Gold und Silber kombinieren: So gelingt der Schmuckmix

Frau zeigt, dass man Gold und Silber kombinieren kann
Two for Fashion Autorin Susanna
Mittwoch, 11. März 2020, 17:55

Viele Moderegeln von früher sind heute längst überholt. Oder haltet ihr euch noch daran, dass man Rot und Rosa nicht zusammen tragen sollte? Oder dass Socken und offene Schuhe auf keinen Fall zusammengehen? Alles Schnee von gestern. Die angesagtesten Looks brechen genau diese Regeln. So können wir ab sofort auch Gold und Silber kombinieren. Ist das nicht toll? Wir dürfen unsere verschiedensten Lieblingsschmuckstücke miteinander stylen. Worauf es hier ankommt und was ihr beachten solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

So könnt ihr Gold und Silber kombinieren

Wenn ihr die Edelmetalle Gold und Silber im Mix tragen möchtet, seid ihr im Grunde genommen relativ frei. Ein paar Dinge gibt es aber zu beachten. Wichtig ist zum einen, dass eure Schmuckstücke sich im Stil ähneln. Zarte Ringe könnt ihr problemlos untereinander mischen. Bei allem, was ausgefallener ist, wird es schon schwieriger. Der große silberne Siegelring vom Opa kann neben dem goldenen Boho-Schmuck aus Indien deplatziert wirken. Fangt lieber klein an. Oder trennt die Schmuckstücke räumlich voneinander. Legt goldene Ketten an und tragt dazu das auffällige silberne Erbstück.

Ihr könnt wirklich ganz easy viele filigrane Ringe aus Gold und Silber kombinieren. Ihr dürft sogar Ringe in unterschiedlichen Farben an einem Finger tragen. Auch ein farbiger Stein darf dazukommen. Aber Achtung: Eure Finger sollten nicht einer Ampel gleichen. Wenn ihr schon Metalle mixt, sollte es sonst so wenig Farben wie möglich geben. Zudem ist es ratsam, auf weitere Farben in Form von Roségold oder Kupfer zu verzichten.

Ihr steht auf Boho-Schmuck im Layering-Look? Dann gebt einer Farbe den Vorrang und mischt nur ein paar dezente Teile der anderen darunter. So wirkt es hochwertig und durchdacht. Ihr seid noch Anfänger auf dem Gebiet des Schmuck-Layerings? Dann startet mit zwei unterschiedlich langen Ketten. Eine weitere Möglichkeit: Nehmt eine silberne Kette und dazu einen goldenen Anhänger. In dieser Form lassen sich Gold und Silber kombinieren. Ganz easy!

Die Influencerin Sara Escudero stylt ihre goldenen Ringe zu einem auffälligen Statement-Armreif. Das mintfarbene Scrunchie nutzt sie geschickt als Trennung der unterschiedlichen Materialien.

Wenn ihr wie Aylin König eine zweifarbige Uhr tragt, ist das Kombinieren von Silber und Gold gar kein Problem.

Die richtige Kleidung zum Metallmix

Gold und Silber kombinieren: Boho-Schmuck: Frau in weißer Bluse mit goldenen Schmuck

Gold und Silber zusammen sind schon ein Hingucker für sich. Damit es dabei bleibt, verzichtet auf zu auffällige Muster in eurer Kleidung. Dezente Karomuster oder Polka Dots, die Ton in Ton in den Stoff eingearbeitet sind, sind das Maximum. Bleibt lieber bei unifarbenen Pieces. Schön sind zurückhaltende Farben wie Off-White, Grau und Beige. Sie wirken dezent und edel und geben eurem Schmuck genügend Raum, um so richtig zu strahlen.

Auch Details wie Rüschen können schnell überladen wirken und euren Schmuckstücken die Show stehlen. Setzt lieber auf minimalistische Kleidung im Scandi Chic.  Damit könnt ihr nichts falsch machen und habt immer ein edles Outfit, das nicht überladen wirkt. Mögt ihr es ausgefallener, tragt zum üppigen Ketten-Layering eine ausgeschnittene Boho-Bluse. Am schönsten kommt Arm- und Fingerschmuck zur Geltung, wenn ihr dazu eine weiße Hemdbluse stylt, deren Ärmel ihr lässig schoppt.

Die Dos & Don’ts beim Metallmix

Dos

  • Kombiniert stets stilistisch ähnliche Pieces.
  • Wenn ihr mögt, greift das Schimmern eures Schmucks in Oberteilen und Kleidern mit Lurex auf.
  • Setzt auf Mode in zurückhaltenden Farben, damit euer Look nicht zu bunt wird.

Don’ts

  • Verzichtet auf auffällige Muster, wenn ihr Gold und Silber kombinieren möchtet.
  • Lasst die Finger von zu viel Bling-Bling. Er lässt euren Metallmix weniger hochwertig wirken.
  • Kombiniert keine anderen Metalle zu Silber und Gold.

Ihr Lieben – habt ihr Lust bekommen, euren Schmuck zu kombinieren? Dann nichts wie los! Es macht Spaß, und ihr werdet sehen, dass auch kleine Details einen Look verwandeln können.

XX, Susanna

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare