Now that’s a statement | Das sind die coolsten Statement-Shirts

Blonde Frau mit Statement-Shirt von Tommy HIlfiger
Donnerstag, 29. Juni 2017, 15:39

Coole Shirts mit noch cooleren Prints sehe ich zurzeit wirklich überall. Es gibt kaum noch Leute, die kein Statement-Shirt besitzen. Wenn es nicht gerade ein Shirt der Lieblingsband oder eins mit Markenlogo ist, dann ist es ein T-Shirt mit lustigem Food-Aufdruck oder eben einem Statement. Ich muss gestehen, dass ich nicht immer ein Fan von Statement-Shirts war. Das liegt vermutlich aber auch daran, dass Print-Shirts früher teilweise echt nicht schön und noch weit entfernt von wirklich coolen Statement-Aufdrucken waren. Die wahnsinnig große Auswahl an Statement-Shirts lässt mittlerweile wirklich jeden ein neues Lieblingsshirt finden. Auch bei otto.de gibt es coole Print-Shirts en masse. Ich habe mich für ein T-Shirt mit Markenlogo und eines mit richtigem Statement entschieden. Hier zeige ich euch, wie cool Statement-Shirts mittlerweile sind, wie ihr sie lässig kombinieren könnt und warum jeder unbedingt so ein Shirt braucht.

Statement-Shirts mit Markenlogo

Shirts mit Sportlogo

Shirts mit Markenlogos, insbesondere Shirts mit Sport-Logos, feiern gerade ihr Comeback. Für Sportskanonen wie mich sind diese Shirts natürlich genau das Richtige. Für Blogger und Personen der Öffentlichkeit kann das Tragen von Shirts mit Logos natürlich auch mal zum Verhängnis werden. Wer eine dauerhafte Kooperation mit einer Marke wie zum Beispiel Adidas hat, sollte nicht unbedingt ein Nike-Shirt tragen. Sonst verliert nicht nur die Bloggerin, sondern auch die Marke an Glaubwürdigkeit. Interessant fand ich auch, dass Personal Trainer Kevin, mit dem ich letztens ein Workout geshootet habe, mir berichtet hat, dass es in der Personal Trainer Branche so üblich ist, nur Kleidung von einer bestimmten Marke zu tragen und – ganz wichtig – nicht Marken wie Nike und Adidas im Outfit miteinander zu kombinieren. Das habe ich ehrlich gesagt noch nie so gesehen, aber vor allem bei Sportmarken scheiden sich ja auch die Geister. Die Leute sind ja auch entweder total vernarrt in Adidas oder in Nike, oder?

Statement-Shirts x Tommy Hilfiger

Natürlich gibt es auch viele coole Shirts mit anderen Marken wie zum Beispiel Levis, Calvin Klein, S.Oliver und GAP. Ich habe mir ein T-Shirt von Tommy Hilfiger ausgesucht. Es ist zwar nicht das klassische Statement-Shirt von Tommy, das bei Instagram eine Zeit lang so gehyped wurde, aber ich finde es trotzdem ziemlich cool und classy. Und genauso habe ich auch mein Outfit zusammengestellt. Eine Mischung aus classy und sportlich – eigentlich genau so, wie ich es am liebsten mag.

Outfit mit Statement-Shirts von Tommy Hilfiger

Statement-Shirts in Weiß von Tommy Hilfiger

Das weiße Shirt von Tommy Hilfiger mit der rot-blauen Aufschrift „Hilfiger Denim N.Y. City“ trage ich zu einem cool geschnittenen Collegerock mit Karomuster. Das Blau aus dem Shirt wiederholt sich somit im Rock und lässt den Look frisch und sommerlich aussehen. Besonders jetzt zum Sommer hin trage ich gern verschiedene Blautöne. Über dem Shirt trage ich einen beigen Trenchcoat, der den Look dann wieder etwas klassischer erscheinen lässt. Dazu die sportlichen Plateau-Sneaks von Puma, die übrigens wahnsinnig bequem sind, und fertig ist genau die richtige Mischung aus klassisch und sportlich.

Coole Statement-Shirts mit noch cooleren Statements

Ihr habt keine Lust zu reden? Dann lasst eure Statement-Shirts für euch sprechen. Egal ob politische Aussage, Motivationsspruch, französische Aufdrucke oder einfach lustige Wörter – Statement-Shirts sind gerade voll im Trend. Promis wie Chiara Ferragni, Vanessa Hudgens oder Victoria Beckham machen’s vor. Über die Sinnhaftigkeit einiger Aussagen auf Print-Shirts lässt sich natürlich streiten. Hier seht ihr mein Outfit rund um das typische Mädels-Statement-Shirt mit dem Aufdruck „Girls just wanna have fun“. 👯 💋

Weißes Statement-Shirt mit Mädels-Spruch und Jeansrock

Weißes Statement-Shirt mit Mädels-Spruch und Jeansrock

Zu meinem Statement-Shirt habe ich mir einen kurzen Jeansrock ausgesucht, der leichte Waschungen und eine Tendenz zum Used-Look hat. Zu diesem legeren Sommerlook trage ich einen königsblauen Rucksack, den ich mir bequem auf den Rücken spannen kann, wenn ich durch die wunderschönen Straßen Hamburgs flaniere. Schwarze Sneaks von Puma dazu und los geht’s in die City. Ich habe meine Statement-Shirts beide Male eher casual kombiniert, ihr könnt aber auch coole Shirts mit Aufdrucken zu einer Zigarettenhose und Heels tragen. Hier gibt es keine No-Gos, denn Zentrum eures Looks wird so oder so das Statement auf eurem T-Shirt sein.

Print-Shirts mit Food-Aufdrucken

Leckere Gerichte, fancy Fast-Food-Restaurants und vegane Smoothie Bowls werden schon seit einiger Zeit total gehyped. Nun finden Superfoods, aber vor allem auch ungesunde Leckereien wie Pommes, Pizza und Eiscreme ihren Weg auf unsere Kleidung. Wenn nicht in Form von Patches, dann in Form eines Food-Aufdruckes auf dem Shirt. Diese lustigen Aufdrucke sind nicht jedermanns Sache, ich persönliche finde sie aber ziemlich cool. Hätte ich aber die Wahl zwischen unterschiedlichen Statement-Shirts, würde ich mich trotzdem immer für ein Statement-Shirt mit Markenlogo entscheiden.

Coole Shirts mit Bandnamen

Print-Shirts mit Bandnamen tragen mittlerweile nicht nur Fans, sondern eigentlich jeder, dem das Design gefällt. Soll das Outfit mal so richtig rockig aussehen, kombinieren wir coole Boots mit einem Band-Shirt. Bandlogos können – richtig kombiniert – total cool aussehen. Ihr könnt ein Shirt mit Bandlogo zum Beispiel auch zu einem femininen Rock und Heels kombinieren. Was früher als Stilbruch galt, ist heute Mode.

Ihr habt kein einziges Print-Shirt im Schrank? Schaut mal in der Produktgalerie, hier findet ihr die coolsten Pieces von OTTO. Viel Spaß beim Kombinieren!

XX, Cathrin

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare