Shopping
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
Farbe
Marke
  • Cat Sound
  • Heim
  • Petcube
  • Silvio Design
  • Tractive
  • Trixie
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen

Katzenspielzeug

 

Entdecken Sie unser gesamtes Gartensortiment:

 

» Gartenmöbel

 

» Gartengeräte

 

» Gartenhaus

 

» Geräteschuppen

 

» Gewächshaus

 

» Terrassenüberdachung

 

» Pavillon

 

» Markisen

 

» Grill

 

» Pflanzen

 

» Swimmingpool

 

» Gartenteich

 

» Regentonne

 

» Sichtschutzzaun

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser Baumarktsortiment für Ihr Zuhause:

 

» Kaminofen

 

» Bodenbeläge

 

» Türen

 

» Treppe

 

» Wandfarbe

 

» Verblendsteine

 

» Badmöbel

 

» Dusche

 

» Badewanne

 

» Sauna

 

» Arbeitskleidung

 

» Werkzeug

 

» Hochdruckreiniger

 

» Werkstatteinrichtung

Katzenspielzeug »Cat IQ Trainingsspiel«
Katzen-Spielzeug-Set »Katzen-Kratzspiel«

Katzenspielzeug »Fun Board«

Tractive GPS Tracker für Haustiere

















Kaufberatung Katzenspielzeug

Schenken Sie Ihrem Liebling pure Lebensfreude

Das kleine Kätzchen schaut neugierig unter der Couch hervor. Langsam pirscht es sich an und lässt das Objekt der Begierde dabei nicht aus den Augen. Dann plötzlich macht der Stubentiger einen Satz nach vorne und jagt dem klirrenden Ball hinterher. Mit Katzenspielzeug können Sie Ihrem Liebling eine Freude machen und Abwechslung in seinen Alltag bringen. Doch die Utensilien befriedigen nicht nur den Spieltrieb und halten Ihr Haustier auf Trapp – pädagogisch wertvolles Katzenspielzeug kann sogar die Intelligenz Ihres Schmusetigers schulen. Die folgenden Informationen helfen Ihnen dabei, das passende Spielzeug für Ihre Katze zu finden.

 

Inhaltsverzeichnis

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die Vorteile von Katzenspielzeug
Von einfach bis kniffelig: das Katzenspielzeug-Einmaleins
Eine Typfrage: So finden Sie das richtige Spielzeug für Ihre Katze
Fünf Tipps für den spielerischen Umgang mit Ihrer Katze
Fazit: Katzenspielzeug – ein wichtiger Begleiter für alle sieben Leben

 

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die Vorteile von Katzenspielzeug

Katzen haben in der Regel einen großen Spieltrieb und brauchen Beschäftigung – vor allem bei Hauskatzen sollte darauf geachtet werden, dass sie nicht unterfordert sind. Sonst kann nicht nur die Psyche Ihres liebsten Haustiers leiden. Auch Ihre Einrichtung kann in Mitleidenschaft gezogen werden, da unterforderte Katzen gerne am Sofa kratzen.

Mit Katzenspielzeug zieht Abwechslung in den Alltag Ihres Stubentigers ein. Selbst simpel erscheinendes Spielzeug, wie an einer Schnur befestigte Bälle, kann Ihrem Haustier große Freude machen. Abgesehen vom Unterhaltungsfaktor, den Katzenspielzeug mit sich bringt, können bestimmte Spiele den natürlichen Jagdtrieb befriedigen und sogar die Intelligenz fördern. So halten Sie auch betagte Katzen geistig auf Trab. Ein weiterer Vorteil von speziellem Katzenspielzeug: Durch die Interaktion von Tier und Mensch werden die gegenseitige Bindung und das Vertrauen gestärkt.

 

Von einfach bis kniffelig: das Katzenspielzeug-Einmaleins

Ähnlich wie beim Kinderspielzeug gibt es auch bei Spielsachen für Katzen eine große Auswahl, die von einfachen Kratzspielen bis hin zu ausgefallenen Strategiespielen reicht. Hier lesen Sie einen Überblick über die beliebtesten Katzenspielzeuge und deren Nutzen:

