Jumpsuit kombinieren: So vielseitig ist der Einteiler!

Jumpsuit kombinieren: Frau in Jeansoverall
Lisa Thomsen
Sonntag, 9. Februar 2020, 16:11

Sie sind wahnsinnig bequem und in jeder Jahreszeit richtige Hingucker: Jumpsuits! Je nach Anlass können die trendigen Einteiler ganz unterschiedlich interpretiert und gestylt werden. Denn es gibt sie in zahlreichen Farben, Formen und Materialien. Ich verrate euch hier, wie ihr den Jumpsuit kombinieren könnt und welches Piece sich für eine elegante Partynacht, für den Alltag oder fürs Office eignet.

Was ist ein Jumpsuit überhaupt?

Ein Jumpsuit besteht aus einem zusammenhängenden Ober- und Unterteil und wird auch Romper, Overall oder Playsuit genannt. Ursprünglich wurde der funktionale Einteiler von Fallschirm- und Formationsspringern getragen – daher auch die Bezeichnung (jump = springen, suit = Anzug). Der Vorteil dieser „Uniform“ liegt auf der Hand: Er kann nicht verrutschen und ist somit für die extremen Bedingungen optimal geeignet.

Ende der Dreißiger erkannte die Modedesignerin Elsa Schiaparelli die modischen Vorzüge des Einteilers und kreierte feine Jumpsuits aus Seide für glamouröse Auftritte. In den Siebzigern wurde der Romper dann auch alltagstauglich. Heutzutage gibt es ihn in unzähligen Varianten: Ob mit weitem Schnitt, lang, kurz, in knalligen Farben oder mit wilden Mustern – der Jumpsuit setzt ein Fashion-Statement und ist mittlerweile fester Bestandteil unseres Kleiderschranks.

Diese 4 Modelle sind 2020 angesagt

1. Als Leather Babe einen Jumpsuit kombinieren

Dass Leder aktuell total im Trend ist, hat Susanna ja bereits in den Modetrends 2020 erwähnt. Nur logisch, dass also auch der Jumpsuit aus diesem Material besteht. Entscheidet ihr euch für einen dezenten Einteiler in Braun oder Schwarz, könnt ihr super knallige Accessoires wie beispielsweise Heels in Neon-Grün dazu kombinieren.

Styling-Tipp: Setzt nur einzelne farbige Akzente, damit der Overall optimal zur Geltung kommt. Richtig mutige Girls können zu farbigen Leder-Playsuits greifen. Achtet hier beim Jumpsuit-Kombinieren darauf, dass ihr schlichte Accessoires wählt.

2. Overall im Stil der 70er

In diesem Jahr setzen die Designer besonders auf weite Schnitte. Wollt ihr einen lockeren Blümchen-Jumpsuit kombinieren, könnt ihr diesen prima mit Plateauboots und geflochtenen Zöpfen pimpen.

Styling-Tipp: Bei einer Dreiviertel-Länge kommen die Boots richtig zur Geltung. Auch Jumpsuits mit Schlaghosenform könnt ihr in diesem Jahr wieder aus dem Kleiderschrank kramen. Besonders cool ist hier die Kombination mit Mini Bags im Animal Print.

Jumpsuit kombinieren: weißes Outfit aus Latzhose und luftiger Bluse mit weiten Ärmeln

4. Klassiker Latzhose

Eine ziemlich lässige Overall-Alternative, die nie out ist, ist die Latzhose. Sie erinnert uns zwar an unsere Kindheit, ist aber keineswegs kindisch, sondern mittlerweile zur Kulthose mutiert. Latzhosen aus Jeans oder Cord feiern in diesem Jahr ihr großes Comeback. Was das Styling betrifft, so ist es ratsam, die richtige Balance zwischen mädchenhaft-verspielt und erwachsen zu finden.

Styling-Tipp: Tragt über der Latzhose eine Jeansjacke, einen bunten Sweater oder einen edlen Blazer, und schon befindet ihr euch inmitten eines aufregenden Lagenlooks. Darunter passen verschiedene Tops oder Rollkragenpullover – so wird die Latzhose wintertauglich.

