Jeans-Overall: drei lässige Denim-Looks

Frau mit Overall aus Denim für den Sommer
Dienstag, 24. April 2018, 10:36

Sie sind wahnsinnig bequem und in jeder Jahreszeit richtige Hingucker: Jeans-Overalls! ❤ Die trendigen Einteiler können ganz unterschiedlich interpretiert und gestylt werden. Gerade deswegen sind Denim-Jumpsuits aber auch eine sehr große modische Herausforderung: Es kommt nicht nur auf die richtige Größe, sondern auf kleinste Details an, damit wir in ihm eine gute Figur machen. Jumpsuits aus Jeansstoff sind absolute Must-haves für den Sommer: ob als Latzhose, simpler Einteiler oder im Denim-on-Denim-Look – wir lieben Jeans-Overalls!

Denim-Overall für den Sommer

Dieser Overall ist nicht nur aus stylishem Jeansstoff hergestellt, er ist auch noch supergemütlich und trägt sich leicht auf der Haut. Viele Jeansstoffe sind fest und haben dadurch keinen so schönen Tragekomfort. Fester Jeansstoff ist nicht immer schlecht, aber bei sommerlichen Jumpsuits ist luftiges Material das A und O. Etwas kürzer hätten die Beine des Overalls ruhig sein können, aber kombiniert mit Heels ist die Länge schon relativiert.

Luftiger Overall aus Denimstoff im Sommer

Overall aus Denim mit Volants

Der Jeans-Overall ist hinten und vorne raffiniert geschnürt. Vorne hat er einen großzügigen Ausschnitt, weswegen ein schlichtes Shirt darunter getragen wird. Am Strand darf es gern mal etwas freizügiger sein, aber im Alltag ist weniger nicht immer mehr – vor allem nicht im Büro. Am Ausschnitt sind süße Volants befestigt, die diagonal zu einem Taillengürtel führen, der mit einer lockeren Schleife zusammengebunden wird.  Auch die Rückenpartie ist besonders: Hier kreuzen sich die Neckholder-Träger – ebenfalls mit einer kleinen Schleife.

Die tolle Clutch in der Trendfarbe Koralle bringt noch ein wenig mehr Frische in den Look. Die filigranen Verzierungen sehen zusammen mit den silbernen Spiegel-Akzenten richtig elegant aus. Bunte Minibags sind perfekt für schlichte Jeans-Overalls und lassen das Outfit umso aufregender erscheinen.

Cooler Denim-Jumpsuit urban gestylt

Dieser dunkelblaue Jeans-Overall ist cool und durch einen leichten Stretch-Anteil megabequem. Die langen Ärmel haben wir leicht hochgekrempelt – Gleiches könnt ihr an den Beinen machen, und schon sieht der Look ein wenig lässiger aus. Dieser Einteiler ist schön unkompliziert und perfekt für einen entspannten Alltagslook, wenn wir morgens nicht lange überlegen möchten, was wir anziehen.

Frau mit Jeans-Overall läuft über Brücke

Frau mit coolen Jeans-Overall und roten Accessoires

Wie ein klassischer „Blaumann“ geschnitten, kommt der Overall recht derbe rüber – damit der Look nicht zu burschikos wirkt, ist es ratsam, ihn mit femininen Accessoires und Schuhen zu kombinieren. Die filigranen roten Sandalen, eine ebenfalls rote Minibag sowie die Cat-eye-Sonnenbrille ergänzen den Jeans-Jumpsuit perfekt und lassen ihn mondän statt hemdsärmelig erscheinen. Zusammen mit einem Rollkragenpullover und Stiefeletten wird dieser urgemütliche Overall im Nu herbsttauglich und kann uns somit das ganze Jahr über begleiten.

Jeans-Latzhose im Used-Look

Eine ziemlich lässige Overall-Alternative ist die Latzhose. Sie erinnert uns zwar an unsere Kindheit, ist aber keineswegs kindisch, sondern mittlerweile zur Kulthose mutiert. Besonders in diesem Jahr feiert die Jeans-Latzhose ihr großes Comeback und ist auf vielen internationalen Laufstegen zu sehen. Hier seht ihr die Latzhose kombiniert mit schwarzen Sneakern und einem lässigen Sportshirt von Reebok. Die Latzhose aus Jeansstoff kann jedoch nicht nur leger, sondern mit Pumps und Blazer auch richtig sexy aussehen. Dieses Exemplar gehört eher zu den cooleren Modellen – dank verschiedener Waschungen und vereinzelter Used-Look-Partien aufweist.

Jeans-Overall mit schwarzer Jeansjacke und Sneaks

Frau im Jeans-Overall mit schwarzem Shirt

Was das Styling betrifft, so ist es ratsam, die richtige Balance zwischen mädchenhaft-verspielt und erwachsen zu finden. Verspielt wären zum Beispiel Accessoires wie eine Bakerboy-Mütze, ein buntes Halstuch oder große Ohrringe. We es erwachsener mag, kann zu Blazern, Stiefeletten und schlichten Kleidungsstücken aus zarten Stoffen greifen.
Tragt über der Latzhose eine Jeansjacke, einen bunten Sweater oder einen edlen Blazer, und schon befindet ihr euch inmitten eines aufregenden Lagenlooks. Darunter passen verschiedene Tops oder Rollkragenpullover – so wird die Latzhose wintertauglich.

Frau im Jeans-Overall mit schwarzem Shirt

Overall-Stylingtipps

  • Achtet auf die richtige Passform! Wollt ihr eure Beine betonen, darf der Overall untenrum gern enger geschnitten sein. Möchtet ihr eure Bauch- und Hüftregion zum Beispiel kaschieren, dann wählt einen Jumpsuit ohne Schleife und extraviel Stoff an diesen Stellen.
  • Ist euch der Overall etwas zu lang, greift unbedingt zu Heels oder stylishen Plateau-Sandalen: Das streckt eure Beine, und der Stoff schleift nicht über den Boden.
  • Jumpsuits mit kleinen Schleifen und integrierten Gürteln können für schönere Rundungen sorgen. Alternativ könnt ihr euch auch einen filigranen Gürtel umbinden.
  • Ist es draußen etwas kühl, tragt lockere Sweater oder eng anliegende Rollenkragenpullover unter eurem Overall.

Jeans-Overalls sind zeitlos, sehen cool aus und lassen sich beliebig stylen. Ob lässig mit Sweater und Sneakern im Used-Look oder sexy mit High Heels und Minibag – der Denim-Overall ist für uns ein absolutes Sommer-Must-haves! Achtet beim Kauf eines Jumpsuits aber unbedingt auf die Beinlänge. Häufig sind die Beine sehr lang geschnitten: Am besten krempelt ihr die Enden lässig hoch oder tragt Schuhe mit Absätzen dazu. Viel Spaß beim Kombinieren!

XX, Die Redaktion

Roxy Denim Riemchen-Jumpsuit »Cosy«
KangaROOS Overall, in cooler Denim-Optik
Only Jeans Overall
s.Oliver RED LABEL Overall aus Stretch-Denim
Only Jeans Overall
G-Star RAW Latzjeans »3301 Skinny Overall«, mit Stretch
khujo Jumpsuit »KARIMA«
Vila Jeans- Playsuit
Next Kurze Latzhose
PIERRE CARDIN Latzhose - Slim Fit »Julie Flap«
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare