Schulterpolster stylen: The 80’s are back!

Schulterpolster: Frau in gelb-karierten Blazer und Sonnenbrille
Lisa Thomsen
Sonntag, 10. November 2019, 18:31

Was in den Achtzigern als stylishes It-Piece galt, mutierte in den letzten Jahren zur echten Modesünde: Schulterpolster. Nun feiern sie ihr Revival. Ob kastenförmiger Blazer, Bluse oder Kleid mit Schulterpolstern: Damit setzt ihr garantiert ein Fashion-Statement. Wie ihr den Look à la Grace Jones alltagstauglich stylt, erfahrt ihr hier. Außerdem verrate ich euch, was die Dos und Don’ts beim Kombinieren von Schulterpolstern sind.

Comeback der Schulterpolster

Mit Neonfarben, Space Buns und Choker Necklaces haben wir bereits vergangene Fashion Pieces zurückgeholt – nun kommen Schulterpolster hinzu. Während sie im 17. Jahrhundert ausschließlich von Männern getragen wurden, begeisterten die ausdrucksstarken Schultern in den Dreißigern des 20. Jahrhunderts auch in der Frauenmode. Good to know: Politikerinnen wie Margaret Thatcher waren dem Modetrend, der Macht und Autorität ausstrahlt, ebenfalls verfallen!

Ich finde ja, Schulterpolster haben eine futuristische Note und schreien nur so nach Modezukunft, oder? Obwohl der Trend eher etwas für Mutige ist, könnt ihr die Polster auch schlicht stylen. Kombiniert beispielsweise zu einem beigen Strickpullover einen Blazer mit Schulterpolstern und eine blaue weite Hose. Ein absolut stylisher, aber dennoch dezenter Look mit Retro-Charme. Übrigens: Die breiten Schultern sorgen für eine schmale Taille. I like!

So tragt ihr Schulterpolster alltagstauglich

Schulterpolster fallen auf, keine Frage! Richtig kombiniert könnt ihr sie aber durchaus im Alltag tragen. Pimpt zum Beispiel eine schlichte Hose und einen Rollkragenpullover mit einem langen Schulterpolster-Trenchcoat. Feminin wird es mit einem pastelligen Slip Skirt in Kombination mit einer weißen Bluse, die mit aufregenden Blumenstickereien verziert ist. Tragt ihr darüber einen eleganten Satinblazer mit Schulterpolstern, habt ihr einen classy Zweiteiler-Look, der perfekt fürs Büro ist!

Mögt ihr es dramatisch, könnt ihr euch in ein bodenlanges Kleid aus fließendem Chiffon mit eingearbeiteten Schulterpolstern werfen. Dazu ein strenger Dutt und Smokey Eyes – schon strahlt ihr nur so vor Weiblichkeit und Selbstbewusstsein. Auch die liebe Xenia legt mit ihrem extravaganten Kleid einen Wow-Auftritt hin. Die Schulterpolster sind der absolute Eyecatcher, rote Lippen und eine Candy Bag ergänzen den Powerlook. Mein Tipp: Spitze Pumps verlängern optisch die Beine und sehen sehr elegant dazu aus.

Richtig tough wird es mit einer Bikerjacke, die mit Schulterpolstern und Nieten Akzente setzt. Kombiniert dazu eine Skinny Jeans und einen Baker Boy Hat. So zeigt ihr garantiert, wer der Boss ist! Tipp: Eine High-Waist-Form kaschiert optimal Problemzönchen und zaubert eine schöne Taille. Tragt dazu derbe Boots oder Stiefeletten mit breitem Absatz. Für einen lässig-sportlichen Style könnt ihr eine Jogginghose mit angesagtem Tartan-Muster zu einem beigen Oversized Blazer mit breiten Schultern kombinieren. Weiße Sneaker und eine rote Mini Bag geben den letzten Schliff.

Wenn ihr euch für ein auffälliges Piece mit Schulterpolstern entscheidet, empfehle ich euch, die Accessoires schlicht zu halten. Wählt zu einem floralen Wickelkleid feinen Schmuck und dezente Ankle Boots in Veloursleder. Tragt die Haare offen oder zu einem messy Pferdeschwanz geknotet – schon habt ihr einen lässigen Style, der definitiv etwas hermacht!

Pimp it up: selbsthaftende Schulterpolster

Ihr wollt eurem schlichten Blazer das gewisse Etwas verleihen? Dann könnt ihr ihn mit selbsthaftenden Schulterpolstern aufpeppen. Diese bestehen aus Schaumstoff und haben eine Halbmond- oder Raglanform. Tragen könnt ihr sie unter einem beliebigen Oberteil, auch direkt auf der Haut. Für einen optimalen Sitz könnt ihr die rutschfesten Polster außerdem mit einer angehängten Lasche am Träger eures BHs befestigen. Eine andere Variante sind Schulterpolster mit Klettverschluss. Durch das Klettband haften die Polster besonders an weicher Kleidung und geben dem jeweiligen Oberteil eine schöne Form.

Styling-Tipps

Dos

  • Weniger ist mehr: Legt den Fokus auf ein einzelnes Piece und haltet den restlichen Look schlicht.
  • Fließende Kleider bekommen durch die drapierten Schultern einen extravaganten Look.
  • Material-Mix: Kombiniert zu einem Jacquard-Blazer mit ausladenden Schultern einen femininen Rock in beispielsweise Seide – das ergibt einen tollen Kontrast.

Don’ts

  • Habt ihr eine sehr zierliche Figur, können überdimensionale Schultern schnell ulkig wirken. Achtet also darauf, dass die Proportionen stimmig sind.
  • Zu viele Vintage-Teile zusammen können schnell altbacken wirken. Kombiniert deswegen zu einem coolen Statement-Shirt einen Cord-Blazer mit Schulterpolstern. So gebt ihr eurem Look ein tolles Retro-Touch-up.
  • Meidet weite Ausschnitte, wenn ihr einen Blazer mit Schulterpolstern tragt. Der seriöse Look kann ansonsten schnell verrucht wirken.

Was haltet ihr vom Revival der Schulterpolster?

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare