Chambray: der zweifarbig gewebte Stoff

Fashion-Lexikon Chambray: Blauer Stoff mit weißer Struktur

Was ist Chambray?

Chambray ist ein leichter Stoff aus Baumwolle oder Leinen, der aus zwei verschiedenfarbigen Fäden gewebt wird. Chambray ähnelt auf den ersten Blick Denim®, ist jedoch in der Regel softer und fließender. Aus Chambray werden Blusen, Hemden und Sommerkleider gefertigt, aber auch für Bettwäsche wird der Stoff immer öfter verwendet.

Was zeichnet Chambray-Stoff aus?

Für die typische zweifarbige Chambray-Struktur, die sehr dezent gestreift oder kariert ist, werden in Leinwandbindung jeweils ein farbiger Schuss- und ein weißer Kettfaden verwebt. Meist kommen blaue Schussfäden zum Einsatz, wodurch Chambray häufig mit Denim® verwechselt wird, es sind aber auch andere Farben wie Grün oder Rot möglich. Um einen Chambray-Stoff von Denim zu unterscheiden, genügt ein Blick auf die Rückseite der Stoffe: Bei Chambray ähnelt sie sehr der Oberseite, während die Rückseite bei Jeansstoff eher weiß ist. Für die Herstellung von Chambray wird überwiegend Baumwolle oder auch das kühlende Leinen verwendet, sodass der Stoff ideal für leichte Oberbekleidung wie Hemden, Kleider und Röcke ist.

So stylt ihr Chambray richtig

Chambray ist ein Stoff, der recht leger wirkt, weshalb er für festliche Anlässe nicht geeignet ist. Tragt ihr eine hellblaue Hemdbluse aus Chambray, könnt ihr sie jedoch wunderbar zu einem schwarzen Pencilskirt oder einer dunkelgrauen Anzughose im Büro stylen. Eine gut sitzende Highwaist-Hose aus blauem Chambray kann in Kombination mit einer weißen Bluse und Pumps zum Dresscode Smart Casual passen. Chambray ist nicht knitterfrei, deshalb sollte er stets gebügelt sein.

Wenn ihr eine blaue Bluse aus Chambray zur Bluejeans kombiniert, achtet darauf, dass sich die Farbtöne unterscheiden, weil der Look sonst unmodern wirkt. Ein hellblaues Top aus Chambray harmoniert perfekt mit einer dunkelblauen Skinny-Jeans oder einer weißen Culotte aus Denim. Da Chambray nur ein leichtes Muster aufweist, könnt ihr den Stoff gut zu anderen Mustern wie Tartan oder Polka Dots stylen, wenn sich der Ton des Chambrays im Muster wiederfindet.

Dos

  • Tragt im Büro im Sommer hellblaue Hemdblusen aus Chambray zu weißen Hosen oder Röcken aus Denim.
  • Stylt Chambray gerne zu anderen Mustern wie Tartan oder Polka Dots.
  • Kombiniert eine gut sitzende Highwaist-Hose aus Chambray zu einem weißen Top aus Baumwolle.

Don’ts

  • Kombiniert verschiedene Chambray-Teile nicht miteinander, da sich die unterschiedlichen Strukturen nicht vertragen.
  • Stylt Chambray nicht zu edlen Stoffen wie Samt oder Brokat, weil diese stilistisch nicht dazu passen.
  • Tragt Kleidungsstücke aus Chambray nicht ungebügelt, weil dies nachlässig wirkt.

So pflegt ihr eure Kleidung aus Chambray

Chambray ist ein pflegeleichter Stoff. Weil er jedoch aus Baumwolle oder Leinen hergestellt wird, solltet ihr in jedem Fall die Pflegehinweise des Herstellers befolgen. In der Regel könnt ihr Chambray folgendermaßen pflegen:

  • Wascht Chambray bei bis zu 40 Grad in der Maschine.
  • Verwendet den Feinwaschgang zum Waschen.
  • Um übermäßiges Knittern zu verhindern, solltet ihr auf maschinelles Trocknen verzichten.
  • Trocknet Kleidung aus Chambray getrennt von anderen Kleidungsstücken bei mittleren Temperaturen.
  • Bügelt Chambray bei mäßiger Temperatur.
  • Verwendet keine Bleichmittel, weil sie die Farben angreifen.
ESPRIT Chambray-Rock mit Pompon-Saum, 100% Baumwolle
Tom Tailor Denim Langarmbluse »mit Rüschen-Aufsatz«
Tom Tailor Polo Team Jeanskleid (Set, 2 tlg., mit Gürtel in Lederoptik), inklusive Gürtel, vorne mit Bindeschleife
TOM TAILOR Carmenbluse »Carmen-Bluse«
Tom Tailor Denim 7/8-Hose »Tapered Relaxed Hose in Ankle-Länge«
Herschel Dawson 172 Backpack Rucksack 48 cm
SUPERMOM Bluse »Denim«
Next Lässige Bluse
Weitere Begriffe suchen

Wähle eine Kategorie und finde weitere Begriffe