Outfit mit Strumpfhose: Get in your Tights

Outfit mit Strumpfhose mit Punkten
Two for Fashion Autorin Susanna
Dienstag, 19. Mai 2020, 10:43

Normalerweise freuen wir uns, wenn wir Anfang Mai die Strumpfhosen endlich abstreifen und unsere nackten Beine der Sonne präsentieren können. Für diesen Frühling haben viele Designer allerdings andere Pläne. Bei ihnen steht das Outfit mit Strumpfhose gerade hoch im Kurs. Bei Antonio Marras trugen die Models Strumpfhosen in allen Farben des Regenbogens. Schön anzusehen und für uns sehr praktisch: So können wir unsere liebsten Röcke und Kleider auch dann tragen, wenn uns eine sibirische Kaltfront mal wieder kühlen Wind um die Beinchen bläst. Wie ihr Strumpfhosen richtig kombiniert, zeige ich euch in diesem Artikel.

Verschiedene Strumpfhosen und was sie ausmachen

Die Varianten von Strumpfhosen sind so vielfältig wie Eiscremesorten. An Materialien unterscheiden wir zwischen Nylon- und Strickstrumpfhosen für Damen. Hinzu kommen noch die Dichte des Stoffes, diverse Muster und Farben. Dies sind die angesagtesten Strumpfhosen.

  • Die klassische Nylon-Strumpfhose: Es gibt sie in unzähligen Farben. Meistverkauft bleiben jedoch die hautfarbenen und schwarzen Varianten, die oft ein Must-have bei Dresscodes sind. Ist beispielsweise der Dresscode Morning Dress vorgegeben, dürft ihr als Frau auf keinen Fall unten ohne (hautfarbene Strumpfhose) gehen. Gut zu wissen: Je kleiner die DEN-Zahl, desto durchsichtiger ist die Strumpfhose. 
  • Die Strickstrumpfhose für Damen: Ihr kennt sie bestimmt noch aus Kindertagen. Die kratzigen Biester, die wir unter unseren Hosen und Röcken tragen mussten, wenn es kalt war. Mittlerweile gibt es diese Strumpfhosen zum Glück aus viel weicheren Materialien. Edles Kaschmir oder auch Merinowolle schmiegen sie wie eine zweite Haut an eure Beine. Natürlich ohne zu kratzen.
  • Die gemusterte Strumpfhose: Derzeit sind gepunktete Modelle besonders angesagt. Es gibt aber noch so viel mehr. Strumpfhosen mit Herzmuster, Rauten, Schlangenprint, Spitzendesign oder gar Logos allover wie bei GUCCI oder FENDI. Alles ist möglich. Ihr müsst sie nur geschickt kombinieren.
  • Die Netzstrumpfhose: Sie umgibt immer ein etwas verruchtes Image. Und wirklich warm ist sie auch nicht. Sie kann aber – richtig kombiniert – ein toller Hingucker sein und eurem Outfit das gewisse Etwas verleihen.

Mein Outfit mit Strumpfhose

Bei uns in Hamburg weht schon sehr oft eine steife Brise. Daher trage ich fast das ganze Jahr über Outfits mit Strumpfhose. Es ist sonst schlichtweg zu kalt für meine geliebten Röcke und Kleider. Derzeit sind besonders Strumpfhosen mit Punkten angesagt. Und auch ich habe zu einem dezent gepunkteten Modell gegriffen. Durch das Schwarz lassen sich die Tights vielfältig kombinieren, geben aber jedem Look das gewisse Etwas. I’m in love!

Das Hauptaugenmerk liegt bei diesem Look auf dem Spitzenrock in leuchtendem Fuchsia. Die Farbe hat mir gleich gute Laune gemacht, sodass ich sie auch bei meiner Tasche von TAMARIS aufgreifen musste. Gerade jetzt im Frühjahr sind leuchtende Farben besonders gern gesehen. Damit es nicht zu grell wird, habe ich mich für eine Jeansjacke in Pistaziengrün entschieden. Sie erdet das Pink und schmeichelt dem Auge.

Unter der Jacke trage ich eine leichte Boho-Bluse in Schwarz und Weiß. Sie harmoniert perfekt mit der gepunkteten Strumpfhose und den ebenfalls schwarzen Slingback-Pumps, die eine Schleife ziert. Die schwarze Sonnenbrille vollendet den Look und macht ihn rund. Ein Outfit, das tagsüber im Büro funktioniert, aber auch nachmittags beim Spaziergang an der Alster. 

Frau trägt pinken Spitzenrock und gemusterte Strumpfhose mit Punkte-Muster und slingback-Pumps mit Schleifen an der Binnen-Alster
Frau mit schwarze Cat-Eye-Sonnenbrille und heller Jeansjacke an den Alster
Frau läuft am Jungefernstieg im Gegenlicht mit Jeansjacke und Sonnenbrille
Frau trägt Neon-Pinke Tasche von Tamaris aus Nylon
Frau trägt pinken Spitzenrock Strumpfhose mit Punkte-Muster und slingback-Pumps mit Schleifen
Frau trägt gemusterte Strumpfhose in Schwarz zu auffälligem pinken Rock an der Alster
Frau trägt pinken Spitzenrock und gemusterte Strumpfhose mit Punkte-Muster und slingback-Pumps mit Schleifen an der Binnen-Alster
Frau mit schwarze Cat-Eye-Sonnenbrille und heller Jeansjacke an den Alster
Frau läuft am Jungefernstieg im Gegenlicht mit Jeansjacke und Sonnenbrille
Frau trägt Neon-Pinke Tasche von Tamaris aus Nylon
Frau trägt pinken Spitzenrock Strumpfhose mit Punkte-Muster und slingback-Pumps mit Schleifen
Frau trägt gemusterte Strumpfhose in Schwarz zu auffälligem pinken Rock an der Alster

Welche Schuhe zum Outfit mit Strumpfhose?

Früher war es ein absolutes No-Go, offene Schuhe zur Strumpfhose zu tragen. Diese Zeiten sind längst vorbei. Lediglich für bestimmte Dresscodes gibt es noch strikte Regelungen. Ansonsten gilt: So, wie wir bunte Socken zu Sandalen kombinieren können, dürfen wir nun sogar Netzstrumpfhosen in offenen Schuhen tragen.

Overknees sind generell zu lang, um noch ein bisschen Strumpfhose zeigen zu können. Wie ihr auf dem Bild von Caro Daur sehen könnt, funktioniert die Kombi mit kniehohen Stiefeln aber wunderbar. Sie lässt in ihrem Look knallrote Nylons hervorblitzen. So wird der eigentlich biedere Look mit Karo-Kostüm sofort aufregend und stylish.

Wenn ihr ein Outfit mit Strumpfhose zusammenstellt, spielt ruhig mit Gegensätzen. Eine Strickstrumpfhose kann zu Schnürschuhen edgy, aber sehr cool wirken – jedoch passt sie natürlich auch zu euren warmen Winterstiefeln. Kombiniert ihr Netzstrumpfhosen zu derben Boots, geben sie eurem Look ein Grunge-Feeling. Und eine Spitzenstrumpfhose bildet einen extrem tollen Bruch zum Ugly Sneaker. Soll es hingegen elegant sein, sind klassische Pumps nach wie vor die erste Wahl.

Strumpfhosen stylen: die Dos and Don’ts

Wie ihr schon gemerkt habt, gibt es – abgesehen von Dresscodes – nicht mehr viele Regeln, die wir im Blick auf Strumpfhosen beachten müssen. Ein paar Dinge solltet ihr dennoch berücksichtigen:

Dos

  • Kombiniert eure Strumpfhosen im Color-Blocking-Look. Das ist derzeit besonders angesagt.
  • Achtet darauf, dass eure Strumpfhosen eine Farbe eures Outfits aufgreifen. Das wirkt harmonisch.
  • Tragt ihr hautfarbene Nylonstrumpfhosen, sollten sie perfekt auf euren Hautton abgestimmt sein.

Don’ts

  • Tragt keine Strumpfhosen, die zu locker sitzen. Legen sie Falten, sieht dies nachlässig aus.
  • Löcher in Strumpfhosen sind nach wie vor ein No-Go.
  • Tragt keine gemusterten Strumpfhosen zu ebenfalls gemusterten Röcken oder Kleidern, weil dies schnell überladen wirken kann.

Ihr Lieben  – habt ihr nun schon ein Outfit mit Strumpfhose im Kopf, das ihr als Nächstes tragen werdet? Probiert ruhig ein wenig herum und traut euch etwas. Dann machen die eng anliegenden Beinkleider wirklich Spaß! Ihr werdet es sehen.

XX, Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare