Paisley: das blattförmige Muster aus Persien

Fashion Lexikon Paisley: wilder Mustermix aus Lila, Rot, Orange, Rot, Blau

Was ist ein Paisleymuster?

Paisley bezeichnet ein kunterbuntes abstraktes Stoffmuster, dessen Formen an Blätter oder Tropfen erinnern. Die Ränder der Blätter haben weitere Formen wie Zacken und Wellen. Obwohl das Muster so bunt ist, wirkt es filigran und somit elegant. Besonders häufig findet ihr es auf Kleidungsstücken wie Krawatten, Hemden und Einstecktüchern.

Was ist charakteristisch für das Muster?

Die Motive des Paisleymusters stellten ursprünglich Ableger von Dattelpalmen dar und waren ein Symbol für Fruchtbarkeit. Im Laufe der Zeit wurden sie abstrakter und es entwickelte sich die heutige Tropfen- oder Blattform, bei der eine Seite rund ist, die andere spitz zuläuft und sich am Ende zu einer Seite biegt. In dem Blatt oder bogenförmigen Tropfen befinden sich wiederum Muster wie Blätter, Blumen, Sterne und Kreise. Paisley ist ein sehr lebendiges Muster mit diversen Formvariationen. Für die bunten Muster sind also zum einen die individuellen Formen, zum anderen die Farbenpracht charakteristisch.

Woher kommt der Paisleytrend?

Das Paisleymuster stammt ursprünglich aus Persien und zählt zu den ältesten Mustern in der Mode. Anfänglich war es in Rot-Tönen gehalten, heute wird jede erdenkliche Farbe dafür verwendet. Von Persien aus gelangte das Muster nach Indien, wo britische Kolonialherren es entdeckten und mit nach Großbritannien nahmen. Hier wurde es durch Queen Victoria, die sich in feine Kaschmirtücher im Paisleydesign verliebte, zu einem Modetrend des 18. und 19. Jahrhunderts. Einige Forscher glaubten, dass Paisley ein Symbol für das Leben und die Unendlichkeit darstellte, und so wurde es in den Siebzigerjahren zu einem der Lieblingsmuster der Hippiebewegung. Je nachdem, wie es gestylt wird, kann das Muster heute hippiemäßig oder sehr konservativ wirken.

Anlässe für das dekorative Paisleymuster

Das bunte Muster eignet sich besonders für den Strandurlaub. Ob Strandtuch, Strandtasche oder Seidentuch, es macht dank seiner Farbenpracht gute Laune und ist so perfekt für den Sommer. Einen Bikini mit dem Hippiemuster könnt ihr toll unter einer weißen Tunika tragen.

Paisley ist ebenfalls bei Blusen, Kleidern und Tuniken sehr verbreitet: Ein Kleid mit dem farbenfrohen Muster könnt ihr zum Beispiel mit flachen Sandalen aus Bast kombinieren. Eine bunt gemusterte Bluse passt zu einem schlichten Hosenanzug und sorgt für mehr Lebendigkeit im Look.
Mit Tüchern wie Bandanas und Taschen im Tropfenmuster setzt ihr kleine Akzente und lockert einen sonst eher schlichten Look auf.

Dos:

  • Wertet euer Sommeroutfit mit einem Paisley-Piece auf und tragt einen Bikini, einen Pareo oder eine Tunika mit dem Muster.
  • Setzt bei eleganteren Anlässen Akzente mit einem Seidentuch im Paisleymuster.

Don’ts:

  • Verzichtet auf den Paisley-Allover-Look, da dieser schnell nach Schlafanzug aussieht.
  • Kombiniert keine anderen Muster dazu, weil dies zu schrill wirkt.
Vestino Blouson-Shirt Paisley
MSTRDS Bandana »dekorativ gemustert«, Nickituch 2tlg., Paisley Print
Boysen's Maxikleid, mit feinem Paisley-Print
MANGO Paisley-Bluse im Boho-Stil
LASCANA Maxikleid mit verstellbarem Ausschnitt
MANGO Hose mit Paisley-Muster
Codello Schal mit Paisleymuster
Next Etuikleid aus Leinengemisch
Cheer Maxirock, mit Paisley-Druck
Weitere Begriffe suchen

Wähle eine Kategorie und finde weitere Begriffe