Parka stylen – so kombiniert ihr den Klassiker richtig!

Parka stylen: Frau posiert vor Gebäude
Freitag, 16. Oktober 2020, 13:41

Was braucht Frau für die kalten Wintertage? Ganz klar: eine dicke Jacke! Doch bei den vielen verschiedenen Varianten ist die Auswahl gar nicht so einfach. Ein Modell, das immer funktioniert, ist der Parka. Der bequem-robuste Mantel ist ein echter Klassiker und kommt wirklich nie aus der Mode. Einer der Gründe ist sicher, dass er ein wahrer Allrounder ist und zu den unterschiedlichsten Stylings gut aussieht.

Der richtige Parka für jede Figur

Da der Parka generell eine eher weit geschnittene Jacke ist, solltet ihr beim Kombinieren darauf achten, dass ihr nicht zu wuchtig wirkt. Daher tragt zu dem stylishen Mantel lieber enge Jeans oder Leggings als weit geschnittene Hosen. Auch knielange Kleider und Röcke funktionieren gut – sie sollten nur nicht unter dem Parka enden!

Das Schöne am Parka: Für jede Frau gibt es das perfekte Modell! Ob groß oder klein, schlank oder kurvig – die verschiedenen Schnitte und Formen ermöglichen jedem, sich „parkatechnisch“ auszutoben. Die klassische Variante empfehlen wir eher großen und schlanken Frauen.

Kleineren Frauen raten wir zu kurzen, taillierten Parkas – sie strecken optisch und lassen euch nicht unter der voluminösen Jacke verschwinden. Kurvige Frauen sollten auf üppige Details verzichten, weil sie in der Regel zusätzlich auftragen. Wählt einfach einen Parka, der eurer Figur schmeichelt.

Stylisher Stilbruch: den Parka feminin kombinieren

Auch wenn der Parka an sich ein cooles Fashion-Piece ist, bedeutet es natürlich nicht, dass ihr ihn nicht auch mit femininen Kleidungsstücken kombinieren könnt. Gerade zu Susannas klassischem Look – mit Blümchenbluse und ausgestellter Jeans – entsteht ein spannender Stilbruch. Zu Stiefeletten mit Absatz oder Pumps kann der Parka ebenfalls toll aussehen! Der Mantel bietet wirklich sämtliche Kombinationsmöglichkeiten.

Frau geht über eine Brücke im Parka

Für einen femininen Parka-Look ist ein Modell mit Tunnelzug in der Taille besonders gut geeignet. So lässt sich die eher lässige Jackenform ein wenig auf Figur bringen. Außerdem ist ein kuscheliges Innenfutter wichtig. So könnt ihr auch bei geringeren Temperaturen leichte, fast sommerlich anmutende Looks tragen. Dank des bordeauxroten Parkas friert unsere Susanna nämlich überhaupt nicht in ihrer verspielten Bluse.

Frau tank Sonne gegen Vitamin D-Mangel

Die Accessoires sind bei diesem Look ebenfalls leicht feminin angehaucht. Feiner Schmuck lässt die Jacke zarter wirken. Die Tasche hat ein verspieltes Ringdetail, und die bequemen Chelsea Boots sind mit kleinem Absatz. Zusammen mit der Flared Jeans wirkt Susanna so gleich noch ein wenig größer – was meint ihr?

Grünen Parka kombinieren

Oh jaaa, nachdem wir einen kurzen Abstecher in verspielte Gefilde gemacht haben, wartet jetzt Lisa mit einem typischen derben Parka-Look auf uns. Im Mittelpunkt hier: der khakibraune Parka.

Parka stylen: Frau posiert vor Gebäude

Lisa hat sich zusätzlich für ein lässiges Karohemd im Holzfäller-Style entschieden. Dieses ergänzt das entspannte T-Shirt-Dress und spendet außerdem ein wenig mehr Wärme. Im Herbst unumgänglich: eine Strumpfhose.

Close-up auf Frau, die Ihre Kapuze festhält

Die besten Freunde eines jeden Parkas sind definitiv derbe Boots mit Profilsohle. Hierin lassen sich auch prima kuschelige Wollsocken verstecken. Eine lässige Beanie und die schwarze Crossbody Bag ergänzen das Styling. Sehr cool, liebe Lisa!

Die Dos and Don’ts

Dos

  • Stilmix? Ja, bitte! Probiert euch aus und kombiniert zur sportlichen Alltagsjacke mal feminine, mal elegante Looks.
  • Layering mit verschieden langen Pieces schafft mehr Spannungsmomente, und eure Jacke wirkt gleich noch cooler.
  • Oversized-Looks sind momentan sehr angesagt und machen auch vor den Parkas nicht halt. Also, je größer, desto besser!

Don’ts

  • Zu viele Lagen übereinander schichten. Achtet auf ein ausgewogenes Verhältnis, sodass eure Figur nicht komplett verschwindet.
  • Knöchellange Modelle bei kleinen Ladys. Schnappt euch ein knieumspielendes Modell, dieses wird euch deutlich besser stehen.
  • Jogger und Parka? Ein schwieriges Thema. Beide Pieces sind sehr lässig, wodurch euer Look schnell nach Schlurfi aussehen kann. Lieber auf eine knackige Hose setzen.

Wie ihr seht, ist der Parka aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken und gehört schon lange nicht mehr nur zu den Outdoorjacken. Auch wenn er noch immer Wind und Wetter trotzt und perfekt zum Herbstoutfit passt, tragen wir ihn heute in sämtlichen Variationen. Seid mutig und kombiniert die derbe Jacke doch mal zu einem schickeren Outfit.

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...