Camouflage: gut getarnt und doch ein Hingucker

Fashion-Lexikon Camouflage: Grünes Muster mit braun

Was ist Camouflage?

Camouflage ist ein militärisches Tarnmuster, das mittlerweile auch in der Modewelt weit verbreitet und beliebt ist. Von Parkas über Hosen bis hin zu Schuhen und Accessoires: Camouflage ist mit seiner typisch grün-braunen Musterung modisch vielfältig einsetzbar und in den unterschiedlichsten Variationen zu finden.

Das zeichnet Camouflage aus

In der Fachsprache wird das Camouflagemuster auch als „Flecktarn“ bezeichnet: Charakteristisch sind unregelmäßige Flecken in gedeckten, erdigen Farben wie Grün und Braun oder Beige, die ursprünglich zur Tarnung in Kampfgebieten und bei der Jagd dienten. Heute sind weitere Farben wie Grau-, Rosa- oder Blautöne nicht untypisch.

Camouflage: von der Tarnkleidung zum Fashion-Statement

Was ursprünglich als Tarnmuster bei der Arbeitskleidung von Soldaten diente, wurde erstmals 1970 in der Modebranche in den Fokus gesetzt: Hippies demonstrierten in Militärparkas gegen den Vietnamkrieg und machten so auf das Muster aufmerksam. Daraufhin wurde Camouflage zum Modetrend, der saisonal bedingt immer wieder auftaucht und farblich immer wieder neu interpretiert wird. Neben Erdtönen kommen nun auch kräftigere Farben wie Pink oder Gelb zum Einsatz. Wegen seiner Nähe zum Militär ist Camouflage ein Muster, bei dem die Meinungen auseinander gehen.

So kombiniert ihr Camouflage

Zu eleganter Abendmode wird Camouflage eher selten getragen. Dennoch lassen sich edle Stoffe wie Spitze, Samt oder Seide sehr gut im Stilbruch mit Camouflage stylen, sodass es den feinen Kleidungsstücken mehr Lässigkeit verleiht. Kombiniert im Alltag Kleidungsstücke mit Tarnmustern zu Schwarz oder Weiß, sodass ihr einen Ruhepol zu dem Muster schafft. Das Gesamtbild wirkt außerdem stimmig, wenn eine Farbe aus dem Tarnmuster wie beispielsweise Oliv noch einmal aufgegriffen wird. Insbesondere Jacken und Parkas im Camouflagemuster pimpen eden schlichten Style. In Kombination mit Sneakern entsteht ein zwangloser Look für den Einkaufsbummel, mit High Heels und Blue Jeans habt ihr einen sexy Look für den Abend in eurer Lieblingsbar. Wenn ihr Camouflage nur in Maßen einsetzen möchtet, greift zu Accessoires wie Stoffrucksäcken oder Sneakern im Tarnmuster.

Dos:

  • Da Camouflage ein eher maskuliner Print ist, tragt filigranen Schmuck zu euren Outfits mit Tarnmuster, damit sie weicher wirken.
  • Pimpt ein simples Outfit aus schwarzer Bluse und Skinny Jeans mit einem Camouflageteil.

Don’ts:

  • Lasst die Finger von einer Komplett-Tarnung: Wenn ihr zu viele Camouflageteile kombiniert, sieht dies schnell nach Uniform aus.
  • Verzichtet auf weitere Muster, denn Camouflage verträgt sich mit den wenigsten.
Only Army Jacke
Please Jeans Boyfriend-Hose »P97U«, mit Galon-Streifen
Replay Schnürschuh, im Espadrille-Look
Superdry Hemdbluse »MILITARY AMBER SHIRT«, im Military Look
Only Parka »BECKY«, im Camouflage-Look
Picard Handtasche »Cosy 4455«
G-Star RAW Rundhalsshirt »Trozera«, mit Alloverdruck
Tom Tailor Denim 7/8-Hose »Nela Biker Ankle«
George Gina & Lucy Tagesrucksack »FREE FALL«, Tarnmuster
LTB Jogger Pants »ROSERIS«, im Military-Style
Herschel Dawson 172 Backpack Rucksack 48 cm
Weitere Begriffe suchen

Wähle eine Kategorie und finde weitere Begriffe