Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Canon
  • Nikon
  • Olympus
  • Panasonic
  • Pentax Premium
  • Sigma
  • Sony
  • Tamron
Preis
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Art
  • Makroobjektiv
  • Mit Festbrennweite
  • Spezialobjektive
  • Teleobjektiv
  • Weitwinkelobjektiv
  • Zoomobjektiv
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Makroobjektiv

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Multimediasortiment:

 

» Fernseher

 

» Multiroom

 

» Lautsprecher

 

» Kopfhörer

 

» Notebook

 

» Tablet

 

» Gaming PC

 

» Smartphone

 

» iPhone

 

» Smartwatch

 

» PS4

 

» Xbox One

 

» Games

 

» Digitalkamera

 

» GoPro

Canon EF 100mm f/2.8 Macro USM Makro Objektiv

Sony SEL50M28.SYX Makro Objektiv

Canon EF-S 60mm f2.8 Macro USM Makro Objektiv

Sigma Objektive »DC 3,5-6,3/18-250 OS C/AF HSM Makro«



























Kaufberatung Makroobjektive

Die faszinierende Welt der kleinen Dinge festhalten

Das Abenteuer Makrofotografie beginnt direkt vor Ihrer Haustür. Ob Blumen, Insekten oder Tautropfen auf einem Blatt – mit einem Makroobjektiv gelingen Ihnen Aufnahmen in der Welt der kleinen Dinge, die Sie, Ihre Familie und Ihre Freunde vielleicht so noch nie gesehen haben. Warum ein Makroobjektiv in Ihre Fotoausrüstung gehört und was Sie beim Kauf beachten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

 

Inhaltsverzeichnis

Spezialisten für Nähe: was ein Makroobjektiv auszeichnet
Kurz oder lang: Bauformen und Brennweiten eines Makroobjektivs
Qualitätsmerkmale: Ausstattung und Besonderheiten
Einsteiger oder Fortgeschrittene: das passende Makroobjektiv für Sie
Stativ, Reflektor, Licht: Tipps für bessere Makrofotos
Fazit: Mit Makroobjektiven die Welt im Kleinen entdecken

 

Spezialisten für Nähe: was ein Makroobjektiv auszeichnet

Moderne Objektive sind komplexe Konstruktionen aus zahlreichen Komponenten. Mehrere Linsen, Blenden, Autofokuselemente, eventuell ein Bildstabilisator und der Anschluss sollten reibungslos zusammenspielen, damit Sie scharfe und korrekt belichtete Aufnahmen erhalten. Die meisten Objektive sind als Allrounder so gestaltet, dass sie vom mittleren bis zum hohen Abstandsbereich ihre beste Abbildungsleistung erbringen. Im Nahbereich haben Sie jedoch Schwächen: Die kürzeste Entfernung, in der sie noch ein scharfes Bild liefern, ist immer noch zu groß, um kleine Objekte formatfüllend auf den Chip zu bannen.

Genau für diesen Zweck gibt es Makroobjektive. Sie liefern ihre höchste Abbildungsleistung im Nahbereich und erlauben meist einen Abbildungsmaßstab von 1 : 1. Das heißt, ein Objekt, das zum Beispiel 2 cm misst, hat auf dem Bildsensor genau dieselbe Größe, Sie können es also formatfüllend ablichten. Deshalb sind Makroobjektive gut für Aufnahmen kleiner Dinge im Nahbereich. So setzen Sie Blumen, Insekten und andere kleine Tiere, aber auch kleine Gegenstände, wie Schmuck, Modellautos, Spielzeugfiguren oder Briefmarken, gekonnt in Szene.

 

Kurz oder lang: Bauformen und Brennweiten eines Makroobjektivs

Bei Makroobjektiven gilt: Je kürzer die Brennweite, desto näher können Sie ran ans Motiv. Folgende Typen von Makroobjektiven lassen sich unterscheiden:

Makroobjektive mit kurzer Brennweite: Fotografie aus nächster Nähe

Makroobjektive mit kurzer Brennweite unter 90 mm eignen sich vor allem für unbelebte beziehungsweise unbewegliche Objekte. Sie sind ab circa 300 € erhältlich und spielen ihre Stärke vor allem dort aus, wo wenig Platz verfügbar ist, beispielsweise wenn Sie kleine Gegenstände im eigenen Minifotostudio ablichten möchten oder sich auf eine ganz bestimmte Blume in einem Beet konzentrieren wollen. Da Sie sehr nahe an das Objektiv herankönnen, eignen sich kurze Makroobjektive, wenn sich Objekte vom Hintergrund abheben sollen.

Makroobjektive mit mittlerer Brennweite: Allrounder im Nahbereich

Zwischen 90 und 105 mm liegt der klassische Bereich für Makroobjektive. Diese Brennweiten bieten genügen Abstand, sodass Sie beispielsweise auch Insekten ablichten können, ohne deren Fluchtdistanz zu unterschreiten. Dennoch ist die Brennweite kurz genug, dass das Fotoobjekt nahe heranrückt und sich gut vom Hintergrund löst. In dieser Brennweitenklasse gibt es außerdem eine besonders große Auswahl an Makroobjektiven. Die Preise beginnen bei circa 500 €.

Zoomobjektive mit Makrofunktion: offen für das passende Motiv

Viele Zoomobjektive bieten ebenfalls eine Makrofunktion, meist allerdings nur bis zum Abbildungsmaßstab 1 : 2 oder 1 : 3. Ihr großer Vorteil besteht in ihrer Flexibilität. Sie sind außerdem bereits ab Preisen von 150 € erhältlich. Gerade auf Reisen oder in staubigen Umgebungen, in denen Sie ungern das Objektiv wechseln wollen, sind Makro-Zoomobjektive eine gute Wahl.

Bei Makroobjektiven wird in der Regel der Mindestabstand zum Objekt, die sogenannte Naheinstellgrenze angegeben. Dieser minimale Fokussierabstand wird nicht ab der Frontlinse, sondern ab der Sensorebene gemessen. Beträgt die Naheinstellgrenze beispielsweise 20 cm und messen Objektiv und Kamera bis zum Sensor zusammen 10 cm, so können Sie ein Objekt von der Frontlinse aus gerechnet noch in einem Abstand von 10 cm scharf ablichten.

 

Qualitätsmerkmale: Ausstattung und Besonderheiten

Makroobjektive mit fester Brennweite sind speziell für den Nahbereich konzipiert. Deshalb unterscheiden sie sich in der Abbildungsleistung und im Aufbau kaum. Dennoch gibt es Besonderheiten und Ausstattungsmerkmale, auf die Sie achten sollten:

Anschluss

Ihr neues Makroobjektiv sollte mit Ihrer Kamera harmonieren. Achten Sie dabei nicht nur auf den richtigen Anschlusstyp, sondern auch darauf, welchen Sensortyp Ihre Kamera verwendet. Zu einem Modell mit Vollformatsensor passen zum Beispiel nur entsprechend dafür berechnete Linsen. Bei Spiegelreflexkameras sowie Systemkameras mit kleineren Sensoren im sogenannten APS-C-Format können Sie dagegen sowohl die Vollformatobjektive als auch die preiswerteren Modelle wählen, die speziell für diese Sensorklasse entwickelt wurden. Beachten Sie dazu auch die Herstellerinformationen. Kaufen Sie ein Objekt von derselben Marke wie die Ihrer Kamera, ist die Kompatibilität sichergestellt. Linsen von Fremdherstellern für denselben Anschlusstyp passen in der Regel ebenfalls problemlos, sind auch noch preiswerter und von der Abbildungsqualität her oft ebenbürtig.

Lichtstärke

Neben dem richtigen Anschluss ist vor allem die Lichtstärke ein wichtiges Kaufkriterium. Lichtstarke Objektive, die beispielsweise eine größte Blende von f2.8 aufweisen, liefern ein helleres Sucherbild als Linsen mit kleineren Ausgangsblenden, etwa f3.5 oder f4. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn Sie manuell fokussieren, was im Makrobereich häufig der Fall ist. Bei offener Blende erhalten Sie außerdem eine sehr geringe Schärfentiefe, um Objekte vom Hintergrund zu lösen.

Bildstabilisierung

Manche Makroobjektive bieten zusätzlich eine Bildstabilisierung. Es entstehen dadurch scharfe Fotos bei wesentlich längeren Belichtungszeiten, als dies mit nicht stabilisierten Modellen möglich wäre. Makroobjektive mit Bildstabilisierung sind vor allem dann von Vorteil, wenn Sie viel aus der Hand fotografieren, beispielsweise weil sich das Objekt, das Sie ablichten möchten, bewegt oder weil Sie kein Stativ mit sich führen können oder wollen.

 

Einsteiger oder Fortgeschrittene: das passende Makroobjektiv

Da die Spanne an verfügbaren Makroobjektiven groß ist, kann eine Vorstellung davon, was Sie fotografieren möchten, von Vorteil sein. Im Folgenden wird Ihnen eine Hilfe zur Orientierung geboten.

Einsteiger

Für den Einstieg in die Makrofotografie sind Zoomobjektive mit Makrofunktion gut geeignet. Sie bieten genügend Brennweitenreserve für andere Einsatzzwecke und machen den Fotografen flexibel. Sie können die Zoomobjektive auf Reisen mitnehmen und brauchen sich nicht auf ein spezielles Einsatzgebiet zu beschränken.

Fortgeschrittene

Zoomobjektive sind nicht speziell für den Makrobereich ausgelegt. Wenn Sie also auch bei Makroaufnahmen auf höchste Abbildungsleistung Wert legen und die Makrofotografie semi-professionell oder professionell betreiben möchten, sind Objektive mit Festbrennweite Ihre erste Wahl. Dadurch können Sie Nahaufnahmen in hoher Qualität erstellen.

Für das Motiv Ihrer Wahl

Zu welchem Makroobjektiv Sie greifen, hängt im Wesentlichen vom Einsatzzweck ab. Kurze Brennweiten eignen sich eher für unbewegte Motive. Insekten oder andere kleine Tiere lassen sich dagegen besser mit einem Makroobjektiv der 100-mm-Klasse einfangen. Von der Abbildungsleistung her gesehen gibt es kaum einen Unterschied. Makroobjektive mit Festbrennweite liefern durchweg auffallend gute optische Qualität.

 

Stativ, Reflektor, Licht: Tipps für bessere Makrofotos

Im Makrobereich sind nicht nur die Dimensionen Ihrer Fotoobjekte klein – auch der Schärfenbereich ist minimal und misst oft nur wenige Zehntelmillimeter. Bei Fotos aus der Hand sind deshalb oft Reihenaufnahmen nötig, weil es einiges an Übung braucht, die Kamera passend ausgerichtet zu halten. Zielgerichteter zu scharfen Fotos gelangen Sie, wenn Sie ein stabiles Dreibeinstativ und vorzugsweise noch einen Einstellschlitten verwenden. Letzterer erlaubt es Ihnen, Kamera und Objektiv in winzigen Abständen vor- und zurückzubewegen, was ein präziseres Scharfstellen als über die Einstellschnecke des Objektivs ermöglicht.

Neben der Schärfe spielen natürlich auch Licht und Schatten in der Makrofotografie eine wichtige Rolle. Oft beschatten andere Pflanzenteile, Bäume in der Nähe oder auch der Schlagschatten des Objekts selbst Bereiche des Motivs so stark, dass darin keine Details mehr zu erkennen sind. Hier kann ein Reflektor als wertvolles Aufnahmezubehör helfen, mit dem Sie Tageslicht auf den beschatteten Teil lenken können. Ist es für scharfe, unverwackelte Aufnahmen insgesamt zu dunkel, hilft ein Blitzgerät. Auch bei trübem Tageslicht leistet ein Blitzgerät gute Dienste, da Sie mit seiner Unterstützung kontrastreichere, lebendigere Bilder erzielen.

 

Fazit: Mit Makroobjektiven die Welt im Kleinen entdecken

Ob Blumen oder Insekten, Schmuckstücke oder Briefmarken: Ein Makroobjektiv eröffnet Ihnen einen faszinierenden Einblick in die Welt der kleinsten Lebewesen und Dinge. Je nach Einsatzzweck und Anspruch sind folgende Typen von Makroobjektiven empfehlenswert:

  • Zoomobjektive mit Makrofunktion eignen sich für Einsteiger und jene, denen es auf maximale Flexibilität beim Fotografieren ankommt. Sie sind schon ab rund 150 € erhältlich und lichten nicht nur kleine Objekte formatfüllend ab, sondern kommen genauso gut für Landschaftsaufnahmen, Porträts oder Architekturfotografie infrage.
  • Makroobjektive mit kurzer Brennweite zu Preisen ab circa 300 € spielen ihre Stärke dann aus, wenn es räumlich beengt zugeht, etwa in einem Minifotostudio, das auf einem Tisch aufgebaut ist, oder auch in einem Blumenbeet, in dem eine einzige Blüte isoliert fotografiert werden soll. Sie stellen schon im Abstand von wenigen Zentimetern scharf und erlauben meist einen Abbildungsmaßstab von 1 : 1. Da Sie sehr nahe an das Motiv herangehen, eignen sich diese Objektive vor allem für die Fotografie von unbelebten Objekten und Pflanzen.
  • Makroobjektive im Bereich von 90 bis 105 mm sind die Allrounder unter den Spezialisten. Sie erlauben ebenfalls in der Regel eine Abbildung im Maßstab 1 : 1, dann allerdings aus etwas größerer Entfernung als die Modelle mit kurzer Brennweite. So lassen sich auch bewegliche Modelle, etwa Schmetterlinge oder andere Insekten, auf das Bild bannen, ohne dass deren Fluchtdistanz unterschritten würde. Die Preise beginnen bei etwa 500 €.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?