  • Kratzspiele: Kratzspiele sind oft Spielgeräte mit Elementen, an denen die Katze ihre Krallen abnutzen kann. Gerade bei reinen Haus- und Wohnungskatzen ist das besonders wichtig, da sich ihre Krallen nicht durch das Laufen über Äste oder Asphalt abwetzen. Zudem sind Kratzspiele häufig mit Spielbällen an Seilen oder Angeln ausgestattet, die für Abwechslung sorgen und den Bewegungsdrang befriedigen.
  • Strategiespiele: Unter Strategiespielen fallen Spielzeug oder Spielbretter, in denen Sie Leckerli verstecken können. Diese soll die Katze erschnüffeln und dann auf kreative und clevere Art und Weise selbstständig herausholen. Dabei wird Ihre Katze nicht nur physisch, sondern vor allem auch kognitiv gefordert. Besonders für diejenigen Haustiere, die viel Aufmerksamkeit verlangen, ist solch eine Beschäftigung von Vorteil und kann Ihr Tier einige Zeit beanspruchen. Tipp: Achten Sie darauf, Ihre Katze durch Leckerli nicht zu überfüttern. Wahlweise können Sie auch einen Teil der normalen Futterration im Spielzeug verstecken, sodass sich der Stubentiger sein Katzenfutter erarbeitet.
  • Agility-Spiele: Katzen haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang, dem Sie durch die Anschaffung sogenannter Agility-Spiele begegnen können. Gerade für reine Hauskatzen, die nur einen begrenzten Auslauf zur Verfügung haben, eignen sich Agility-Spiele gut. Agility-Training ist jedoch nicht nur darauf ausgelegt, dass sich das Tier bewegt, auch die Interaktion mit Frauchen und Herrchen ist erwünscht und bei einigen Spielen sogar notwendig. So bauen Sie eine größere Bindung zu Ihrem Haustier auf und stärken das Vertrauen.
  • Versteckmöglichkeiten: Katzen sind neugierig und erforschen gerne neue Gebiete. Um den Lebensraum von Hauskatzen, also Wohn- oder Schlafzimmer, abwechslungsreicher zu gestalten, benutzen Sie verschiedene Versteckmöglichkeiten wie Tunnel oder Würfel. Häufig sind sie noch mit Rascheleffekten versehen, die das Erkunden des Verstecks für die Katze besonders spannend machen.
  • GPS-Tracker: Wenn Sie Halter einer Katze sind, die viel Zeit außerhalb Ihrer vier Wände verbringt, ist ein GPS-Tracker eine praktische Möglichkeit, um den Standort Ihres Lieblings nachzuverfolgen. So können Sie nachvollziehen, ob Ihre Katze sich zu dicht an viel befahrenen Straßen aufhält oder versehentlich irgendwo eingesperrt wurde. Wenn Sie sich beim Einschlafen mit der Gewissheit wohler fühlen, dass Ihre Katze auf ihrem Schlafplatz liegt, können Sie einfach abends mittels Live-Tracking-Funktion herausfinden, wo sie sich befindet, und sie so ohne langes Suchen nach Hause holen.

 

Eine Typfrage: So finden Sie das richtige Spielzeug für Ihre Katze

Spielen ist für Katzen sehr wichtig, da es nicht nur ihren natürlichen Jagdtrieb befriedigt, sondern sie auch körperlich sowie geistig fordern. Doch nicht jedes Katzenspielzeug kommt für jede Katze infrage. Welche Spiele für Ihre Katze eine gute Wahl sind, richtet sich zum einen nach deren Haltung sowie ihrem Alter.

Hauskatze oder Freigänger: Für wen eignet sich welches Spielzeug?

Katzen sind von Natur aus Jäger. Da sie sich als Haustier ihre Nahrung jedoch nicht selbstständig suchen müssen, sollte ihr natürlicher Jagdtrieb auf andere Art und Weise befriedigt werden. Dabei gibt es Unterschiede zwischen einer Katze, die Freigang hat und somit in der Natur jagen kann, und einer reinen Hauskatze.

  • Hauskatzen: Reine Haus- oder Wohnungskatzen brauchen Gelegenheiten, um ihren natürlichen Bewegungsdrang und Spieltrieb zu befriedigen. Dazu sollten Sie als Halter künstliche Beute in Form von Spielbällen, -mäusen oder –würfeln schaffen, denen Ihre Katze nachjagen kann. Außerdem sind für Hauskatzen künstliche Verstecke wie Tunnel oder Würfel sinnvoll, aus denen sie ihrer Beute auflauern können.
  • Freigänger: Auch Katzen, die Freigang haben, freuen sich über solche Versteckwürfel oder Tunnel. Besonders sinnvoll sind solche Verstecke aus wetterfestem Material, da sie dann auch nach draußen in den Garten gestellt werden können. Das sorgt für zusätzliche Abwechslung. Für die Halter dieser Katzen sind GPS-Tracker besonders praktisch. Sie helfen, eine bessere Kontrolle über die Katzen zu haben, wenn sie mal nicht in der Nähe sind.

