Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 85459 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€-Versandkosten bis 31.12.2017 sichern
Marke
  • Clean Maxx
  • Güde
  • Haaga
  • Hanseatic
  • Kärcher
  • Kärcher Professional
  • MTD
  • Nilfisk
  • Scheppach
  • Texas
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-4 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
  • lieferbar in 4 Wochen

Kehrmaschinen

 

Kehrmaschinen – Sauberkeit entspannt und professionell

 

Kehrmaschinen sind die hilfreichen Geräte, mit denen Sie sich beim Säubern von Flächen entlasten. Ob Laminat oder Fliesen im Haus, ob Laub auf Gehwegen oder der Terrasse oder sogar das Schneeschieben im Winter – gleichmäßig und kräfteschonend und Staub-reduzierend sorgen die Kehrmaschinen für die stimmige Flächenreinigung. Die Bedienhöhe kann optimal auf die persönliche Körpergröße abgestimmt werden - die Bandscheibe bedankt sich dafür, dass Sie diese Tätigkeit lieber einer Maschine überlassen.

 

Von Staub bis Schnee helfen Kehrmaschinen

 

Hier bei OTTO präsentieren wir Ihnen eine reichhaltige Auswahl an Kehrmaschinen. Entdecken Sie hier unterschiedlichste Saug- und Wischsysteme, schlichte Teppichkehrer oder Handkehrmaschinen. Profitieren Sie von der Leistungsstärke der professionellen Schneebeseitiger, und nutzen Sie die eingesparte Zeit für Ihnen persönlich sinnvollere Tätigkeiten. Haaga, Kärcher und zahlreiche weitere Marken überzeugen mit der Vielzahl der Konstruktionsdetails.

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Gartensortiment:

 

» Gartenmöbel

 

» Gartengeräte

 

» Gartenhäuser

 

» Geräteschuppen & Gerätehäuser

 

» Gewächshäuser

 

» Terrassenüberdachungen

 

» Pavillons

 

» Markisen

 

» Grills

 

» Pflanzen

 

» Swimmingpools

 

» Teiche

 

» Regentonnen

 

» Garten-Sichtschutz

Hanseatic Elektro-Fugenbürste »EFB 401«
Teppichkehrer

CLEAN MAXX Teppichreiniger »Professional 750W «, mit Teppichshampoo

Handkehrmaschine »haaga 255«














Kaufberatung Kehrmaschinen

Rotierende Putzhilfen für Haus, Hof und Garten

Manches Jahr scheint der Herbst kein Ende zu nehmen. Wo Sie auch hinschauen, überall sind Blätter und feuchtes Laub. Kein Wunder nach den vielen Regenfällen. Mit Besen, Rechen oder Laubbläser ist dem nur schwer beizukommen – wohl aber mit einer Kehrmaschine. Mit ihren rotierenden Bürsten kann sie Asphalt- und Rasenflächen von Laub befreien. Auch regenfeuchter Rollsplitt auf den Gehwegen wird einfach weggebürstet und landet automatisch in einem Auffangbehälter. Das erleichtert die Arbeit in Hof und Garten erheblich. Worin sich Kehrmaschinen unterscheiden und wie Sie das passende Modell finden, erfahren Sie in dieser Kaufberatung.

 

Inhaltsverzeichnis

Kehrmaschinen und der Dreh mit den Bürsten
Die Modellvielfalt und die Vorteile
Worauf es bei Kehrmaschinen ankommt – die Spezifikationen
Die richtige Kehrmaschine finden – welcher „Kehrtyp" sind Sie?
Der richtige Umgang mit Kehrmaschinen
Fazit: Kehrmaschinen machen den Weg frei

 

Kehrmaschinen und der Dreh mit den Bürsten

Das Besondere an Kehrmaschinen sind die rotierenden Bürsten an der Unterseite, die je nach Art und Anzahl auch kleine Schmutzpartikel oder Mini-Blätter aufnehmen können. Sie landen automatisch in einem Auffangbehälter.

Durch die ständige Drehbewegung der Bürsten lassen sich trockenes und feuchtes Laub, nasser Rollsplitt und hartnäckige Schmutzreste auf den Gehwegen leichter entfernen als mit dem Besen, einem Rechen oder einem Laubsauger. Bei einer Kehrmaschine werden trockene Blätter, Staub und andere leichtgewichtige Gegenstände umgehend aufgefangen, sodass diese beim nächsten Windstoß nicht erneut aufgewirbelt werden.

Sogenannte Ganzjahres-Kehrmaschinen lassen sich mit Räumschild und großen Walzbürsten auch zum Schneeräumen einsetzen. Das macht sich vor allem bei langen Gehwegen und großen Grundstücken bezahlt.

 

Die Modellvielfalt und die Vorteile

Während sich Aufsitzmäher oder Rasentraktoren wachsender Beliebtheit erfreuen, finden Aufsitz-Kehrmaschinen, wie sie für die Straßenreinigung oder in großen Betrieben zum Einsatz kommen, in Privathaushalten kaum Verwendung. Privatpersonen greifen stattdessen zu Hand-Kehrmaschinen oder motorisierten Kehrmaschinen ohne Fahrersitz. Da diese in der Regel mit Muskelkraft langsam vorwärtsbewegt werden, ist für den Gebrauch kein Führerschein nötig. Kehrmaschinen lassen sich grundsätzlich nach Betriebsart und Antriebsart unterscheiden.

Betriebsart: Bürsten- und Walzsystem

Wie gründlich Kehrmaschinen bei der Beseitigung von Schmutz, Staub, Laub und eventuell Schnee vorgehen, hängt nicht zuletzt von ihrem System aus Bürsten und Walzen ab.

  • Einwalzen-Kehrmaschinen verfügen wie Teppichkehrer über eine Rundbürste und eine Art Gummilippe, in die der Schmutz in einen hinter den Bürsten angebrachten Auffangbehälter gekehrt wird. Im High-End-Bereich zu Preisen ab 650 € sind die Walzbürsten groß genug, um auch Schnee wegzukehren. Der Auffang- oder Kehrgutbehälter ist entweder im Lieferumfang eingeschlossen oder optional erhältlich.
  • Doppelwalzen-Kehrmaschinen besitzen zwei sich gegenläufig drehende Kehrwalzen. Die zweite dient dazu, den Schmutz in den Auffangbehälter zu schleudern, wodurch auch größere sowie mehrere Partikel auf einmal aufgenommen werden können.
  • Tellerbesen-Kehrmaschinen verfügen nicht über eine Walze, sondern über einen oder zwei Seiten- oder Tellerbesen (vorne seitlich angebracht), die das Kehrgut über eine Platte in den Auffangbehälter fegen. Die Preise beginnen bei etwa 100 €. Diese Kehrmaschinen eignen sich optimal zum Entfernen von feuchtem Laub und kommen gut in alle Ecken.
  • Turbo-Kehrmaschinen sind eine Kombination aus Kehrwalzen- und Seiten- oder Tellerbesen-Maschinen, die eine gründliche Reinigung von feinstem Staub bis gröberem Unrat sowie feuchtem Laub und Rollsplitt oder Streusalz versprechen. Die Preise dafür liegen zwischen rund 170 und 1.200 €.

Antriebsart: Hand-, Motor- oder Elektrobetrieb

Die Hersteller bieten Kehrmaschinen mit Benzinmotor, Stromversorgung oder manuellem Antrieb an.

  • Kehrmaschinen mit manuellem Betrieb – also ohne Motor oder Elektroantrieb – arbeiten mit Zahnrädern und werden oft als Hand-Kehrmaschinen bezeichnet. Das Sortiment reicht von Teppichkehrern für 25 € bis zu Spitzenmodellen für rund 550 €. Die meisten dieser Kehrmaschinen arbeiten mit Tellerbürsten. Ein wesentlicher Vorteil des manuellen Betriebs ist, dass die Geräte sehr leise sind.
  • Kehrmaschinen mit einem Benzinmotor für den Hausgebrauch liegen preislich zwischen 650 und 1.500 €. Vorteil des Motorantriebs als Benziner ist die hohe Leistung. Manche der Maschinen haben sogar einen kleinen Antrieb. Benzinbetriebene Kehrmaschinen arbeiten bei einer Geschwindigkeit von 3,0 oder 3,2 km/h am gründlichsten.
  • Elektrobetriebene Kehrmaschinen fangen preislich bei rund 40 € für eine Fugenbürste mit Kabelanschluss an. Manche Hersteller haben ihre Spitzenmodelle mit einem leistungsstarken Akku ausgestattet, was den Preis von bis zu 1.200 € erklärt.

