Schlafzimmer

Wanddeko im Schlafzimmer: Ideen für deine Schlafzimmerwände

Ob Frühaufsteher, Mittagsschläfer oder Im-Bett-Leser – im Schlafzimmer möchtest du dich einfach wohlfühlen. Neben der Einrichtung und der Beleuchtung spielt dabei auch die Wandgestaltung eine wichtige Rolle. Hier erfährst du, welche Möglichkeiten du für die Wanddeko im Schlafzimmer hast.

1. Wandbilder im Schlafzimmer

Bilder setzen Akzente an deinen Schlafzimmerwänden, machen den Raum persönlicher und viel gemütlicher. Wir haben ein paar Ideen gesammelt, wie du Bilder in Szene setzen kannst.

Kleines Schlafzimmer mit dunkelgrauer Akzentwand

Stil und Größe der Bilder sind genauso wichtig wie der geeignete Platz an der Wand. Meist hängen Bilder als Wanddeko über dem Bett. Besonders interessant wirkt deine Schlafzimmergestaltung, wenn du die Bilder am äußeren Rand des Kopfteils ausrichtest und nicht symmetrisch an der Mitte.

Vintage-Schlafzimmer mit schwarzem Poster überm Bett

Wenn du ein Einzelbild über deinem Bett aufhängen möchtest, sollte die Größe im richtigen Verhältnis zum Bett stehen. Kleine Bilder über einem Doppelbett wirken schnell verloren, ein Riesenbild überladen. Als Faustregel gilt: Links und rechts zum Bettrand sollte ein Abstand von mindestens 20 cm bleiben, damit es harmonisch wirkt.

Polaroid-Bilder an der Wand über dem Bett

Sind deine Lieblingsbilder eher klein, kannst du sie wie an einer Wäscheleine in mehreren Reihen übereinander hängen. So bekommt deine Fotowand in etwa das Gesamtformat eines großen Posters und die Bilder wirken nicht unproportional.

Hier findest du weitere Ideen, wie du deine Schlafzimmerwände neu gestalten kannst:

Schlafzimmerecke mit Stuhl und Bild vor Fenster

Du hast deine Bilder fürs Schlafzimmer ausgewählt und findest nicht den passenden Platz an der Wand? Wie wäre es, wenn du die Bilder nicht aufhängst, sondern wie Dekoobjekte auf dem Sideboard, einem Wandregal oder auf den Boden stellst? Das sieht nicht nur toll aus, es ist auch schön flexibel: Wenn dir die Wanddeko nicht mehr gefällt, stellst du die Bilder einfach um oder tauschst sie durch neue aus – ganz ohne Bohren.

2. Makramee-Wanddeko im Schlafzimmer

Als Alternative zu gerahmten Bildern und Fotos kannst du natürlich auch andere Deko zur Wandgestaltung im Schlafzimmer einsetzen – zum Beispiel Wandteppiche oder Makramee-Wandbehänge.

Schlafzimmer mit Bett und Makramee-Wandgestaltung
Zwei Makramee-Teppiche als Wandbehang
Deko-Wandteppich-Set bei OTTO

Mit ihren geknüpften Mustern und den langen Fransen bringt Makramee-Deko Boho-Feeling in dein Schlafzimmer. Großformatige Wandteppiche kommen am besten auf freien, unifarbenen Wandflächen zur Geltung. Kleinere Makramee-Wanddeko kannst du nebeneinander aufhängen – am besten unterschiedlich gemusterte Behänge in derselben Farbe.

Schlafzimmer mit Doppelbett und Traumfänger

Eine sehr schöne Wanddeko, die zugleich Ruhe vermittelt, ist ein Traumfänger im XXL-Format. Beschränke dich dabei am besten auf ein oder zwei schöne Stücke, damit der Raum nicht zu unruhig wird.

Bilder und Wandteppiche fürs Schlafzimmer:

3. Wanddeko mit Tapeten

Muster- und Fototapeten feiern gerade ein großes Comeback. Es gibt unzählige Muster und Motive, mit denen du unaufdringliche oder extravagante Highlights an deiner Schlafzimmerwand gestalten kannst.

