Norwegerpullover kombinieren: So wirds stylish

Norwegerpullover kombinieren: Frau trägt Pullover mit Norweger-Muster zu Lederhose und Camel Coat
Two for Fashion Autorin Susanna
Mittwoch, 15. Januar 2020, 14:08

Norwegerpulli? Das ist doch nur was für Tante Uschi unterm Tannenbaum! Wenn ihr das im ersten Moment dachtet, habt ihr euch aber sowas von geirrt. Die kuscheligen Pullover mit den typischen Strickmustern sind momentan aus keinem Kleiderschrank mehr wegzudenken.

Damit ihr Santa Claus auch wirklich vom Schlitten fegt, stylen wir den klassischen Strickpullover heute mal etwas anders. Im Gegensatz zu unseren heißgeliebten Ugly Christmas Sweatern können wir die Pullis mit Norwegermuster nämlich ohne Probleme auch noch nach Weihnachten tragen. Und das, ohne seltsame Blicke in der Bahn zu kassieren. Wie ihr Norwegerpullover kombinieren könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Klassiker Norwegerpulli – Das macht den Look aus

Wie schon der Name andeutet, stammen Norwegerpullover – wer hätte es gedacht – aus Norwegen. Dort, wo es im Winter gut und gerne mal bis zu minus 20 Grad kalt werden kann, liegt die Priorität nicht etwa auf einem besonders modischen Outfit, sondern auf Funktionalität. Deshalb ist der originale Norweger meist aus dicker (Schaf-)Wolle gefertigt.

Alle skandinavischen Länder sind für ihre enge Verbundenheit zu Kultur und Tradition bekannt. Und so entstanden auch die verspielten, oft kleinteiligen Muster auf den Pullovern. Typisch sind Motive wie kleine Elche oder Schneekristalle. Aber auch verschiedene Rautenmuster finden sich auf den kuscheligen Pullis wieder. Aber keine Sorge, neuere Modelle sind weniger dick und kommen in leichteren Woll-, Misch- oder Kunstfasergeweben daher. So halten sie euch trotzdem noch warm, lassen sich aber viel komfortabler tragen und eben auch stylen.

Norwegerpullover kombinieren – so wirds gemacht

Alter Schwede, ach ne, alter Norweger oder in diesem Fall ein top aktueller Norweger von Tom Tailor. Mir hat der Pullover besonders gut gefallen, weil er auf zu verspielte Motive verzichtet und eher einen grafischen Charakter hat. Winterliches Dunkelblau wird mit Akzenten in Pink, Weiß und Beige aufgefrischt. Durch die Mehrfarbigkeit könnt ihr den Norwegerpullover besonders gut stylen, indem ihr die verschiedenen Töne im Rest eures Outfits immer wieder auftauchen lasst.

Frau im Norwegerpullover

„Jeans kann ja jeder“, dachte ich mir und habe den blauen Alleskönner stattdessen einfach gegen eine Lederhose getauscht. So ergibt sich nicht nur ein cooler Materialmix, sondern es treffen direkt auch noch verschiedene Stile aufeinander. Lässig und chic – wer mich kennt weiß, dass ich diesen Stilmix besonders liebe.

Norwegerpullover kombinieren: Frau trägt Pullover mit Norweger-Muster zu Lederhose und Boots mit High Heel

Ein weiteres Material findet sich in den Stiefeletten wieder. Samt ist bestens für kalte Tage geeignet, denn er sieht nicht nur verdammt schick aus und schimmert ganz dezent, sondern hält dank der leicht flauschigen Oberfläche auch die Füße warm. Wenn ihr plant den nächsten Weihnachtsmarkt zu stürmen, sind etwas dickere Absätze besonders komfortabel und ihr könnt auch auf unebenem Untergrund sicher einen Glühwein schlürfen.

Damit die Ankleboots gut zur Geltung kommen, ist die Hose leicht verkürzt und ein wenig ausgestellt. Dieser Schnitt eignet sich übrigens auch perfekt für alle Curvy Girls, da ihr so kräftigere Oberschenkel ein wenig ausgleichen könnt und eure Beine harmonischer wirken. Bei frostigen Temperaturen darf natürlich auch eine kuschelige Mütze nicht fehlen! Im Stricklook mit feinen dunkelblauen und roten Streifen ergänzt sie den Norwegerpullover perfekt.

Samtboots mit hohen Absätzen von Bianco

Mantel gut, alles gut – so könnte ohne Frage eines meiner unangefochtenen Fashion-Mottos lauten. Ein Mantel rundet einfach jedes Outfit ab und kann die gesamte Wirkung noch einmal komplett verändern. In diesem Fall macht der angesagte Camelcoat das eher lässige Outfit einen Hauch schicker. Und so ein wenig Festtagsstimmung darf eben auch auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen.

Norwegerpullover kombinieren: Frau trägt Pullover mit Norweger-Muster zu Lederhose, Camel Coat und Boots mit High Heel

Was Weihnachten ohne Lebkuchen wäre, ist ein Outfit ohne passende Tasche. Die rote Tasche schafft eine Verbindung zum Pullover und kann unkompliziert umgehängt werden. Die Hände brauchen wir schließlich frei, um Schmalzgebäck und allerlei andere Naschereien zu verputzen.

Tipp: Sollte euch schnell kalt werden, könnt ihr aus meinem Outfit auch ganz unkompliziert einen Lagenlook zaubern. Eine zusätzliche Longbluse kann unter dem Pullover, ein Cardigan darüber getragen werden. Möchtet ihr das Outfit gerne an Heiligabend tragen, könnt ihr den Pullover so auch schnell mal ausziehen. Gerade, wenn euch beim Auspacken der Geschenke zu warm werden sollte.

Wie die Influencer ihre Norwegerpullover kombinieren

Wir haben uns in der Instagram-Welt umgeschaut und ein paar spannende Looks gefunden. Wie Lena Gercke und Co. ihre Norwegerpullover stylen, seht ihr hier:

Model Lena Gercke ist für ihre schlichten aber dennoch stylischen Outfits bekannt. Kein Wunder also, dass sie auf eine klassische Jeanskombi zum Norwegerpullover setzt. Das Muster vom Pulli sieht besonders schön aus, weil es aus vielen kleinen Minirauten besteht, die farblich wunderbar zusammenpassen.

Annemarie Carpendale liebt den Boho-Style und kombiniert ihren Pullover mit Norwegermuster in angesagten Gewürztönen. Der taillenhohe Minirock sorgt dafür, dass die zierliche Moderatorin im Oversize-Pullover nicht verloren wirkt und dass ihre Figur super zur Geltung kommt.

Influencerin Toni vom Blog „Mutausbrüche“ setzt ebenfalls auf einen sexy Minirock in A-Linie. Egal, ob Ankleboots oder Overknees wie in diesem Fall: Stiefel unterstreichen den winterlichen Look eures Norwegerpullis.

Bloggerin Monique von “Hello Mod” zeigt uns, wie stylisch Norwegerpullover bei richtig eisigen Temperaturen aussehen können. Sie kombiniert zum Strick in Schwarz, Grau, Weiß und Orange einen All-Black-Look. Mit Mütze und dickem Steppmantel können die Minusgrade kommen.

Ihr Lieben – seid ihr nun bereit für die dicken Pullover mit den angesagten Mustern? In der Produktgallerie findet ihr die allerschönste Auswahl.

XX, Susanna

Facebook Link

Pinterest-Link

RSS-Link

Two for Fashion Redaktion
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare