Cocktail: der Dresscode für edle Partys

Frau im Dresscode Cocktail trägt grünes Spitzenkleid zur Sommerparty

Was bedeutet der Cocktail-Dresscode?

Cocktail ist der ultimative Dresscode für elegante Partys. Mit einem Cocktail(-Kleid) seid ihr bestens gekleidet für feine After-Work-Events, den Besuch im Casino oder Nächte in edlen Bars. Für diesen Dresscode sind vor allem knielange Kleider, High Heels und stylishe Clutches bekannt.

Das perfekte Cocktail-Outfit finden

Besonders verbreitet ist bei diesem Dresscode das Cocktailkleid: Hierbei handelt es sich um ein etwa knielanges festliches Kleid. Fällt die Rocklänge sehr kurz aus, sollte der Ausschnitt als Ausgleich hochgeschlossen sein. Gleichzeitig Dekolleté und großzügig Bein zu zeigen, wäre auch für diesen Dresscode, der viel Freiraum für Individualität lässt, übertrieben. Tragt beim Cocktail-Dresscode unbedingt Accessoires: So gebt ihr vor allem schlichteren Kleidern wie dem kleinen Schwarzen einen festlicheren Look. Zum Cocktailkleid wählt ihr eine schmale Clutch oder eine stylishe Minibag, kombiniert es mit High Heels, und fertig ist ein gelungenes Cocktail-Outfit.

Falls ihr kein Kleid anziehen möchtet, könnt ihr einen Hosenanzug aus fließendem Material, gern auch mit Muster, tragen und diesen mit einem seidigen Spitzentop kombinieren. Wählt ihr einen knielangen unifarbenen Rock, kombiniert dazu eine gemusterte, gerüschte oder mit Pailletten besetzte Bluse. So wirkt euer Outfit nicht zu formell, sondern elegant und freizeittauglich zugleich. Auf zu legere Kleidungsstücke wie Jeans-Overalls oder lässige Latzhosen solltet ihr beim Dresscode Cocktail verzichten.

Cocktail – woher kommt der Dresscode?

Wie der Name verrät, ist der Dresscode Cocktail überall dort angebracht, wo Drinks in edlem Rahmen ausgeschenkt werden, also eher bei festlichen Veranstaltungen in der Freizeit als im Büro. Der Dresscode kommt ursprünglich aus Amerika, wo er die Kleiderordnung für edle Cocktailpartys und Dinner-Veranstaltungen vorgibt. Wichtig war bei diesem Dresscode schon immer, sich individuell, aber edel und nicht zu leger oder aufreizend zu stylen. Heute wird die Kleiderordnung recht frei interpretiert und so kann ein Cocktailkleid auch zu einem seriösen Dinner getragen werden.

Dos:

  • Stylt EIN auffälliges Statement-Schmuckstück zu einem unifarbenen Cocktailkleid.
  • Stimmt Clutch und High Heels farblich aufeinander ab.
  • Kombiniert gemusterte Blusen zu unifarbenen Kostümen und Anzügen.

Don’ts:

  • Zeigt nicht Dekolleté und zu viel Bein gleichzeitig.
  • Tragt keine langen Abendkleider, da dies etwas zu edel wirkt und nicht dem Dresscode Cocktail entspricht.
  • Verzichtet auf Overalls im Used-Look oder aus Jeansstoff.
Weitere Begriffe suchen

Wähle eine Kategorie und finde weitere Begriffe