Schlafzimmer mit blau-weißer Mustertapete

Warum nicht die Wand hinter dem Bett mit einer auffälligen Tapete gestalten? Setze grafische und geometrische Muster eher dezent ein, damit der Raum nicht zu unruhig wird. Meist reicht es, eine einzelne Wand oder einen Wandabschnitt zu betonen.

Schlafzimmer mit Schmetterlingstapete als Wanddeko

Eigentlich gilt: Je detailreicher das Tapetenmuster, desto dezenter sollten Möbel und Bodenbelag sein. Bei bunter Tapete entsteht aber ein toller Effekt, wenn einzelne Schlafzimmermöbel einen Farbton aus dem Tapetenmuster aufgreifen. So schaffst du ein stimmiges Deko-Konzept im Schlafzimmer.

4. Wandgestaltung mit Regalen

Bilder, Tischleuchten, Vasen oder kleine Dosen bilden ein harmonisches Ganzes, wenn du sie in kleinen Grüppchen arrangierst. Gute Orte für solche Deko-Stilleben sind Wandregale oder schwebende Nachttische.

Bett mit Leinenbettwäsche im hellgrauen Schlafzimmer

Auf einem schlichten Wandregal kannst du deine Lieblingsaccessoires zu immer neuen Stillleben arrangieren. Achte darauf, dass die Dekoelemente eine Gemeinsamkeit haben, etwa den Farbton oder den Stil.

Leseecke im Schlafzimmer mit Retro-Nachttisch und Bücherregal

Nach Farben sortiert werden deine Bücher auf einem Wandboard zum schönen Blickfang. Wenn du sie aufeinanderstapelst, statt sie wie sonst aufrecht hinzustellen, wirkt eine Bücherwand wie eine ausgefallene Wanddeko.

5. Beleuchtung als Wanddeko

Leuchten beeinflussen nicht nur die Wandgestaltung, sondern das gesamte Ambiente deines Schlafzimmers.

Leuchtende Tischlampe auf einem Regal im Schlafzimmer
Tischleuchte „Matteo“ von GMK Living bei OTTO

Indirektes und diffuses Licht, zum Beispiel von Leuchten mit Schirm, schafft weiche Lichtinseln, während direktes Licht aus Spots oder Stehleuchten schöne, klare Akzente setzt.

Schlafzimmer mit dunkler Wand und Lampe am Bett

Im Schlafzimmer verwendest du am besten warmweißes Licht für eine angenehme, gemütliche Stimmung. Als warmweiß gelten alle Leuchtmittel, deren Farbtemperatur mit 2.700 Kelvin oder darunter angegeben ist.

Ausrufezeichen
Achte beim Kauf neuer Lampen darauf, LED-Leuchtmittel zu verwenden. Diese sind besonders energieeffizient, langlebig und umweltschonend.
Accessoires für deine individuelle Schlafzimmer-Wandgestaltung:

6. Wanddeko zum Selbermachen

Die schönste Deko ist immer noch die, die man selber gemacht hat. Mit diesen Deko-DIYs bringst du Individualität und Gemütlichkeit an die Wände deines Schlafzimmers.

Morgens mit guter Energie in den Tag starten: Kleine Weisheiten und positive Botschaften machen sich besonders gut an Schlafzimmerwänden. Hier findest du die Anleitung, mit der du die passende DIY-Bilderschiene im Skandi-Stil selber bauen kannst.

Mit dem leuchtenden Schriftzug schaffst du Wanddeko und atmosphärische Beleuchtung in einem. Wie du den Neon-Schriftzug als Wanddeko selber machen kannst erfährst du in unserer DIY-Anleitung.

Mit etwas Geduld und viel Spaß am Basteln mit Stoffen oder Wolle machst du dir auch deinen Wandbehang selber. Wie das geht? In unserem Beitrag „Makramee Anleitung: Wandbehang in Knüpftechnik selber machen“ findest du zwei schöne Anleitungen für Makramee-Wandbehänge.