Jumpsuit kombinieren für verschiedene Anlässe

Egal ob im Casual-Look, für die Party oder das Büro – für jede Gelegenheit könnt ihr einen Jumpsuit kombinieren. Dabei spielen natürlich verschiedene Materialien und Schnitte eine wichtige Rolle. Außerdem solltet ihr auf die richtigen Accessoires achten. Hier kommen vier Ideen, wie ihr einen Jumpsuit stylen könnt.

Casual im Alltag

Ein perfekter Everyday-Look: Stylt zu einem beigen Utility-Jumpsuit schwarze Dr. Martens, eine hellbraune Beuteltasche und eine Sonnenbrille mit Animal Print. Schon habt ihr ruckzuck einen coolen Overall-Look kombiniert. Pimpt euer Outfit mit goldenen Accessoires und roten Fingernägeln und setzt so tolle Highlights. Rockig wird der Look, wenn ihr über dem Einteiler eine Lederjacke tragt. Wollt ihr euren Look sportlicher halten, könnt ihr Sneaker zum Jumpsuit kombinieren. Ein Taillengürtel sorgt für eine schöne feminine Form und steht im Gegensatz zu den sportlichen Schuhen. Ein süßer Rucksack dazu, und ihr seid bestens für einen Shoppingtag mit eurer Freundin gewappnet.

Ready to party im Overall

Jumpsuit kombinieren: : Bloggerin in grauem, edlen Jumpsuit von hinten. Eins von vier Hochzeitsgast-Outfits

Ob extravaganter Cocktailabend oder lange Partynacht: Mit einem Overall macht ihr alles richtig. Setzt auf hochwertige Materialien wie Samt, Seide oder Spitze und stylt edle Highlights dazu. Susanna kombiniert hier ihren grauen Jumpsuit aus Chiffon mit Plateau-Sandaletten und einer Clutch im Animal Look. Besonders raffiniert an dem Einteiler sind die Volants an den Armen und die Knopfleiste am Rücken. Festlich wird es mit einem roten Overall aus Spitze. Tragt dazu spitze Pumps in Schwarz und eine schwarze Tasche in Herzform. Silberner Schmuck ergänzt diesen Style, der übrigens perfekt für den Valentinstag ist.

Jumpsuit kombinieren im eleganten Office-Look

Auch fürs Büro eignet sich der Jumpsuit super. Bloggerin Caro Daur zeigt, wie es geht: Stylt zu einem Overall mit Reverskragen weiße Stiefeletten und winzige Mini Bags. Für die Betonung der Taille sorgt ein schmaler Gürtel. Ganz im Sinne des asymmetrischen Looks könnt ihr einen Statement-Ohrring auf einer Seite tragen – ein echter Hingucker! Bevorzugt ihr es schlicht, rate ich euch zu dezentem Schmuck und Loafern®. Tipp: Tragt unter dem Einteiler ein Shirt mit Turtleneck, das wirkt besonders seriös.

Beach please

Dieses Outfit macht Lust auf Sommer, Strand und Meer, oder? Leonie Hanne trägt zu ihrem weißen Leinen-Jumpsuit mit Puffärmeln süße Sandalen in Weiß und kleine Ohrringe. In einer Korbtasche können alle wichtigen Utensilien verstaut werden. Mehr braucht dieser Strandstyle definitiv nicht. Jetzt muss der Sommer nur noch kommen.

Darum lieben wir den Jumpsuit

Der Jumpsuit ist nicht nur vielseitig und praktisch, sondern auch megastylish. Das Gute ist außerdem, dass wir nicht aufpassen müssen, dass Ober- und Unterteil harmonieren, sondern wir blitzschnell von oben bis unten gut angezogen sind. Ein weiterer Bonus? Er ist superbequem. 

Ebenfalls vorteilhaft ist, dass wir ihn in langer Variante im Winter und in kurzer Variante im Sommer tragen können. Jumpsuits mit kleinen Schleifen und integrierten Gürteln können für schönere Rundungen sorgen. Alternativ könnt ihr euch einen filigranen Gürtel umbinden. Ihr merkt, so ein Jumpsuit ist etwas, das wirklich jedes Modemädchen unbedingt haben sollte.

Wie würdet ihr einen Jumpsuit kombinieren? Vielleicht findet ihr in der Produktgalerie ja sogar euer neues Lieblings-Piece. Viel Spaß beim Nachshoppen!

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare