Mit dem Baby zusammen schlafen

| von 

Aller Anfang ist schw­er – vor allem, wenn es um den Schlaf von Neuge­bore­nen geht. Unsere Blog­gerin und frisch geback­ene Mama Vera erzählt von der Gestal­tung ihres indi­vidu­ellen Schla­farrange­ments als Familie.

Vera Mit Ihrem Baby Mina Und Ihrem Mann

Bevor unsere Tochter zur Welt kam, hat­ten wir, wie wohl die meis­ten, kaum eine Ahnung, was auf uns zukommt. Was uns aber klar war: Mit viel Schlaf ist dann erst­mal nichts mehr. Schon vor der kleinen Wühlmaus war uns das gemein­same Ins-Bett-Gehen als Paar wichtig. Ähn­lich vielle­icht wie gemein­same Mahlzeit­en: Egal wo und wom­it jed­er den Tag ver­bracht hat, am Ende des Tages schläft man nebeneinan­der ein. Es gab Nächte, die wir durchgemacht haben, wenn der jew­eils andere bis mor­gens feiern war, in denen wir trotz­dem gemein­sam ins Bett gefall­en sind. Über­raschen­der­weise klappt es als kleine Fam­i­lie mit dem gemein­samen Schlafen bess­er als mit den Mahlzeiten.

Endlich wieder schlafen: Tipps für Familien mit Baby

Einen gemeinsamen Rhythmus finden

Schlafen Mit Kind

Jedes Kind ist anders. Unseres ist tagsüber sehr aktiv, saugt alles auf, weint auch mal viel und braucht sehr viel Rou­tine. Schnell haben wir her­aus­ge­fun­den, dass Mina zu bes­timmten Uhrzeit­en schlafen möchte. Kommt sie dann nicht zur Ruhe, holt sie den Schlaf oft nicht mehr nach. So sehr man sich als frisch geback­enes Eltern­paar Flex­i­bil­ität wün­scht: Meine Verabre­dun­gen, Erledi­gun­gen und die Zeit für mich fol­gen nun also Minas inner­er Uhr. Und die läuft sehr genau. Auch für ihren Papa gilt dieser Rhyth­mus, aber als der­jenige, der schneller wieder arbeit­en ging und so lange wir voll stillen, hat er es natür­lich leichter mit Aus­nah­men. Mina schläft mit­tler­weile viel früher als wir. Um etwa acht Uhr lege ich mich gemein­sam mit ihr ins Bett und sie schläft kurz darauf – oft punk­t­ge­nau zur sel­ben Zeit – ein.

Schlafen Mit Baby

Manch­mal stille ich sie in den Schlaf, manch­mal möchte sie einen Schnuller oder wir liegen ein­fach nur aneinan­der gekuschelt nebeneinan­der. Manch­mal zu zweit, manch­mal zu dritt. Sobald wir ihr aber gegen acht Uhr den kleinen Schlaf­sack anziehen und spätestens, wenn sie dann in der Mitte unseres großen Bettes liegt, wird sie ganz ruhig. Ganz egal, ob sie zuvor geschlafen, geschrien oder getrunk­en hat: Dieses Rit­u­al funk­tion­iert immer. Zum Ein­schlafen brauchen wir dann Ruhe. Das hat­ten wir uns als Neuköll­ner, an ein­er Straßenkreuzung wohnend auch anders gewün­scht. Ich mache alles dunkel, die Türen zum Schlafz­im­mer zu und dann kehrt Ruhe ein. Bis ihr kleines Atmen ganz langsam und gle­ich­mäßig wird und ich weiß, dass ich ganz vor­sichtig aus dem Bett huschen kann. Früher bin ich dabei oft selb­st eingeschlafen, mit­tler­weile geht das sehr viel schneller.

Das Familienbett

Baby Schlafen Familienbett

Während Mina in der allerersten Zeit im Beis­tell­bettchen geschlafen hat, hat sich das Fam­i­lien­bett bei uns ein­fach so entwick­elt. Ich habe nachts im Liegen gestillt – das geht natür­lich nur in einem gemein­samen Bett und irgend­wie waren wir uns dann einig, dass es ein­fach schön­er ist, unser Mäd­chen bei uns zu haben. Wenn sie dann schläft, begin­nt meine Zeit. Ich mache ein Rückbildungs-Workout, Erledi­gun­gen, wir ver­brin­gen Zeit als Paar oder bekom­men Besuch. Anschließend gehen wir immer als Paar gemein­sam schlafen, meis­tens recht spät. Aber ich kon­nte schon immer mit rel­a­tiv wenig Schlaf auskom­men. Wir schlafen bis 6:48. Das ist näm­lich die Zeit, zu der Mina fast jeden Mor­gen aufwacht. Ver­rück­ter­weise ist das auch die Zeit, zu der sie auf die Welt kam. Dann ist auch nichts mehr mit wieder ein­schlafen. Glück­licher­weise sind wir alle Mor­gen­men­schen. Meis­tens. Da Mina allerd­ings schon sehr früh durchgeschlafen hat, kann ich mich darauf ver­lassen, dass ich (meis­tens) genü­gend Schlaf bekomme. Natür­lich ken­nen auch wir schlaflose Nächte und ich weiß auch, wie sich müde Tage anfühlen. Da unsere Tochter mor­gens sehr aktiv ist, ist es aber auch nicht drin, länger zu schlafen.

Fit trotz wenig Schlaf

Fit Trotz Wenig Schlaf

Oft wird emp­fohlen dann zu schlafen, wenn das Kind schläft. Das ist leichter gesagt als getan, wenn man sowieso schon so wenig Zeit für sich selb­st hat. Wenn ich sehr müde bin, schlafen wir manch­mal gemein­sam auf dem Sofa ein und das ist gemein­same „Qual­i­ty­time“ und meine Erhol­ungszeit in einem. Der Schlüs­sel ist für mich, wenn irgend­wie möglich, sich nicht zu viel vorzunehmen. Es gibt diese pro­duk­tiv­en Tage, aber es gibt auch die anderen. Und ger­ade an sehr anstren­gen­den Tagen will ich mich nicht auch noch mit nicht-erreichten Zie­len und Vorhaben herum­schla­gen. Stattdessen lassen wir uns viel mehr auf den Tag ein, wir schlafen mal mehr und mal weniger, schaf­fen mal viel und mal gar nichts, gehen mal früher mal später ins Bett. Es kann immer anders kom­men als geplant. Unser Weg funk­tion­iert am besten mit Humor: Wenn es nicht so läuft, hil­ft auch mal Sarkasmus.

Wenn also ein­er von uns Eltern den anderen auf­grund von Über­mü­dung und Über­forderung anmeck­ert, dann kön­nen wir oft schon einen Moment später darü­ber lachen. Das ist für mich sehr wichtig. So fällt es mir nicht nur leichter damit umzuge­hen, wenn ich mich zum Beispiel ungerecht­fer­tigten Vor­wür­fen oder Ärg­er aus­ge­set­zt füh­le, son­dern ich weiß auch, dass ich selb­st nicht immer per­fekt sein muss, sofern ich mir das auch eingeste­hen kann.

Fazit

Nachhaltige Baby Produkte zum Schlafen

Wie alles im Leben mit Kind unter­liegen auch unsere Schla­farrange­ments den unter­schiedlichen Phasen und Launen. Die sind mal leichter, mal anspruchsvoller. Rou­tine und Gelassen­heit sind unsere bei­den Anker beim The­ma Schlaf. Bei­des sind The­men, die uns erst unsere Tochter lehrt!

Wie nachhaltig sind E-Bikes wirklich?

| von 

E-Bikes werden immer beliebter. Beinahe jedes Fahrrad-Modell gibt es mittlerweile mit Elektromotor zu kaufen. Was bedeutet das für die Umwelt? Das E-Bike im Ökocheck. 

Elektrofahhrad Tour Durch Den Wald

​E-Bikes produzieren – anders als Autos – keine Abgase und werden deshalb als umweltfreundlicher eingestuft. Doch so einleuchtend dieser Fakt auch ist, die Realität ist etwas komplizierter. Denn für die Elektromotoren werden Akkus benötigt, die unter enormem Energieaufwand produziert werden müssen. Und auch diese wollen mit Strom gefüttert werden, um zu funktionieren. Sind E-Bikes also wirklich eine gute Lösung oder Alternative, wenn es um umweltfreundliche Fortbewegung geht – oder doch nicht? 

Elektrofahrräder im Nachhaltigkeitscheck:  Vor- und Nachteile…

Es ist viel nachhaltiger, in das zu investieren, das wir lieben, als diese Leidenschaft durch falsche Ideale und Konsum zu ersetzen. Hi, ich bin Vera und blogge seit 2012 auf...

Zum Autor