Well prepared for Winter | Kleidung winterfest machen

Schwarzer Wollmantel und graue Handschuhe mit Schnee bedeckt
Mittwoch, 28. März 2018, 8:37

Bevor der erste Schnee fällt, sollten wir uns bestmöglich auf den Winter vorbereiten. Mit Wollsocken, Fusselrasierer und warmem Tee strotzen wir der düsteren Jahreszeit. Egal ob Sommer oder Winter, es gibt immer ein paar saisonale Tipps und Ideen, mit denen man sich auf den Wetterumschwung vorbereiten kann, ohne direkt von einer Erkältung in die nächste zu rutschen. Oft können Kleinigkeiten schon Wunder bewirken. Erfahrt in unserem Beitrag, wie wir unsere Kleidung winterfest machen und uns auf die Kältesaison vorbereiten.

Kleidung winterfest machen – Tipps & Tricks

Mit Wollsocken durchs Winter-Wonderland

Natürlich möchten wir im Winter nicht völlig auf Mode und unseren eigenen Stil verzichten. Dennoch sollte unsere Kleidung in dieser Jahreszeit überwiegend warm halten und nach funktionalen Aspekten ausgewählt werden. Es ist kein Mythos, dass selbstgestrickte, kuschelige Socken von der Oma wirklich am wärmsten sind. Nicht nur, dass ihr euch bei gestrickten Socken beliebig Farben aussuchen könnt und ihr später ein individuelles Paar Socken habt, auch die Größe und die Form eurer Füße kann beim Stricken berücksichtigt werden. Wie wär’s – wünscht euch doch dieses Jahr von eurer Oma mal wieder etwas warmes Selbstgestricktes!?

Wie komme ich fusselfrei durch den Winter?

Ihr wolltet schon immer mal den Fusseln auf euren Pullovern und Wollmänteln den Kampf ansagen? Dann besorgt euch einen dieser angesagten Fusselrasierer. Manchmal tut es natürlich auch eine einfache Fusselrolle, aber besonders hartnäckige Flusen lassen sich einfach am besten mit einem batteriebetriebenen Fusselrasierer entfernen – probiert’s mal aus!

Rutschfest durch Kälte & Nässe – Schuhe präparieren

Nicht nur bei Glatteis, sondern auch bei neu gekauften, ungetragenen Schuhen besteht häufig die Gefahr, auszurutschen. Für diesen Fall gibt es Aufkleber, die in vielen Schuhläden erhältlich sind und eure neuen Treter rutschfester machen. Als Alternative könnt ihr neue Schuhe, die eine sehr glatte Sohle haben, mit Schmirgelpapier leicht anrauen. Häufiges Tragen beschleunigt zusätzlich die Festigkeit eurer Sohle. Die Anti-Rutsch-Aufkleber garantieren euch natürlich ebenso wenig wie die Anwendung mit Schmirgelpapier, dass ihr nicht doch das eine oder andere Mal im Winter ausrutscht. Für diesen Fall: Aufstehen, Krone richten und weitergehen.;-)

Um auch an besonders regnerischen Tagen das Haus verlassen zu können, ohne dass eure neuen Schuhe direkt ruiniert werden, empfehlen wir euch das allseits bekannte Imprägnieren eurer Schuhe. Ja, es hilft und nein, die Verkäuferin will nicht einfach nur Geld verdienen, wenn sie euch an der Kasse ein Imprägnier-Spray empfiehlt.

Allgemeine Tipps gegen die Kälte – Ingwer & Layering-Look

Wenn ihr – so wie ich – richtige Frostbeulen seid und schnell zum Frieren neigt, dann lasst euch diese Tipps bitte auf der Zunge zergehen. Mein erster Tipp besteht – ganz klassisch – im Tee trinken. Hier kann ich besonders würzigen Ingwer-Tee empfehlen. Ich trinke meinen Tee gern mit frischem Ingwer und einer halben, ausgepressten Zitrone. Da die Ingwer-Knolle sehr scharf ist, wärmt sie uns wunderbar von innen auf und regt die Durchblutung an. Die Erkältungsprofis unter euch wissen das vermutlich schon, aber Ingwer ist wirklich ein richtiges Wundermittel.

Ein weiterer, sogar modischer Tipp ist der Layering-Look. Hierbei geht es darum, möglichst viele Kleidungsstücke stylisch übereinander zu ziehen. Eine kuschelige Strumpfhose, ein Rollkragenpullover unter einem Cardigan und ein warmer XXL-Schal und fertig ist euer Lagenlook.

Haltet euch gut warm, macht eure Kleidung winterfest und macht euch bereit, denn der Winter naht, ihr Lieben.

XX Cathrin

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare