem alle Soulmates ein Osterbrunch-Outfit mit pastellfarbenem Poloshirt erstellt haben. Hierbei sind nicht nur wundervolle Looks entstanden, sondern es wird auch sofort klar, wie vielseitig Pastelle sind, wenn es um das Kombinieren solcher geht. Schaut Euch den Beitrag unbedingt an, falls Ihr das nicht bereits getan habt!

Hier könnt Ihr den Look nachshoppen

Gepackt vom Pastell-Fieber habe ich mir dann auch gleich einen entsprechenden Trenchcoat in Rosa gekauft. Den musste ich UNBEDINGT haben – ganz klar! Wobei so ein Trenchcoat immer eine gute Investition ist. Denn er ist ein Klassiker und kann mit wirklich Allem kombiniert werden. Diesen hier habe ich zum perfekten Begleiter von nicht ganz frühjahrstauglichen Kleidern erkoren. Somit können auch diese bereits aus den Tiefen meines Schrankes hervorgeholt werden.

Leserkommentare
Keine Kommentare

Sage uns Deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar

http://

_