Von jung bis alt: Welches Spielzeug ist passend?

  • Junge Katzen: In jüngeren Jahren sind Katzen oft wahre Bewegungskünstler und springen, toben und jagen durch das gesamte Wohnzimmer. Damit sie ihrem hohen Bewegungsdrang gerecht werden, kommen Agility-Spiele in Betracht, bei denen Mensch und Katze interaktiv spielen können. Dies stärkt gerade bei jungen Kätzchen die noch frische Bindung zu Ihnen. Kleine Katzen können sich jedoch auch wunderbar mit einfachen Spielbällen und Würfeln selber beschäftigten.
  • Ältere Katzen: Katzen, die ihrer Sturm-und-Drang-Zeit entwachsen oder kastriert sind, toben in der Regel nicht mehr ganz so wild wie ihre jüngeren Artgenossen. Doch auch sie haben noch immer einen ausgeprägten Spieltrieb. Die Senioren unter den Katzen freuen sich häufig über Strategiespiele wie Futterlabyrinthe oder Fun-Boards. Damit haben sie eine anspruchsvolle und dennoch ruhige Beschäftigung und etwas Abwechslung in ihrem Alltag.

 

Fünf Tipps für den spielerischen Umgang mit Ihrer Katze

Auch Spielen will gelernt sein. Lesen Sie hier, worauf es beim spielerischen Umgang mit Ihrem Haustier ankommt:

  • Nehmen Sie sich bewusst Zeit, um mit Ihrer Katze zu spielen. So kann sich eine enge und vertrauensvolle Bindung aufbauen.
  • Überfordern Sie Ihre Katze nicht. Wählen Sie immer altersgerechtes Spielzeug und drängen Sie Ihre Katze nicht zum Spielen, wenn sie sich eigentlich entspannen möchte.
  • Bewegen Sie beim Spielen das Spielzeug immer von der Katze weg. Der Grund: Katzen sind Jäger und für einen Jäger wäre es unnatürlich, wenn sich die Beute auf ihn zubewegen würde.
  • Haben Sie Geduld, wenn Ihre Katze dem Spielzeug nicht direkt hinterher jagt. Katzen beobachten ihre Beute zuerst, lauern ihr dann auf und packen dann zu.
  • Räumen Sie alle Spielsachen nach dem Spielen weg. Am besten in einen Schrank außerhalb der Sichtweite Ihrer Katze. So bleibt das Spielzeug für Ihre Katze etwas Besonderes und interessant, wenn Sie es wieder hervorholen.

 

Fazit: Katzenspielzeug – ein wichtiger Begleiter für alle sieben Leben

Katzenspielzeug steigert die Lebensqualität Ihres Lieblings und ist wichtig für das emotionale, geistige und körperliche Wohlbefinden Ihres Stubentigers. Damit Ihnen die Wahl des richtigen Spielzeugs für Ihre Katze leichter fällt, lesen Sie hier einen Überblick über die wichtigsten Tipps:

  • Das richtige Spielzeug hält Ihre Katze gesund und glücklich und schont noch dazu Ihre Möbel.
  • Gerade bei Hauskatzen sind Kratzspiele besonders wichtig, da sich ihre Krallen nicht durch das Laufen im Freien abnutzen.
  • Strategiespiele schulen die Intelligenz des Tiers und befriedigen den Jagdtrieb.
  • Agility-Spiele halten die Katze in Bewegung. Zudem sind sie darauf ausgelegt, dass Katze und Mensch interaktiv spielen, was die Bindung stärkt.
  • Die Wahl des Spielzeugs sollte sich nach der Haltung und dem Alter der Katze richten: Für Jungkatzen eignen sich Kratz- und Agility-Spiele, bei denen sie sich richtig austoben können, für ältere Katzen kommen ruhigere Strategiespiele in Betracht.
  • Nehmen Sie sich bewusst Zeit für Ihr Haustier, überfordern Sie Ihre Katze nicht und respektieren Sie es, wenn sie mal nicht spielen möchte.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?