Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
Marke
  • Beem
  • Bomann
  • Efbe-Schott
  • Rommelsbacher
  • Severin
  • Steba
  • Unold
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • bis 2000 €
  • reduzierte Artikel
Reduzierung
  • mind. 30%
  • mind. 40%
Bewertung
o o o o
Liter
  • <20
  • 21-25
  • 26-30
  • >30
Leistung
  • 500 - 1.500 Watt
  • über 1.500 Watt
Lieferzeit
  • 24-Stunden-Lieferung (gegen Aufschlag) h
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen

Minibacköfen

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Ratgeber & News aus Haushalt & Technik auf unserem Technik-Portal Updated

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment an Küchengeräten und Küchenbedarf:

 

» Kühlschrank

 

» Kühl-Gefrierkombination

 

» Einbaukühlschrank

 

» Gefrierschrank

 

» Spülmaschine

 

» Küchenmaschine

 

» Kaffeemaschine

 

» Kaffeevollautomat

 

» Mikrowelle

 

» Wasserkocher

 

» Induktionskochfeld

 

» Backofen

 

» Pfannen

 

» Töpfe

 

» Geschirr

Rommelsbacher Back/Grill-Ofen »BG 1550«, 30 Liter Volumen, 1550 Watt

Steba Kompaktbackofen KB 41 mit Drehspieß für 2 Hähnchen, 38 Liter, 2000 Watt

BEEM Infrarot-Ofen Cucinetta B25.001, 1300 Watt

Unold Multifunktions-Kleinküche 68855, 28 Liter, Back-, Grill-, Drehspießofen mit Kochplatten














Kaufberatung Minibackofen

Klein im Format, groß im Erhitzen

Der Magen knurrt, aber die Zeit ist knapp – wer morgens früh aus dem Haus geht, hat es meist eilig. Auf ein knuspriges Brötchen brauchen Sie bei Ihrem Start in den Tag trotzdem nicht zu verzichten. Ein Minibackofen bringt die beliebte Frühstückszutat ruckzuck in Form. Die kompakten Geräte benötigen kein langes Vorheizen und liefern nach wenigen Minuten frisch duftende Backwaren. Mittags und abends bereiten Sie damit eine Tiefkühlpizza, Baguettes und je nach Modell sogar ein Brathähnchen zu. So lässt sich der kleine und große Hunger zwischendurch stillen, ohne dass Sie sich lange in der Küche aufhalten müssen. Dieser Kaufratgeber zeigt, wie die kleinen Öfen zu großen Küchenhelfern werden und wie Sie das richtige Gerät finden.

 

Inhaltsverzeichnis

Ideal für kleine Küchen und als Zweitofen
Vom Pizzaofen bis zum Kochplattenmodell: Der Minibackofen als Multitalente
So viel Energie verbrauchen kleine Öfen
Sicherheit geht vor: Standortwahl und Schutzmaßnahmen
Nützliches Zubehör für Ihren Minibackofen
Fazit: Große Auswahl beim Funktionsumfang und Preis

 

Ideal für kleine Küchen und als Zweitofen

Die große Stunde der Miniöfen schlägt immer dann, wenn es bei der Nahrungszubereitung schnell gehen soll und nur kleine Portionen benötigt werden. Im Vergleich zum Einbauofen ist der kompakte Garraum nach kurzer Zeit auf Betriebstemperatur gebracht: Das spart Zeit und Energie. Bei häufigem Gebrauch macht sich ein Minibackofen als Zweitofen bezahlt. In Einzimmerappartements und Studentenbuden mit Kochzeile oder beim Camping fungieren Minibacköfen mit entsprechender Ausstattung auch als platzsparender Ersatz für Herd und Backofen. Alternative Alleskönner im Kompaktformat sind Mikrowellen mit Grill sowie Heißluft und teilweise auch Heißluftfritteusen. Die Einstiegspreise für diese Geräte liegen jedoch deutlich höher als bei den Minibacköfen.

 

Vom Pizzaofen bis zum Kochplattenmodell: Der Minibackofen als Multitalente

Im Backen liegt die Kernkompetenz der Minibacköfen, aber bereits hier gibt es große Unterschiede. Günstige Geräte beschränken sich auf das Toasten von Brötchen und das Aufbacken einer kleinen Pizza, leistungsstärkere Modelle backen dank Umluft auf mehreren Ebenen. Multiöfen grillen Hähnchen am Drehspieß oder Würstchen und Fleischspieße auf dem Rost. Mit integrierten Kochplatten werden Minibacköfen sogar zur Kompaktküche. Zur Auswahl stehen mehrere Gerätekategorien.

Minibacköfen mit Ober- und Unterhitze für Brötchen und Toast

Als Zweitgerät für das Aufbacken von Frühstücksbrötchen und kleinen Snacks eignen sich Minibacköfen mit Ober-/Unterhitze. Mit 800 bis 1.200 Watt Leistung erreichen die Tischgeräte schnell Temperaturen von bis zu 250 Grad – Sie können die Backwaren ohne Wartezeit hineingeben. Das Volumen des Garraums reicht von weniger als 10 bis zu mehr als 20 l. Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher Einbaubackofen hat 60 bis 70 l Fassungsvermögen. Die kleinsten Minibacköfen eignen sich nur für Singlehaushalte: Eine Pizza mit 24 cm Durchmesser oder drei Brötchen passen gleichzeitig hinein. Sind Sie zu zweit oder mehr Personen, sollten Sie ein größeres Modell wählen, damit Sie gleichzeitig essen können. Überbacken Sie gerne Toasts, achten Sie auf eine getrennte Einstellmöglichkeit für die oberen und unteren Heizelemente.

Mini-Pizzaöfen für Fans der italienischen Spezialität

Pizzaliebhaber sollten beim Volumen besonders genau hinschauen: Das Minimum ist 12 l für eine Pizza mit 26 cm Durchmesser. Steinofenpizzen mit 30 cm Durchmesser passen nicht in jedes Gerät. Breite und Tiefe der Innenmaße sind in diesem Fall aussagekräftiger als das Fassungsvermögen. Auf der sicheren Seite sind Sie mit einem speziellen Pizzaofen. Hier ist nicht nur der Backraum auf die runde Spezialität abgestimmt, sondern auch das mitgelieferte Zubehör. So gelingen die Teigscheiben auf einem Pizzastein oder auf einer Crisp-Platte besonders gut.

Multiöfen mit Umluft- und Grillfunktion für Hähnchen, Braten und Kuchen

Möchten Sie mit Ihrem Miniofen mehr zubereiten als nur Backwaren, sind Sie mit einem Gerät mit Umluft- und Grillfunktion gut bedient. Die Multitalente stehen Einbauöfen im Funktionsumfang in nichts nach, sie sind lediglich kompakter. Die zusätzlichen Heizarten ermöglichen mit bis zu 1.800 Watt Leistung das knusprige Garen von Fleisch, das Backen von Kuchen oder auch das Auftauen und Warmhalten von Speisen. Da sich die Hitze im Heißluftbetrieb gleichmäßig verteilt, lässt sich der Garraum auf mehreren Ebenen nutzen. Die Grillfunktion sorgt für ein krosses Finish von Braten und Gratins. Manche Geräte verfügen über eine Vorrichtung für einen Drehspieß, um Hähnchen und Spießbraten gleichmäßig zu bräunen. Der Garraum der Multiöfen ist mit bis zu 30 l so bemessen, dass auch Kuchenformen mit 28 cm Durchmesser hineinpassen.

Kleinküchen mit Herdplatten für komplette Mahlzeiten

Eine Küche im Miniformat stellen Kompaktöfen mit integriertem Herd dar. Im Innenraum lassen sich alle Arten von Ofengerichten zubereiten, auf den äußeren Kochplatten finden Pfannen und Töpfe Platz – mit einem halben Meter Breite benötigen die Kleinküchen aber auch schon fast so viel Platz wie ein Einbauofen. Statt zwei Kochplatten kann an der Oberseite auch ein Grillrost angebracht sein. Dann wird der Minibackofen zum BBQ-Grill.

