Lyocell: der antiallergene Stoff aus Eukalyptusfasern

Fashion Lexikon Lyocell: fließender weißer Stoff mit Bewegung

Was ist Lyocell?

Bei Lyocell handelt es sich um einen fließenden und glatten Stoff, der zum größten Teil aus Eukalyptusfasern gewonnen wird. Da er sehr atmungsaktiv ist und aufgenommene Flüssigkeit schnell absorbiert, wird er bevorzugt für Blusen, Unterwäsche, Leggings und Sportfunktionskleidung verwendet.

Was zeichnet Lyocell aus?

Die Grundlage für den Stoff Lyocell, den es erst seit den Neunzigerjahren gibt, bildet die Zellulose des Eukalyptusbaums. Die Oberfläche des Stoffes ist glatt und fließend, jedoch eher matt als glänzend. Vorteil von Lyocell ist, dass er Wasser – 50% mehr als Baumwolle – absorbiert und somit sehr funktional ist. Der Stoff wirkt wärmend und kühlend, ist reißfest, formbeständig, knitterfrei, weich und äußerst angenehm zu tragen. Lyocell ist außerdem antiallergen und resistent gegen Milben und Bakterien, weshalb er zunehmend für Bettwaren verwendet wird. Hiervon profitieren vor allem Menschen mit Hausstauballergie.

So nachhaltig ist Lyocell

Wenn ihr den Markennamen TENCEL® hört, handelt es sich um Lyocell der Firma LENZIG AG, die für ihr Herstellungsverfahren mit dem europäischen Umweltpreis ausgezeichnet wurde und Vorreiter in der Produktion ist. Gerade unter Umweltschutzaspekten hat Lyocell herkömmlichen Stoffen einiges voraus:

Der Grundstoff für Lyocell ist schnell wachsendes Eukalyptusholz, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen wird. Im Gegensatz zum Baumwollanbau ist nur etwa ein Zehntel bis ein Zwanzigstel des Wassers nötig, um die gleiche Menge an Stoff herzustellen. Zudem kommen keine Pestizide zum Einsatz und der Stoff kann, im Gegensatz zu chemischen Fasern, komplett kompostiert werden.

Lyocell richtig stylen

In Form von Funktionskleidung beim Sport, für Unterwäsche oder Kleidungsstücke wie Blusen ist Lyocell perfekt. Im Büro könnt ihr eine locker fallende Bluse aus Lyocell mit einer engen schwarzen Hose, einem Blazer und schwarzen Pumps kombinieren.

Aufgrund der matten glatten Oberfläche kann Lyocell auch gut mit glänzenden Stoffen wie Seide und Satin getragen werden. Stylt für einen Alltagslook ein Hemd aus Lyocell zu einer Jeans und einem Haarband aus Seide. Dazu passen Sneaker, ebenfalls mit Seidenschleifen. Für einen cosy Alltagslook tragt eine gut sitzende Leggings in Schwarz oder Dunkelblau zum Oversized-Wollpullover und dazu Pumps mit Kitten Heels.

Dos:

  • Kombiniert Blusen aus Lyocell zu Jeans. Die Kombination aus fließenden und festen Stoffen ist bequem und cool.
  • Greift zu Nachtwäsche aus Tencel®, so hat Nachtschweiß keine Chance.

Don’ts:

  • Kombiniert nicht zu viele Teile aus Lyocell, das wirkt schnell nachlässig.
  • Tragt Hosen aus Lyocell nicht im Büro, da sie schnell nach Jogginghose aussehen und daher nicht angemessen sind.

So pflegt ihr Lyocell

Neben den vielen schon genannten Vorteilen von Lyocell gibt es noch einen weiteren: Der Stoff ist ausgesprochen pflegeleicht, er leiert nicht aus und geht nicht ein.

  • Ihr könnt Lyocell bei bis zu 60 Grad waschen, sofern es auf dem Pflegeetikett nicht anders angegeben ist
  • Das Trocknen im Trockner macht Lyocell nichts au
  • Legt beim Bügeln am besten ein feuchtes Tuch zwischen Bügeleisen und Kleidungsstück.
Hilfiger Denim Bomberjacke »Bomber«, aus Lyocell
Vero Moda Chinohose »RORY«, aus Lyocell
EDC BY ESPRIT Off-Shoulder-Kleid aus Lyocell in Denim-Optik
GUIDO MARIA KRETSCHMER Hemdbluse, aus Lyocell
Pepe Jeans Bomberjacke »WILLOW«, aus bedrucktem Lyocell
ESPRIT Volant-Kleid aus fließendem Lyocell
Next Lyocell Jumpsuit
Weitere Begriffe suchen

Wähle eine Kategorie und finde weitere Begriffe