 

Worauf es bei Kehrmaschinen ankommt – die Spezifikationen

Damit Sie lange Freude an Ihrer Kehrmaschine haben, lohnt es sich, beim Kauf auf einige Qualitätsmerkmale zu achten.

Kehr – und Motorleistung

Kehrbreite und Kehrleistung (in Quadratmeter pro Stunde oder kurz qm/h) hängen stark voneinander ab und entscheiden, wie viel Laub, Staub und Unrat Sie mit der Maschine auf einmal entfernen können. Bei 55 cm Kehrbreite ist eine Kehr- oder Flächenleistung von 1.600 qm/h möglich, bei Modellen mit 97 cm Kehrbreite sind es 4.100 qm/h. Je höher die Motorleistung bei den Geräten mit Elektro- oder Benzinantrieb ist, desto höher ist die Zugkraft und desto leichter ist das Gerät zu handhaben.

Größe und Gewicht

Die Größe des Auffangbehälters entscheidet darüber, wie oft Sie diesen entleeren müssen. Wählen Sie ihn daher möglichst nicht zu klein. Höherwertige Geräte bieten ein Fassungsvermögen von 50 l oder mehr, günstigere fassen weniger als 20 l. Größe und Gewicht der Kehrmaschine haben Einfluss auf die Unterbringungsmöglichkeiten im Keller oder im Gartenschuppen, aber auch das Handling.

Verstellbarkeit von Höhe, Druck und Winkel

Höhenverstellbare Kehrbürsten spielen ihre Stärken aus, wenn das Kehrgut unterschiedlich groß ist, also zum Beispiel von Staub bis zu Dosen reicht. Höhenverstellbare Schubbügel sind wichtig, wenn mehrere Familienmitglieder die Maschine bedienen sollen. Bürstendruck und Neigungswinkel der Kehrbürsten sind bei manchen Modellen ebenfalls einstellbar und lassen sich an die lokalen Gegebenheiten anpassen.

Lautstärke

Die Geräuschentwicklung oder der Schalldruckpegel in Dezibel (dB) der Kehrmaschinen wird beim Kauf oft vernachlässigt. Wenn jedoch Sie oder Ihre Nachbarn geräuschempfindlich sind, wählen Sie besser eine Kehrmaschine mit Akkubetrieb oder ganz ohne Motor.

Tipp: An manche Modelle mit großen Walzbürsten lässt sich ein Räumschild montieren, mit dem eine Kehrmaschine um eine Schneeräumfunktion erweitert und somit zu einer Ganzjahres-Kehrmaschine wird. Im Frühjahr nehmen Sie das Räumschild ab und verstauen es bis zum nächsten Winter.

 

Die richtige Kehrmaschine finden – welcher „Kehrtyp" sind Sie?

Vor der Kaufentscheidung sollten Sie sich fragen, wofür Sie die Kehrmaschine hauptsächlich einsetzen wollen und ob Sie sie für den gelegentlichen Einsatz zum Schneeräumen nutzen wollen.

  • Als Hausbesitzer mit kleinem Garten genügt Ihnen eine manuell betriebene Hand-Kehrmaschine.
  • Sie wollen regelmäßig eine besonders gründliche Reinigung? Dann ist eine Turbo-Kehrmaschine mit Walz- und Tellerbürsten das Richtige für Sie.
  • Als Hausbesitzer mit großem Grundstück und langen Gehwegen sollten Sie eine Nummer größer denken. Ein Modell mit Motorbetrieb, hoher Kehrbreite und großem Auffangbehälter nimmt Ihnen viel Arbeit ab.
  • Wenn Sie eine Firma mit großem Gelände haben, sollten Sie eine Maschine mit möglichst hoher Kehrbreite und Kehrleistung wählen. Mit Motorkraft und großem Auffangbehälter tun Sie oder Ihre Mitarbeiter sich deutlich leichter.
  • Ganzjahres-Kehrmaschinen mit großen Bürsten oder Räumschild bewähren sich besonders in Gegenden mit viel Schnee. Denken Sie dabei aber an den nötigen Platzbedarf zum Unterstellen.

 

Der richtige Umgang mit Kehrmaschinen

Kehrmaschinen sind Arbeitsgeräte, die pfleglich behandelt werden sollten. Was hierzu gehört und wie die Maschinen Sie bei weiteren Arbeiten unterstützen können, erfahren Sie hier:

Sorgfältige Reinigung

Eine Reinigung zwischen und nach der Verwendung ist wichtig, damit das Kehrgut nicht die Bürsten und den Weg zum Auffangbehälter blockiert. Gegebenenfalls nutzen Sie zum Reinigen der Bürsten einen Gartenschlauch. Ebenso sollte der Auffangbehälter nach der Verwendung geleert und gesäubert werden, damit sich keine Fäulnis bildet.

Rechtzeitige Behälterleerung

Die maximale Größe des Kehrgutes, sofern in der Produktbeschreibung angegeben, sollte nicht überschritten werden, sonst leidet der Zugang zum Auffangbehälter.

Geeignete Geschwindigkeit und Strecke

Die geeignete Schrittgeschwindigkeit zum Einsammeln von trockenem oder feuchtem Laub und anderen Gartenabfällen oder Verschmutzungen liegt bei etwas über 3 km/h. Fahren Sie beim Kehren möglichst lange Strecken ab und wenden Sie möglichst wenig. Die Wende sollte wie bei Traktoren und anderen Landmaschinen möglichst in großen Bögen erfolgen, damit Tempo und Bodenhaftung gewahrt bleiben. Bei hartnäckigen Schmutzresten auf den Gehwegen empfiehlt es sich, mehrmals darüber zu fahren.

Tipp: Bei Kehrmaschinen mit Benzin- oder Akkubetrieb sollten Sie sich die Bedienungsanleitung der Kehrmaschine und gegebenenfalls des Ladegeräts genau durchlesen. Wartungsarbeiten sollten Sie nur bei abgeschaltetem Motor und herausgezogenem Zündschlüssel ausführen.

 

Fazit: Kehrmaschinen machen den Weg frei

Besonders bei Arbeiten im Freien sind Kehrmaschinen eine gute Alternative zu Besen und Rechen oder Laubbläser. Staub oder trockenes Laub verschwindet in einem Auffangbehälter und wird nicht erneut aufgewirbelt. Die Modellvielfalt ist groß, angefangen bei der Antriebsart über die Betriebsart bis hin zu den technischen Spezifikationen. Entscheiden Sie anhand Ihres Bedarfs, welche Kehrmaschine für Sie geeignet ist:

  • Als Hausbesitzer mit kleinem Grundstück genügt Ihnen eine manuell bedienbare Hand-Kehrmaschine mit Tellerbürsten, die in alle Ecken kommt und besonders leise ist. Die Preise für solche Geräte liegen zwischen etwa 100 und 550 €. Modelle, die Walz- und Tellerbürsten vereinen, arbeiten besonders gründlich. Hier fangen die Preise bei 170 € an. Spitzenmodelle mit Akkubetrieb sind für rund 1.200 € erhältlich.
  • Wenn Sie ein großes Grundstück oder Firmengelände haben, sollten Sie über eine Kehrmaschine mit leistungsstarkem Akku- oder Benzinbetrieb nachdenken. Entsprechende Geräte sind fast alle mit großen Walzbürsten ausgestattet und mit 650 bis 1.750 € am oberen Ende der Preisskala angesiedelt.
  • Ganzjahres-Kehrmaschinen können auch Schnee räumen. Wenn es Ihnen darauf ankommt, sollten Sie mit einer Investition zwischen 650 und 1.750 € rechnen. Die meisten dieser Kehrmaschinen sind benzinbetrieben und besitzen eine große Walzbürste. Manche bringen auch ein Räumschild als abnehmbares Zubehör mit.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?