Frühlingsmode 2019: Diese Looks tragen wir jetzt

Two for Fashion Autorin Susanna
Donnerstag, 7. März 2019, 15:46

Der Winter war lang genug, und wir sind mehr als bereit für den Frühling. Mit dem Jahreszeitenwechsel steht für uns nicht nur das Ausmisten des Kleiderschranks, sondern auch die Suche nach schöner Frühlingsmode ganz oben auf der To-do-Liste. Nach den düsteren Wintermonaten, in denen wir gedeckte Farben wie Bordeauxrot en masse getragen haben, können wir es kaum abwarten, mal etwas Frische in unseren Kleiderschrank zu bringen. Ob pures Weiß, ein langer luftiger Tüllrock oder ein Teil im angesagten Batik-Look – vieles ist möglich in diesem Frühjahr. Hauptsache keine schweren Wollstoffe, dicken Jacken und schweren Boots mehr – die mussten wir nun lang genug tragen. Wir sind bereit für neues Leben im Kleiderschrank und zeigen euch zwei unserer Lieblingskombis der aktuellen Frühlingstrends.

Wir lieben es, uns die ersten Outfits für den Frühling zu überlegen – raus aus den Winterparkas und rein in die Trenchcoats, Culottes und in die ersten luftigen Sommerkleider. Wichtig hierbei ist für uns der Zwiebellook, denn auch wenn die Sonne an manchen Tagen schon wunderbar unsere Näschen wärmt, ist es doch noch immer etwas kühl. Strumpfhosen unter den Kleidern, Westen oder Cardigans darüber und Jacken aus festem Stoff, der den Wind abhält, müssen sein. Auch stylishe Mützen dürfen uns noch eine Weile begleiten. Die gute Nachricht: Das meiste können wir ausziehen, sobald die Sonne ihre volle Wirkung zeigt.

Das sind die Frühlingstrends 2019

Wie jedes Jahr gibt es ein paar Frühlingstrends in der Mode, an denen wir nicht vorbeikommen. Dies sind die stärksten:

  • Vom Ballerina-Look haben wir euch schon in den Modetrends 2019 erzählt. Tragt hierfür enge Bodys und zarte Röcke aus Tüll und Chiffon. Dazu transparente Leggings.
  • Richtig hip werden die sogenannten Boilersuits: weite Overalls, die im Schnitt an „Blaumänner“ erinnern, aber aus edleren Materialien gefertigt sind. Stylt dazu High Heels, und ihr liegt voll im Trend.
  • Es darf wieder gebatikt werden. Das Thema der uralten Kunst, Stoffe zu färben, kommt immer mal wieder auf. Dieses Jahr ist es mit voller Wucht zurück. Besorgt euch am besten schon mal ein Teil im Batik-Look. 
  • Gone Fishing: Kleider, die aussehen wie große Fischernetze, und Sandalen aus luftig geflochtenem Leder gehören zu den großen Frühlingstrends.
  • Letztes Jahr waren kleine, leicht zickig wirkende Sonnenbrillen angesagt. In diesem Frühjahr werden sie wieder extragroß. Die XXL-Brillen heißen nun Sun Shields und sehen aus, als hätten wir sie unserem Chemielehrer gemopst.
  • In der Frühlingsmode kommen wir nie an Blumen vorbei. Sie werden nun wild im Mustermix getragen und dürfen auffällig bunt sein.
  • Neben den Boilersuits sehen auch die neuen Hosen und Hemden aus, als würden wir in ihnen ordentlich anpacken können. Utility-Hemden und -hosen werden trendy. Sie haben geräumige Taschen für Schraubenschlüssel und Hammer … oder einfach nur das Handy.
  • Radlerhosen: Ja, sie gehören zur diesjährigen Frühlingsmode wie die Sahne unter das Spaghettieis. Kombiniert mit Blazer und Bluse dürfen sie uns sogar ins Office begleiten. Wenn sie euch zu kurz sind, greift einfach zur Caprihose.

Lisas Ballerina-Look

Lisa hat sich aus den aktuellen Frühlingstrends den Ballerina-Look herausgepickt, der am allerschönsten auf dem Laufsteg von DIOR präsentiert wurde. Wie es sich für eine Tänzerin gehört, trägt sie ein enges Top, das sie in den Rock gesteckt hat. Der lange Rock ist aus zartem Chiffon und weht sanft im Frühlingswind. Durch das helle Rosé wirkt das Outfit federleicht. Einfach perfekt, wenn die ersten Sonnenstrahlen rauskommen.

Weil es im Frühling trotz Sonne immer noch empfindlich kalt sein kann, trägt Lisa über ihrem Outfit einen Mantel in Hellbeige. Die Farbe harmoniert perfekt mit dem Rosa des Looks. Die Accessoires passen ebenfalls super. Die runde Tasche hat goldene Henkel und wirkt sehr edel. Die Schuhe, die natürlich flach sind, haben einen angesagten Animal Print. Abgerundet wird Lisas Frühlingslook durch die farblich passende Sonnenbrille von LIEBESKIND BERLIN. 

Der größte Frühlingstrend: das Comeback der Radlerhosen

Ich glaube, ich habe mit zwölf Jahren das letzte Mal eine Radlerhose getragen. Das war in den Neunzigern, und wir alle hatten die engen kurzen Hosen an. In der Schule, beim Sport, in der Kinderdisco – einfach überall. Nun erleben sie mit der Frühlingsmode 2019 ein riesiges Revival. Karl Lagerfeld, der hoch verehrte und kürzlich verstorbene Designer aus unserer Heimatstadt hat sie in seinen letzten Frühjahrskollektionen integriert. Bei CHANEL und FENDI hat er sie den Models in schlichtem Schwarz oder extravaganter Linienführung auf den Leib geschneidert. Zugegeben: Ich musste mich an den Anblick gewöhnen, aber ich habe mich getraut.

Für meinen Frühjahrslook habe ich die lange Version der Radlerhose – die Caprihose – zu einer weißen Longbluse gestylt. Eine Kombi, die ein lässiges Alltagsoutfit ergibt. Wenn ihr nicht den perfekten Apfelpo habt, ist es wichtig, dass das Oberteil bis zu den Oberschenkeln reicht. Daher bieten sich als Partner zur Radlerhose Tuniken, kurze Kleider oder eben Longblusen an. Über der Bluse trage ich eine der Utility-Westen, die ich euch weiter oben schon vorgestellt habe. Mich erinnert das Outfit ein wenig an einen Safarilook, zu dem ein Tuch eine tolle Ergänzung ist. Mein Kopftuch greift die Farbe der Weste auf und passt deshalb prima zum Rest. Ein absoluter Hingucker dieses Frühlingslooks sind die klobigen Sandalen mit funkelnden Nieten. Sie machen mich größer und sind dank des hohen Plateaus trotzdem bequem.

Unsere Tipps in Sachen Frühlingsmode

  • Kleidet euch im Zwiebellook, sodass ihr Kleidungsstücke ablegen könnt, falls es warm wird.
  • Greift zu freundlichen, hellen Farben.
  • Wenn ihr Schwarz tragt, kombiniert dazu Pastellfarben wie Rosé oder Babyblau.
  • Wählt leichte Stoffe wie Seide, Viskose und Chiffon.
  • Auch in Sachen Accessoires darf es jetzt wieder verspielter und lebensfroher werden. Greift zu Taschen in Ananas-Form oder bunt glitzernden Haarspangen.
  • Setzt beim Make-up ebenfalls auf helle Farben wie korallenrote Lippenstifte, pfirsichfarbenes Rouge oder gelben Lidschatten.
  • Verabschiedet euch von euren Winternägeln und greift zu Nagellacken in Pastellfarben oder Nudetönen.
  • Verstaut eure hohen Stiefel im Keller, auch eure Füße sehnen sich nun nach Leichtigkeit.

Ihr Lieben, ich hoffe, dass wir euch Lust darauf machen konnten, neue Styles auszuprobieren. Der Frühling ist geradezu prädestiniert dafür, den Kleiderschrank auszumisten und Platz für Neues zu schaffen. Es muss ja nicht gleich eine komplett neue Garderobe sein – oft genügt es schon, alte Basics mit neuen stylishen Schuhen und Accessoires zu kombinieren. In der Produktgalerie zeigen wir euch unsere Favourite Pieces – vielleicht ist ja das eine oder andere Teil für euch dabei.

XX, Susanna

Glamorous Chiffonkleid »AN3232A«
Noisy may Langes Oversize Kurzarmhemd
salsa jeans Outdoorjacke »Petersburg«
Boysen's Caprihose (Packung, 2 tlg., 2er-Pack) Capri-Leggings & Shorts
XYXYX Plateausandale mit hübschen Fransen
Liebeskind Berlin Umhängetasche »Tuck«, im Mini Bag Format
Pieces 2er-Pack Ohrringe
Desigual Blusenkleid »VEST_SANDY«
InWear Abendkleid »Abril«
Heine Kurzstiefel
MANGO Rundhalspullover »DRANON«
heine STYLE Maxirock im Lagen-Look
Next Spitze Schuhe mit Cut-outs
Liebeskind Berlin Sonnenbrille (Set, Sonnenbrille inkl. Etui) Federscharnier
khujo Wollmantel »SANURA« mit Reverskragen
Dune London Henkeltasche, in trendiger runde Form
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare