Tannenbaum basteln – tolle Weihnachtsinspiration

1 10
Loading...
Weihnachtsbaum aus Holz basteln

Was wäre Weihnachten ohne Tannenbaum? Richtig, unvorstellbar. Was wäre Weihnachten mit zwei Weihnachtsbäumen? Wahrscheinlich phänomenal gut! Probiert es doch einfach aus. Ich habe unsere DIY-Königinnen Bianca und Kerstin gebeten,  einen Tannenbaum für Roombeez  zu basteln. Von Kerstin gibt’s eine Anleitung für einen Selbermach-Baum, von Bianca Tipps zur Deko einer selbst gezimmerten Weihnachtstanne.

Kerstin: Der etwas andere Tannenbaum

Diesen etwas anderen Tannenbaum kann man schnell und einfach aus alten Holzbrettern basteln. Ihr benötigt dafür nur ein paar alte Bretter, zum Beispiel Holzdielen, eine Säge, eine Akkuschrauber und passende Schrauben.

Wir haben für unsere DIY-Tanne alte Holzdielen genommen, die wir noch rumliegen hatten und uns sieben unterschiedlich große Bretter gesägt. Die Bretter positioniert Ihr auf dem Mittelstück schon mal so, dass sie später einen Baum ergeben – unten das längste Brett, darüber dann in Baumform die kürzeren –  und zieht dann mit einem langen Lineal die Form nach, so dass Ihr die Kanten angeschrägt absägen könnt.

Tannenbaum_Kerstin_Bretter

Jetzt geht’s ans Schrauben: Mit einem Akkuschrauber befestigt Ihr die einzelnen Bretter am Mittelstück. Ich habe pro Brett immer zwei Schrauben genommen, damit es sich nicht dreht. Und generell besser hält. Achtet darauf, dass die Schrauben nicht zu lang sind, denn wenn sie vorne ‚rausgucken, sieht das nicht sehr schön aus.

Tannenbaum_Kerstin_Akkuschrauber

Danach folgt das Dekorieren vom Weihnachtsbaum: Dabei könnt Ihr Euch nach Lust und Laune austoben. Ich habe den Baum erst weiß gestrichen, aber jetzt in einem hellen Mint angesprüht. Das passt wunderbar zur diesjährigen Trendfarbe Kupfer. Jetzt muss ich nur noch meine Geschenke in passendem kupferfarbenen Papier einpacken und drunter drapieren – fertig ist der Selbermach-Tannenbaum!

Tannenbaum_Kerstin_LackTannenbaum_Kerstin_fertig

Übrigens: Der Baum eignet sich auch hervorragend als Adventskalender. Einfach kleine Adventspäckchen packen, mit einer Schnur – und kleinen Nägeln oder Schräubchen, wenn Ihr mögt–, an den Brettern befestigen und fertig!

Bianca´s Weihnachtsbaum zum Nachbasteln

Einen perfekten echten Weihnachtsbaum zu finden, ist nicht einfach, weil a) nervenaufreibend, b) zeitaufwendig und  c) manchmal auch recht teuer. Und sich einen künstlichen Tannenbaum ins Wohnzimmer zu stellen, ist auch nicht jedermanns Geschmack.

Da habe ich mich gefragt: „Wie wäre es denn mit einem Weihnachtsbaum aus Fichtenholz?!“ Die Vorteile: Er hält ein Leben lang, er rieselt nicht, er bedarf kein Wasser und man kann ihn je nach Lust und Laune jederzeit kreativ umgestalten und sogar streichen. Und: Er kostet nur einmal etwas und nicht jedes Jahr wieder ein kleines Vermögen.

Tannenbaum & Weihnachtsbaum basteln

Wir haben uns vor ein paar Jahren für diesen DIY-Tannenbaum als Weihnachtsdeko entschieden, nachdem wir ein ähnliches Modell auf einem Nikolausmarkt entdeckt hatten. Das „Original“ bestand aus alten Bohlenbrettern. Wunderschön, aber leider sündhaft teuer. Ein guter Freund hat ihn mir wenige Tage später aus Fichtenholz, das es günstig im Baumarkt zu kaufen gibt, nachgebaut. Ich liebe meinen Baum heiß und innig. Aber: Zum Fest selbst gibt’s dann meistens doch noch zusätzlich einen echten Baum!

Weil ich ihn ja nicht selbst gemacht habe, habe ich leider nicht die konkrete Anleitung für den Baum. Dafür aber viele Ideen, wie man den DIY-Tannenbaum immer wieder neu gestalten kann!

Wie schon meine alte Vitrine trägt auch mein Baum alle Jahre wieder ein neues Gewand. Zuerst strich ich ihn weiß. Leider existieren davon keine Originalfotos mehr. Ein Jahr später mochte ich ihn knallrot, ein echter Hingucker! Rot ist schließlich DIE traditionelle Weihnachtsfarbe und für viele ein absolutes Muss zur Weihnachtszeit.

Tannenbaum in rot mit GeschenkenWeihnachten Tischdeko & roter Tannenbaum

Auch in schwarz & mit Kreide ein echter Hingucker

Einmal strich ich ihn mit Schultafellack schwarz. Um einen noch cooleren Effekt zu erzielen, bin ich mit Kreide über die gesamte Fläche gegangen. Anschließend hab ich die Kreide grob mit einem Küchentuch weggewischt.

Tannenbaum_Bianca_Deko_neu

Biancas selbstgemachter Tannenbaum lässt sich immer wieder neu dekorieren.  Und egal ob er Bilderrahmen oder Adventskalendern als Stütze oder als Ablage für Dekoartikel dient – der Baum sieht immer schick und klassisch aus.

Tannenbaum_Bianca_Deko

Der Tannenbaum hat kleine Ablagebretter in unterschiedlichen Längen. Die erlauben mir, meiner Dekorationslust immer wieder freien Lauf zu lassen und den Baum alle paar Tage mit neuer weihnachtlicher Deko zu bestücken.

Viel Spaß beim Tannenbaum basteln & Immer-wieder-neu-dekorieren!

6 Kommentare
  1. Pingback: DIY Weihnachtsdekorationen: Meine Pinterest Favoriten | Pinspiration

  2. Pingback: CafeGelb.de

  3. Pingback: Und jetzt alle: „Ahhhh“ – die DIY-Tischleuchte aus Holzspateln

  4. Pingback: Weihnachtsbaumgedanken

Kommentar schreiben

(wird veröffentlicht)
(wird veröffentlicht)
(optional)
Fehler: Bitte fülle alle erforderlichen Felder aus.