 

So viel Energie verbrauchen kleine Öfen

Im Gegensatz zu ihren großen Pendants sind Minibacköfen nicht mit einem EU-Energielabel versehen. Die Verbrauchskennzeichnung mit den Energieeffizienzklassen A+++ bis G ist nur für Elektrogroßgeräte verpflichtend. Entscheidender als der genaue Verbrauch verschiedener Geräte ist für viele Käufer aber ohnehin die Frage, ob sich mit einem Minibackofen im Vergleich zum Einbauofen Energie sparen lässt. Bei kleinen Portionen fällt die Antwort in jedem Fall positiv aus. Die größeren Multiöfen sind mit bis zu 1.800 Watt Leistungsaufnahme keine Sparwunder. Durch die schlechtere Isolierung geben die Öfchen mehr Wärme an die Umgebung ab als ein Einbauofen, dafür entfällt das Vorheizen. Ist Ihnen der Stromverbrauch wichtig, bevorzugen Sie ein Gerät mit hitzeisoliertem Gehäuse und doppelverglaster Tür. Auch die sparsame Infrarotgrilltechnik verbessert die Energiebilanz.

Tipp: Zusätzlich Energie sparen Sie, wenn die Tür während des gesamten Garvorgangs geschlossen bleibt. Nutzen Sie außerdem die Restwärme, indem Sie den Ofen fünf bis zehn Minuten vor Ende der Garzeit abschalten.

 

Sicherheit geht vor: Standortwahl und Schutzmaßnahmen

Ein großer Vorteil des Minibackofens ist, dass er im Vergleich zu einer herkömmlichen Herd-Backofen-Kombi keinen Starkstromanschluss benötigt. Eine normale Steckdose in der Nähe genügt. Da sich viele Geräte im Betrieb außen stark aufheizen, sind bei der Wahl des Standorts trotzdem einige Punkte zu beachten. Stellen Sie den Minibackofen wackelfrei auf einer feuerfesten Unterlage und mit dem vorgeschriebenen Belüftungsabstand zu Wänden, Möbeln und anderen Küchengeräten ab. Legen Sie keine Gegenstände oder Textilien auf den Backofen und halten Sie die Fläche vor der Ofenklappe frei – hier wird besonders viel Wärme abgestrahlt. Achten Sie beim Kauf auf nützliche Sicherheits- und Komfortfunktionen wie einen integrierten Übertemperaturschutz und einen Timer mit Endsignal und automatischer Abschaltung. Verwenden Sie bei der Entnahme der Backbleche, Grillroste und Drehspieße stets die mitgelieferten Griffe beziehungsweise feste Ofenhandschuhe.

Tipp: Bei der ersten Inbetriebnahme sollten Sie Ihren Minibackofen in der Regel 15 Minuten leer laufen lassen, um einen Schutzfilm auf den Heizelementen einzubrennen. Erst danach ist das Gerät für die Zubereitung von Lebensmitteln einsatzbereit. Halten Sie sich an die Anweisungen in der Bedienungsanleitung.

 

Nützliches Zubehör für Ihren Minibackofen

Ein Backblech, ein Rost und ein herausnehmbares Krümelblech sollten als Minimalausstattung im Lieferumfang enthalten sein. Besonders pflegeleicht sind antihaftbeschichtete Backunterlagen, an denen nichts anbäckt. Sie lassen sich gegebenenfalls als Zubehör nachkaufen. Ein Pizzastein sorgt dafür, dass der Boden der Teigspezialität schön knusprig wird. Flexible Silikonbackformen für Muffins, Cupcakes und Kuchen sowie wiederverwendbares Backpapier sind weitere nützliche Utensilien – sie passen sich dem Innenraum des Miniofens optimal an.

 

Fazit: Große Auswahl beim Funktionsumfang und Preis

Die preiswertesten Minibacköfen lassen sich für rund 20 € gut als Toaster für Brötchen einsetzen. Um eine Pizza schmackhaft und schnell zuzubereiten, sollten die Geräte schon etwas mehr leisten. Einen ausreichend großen Garraum und eine Leistung von 1.000 Watt können Sie zu Preisen um die 40 bis 50 € erwarten. Mit Multiöfen für unter 100 € lassen sich auch Fleisch grillen und Aufläufe backen. Im Umluftbetrieb ist das Auftauen und Wärmen von Speisen ähnlich wie in einer Mikrowelle möglich. In der Preiskategorie von über 100 € finden sich Kompaktgeräte, die mit integrierten Kochplatten sogar als Herd-Ofen-Kombis fungieren – für beengte Küchen eine perfekte Lösung.

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?